Schauspieler/in

Wolfgang Büttner

* 01.06.1912 - Rostock
† 18.11.1990 Gauting-Stockdorf bei München

Über Wolfgang Büttner

Wolfgang Büttner

Wolfgang Büttner (* 1. Juni 1912 in Rostock; † 18. November 1990 in Gauting-Stockdorf) war ein deutscher Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher.

Biografie

Der Sohn eines Arztes studierte nach dem Abitur ab 1930 in Rostock[1] und Göttingen zunächst einige Semester Germanistik, Theaterwissenschaft, Romanistik und Anglistik. Doch schon sehr bald erkannte er seine Vorliebe für die Schauspielerei und gab das Studium auf. Er ging zu Max Reinhardt an die Schauspielschule des Deutschen Theaters in Berlin. Nach Abschluss des Examens erhielt er 1934 sein erstes Engagement bei Agnes Straub. Über das Altonaer Stadttheater kam er 1937 ans Theater in Frankfurt am Main.

Sein Beruf bewahrte ihn lange Zeit vor einer Einberufung zur Wehrmacht. Im letzten Kriegsjahr 1944 wurde er doch noch einberufen. Er überlebte den Krieg in französischer Gefangenschaft, aus der er 1946 heimkehrte. Er nahm sogleich wieder seine Tätigkeit als Theaterschauspieler auf. Büttner ging nach München und wurde Ende der 1940er Jahre Mitglied des Bayerischen Staatsschauspiels. 1960 verließ er das Haus im Streit, nach Unstimmigkeiten mit dem damaligen Intendanten Helmut Henrichs. In den Folgejahren gab er zahlreiche Theatergastspiele an vielen großen deutschen Bühnen.

1950 begann seine Karriere als Filmschauspieler mit dem Spielfilm Kronjuwelen. Nur relativ kurz an der Front gewesen, besetzte man ihn danach, vorwiegend in den 1950er und 1960er Jahren, ähnlich wie seinen Kollegen Wolfgang Preiss, bevorzugt auch für „militärische Rollen“. Beide traten 1955 gemeinsam unter der Regie von Falk Harnack in dem Spielfilm Der 20. Juli, der auf das gescheiterte Attentat gegen Adolf Hitler im Sommer 1944 Bezug nimmt, in den Hauptrollen auf.

Auch das deutsche Fernsehen wurde sehr bald auf den charismatischen Schauspieler mit der markanten Stimme aufmerksam, für das er ab Ende der 1950er Jahre, neben dem Theater, dann vorwiegend arbeitete. 1959 spielte er zusammen mit Heinz Weiss und Hans Epskamp in der Umgelter-Verfilmung des Romans So weit die Füße tragen den Lagerarzt Dr. Heinz Stauffer, und ein Jahr darauf, ebenfalls bei Fritz Umgelter, u.a. neben Utz Richter, Hans Pössenbacher und Anneli Granget, den General Freiherr von Hach und zu Malserhaiden in Am grünen Strand der Spree. Beide Produktionen waren Straßenfeger des damals jungen deutschen Fernsehens und trugen sehr zu Büttners Popularität bei.

Neben vielen Haupt- und Nebenrollen in Fernsehspielen und Theaterverfilmungen spielte er häufig auch Gastrollen in bekannten Fernsehserien. In der Science-Fiction-Serie Raumpatrouille war er in der Folge Die Raumfalle als auf die Strafkolonie Mura verbannter Wissenschaftler Tourenne zu sehen, der versucht, mit der Orion VIII zu den „Frogs“ zu entkommen.

Der vielseitige Mime war daneben häufig als Synchronsprecher tätig. Unter vielen anderen lieh er seine Stimme Edward G. Robinson (Die Nacht hat tausend Augen), Donald Pleasence (Man lebt nur zweimal, Gesprengte Ketten), Cyril Cusack (Der Spion, der aus der Kälte kam), John Gielgud (Becket) und Laurence Olivier (Peter der Große). Auch in zahlreichen Hörspielen konnte man die Faszination seiner Stimme erleben.

Büttner war mit der Schauspielerin Eleonore Noelle (1924–2004) verheiratet. Sie hatten zwei Kinder. Der Sohn verstarb im Juni 1971 infolge eines Bahnunfalls.

Die Grabstätte von Wolfgang Büttner befindet sich auf dem Friedhof in Aising (Gemeinde Rosenheim)[2].

Filmografie (Auswahl)

  • 1950: Kronjuwelen
  • 1951: Das ewige Spiel
  • 1952: Der große Zapfenstreich
  • 1954: The Black Forest (Der dunkle Wald) – TV
  • 1954: Eight Witnesses (Die acht Zeugen) – TV
  • 1955: Der dunkle Stern
  • 1955: Der 20. Juli
  • 1956: Teufel in Seide
  • 1956: Ein Herz schlägt für Erika
  • 1958: Hunde, wollt ihr ewig leben
  • 1958: Alle Sünden dieser Erde
  • 1958: Taiga (Sennewald)
  • 1958: Worüber man nicht spricht – Frauenarzt Dr. Brand greift ein
  • 1959: So weit die Füße tragen – TV-Mehrteiler
  • 1959: Die Wahrheit über Rosemarie – Glanz und Elend einer Verlorenen
  • 1960: Endstation Rote Laterne (alternativer Titel: Blonde Mädchen für Havanna)
  • 1960: Am grünen Strand der Spree 2. Teil: Der General – TV-Mehrteiler
  • 1960: Der Schlagbaum – TV
  • 1960: Soldatensender Calais
  • 1961: Das Bildnis des Dorian Gray – TV
  • 1961: Ruf zur Leidenschaft – TV
  • 1961: Schwarzer Kies
  • 1962: Das Leben des Galilei – TV
  • 1962: Das Rätsel der roten Orchidee – Edgar-Wallace-Film
  • 1962: Das Abschiedsgeschenk – TV
  • 1962: Nur eine Karaffe – TV
  • 1962: Der längste Tag
  • 1963: Stalingrad – TV
  • 1963: Dantons Tod – TV
  • 1963: Das Abschiedsgeschenk – TV
  • 1963: Die Abrechnung – TV
  • 1964: Nebelmörder
  • 1964: Und nicht mehr Jessica – TV
  • 1965: Paris muss brennen - Die Rettung der französischen Hauptstadt durch den General von Choltitz – TV
  • 1966: Der letzte Raum – TV
  • 1966: Der Fall Jeanne d'Arc – TV
  • 1966: Raumpatrouille Teil VI: Die Raumfalle – Fernsehserie
  • 1967: Liebe für Liebe
  • 1967: Der sanfte Lauf
  • 1967: Die fünfte Kolonne – Fernsehserie, Folge: Der Fall Schurzheim
  • 1967: Das Kriminalmuseum – Fernsehserie, Folge: Kaliber 9
  • 1967: Philadelphia, ich bin da – TV
  • 1967: Gottes zweite Garnitur – TV
  • 1968: Claus Graf von Stauffenberg – TV
  • 1969: Der Kampf um den Reigen – TV
  • 1969: Die Hupe – Eine Schülerzeitung – Fernsehserie
  • 1969: Goya – TV
  • 1969: Das Rätsel von Piskov – TV
  • 1970: Ferdinand Graf von Zeppelin – Stunde der Entscheidung – TV
  • 1970: Tod nach Mitternacht – TV
  • 1970: Recht oder Unrecht – TV
  • 1971: Die Deutschstunde – TV
  • 1971: Der Kommissar – Fernsehserie, Folge: Der Tod des Herrn Kurusch (Herr Kurusch)
  • 1972: Alarm – Fernsehserie
  • 1972: Ende einer Dienstfahrt – TV
  • 1973: Der rote Schal – TV
  • 1973: Die Powenzbande – Fernsehserie
  • 1973: Einfach davonsegeln – TV
  • 1974: Karl May
  • 1975: Rufzeichen Fernsehserie
  • 1975: Der Anwalt – Fernsehserie
  • 1975: Memento mori – TV
  • 1975: Ein deutsches Attentat – TV
  • 1975: Der Strick um den Hals – Dreiteiliger Fernsehfilm
  • 1976: Seniorenschweiz – TV
  • 1976: Derrick – Fernsehserie, Folge: Tod des Trompeters (Herr Sorek)
  • 1977: Eurydike oder das Mädchen von Nirgendwo – TV
  • 1977: Zeit der Empfindsamkeit – TV
  • 1978: Gesche Gottfried – TV
  • 1978: Der Geist der Mirabelle, Geschichten von Bollerup – TV
  • 1978: Marja – TV
  • 1979: Der Wald – TV
  • 1979: Michael Kolhaas
  • 1979: Steiner – Das Eiserne Kreuz - 2. Teil
  • 1979: Derrick – Fernsehserie, Folge: Ein unheimliches Haus
  • 1979: Richard Strauss – kein Heldenleben – TV
  • 1981: Der Richter – TV
  • 1981: Die Knapp-Familie – Fernsehserie
  • 1981: Tatort – Fernsehserie, Folge: Usambaraveilchen
  • 1982: Die Pfauen – TV
  • 1983: Hanna von Acht bis Acht
  • 1985: Gespenstergeschichten – Fernsehserie
  • 1985: Die Schwarzwaldklinik – Fernsehserie, Folge: Sterbehilfe
  • 1987: Tot oder lebendig – TV

Hörspiele (Auswahl)

  • 1959: Paul Temple und der Conrad-Fall - (einziges Paul-Temple-Hörspiel des BR) - Regie: Willy Purucker
  • 1961: Georges Simenon: Maigret und seine Skrupel. Bearbeitung: Gert Westphal. Regie: Heinz-Günter Stamm, BR 1961. Der Audio Verlag 2005. ISBN 978-3898133906.
  • 1963: Die Übungspatrone - Regie: Fritz Schröder-Jahn
  • 1980: Die unendliche Geschichte, dreiteilig, vom Karussell-Verlag (Rolle: Der Alte vom Wandernden Berge)
  • 1983: Harlekin muss sterben - HR/NDR/RIAS/SR
  • 1984: Momo (Philips-Dreiteiler nach Michael Ende, mit Irina Wanka) (Rolle: Meister Hora)

Einzelnachweise

  1. Siehe dazu die Erstimmatrikulation von 1930 im Rostocker Matrikelportal. Eine zweite Immatrikulation in Rostock erfolgte im Wintersemester 1931/32.
  2. Berühmte Verstorbene (Liste) (PDF; 62 kB) auf Taxi-München-Online.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 04:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Traktorist82, Janericloebe, Kegeltisch, Laibwächter, Jbergner, Zen und die Kunst, Lukas²³, Josy24, Pirulinmäuschen, Patosch, Xqbot, GT1976, Don Magnifico, Randolph33, Si! SWamP, Crazy1880, APPERbot, NatureKnowsBest, Paulae, Dancer, Hannibal21, Hotcha2, FredericII, GiordanoBruno, Furukama, Wellano18143, Kolja21, Jfmamjjasond, Ben Nevis, Carlo Cravallo, Konrad Lackerbeck, Rybak, USt, Nante85, Chigliak, Wkrautter, Logograph, Media lib, César, Darev, N3MO, ManfredK, Flibbertigibbet, Asdert, Aristeides, Forrester. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Wolfgang Büttner hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Wilhelm Semmelroth
Der Strick um den Hals Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Erika Pluhar, Dieter Borsche, Ralf Schermuly, Antje Weisgerber, Karl-Maria Schley, Heinz Moog, Silvia Reize, Siegfried Lowitz, Gerd Baltus, Konrad Georg, Edward Rothe, Wolfgang Büttner, Wolfgang Unterzaucher, Walter Jokisch, Willy Lindberg, Hans-Georg Panczak, Heinz Schacht
FSK 6
Regie: Hans-Jürgen Syberberg
Karl May Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Helmut Käutner, Käthe Gold, Kristina Söderbaum, Rudolf Fernau, Attila Hörbiger, Lil Dagover, Mady Rahl, Willy Trenk-Trebitsch, Rudolf Prack, Rainer von Artenfels, Leon Askin, Peter Chatel, Alexander Golling, Harry Hardt, Wolfgang Büttner, André Heller, Rudolf Lenz
FSK 6
Regie: Peter Beauvais
Die Deutschstunde Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Wolfgang Büttner, Arno Assmann, Andreas Poliza, Jens Weisser, Irmgard Först, Edda Seippel, Jörg Marquardt, Joeka Paris, Erland Erlandsen, Petra Redinger, Lisa Helwig, Heinz Ulrich, Antje Hagen, Ferdy Mayne, Gustav Burmester
Drama FSK 16
Regie: Haro Senft
Der sanfte Lauf Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Bruno Ganz, Verena Buss, Wolfgang Büttner, Lia Eibenschütz, Nina Divíšková, Hans Putz, Dany Mann, Jan Kačer, Vladimír Hlavatý, Peter Höfer, Rolf Ederer, Lutz Hochstraate, Ralf Gregan
FSK 16
Regie: Eugen York
Nebelmörder Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Hansjörg Felmy, Ingmar Zeisberg, Elke Arendt, Ralph Persson, Wolfgang Völz, Wolfgang Büttner, Alfred Balthoff, Karl Georg Saebisch, Berta Drews, Marlene Warrlich, Hilde Sessak, Isabelle Stumpf, Elfriede Rückert, Addi Adametz, Lutz Hochstrate, Jürgen Janza, Wolfgang Jansen
Der längste Tag
FSK 12
Regie: Darryl F. Zanuck, Bernhard Wicki, Andrew Marton, Ken Annakin
Der längste Tag Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Eddie Albert, Paul Anka, Arletty, Jean-Louis Barrault, Richard Beymer, Hans Christian Blech, Bourvil, Richard Burton, Wolfgang Büttner, Red Buttons, Pauline Carton, Sean Connery, Irina Demick, Fabian, Henry Fonda, Gert Fröbe, Paul Hartmann
FSK 16
Regie: Helmuth Ashley
Das Rätsel der roten Orchidee Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Christopher Lee, Adrian Hoven, Marisa Mell, Pinkas Braun, Christiane Nielsen, Eric Pohlmann, Klaus Kinski, Eddi Arent, Fritz Rasp, Wolfgang Büttner, Herbert A. E. Böhme, Günter Jerschke, Sigrid von Richthofen, Hans Paetsch, Edgar Wenzel, Hans Zesch-Ballot, Friedrich Georg Beckhaus
FSK 16
Regie: Helmut Käutner
Schwarzer Kies Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Helmut Wildt, Ingmar Zeisberg, Hans Cossy, Wolfgang Büttner, Anita Höfer, Heinrich Trimbur, Peter Nestler, Edeltraud Elsner, Else Knott, Guy Gehrke, Ilse Pagé, O. A. Buck, Carl Luley, Max Buchsbaum, Gisela Fischer, Ursula Gütschow, Erich Buschardt
FSK 12
Regie: Fritz Umgelter
So weit die Füße tragen Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Heinz Weiss, Wolfgang Büttner, Hans Epskamp, Edgar Mandel, Harro Rivière, Harry Engel, Ferdinand Anton, Elfriede Beutner-Schels, Robert Bürkner, Hans E. Schons, Willy Leyrer, Alois Kuttin, Hubert Mann, Nikita Uljaschkyn, Karl Winter, Klaus Bauer, Georg Hartmann
Teufel in Seide
FSK 16
Regie: Rolf Hansen
Teufel in Seide Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Lilli Palmer, Curd Jürgens, Winnie Markus, Adelheid Seeck, Hans Nielsen, Wolfgang Büttner, Hilde Körber, Paul Bildt, Helmut Rudolph, Robert Meyn, Otto Graf, Wolf Martini, Else Ehser, Paul Bösiger
FSK 12
Regie: Falk Harnack
Der 20. Juli Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Wolfgang Preiss, Annemarie Düringer, Robert Freitag, Fritz Tillmann, Werner Hinz, Paul Esser, Wolfgang Büttner, Hans Zesch-Ballot, Karl Klüsner, Herbert Wilk, Ernst Lothar, Heinz Giese, Paul Bildt, Maximilian Schell, Erich Schellow, Ernst Stahl-Nachbaur, Georg Gütlich
FSK 16
Regie: Georg Hurdalek
Der große Zapfenstreich Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Johanna Matz, Jan Hendriks, Friedrich Domin, Paul Hartmann, O. E. Hasse, Harry Meyen, Max Eckard, Maria Wimmer, Rudolf Fernau, Annette Carell, Wolfgang Büttner, Franz Muxeneder, Herbert Hübner

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!