Schauspieler/in

Wolfgang Brunecker

* 10.12.1914 - Zwickau
† 26.06.1992 Berlin

Über Wolfgang Brunecker

Wolfgang Brunecker

Wolfgang Brunecker (* 10. Dezember 1914 in Zwickau, Sachsen; † 26. Juni 1992 in Berlin; eigentlich Wolfgang Waßer) war ein deutscher Schauspieler und Hörspielregisseur.

Leben

Wolfgang Waßer, so der eigentliche Name des Künstlers, studierte zunächst Theaterwissenschaften in Leipzig, nahm anschließend von 1938 bis 1940 Schauspielunterricht in München und debütierte 1940 an einer Bühne in Freiberg als Schauspieler. Während des Zweiten Weltkriegs geriet er als Soldat der Wehrmacht in französische Kriegsgefangenschaft, startete aber bereits 1946 wieder seine Bühnentätigkeit an Spielstätten in Tübingen und Karlsruhe. Dann siedelte er in die DDR über. Von 1951 bis 1952 wurde er vom Deutschen Nationaltheater in Weimar und anschließend bis 1954 vom Deutschen Theater in Berlin engagiert. Nach einer Berufung zum Oberspielleiter an den Theatern von Cottbus und Plauen folgte 1956 eine Anstellung beim Rundfunk der DDR, wo er bis zu seiner Pensionierung 1980 als Schauspieler, Hörspielregisseur und Sprecher arbeitete.

Abseits seiner Arbeit für das Theater und den Funk wirkte Brunecker seit den 1950er-Jahren auch in DEFA-Spielfilmen sowie DFF-Fernsehproduktionen als Charakterdarsteller mit, wie beispielsweise 1958 in Das Lied der Matrosen, 1962 als Gouverneur Lightwell in dem Fernsehfilm Mord in Gateway und 1965 in Solange Leben in mir ist.

Wolfgang Brunecker war mit der Schauspielerin Brigitte Waßer verheiratet.

Filmografie (Auswahl)

  • 1954: Ernst Thälmann – Sohn seiner Klasse
  • 1954: Stärker als die Nacht
  • 1954: Der Fall Dr. Wagner
  • 1958: Das Lied der Matrosen
  • 1962: Das grüne Ungeheuer (TV-Mehrteiler)
  • 1962: Mord in Gateway (TV)
  • 1963: Es geht nicht ohne Liebe (TV)
  • 1965: Solange Leben in mir ist
  • 1966: Flucht ins Schweigen
  • 1970: Jeder stirbt für sich allein (TV)
  • 1972: Trotz alledem!
  • 1972: Polizeiruf 110: Minuten zu spät (TV-Reihe)
  • 1973: Wolz - Leben und Verklärung eines deutschen Anarchisten (DEFA - Regie: Günter Reisch)
  • 1975: Das bucklige Pferdchen (Zeichentrickfilm)
  • 1976: Die Regentrude (TV)
  • 1978: Polizeiruf 110: Holzwege (TV-Reihe)
  • 1979: Herbstzeit (TV)
  • 1986: Polizeiruf 110: Gier (TV-Reihe)
  • 1982: Pardon, die Leiche bin ich (TV)
  • 1989: Grüne Hochzeit

Weblinks

  • Biografie bei DEFA-Sternstunden (mit Foto)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 15. März 2013, 13:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Berlinspaziergang, Invisigoth67, PDD, Pessottino, Paulae, Miebner, USt, ADwarf, Seeteufel, Kolja21. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Wolfgang Brunecker hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Manfred Mosblech
Herbstzeit Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Erwin Geschonneck, Gerhard Bienert, Angelika Waller, Günter Wolf, Peter Borgelt, Sigrid Göhler, Marga Legal, Ellen Rappus, Eva Schäfer, Günter Schubert, Fred Mahr, Werner Kamenik, Hans-Joachim Leschnitz, Rolf Staude, Wolfgang Brunecker, Joachim Pape, Otto Erich Edenharter
Kinder-/Jugendfilm
Regie: Ursula Schmanger
Die Regentrude Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Cox Habbema, Brigitte Heinrich, Ingolf Gorges, Fred Delmare, Helga Göring, Gerd Ehlers, Hans-Joachim Hanisch, Gudrun Jaster, Wolfgang Brunecker
FSK 12
Regie: Günter Reisch
Trotz alledem! Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Horst Schulze, Ludmila Kasjanowa, Ute Illmann, Lutz Fremde, Albert Hetterle, Erika Dunkelmann, Jutta Hoffmann, Burkhard Mann, Olaf Landsberg, Zofia Mrozowska, Erich Mirek, Siegfried Weiß, Michail Uljanow, Manfred Zetzsche, Ulrich Anschütz, Horst-Tanu Margraf, Albert Garbe
Biographie FSK 12
Regie: Günter Reisch
Solange Leben in mir ist Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Horst Schulze, Ludmila Kasjanowa, Rita Krips, Michail Uljanow, Albert Hetterle, Erika Dunkelmann, Jutta Hoffmann, Stefan Lisewski, Albert Garbe, Fred Delmare, Wolfgang Ostberg, Hans Hardt-Hardtloff, Mathilde Danegger, Horst-Tanu Margraf, Zofia Rysiówna, Erich Mirek, Siegfried Weiß

Regie: Rudi Kurz
Es geht nicht ohne Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Christel Bodenstein, Wilhelm Koch-Hooge, Ezard Haußmann, Karl Zugowski, Katharina Lind, Reinhard Michalke, Bärbel Bolle, Ilse Bendin, Margret Allner, Evelyn Cron, Jutta Wachowiak, Klaus Gehrke, Peter Pollatschek, Elfriede Florin, Werner Wieland, Hans Maikowski, Horst Gill, Wolfgang Brunecker

Regie: Rudi Kurz
Das grüne Ungeheuer Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Jürgen Frohriep, Kati Székely, Wolfgang Brunecker, Werner Dissel, Gerd Biewer, Günter Sonnenberg, Erik S. Klein, Ivan Malré, Fred Düren, Gerd Ehlers, Peter Thomas, Wilhelm Koch-Hooge, Gerhard Rachold, Willi Neuenhahn, Karl Heinz Oppel, Fred Kötteritzsch, Joachim Tomaschewsky
Das Lied der Matrosen
FSK 12
Regie: Günter Reisch, Kurt Maetzig
Das Lied der Matrosen Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Günther Simon, Raimund Schelcher, Ulrich Thein, Friedrich Wilhelm Will, Horst Kube, Hilmar Thate, Wolfgang Langhoff, Ekkehard Schall, Jochen Thomas, Stefan Lisewski, Rita Gödikmeier, Wladimir Guljajew, Hans Finohr, Elfriede Née, Wolf Beneckendorff, Adolf Peter Hoffmann, Wolfgang Brunecker
Kriegsfilm FSK 6
Regie: Slátan Dudow
Stärker als die Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Wilhelm Koch-Hooge, Helga Göring, Kurt Oligmüller, Rita Gödikmeier, Harald Halgardt, Helmut Schreiber, Peter Priemer, Manfred Borges, Hans Wehrl, Erika Dunkelmann, Aribert Grimmer, Heinz Hinze, Gertrud Brendler, Johannes Arpe, Adolf Peter Hoffmann, Theo Shall, Hansjoachim Büttner, Wolfgang Brunecker

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!