Schauspieler/in

Wendell Corey

* 20.03.1914 - Dracut, Massachusetts
† 08.11.1968 Woodland Hills, Kalifornien

Über Wendell Corey

Wendell Corey

Wendell Reid Corey (* 20. März 1914 in Dracut, Massachusetts; † 8. November 1968 in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Politiker.

Biografie

Er war der Sohn des US-Schauspielers Milton Rothwell Corey und Julia Etta McKenney. Seinen Schulabschluss machte er in Springfield. Zunächst begann er seine Karriere auf der Theaterbühne, wo er Ende der 1930er-Jahre seine spätere Ehefrau Alice Wiley traf. Mit ihr hatte er vier gemeinsame Kinder - Jonathan, Jennifer, Bonnie Alice und Robin. Am 8. November 1968 verstarb Wendell Corey überraschend im Alter von 54 Jahren an Leberzirrhose; der jahrelange Alkoholismus forderte seinen Tribut. Er wurde in Washington (Massachusetts) beigesetzt.

Werdegang

Sein Broadway-Debüt gab er 1942 (Comes The Revelation). Nach mehreren Nebenrollen und dem ersten Theatererfolg in einer Hauptrolle (Dream Girl 1945) wurde er vom Produzenten Hal B. Wallis für Hollywood entdeckt. Er unterzeichnete einen Vertrag bei Paramount Pictures.

Sein Filmdebüt 1947 als Gangster in Desert Fury wurde sogleich ein US-Erfolg. Während seiner kurzen Filmkarriere spielte er an der Seite von Barbara Stanwyck, Burt Lancaster, Janet Leigh, Joan Crawford, James Stewart, Montgomery Clift, Jack Palance, Stewart Granger, Grace Kelly, Joseph Cotten, Elvis Presley und Katharine Hepburn. Wendell Corey war von 1961 bis 1963 Präsident der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (Oscar) und war gleichzeitig Mitglied der Screen Actors Guild.

Politik

Corey engagierte sich seit 1956 auch in der Politik und wurde 1965 als Republikaner in den Stadtrat von Santa Monica gewählt. 1966 bewarb er sich um einen Sitz im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, doch er verlor bereits die Vorwahl seiner Partei, so dass er bis zu seinem frühen Ableben im Stadtrat verblieb.

Filmografie (Auswahl)

  • 1947: Desert Fury – Liebe gewinnt (Desert Fury)
  • 1948: Vierzehn Jahre Sing-Sing (I Walk Alone)
  • 1948: Die Gezeichneten (The Search)
  • 1948: Der Menschenfresser von Kumaon (Man-Eater of Kumaon)
  • 1948: Du lebst noch 105 Minuten (Sorry, Wrong Number)
  • 1949: Frau in Notwehr (The Accused)
  • 1949: Hoher Einsatz (Any Number Can Play)
  • 1949: Die Dame und der Vagabund // Die Urlaubs-Affäre (Holiday Affair)
  • 1950: Die Lügnerin (Harriet Craig)
  • 1950: Strafsache Thelma Jordon (The File on Thelma Jordon)
  • 1950: Die Farm der Besessenen (The Furies)
  • 1950: Mein Glück in deine Hände (No Sad Songs for Me)
  • 1951: In Rache vereint (The Great Missouri Raid)
  • 1951: Hübsch, jung und verliebt // Reich, jung und hübsch (Rich, Young and Pretty)
  • 1951: Höllenreiter der Nacht (The Wild Blue Yonder)
  • 1952: Stärker als Ketten (Carbine Williams)
  • 1952: Gefährten des Grauens // Im wilden Norden (The Wild North)
  • 1953: Weiße Herrin auf Jamaica (Jamaica Run)
  • 1953: Anna von Singapur (Laughing Anne)
  • 1954: Razzia im Chinesenviertel (Hells Half Acre)''
  • 1954: Das Fenster zum Hof (Rear Window)
  • 1955: Hollywood-Story (The Big Knife)
  • 1956: Anklage: Hochverrat (The Rack)
  • 1956: Ein Fetzen Leben (The Bold and the Brave)
  • 1956: Blutige Hände (The Killer Is Loose)
  • 1956: Der Regenmacher (The Rainmaker)
  • 1957: Gold aus heißer Kehle (Loving You)
  • 1958: Das Herz eines Indianers (The Light in the Forest)
  • 1958: Alfred Hitchcock präsentiert (Alfred Hitchcock Presents)
  • 1959: Ein Schuß und 50 Tote (Alias Jesse James)
  • 1964: Goldfieber (Blood on the Arrow)
  • 1965: Geächtet (Branded)
  • 1966: Im Auftrag von H.A.R.M. (Agent for H.A.R.M.)
  • 1966: Cyborg 2087
  • 1966: Das Kabinett der blutigen Hände (Picture Mommy Dead)
  • 1966: Wyoming-Bravados (Waco)
  • 1966: Das Steinzeitsyndroms (Women of the Prehistoric Planet)
  • 1967: Der Blutige Westen (Red Tomahawk)
  • 1968: Shadok (Buckskin)
  • 1968: Astro-Zombies – Roboter des Grauens (The Astro-Zombies)

Auszeichnungen

  • Stern auf dem Hollywood Walk of Fame (bei 6328 Hollywood Boulevard)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 15:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Louis Wu, APPER, Critican.kane, SGJürgen, Justy, HS13, Paulae, BlueCücü, Knowinecki, WerstenerJung, HennyGay, Scooter, Rybak, Saint-Simon, Umikas12, Johnny T, Matthiasb, Peter200, ADwarf, Zimpuni, USt, William-Matthew. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Wendell Corey hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Horrorfilm FSK 16
Regie: Ted V. Mikels
Astro-Zombies – Roboter des Grauens Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Wendell Corey, John Carradine, Tura Satana, Tom Pace, Joan Patrick, Rafael Campos

Regie: Franklin Adreon
Cyborg 2087 Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Michael Rennie, Karen Steele, Warren Stevens, Eduard Franz, Wendell Corey, Harry Carey junior, Dale Van Sickel, Troy Melton, John Beck
FSK 16
Regie: Bert I. Gordon
Das Kabinett der blutigen Hände Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Don Ameche, Martha Hyer, Susan Gordon, Zsa Zsa Gabor, Maxwell Reed, Wendell Corey, Signe Hasso, Anna Lee
FSK 12
Regie: Sidney Salkow
Goldfieber Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Dale Robertson, Martha Hyer, Wendell Corey, Dandy Curran, Paul Mantee, Robert Carricart, Ted de Corsia, Elisha Cook, John Matthews, Tom Reese
FSK 6
Regie: Norman Z. McLeod
Ein Schuss und 50 Tote Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Bob Hope, Rhonda Fleming, Wendell Corey, Gloria Talbott, Jim Davis, Will Wright, Mary Young
Musikfilm FSK 12
Regie: Hal Kanter
Gold aus heißer Kehle Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Elvis Presley, Lizabeth Scott, Wendell Corey, James Gleason, Ralph Dumke, Paul Smith, Kenneth Becker, Jana Lund, Dolores Hart
FSK 12
Regie: Lewis R. Foster
Ein Fetzen Leben Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Wendell Corey, Mickey Rooney, Don Taylor, Nicole Maurey, John Smith, Ralph Votrian
FSK 12
Regie: Joseph Anthony
Der Regenmacher Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Burt Lancaster, Katharine Hepburn, Wendell Corey, Lloyd Bridges, Earl Holliman, Cameron Prud'Homme
Das Fenster zum Hof
Thriller FSK 12
Regie: Alfred Hitchcock
Das Fenster zum Hof Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: James Stewart, Grace Kelly, Wendell Corey, Thelma Ritter, Raymond Burr, Judith Evelyn, Georgine Darcy, Ross Bagdasarian, Sara Berner, Frank Cady, Jesslyn Fax, Rand Harper, Havis Davenport, Harry Landers, Irene Winston, Ralph Smiley
FSK 12
Regie: Rudolph Maté
Mein Glück in deine Hände Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Margaret Sullavan, Wendell Corey, Viveca Lindfors, Natalie Wood, John McIntire, Richard Quine, Ann Doran, Jeanette Nolan
FSK 16
Regie: Robert Siodmak
Strafsache Thelma Jordon Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Barbara Stanwyck, Wendell Corey, Paul Kelly, Joan Tetzel, Stanley Ridges, Richard Rober, Minor Watson, Gertrude Hoffman, Basil Ruysdael
Drama
Regie: Vincent Sherman
Die Lügnerin Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Wendell Corey, Lucile Watson
Du lebst noch 105 Minuten
Drama FSK 16
Regie: Anatole Litvak
Du lebst noch 105 Minuten Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Barbara Stanwyck, Burt Lancaster, Ann Richards, Harold Varmilyea, Wendell Corey, Ed Begley, William Conrad, Leif Erickson, Jimmy Hunt, Dorothy Neumann, John Bromfield, Cliff Clark
Die Gezeichneten
FSK 12
Regie: Fred Zinnemann
Die Gezeichneten Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Montgomery Clift, Aline MacMahon, Jarmila Novotna, Ivan Jandl, Wendell Corey
FSK 16
Regie: Byron Haskin
Vierzehn Jahre Sing-Sing Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Burt Lancaster, Lizabeth Scott, Kirk Douglas, Wendell Corey, Kristine Miller, Marc Lawrence, George Rigaud, Mike Mazurki, Mickey Knox

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!