Schauspieler/in

Vivi Bach

* 03.09.1939 - Kopenhagen

Über Vivi Bach

Vivi Bach

Vivi Bach (* 3. September 1939 in Kopenhagen; eigentlich: Vivi Bak, auch: Vivienne Bach) ist eine dänische Sängerin, Schauspielerin, Fernsehmoderatorin und Schriftstellerin.

Leben

Schon als Kind begeisterte sich die Bäckerstochter für Singen und Tanzen – so trat sie als Gymnasiastin in einem Jazzkeller auf. Nach der Schule begann Bach eine Ausbildung zur Maskenbildnerin, brach diese aber ab und nahm Gesangs- und Schauspielunterricht. Eine erste Tournee als Sängerin einer Band folgte. In Kopenhagen wurde sie für kleinere Theaterrollen engagiert, die in der Presse positiv aufgenommen wurden.

1956 erhielt Bach ihre erste Filmrolle, der bald weitere folgten. Auch der deutsche Film wurde auf die junge Dänin aufmerksam; zusammen mit Hans-Joachim Kulenkampff trat sie 1959 erstmals in einem deutschen Film auf. Es folgten vor allem leichte Musikfilme, in denen sie an der Seite von Peter Alexander, Rex Gildo, Bill Ramsey, Fred Bertelmann oder Gus Backus spielte. Sie spielte auch in einigen internationalen Filmen, wie dem italienischen Western Die letzten Zwei vom Rio Bravo (Le Pistole non discutono, 1964) mit.

Bachs deutsche Gesangskarriere begann 1960 mit einem Duett mit Rex Gildo – im selben Jahr wechselte sie jedoch zu Philips, wo mit ihr bis 1964 elf Platten veröffentlicht wurden. Am erfolgreichsten wurde erneut ein Duett (die deutsche Version des US-Hits „Hey Paula“ wurde mit Gerhard Wendland zu „Hey Vivi – hey Gerhard“). Es wurde Bachs einziger Titel, der sich in der deutschen Hitparade platzieren konnte. Auch der Wechsel der Plattenfirma 1965 zu Ariola brachte keine Charterfolge.

Ein völliger Misserfolg wurde der Versuch, eine eigene Filmfirma zu gründen. Bach produzierte den Krimi Das Geheimnis der roten Quaste, der zum Flop wurde. Das Positive an diesem Unternehmen war das Zusammentreffen mit Schauspieler Dietmar Schönherr, den sie im Jahr 1965 heiratete. Mit ihm drehte sie anschließend noch zwei Filme: Ein Ferienbett mit 100 PS und Blonde Fracht für Sansibar. In erster Ehe war Bach mit dem Wiener Heinz Sebeck verheiratet.

Auch in der TV-Folge Kampf um die Sonne der Science-Fiction-Serie Raumpatrouille war sie an der Seite Schönherrs zu sehen. Gemeinsam mit Schönherr begann für sie auch eine neue Karriere als Fernsehmoderatorin. Mit den Fernsehserien Gala-Abend der Schallplatte und 24 Folgen der Spielshow Wünsch Dir was wurde die „dänische Bardot“ zum Fernsehliebling Deutschlands. Erfolg hatte sie 1969 auch an der Seite von Luis Trenker und Toni Sailer in der Unterhaltungsserie Luftsprünge.

1973 produzierte der WDR eine Personality-Show unter dem Titel Vivat Vivi, in der sie sich zwar sehr vielseitig zeigte, die letztlich aber keinen Erfolg hatte. 1976 veröffentlichte Bach ihre bislang letzte Schallplatte, noch einmal ein Duett mit Dietmar Schönherr, danach zog sie sich ins Privatleben zurück.

Seither arbeitet sie als Malerin, Illustratorin und Autorin von Kinderbüchern und unterstützt Schönherr bei seinen vielseitigen sozialen Engagements. Mit ihm zusammen lebt sie auf Ibiza.

Diskografie

A / B - Seite_______________________________________ |veröffentlicht___ |Plattenfirma>
Singen – Swingen / Die Cowboys von der Silver-Ranch 8/1960 Electrola
Alle Männer sind Räuber / Mi scusi, mi scusi, Signor 10/1960 Philips
Voulez-vous Monsieur / Playboy 1/1961 Philips
In Ko-Ko-Kopenhagen / Tu was du willst 7/1961 Philips
Ein kleines Indianergirl / Sieben süße Küsse 1/1962 Philips
Wenn die Musik spielt am Wörthersee / Das süße Leben 5/1962 Philips
Wo ist der Mann mit dem Bart / Da kam ein junger Mann 8/1962 Philips
Hey Vivi – Hey Gerhard / Kleines Haus 5/1963 Philips**
King-Hully-Gully / Die Musik und die Liebe 11/1963 Philips
Ja, wenn der Mondschein nicht wär / Tivoli-Twist 12/1963 Philips
Sole, Sole, Sole / Nachts sind Küsse noch einmal so 2/1964 Philips***
Let’s Shake / Dreamy Boy 6/1964 Philips
Bei mir beißen nicht nur kleine Fische an / Wo sind die Stunden 1964 Prom***
Hey Boy, geh' deinen Weg / Jeder nennt mich Baby 3/1965 Ariola
Snib Snab Snob / Leg die Pistole weg 8/1965 Ariola
Oh Mr. Brown / Wenn du mich abends küßt 11/1965 Ariola
Hvad Gør En Teenager Med Kærlighed (Teenager In Love) 1977 KMF
Hva' Gør Det (Living Doll) 1977 KMF
mit Rex Gildo, **mit Gerhard Wendland, ***mit Dietmar Schönherr Spätere Veröffentlichungen:
  • nach 1967: Das Farbfernsehpaar (fontana, LP)
  • 1967: Gala-Abend der Schallplatte (Teldec, LP)
  • 1968: Berühmte Eltern erzählen Märchen (Poly, LP)
  • 1968: Du und ich (Cornet, LP, mit Dietmar Schönherr)
  • 1969: Summ, summ, summ
  • 1969: Gala-Abend der Schallplatte (Teldec, LP)
  • 1971: Keep Swinging
  • 1971?: Wünsch dir was (Elektrola)
  • 1975: Lieder für die Frau um 30 (LP)
  • ?: Zwei (BASF, LP)
  • ?: Der Duft der großen Welt / In der guten alten Zeit (Prom, Single, mit Dietmar Schönherr)
  • 1980: Vores gade (Ed. Wilhelm Hansen, LP, mit Otto Brandenburg)
  • 2006: Jugendsünden (Bear, CD)

Filmografie

  • 1958: Krudt og klunker
  • 1958: Seksdagesløbet
  • 1958: Pigen og vandpytten
  • 1959: Immer die Mädchen
  • 1959: Uns kann keiner
  • 1959: Pigen i søgelyset
  • 1959: Soldaterkammeradter rykker ud
  • 1959: Gitarren klingen leise durch die Nacht
  • 1960: Schlagerparade
  • 1960: Wir wollen niemals auseinandergehen
  • 1960: Schlager-Raketen
  • 1960: Kriminaltango
  • 1961: Die Abenteuer des Grafen Bobby
  • 1961: Schlagerparade 1961
  • 1961: Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn
  • 1961: So liebt und küßt man in Tirol
  • 1961: Unsere tollen Tanten
  • 1961: … und du mein Schatz bleibst hier
  • 1962: Die Post geht ab
  • 1962: Wenn die Musik spielt am Wörthersee
  • 1962: Verrückt und zugenäht
  • 1962: Der verkaufte Großvater
  • 1963: Unsere tollen Nichten
  • 1963: Dronningens vagtmester
  • 1963: Das Rätsel der roten Quaste
  • 1963: … denn die Musik und die Liebe in Tirol
  • 1963: Todestrommeln am großen Fluß
  • 1964: Holiday in St. Tropez
  • 1964: Die letzten Zwei vom Rio Bravo
  • 1965: Blonde Fracht für Sansibar
  • 1965: Tausend Takte Übermut
  • 1965: Ein Ferienbett mit 100 PS
  • 1965: Amore all’italiana
  • 1966: Laß die Finger von der Puppe
  • 1966: Der Mann mit den 1000 Masken
  • 1966: Elsk... din næste
  • 1966: Pfeiffen, Betten, Turteltauben
  • 1966: Liebesspiel im Schnee
  • 1966: Raumpatrouille Teil V: Kampf um die Sonne
  • 1967: Operation Taifun (Con la muerte a la espalda)
  • 1967: Vergiß nicht deine Frau zu küssen
  • 1967: Herrliche Zeiten im Spessart
  • 1967: Onkel Joakims hemmelighed
  • 1968: Otto ist auf Frauen scharf
  • 1968: Geheimauftrag K
  • 1968: Det er så synd for farmand
  • 1969: April – April
  • 1969: Ein Tag ist schöner als der andere

Literatur

  • Vivi Bach: Ein Kind aus Kopenhagen – Bilder und Geschichten, selbst gemalt und selbst erzählt. von Schröder Verlag, Hamburg/Düsseldorf 1971, ISBN 3-547-71105-3

Weblinks

  • Vivi Bach bei filmportal.de
  • Vivi Bach Filmcover

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 01:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Supermartl, GT1976, Derschueler, Xocolatl, Crazy1880, T4dieter, Jeune, Tiroinmundam, Pelz, Bennsenson, Oberlaender, Si! SWamP, TravenTorsvan, BKSlink, Paulae, Meister-Mini, Erik Frohne, Schniggendiller, Lugnuts, Surthur, Frank C. Müller, Hofres, P UdK, Lewenstein, Aktionsbot, INM, Arne List, FatmanDan, Der Wolf im Wald, Tröte, PsY.cHo, Fu-Lank, Marcus Cyron, Daniel FR, Konrad Lackerbeck, Tintenherz12, Noop1958, 888344, Ephraim33, Rosenzweig, Wirthi, Tsor, Hildegund, Muggmag, Weiacher Geschichte(n), Popie, Waelder, Peter200, Apth, Tobe man, Sk-Bot, Kristjan, Rybak, Pm, Vigala Veia, Malula, NewPapillon. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Vivi Bach hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Otto ist auf Frauen scharf
FSK 16
Regie: Franz Antel
Otto ist auf Frauen scharf Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Dietmar Schönherr, Gunther Philipp, Beppo Brem, Willy Millowitsch, Hubert von Meyerinck, Teri Tordai, Edith Hancke, Werner Abrolat, Vivi Bach, János Csányi, Heinz Erhardt, Marte Harell, Uschi Mood, Franz Muxeneder, Mady Rahl, Dany Sigel, Ralf Wolter
Herrliche Zeiten im Spessart
FSK 12
Regie: Kurt Hoffmann
Herrliche Zeiten im Spessart Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Liselotte Pulver, Harald Leipnitz, Vivi Bach, Hubert von Meyerinck, Willy Millowitsch, Hannelore Elsner, Tatjana Sais, Hans Richter, Joachim Teege, Rudolf Rhomberg, Kathrin Ackermann, Klaus Schwarzkopf, Gila von Weitershausen, Peter Capell, Paul Esser
FSK 12
Regie: Alfonso Balcázar
Operation Taifun Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Vivi Bach, George Martin, Klausjürgen Wussow, Daniele Vargas, Rosalba Neri, Georges Chamarat, Maria Badmayev, Ignazio Leone, Michael Monfort, Robert Party
FSK 6
Regie: José Luis Merino
Laß die Finger von der Puppe Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Gustavo Rojo, Thomas Alder, Renzo Palmer, Luis Induni, Umberto D'Orsi, Nino Vingelli
FSK 12
Regie: Ernst Hofbauer
Tausend Takte Übermut Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Thomas Alder, Rex Gildo, Hannelore Auer, Gunther Philipp, Gus Backus, Margitta Scherr, Kurt Liederer, Edelgard Stössel, Fritz Benscher, Edith Hancke, Harry Hardt, Fritz Korn, Ady Berber
Die letzten Zwei vom Rio Bravo

Regie: Mario Caiano
Die letzten Zwei vom Rio Bravo Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Rod Cameron, Horst Frank, Angel Aranda, Vivi Bach, Mimmo Palmara, Luis Durán, Kai Fischer, Andrea Aureli, Julio Pérez Tabernero, José Manuel Martín
FSK 6
Regie: Werner Jacobs
… denn die Musik und die Liebe in Tirol Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Claus Biederstaedt, Hannelore Auer, Gunther Philipp, Thomas Alder, Corny Collins, Trude Herr, Hubert von Meyerinck, Gus Backus, Franz Muxeneder, Hugo Lindinger, Gerd Vespermann, Inge Kuntschnigg, Aliha Krause, Marie France
FSK 12
Regie: Lawrence Huntington
Todestrommeln am großen Fluß Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Richard Todd, Albert Lieven, Walter Rilla, Marianne Koch, Vivi Bach, Bill Brewer, Robert Arden, Jeremy Lloyd, Simon Sabela
FSK 6
Regie: Rolf Olsen
Unsere tollen Nichten Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Gunther Philipp, Gus Backus, Henning Heers, Udo Jürgens, Kurt Großkurth, Vivi Bach, Evi Kent, Hannelore Auer, Irene Mann, Ruth Stephan, Oskar Sima, Paul Hörbiger, Hans Richter, Gerhard Wendland, Rolf Olsen, Rudolf Carl, Elisabeth Stiepl
Die Post geht ab
FSK 6
Regie: Helmuth M. Backhaus
Die Post geht ab Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Adrian Hoven, Claus Biederstaedt, Corny Collins, Elma Karlowa, Chris Howland, Heinz Erhardt, Wolf Albach-Retty, Gerhard Wendland, Margitta Scherr, Gunnar Möller, Ilse Steppat, Kurt Großkurth, Dagmar Hank, Peter Fritsch, Ralf Wolter, Beppo Brem
FSK 6
Regie: Hans Albin
Der verkaufte Großvater Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Hans Moser, Vivi Bach, Hubert von Meyerinck, Beppo Brem, Harald Juhnke, Ruth Stephan, Michl Lang, Erika von Thellmann, Thomas Alder, Lolita, Hans Fitz, Ingeborg Lapsien, Maria Stadler, Hans Terofal
FSK 6
Regie: Hans Grimm
Wenn die Musik spielt am Wörthersee Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Claus Biederstaedt, Grethe Weiser, Hubert von Meyerinck, Eddi Arent, Margitta Scherr, Kurt Großkurth, Johanna König, Axel Bauer, Heini Göbel, Catrin Heyer, Ingrid Simon, Silva Simon, Frauke Sinjen
So liebt und küßt man in Tirol
FSK 6
Regie: Franz Marischka
So liebt und küßt man in Tirol Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Adrian Hoven, Vivi Bach, Harald Juhnke, Monika Dahlberg, Elma Karlowa, Walter Gross, Edith Hancke, Oskar Sima, Erika von Thellmann, Eddi Arent, Beppo Brem, Gerti Gordon, Herta Konrad, Rudolf Platte, Fred Bertelmann, René Kollo
FSK 12
Regie: Franz Antel
… und du mein Schatz bleibst hier Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Hans von Borsody, Oskar Sima, Trude Herr, Hans Moser, Paul Hörbiger, Susi Nicoletti, Anne-Marie Kolb, Gus Backus, Udo Jürgens, Thomas Hörbiger, Rudolf Carl, Josef Egger, Hans Olden, Hilde Jaeger, Fritz Muliar, Rolf Olsen
FSK 6
Regie: Rolf Olsen
Unsere tollen Tanten Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Gunther Philipp, Gus Backus, Bill Ramsey, Udo Jürgens, George Dimu, Henning Heers, Vivi Bach, Evi Kent, Sieglinde Thomas, Frances Martin, Ines Taddio, Lizzi Kellner, Lotte Lang, Kurt Großkurth, Trude Herr, Franz Muxeneder, Walter Müller
Die Abenteuer des Grafen Bobby
FSK 12
Regie: Géza von Cziffra
Die Abenteuer des Grafen Bobby Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Peter Alexander, Gunther Philipp, Vivi Bach, Bill Ramsey, Susi Nicoletti, Oskar Sima, Hubert von Meyerinck, Adrienne Gessner, Fritz Muliar, Boy Gobert, Rolf Olsen, Alma Seidler, Franz Fernbach
Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn
FSK 12
Regie: Franz Marischka
Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Vivi Bach, Adrian Hoven, Elma Karlowa, Claus Biederstaedt, Chris Howland, Harald Juhnke, Corny Collins, Karin Dor, Heli Finkenzeller, Walter Gross, Edith Hancke, Bill Ramsey, Rex Gildo, Kurt Großkurth, Gerti Gordon, Beppo Brem, Annette Grau
FSK 6
Regie: Géza von Cziffra
Kriminaltango Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Peter Alexander, Vivi Bach, Peter Carsten, Rudolf Vogel, Günther Lüders, Margarete Haagen, Susi Nicoletti, Fritz Muliar, Rolf Olsen, Frauke Sinjen, Sylvia Lydi, Sieglinde Thomas, Franz Fernbach, Raoul Retzer, Emanuel Schmied, Boy Gobert
FSK 6
Regie: Hans Deppe
Gitarren klingen leise durch die Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Fred Bertelmann, Margit Nünke, Vivi Bach, Peter Weck, Walter Gross, Friedl Czepa, Gaetano Stancampiano, Walter Wilz, Grit Boettcher, Fritz Imhoff, Hedy Richter, Gerhard Senft

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!