Schauspieler/in / Regisseur/in

Valeria Bruni Tedeschi

* 16.11.1964 - Turin, Italien

Über Valeria Bruni Tedeschi

Valeria Bruni Tedeschi

Valeria Bruni Tedeschi (* 16. November 1964 in Turin) ist eine in Frankreich aufgewachsene italienisch-französische Schauspielerin, Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Sängerin.

Leben und Karriere

Valeria Bruni Tedeschi entstammt einer Turiner Industriellenfamilie. Ihr Vater ist der Kunstsammler und Komponist Alberto Bruni Tedeschi (1915–1996), ihre Mutter die Konzertpianistin Marisa Borini (* 1930). Ihre jüngere (Halb-)Schwester ist Carla Bruni, die Ehegattin des früheren Staatspräsidenten von Frankreich, Nicolas Sarkozy. Ab dem neunten Lebensjahr wuchs Bruni Tedeschi in Frankreich auf.

Bruni Tedeschi wurde an der Schauspielschule von Nanterre von Patrice Chéreau und Pierre Romans unterrichtet. Ihre erste Hauptrolle spielte sie 1987 in dem Film Hôtel de France von Patrice Chéreau. 2003 debütierte sie als Regisseurin mit der Komödie Il est plus facile pour un chameau…, die ihr "hartes Los" als Industriellen-Tochter ironisch thematisiert. 2004 war sie Jurymitglied der Berlinale.

Im Frühjahr 2009 adoptierte Bruni Tedeschi mit ihrem Lebensgefährten Louis Garrel, den sie 2007 bei den Dreharbeiten zu Actrices kennenlernte, ein 4 Monate altes afrikanisches Baby.

Filmografie (Auswahl)

Kino

  • 1987: Die Verliebte (L’amoureuse)
  • 1991: Der Mann, der seinen Schatten verlor (L’homme qui a perdu son ombre)
  • 1992: Ich gehöre zu Dir (Sandra c’est la vie)
  • 1993: Verrückt – nach Liebe (Les gens normaux n’ont rien d’exceptionnel)
  • 1994: Vergiß mich! (Oublie-moi)
  • 1995: Mein Mann – Für deine Liebe mach’ ich alles (Mon homme)
  • 1996: Encore – Immer wieder die Frauen... (Encore)
  • 1996: Nénette et Boni
  • 1996: Das zweite Mal (La Seconda Volta)
  • 1997: The House (A casa)
  • 1998: Wer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)
  • 1998: Ist Liebe nur ein Wort? (La parola amore esiste)
  • 1998: Verrückt nach Liebe (La vie ne me fait pas peur)
  • 1999: Die Farbe der Lüge (Au cœur du mensonge)
  • 1999: Liebe in Zeiten der Arbeitslosigkeit (Rien à faire)
  • 1999: La Balia
  • 2000: Milch der Zärtlichkeit (Le lait de la tendresse humaine)
  • 2000: Drogenszenen
  • 2002: Ten Minutes Older
  • 2003: Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr… (Il est plus facile pour un chameau ...), auch Drehbuch und Regie
  • 2004: 5×2 – Fünf mal zwei (5x2)
  • 2004: Meeresfrüchte (Crustacés et coquillages)
  • 2005: München (Munich)
  • 2005: Die Zeit die bleibt (Le Temps qui reste)
  • 2005: Quartier VIP
  • 2005: Ein ideales Paar (Un couple parfait)
  • 2006: Ein gutes Jahr (A Good Year)
  • 2007: Actrices – oder der Traum aus der Nacht davor (Actrices), auch Drehbuch, Regie und Schnitt
  • 2007: Faut que ça danse!
  • 2007: L’abbuffata
  • 2008: Le grand alibi
  • 2009: Les regrets
  • 2010: Roses à crédit
  • 2010: Les mains en l’air
  • 2010: Baciami ancora

Regie

  • 2003: Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr… (Il est plus facile pour un chameau...)
  • 2007: Actrices – oder der Traum aus der Nacht davor (Actrices)

Theater

  • 2010/2011: Rêve d'Automne (Traum im Herbst) von Jon Fosse

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 05:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Sly37, Tobias1983, CineAmigo, Critican.kane, PDD, Ausgangskontrolle, Letdemsay, Rubblesby, TeesJ, Mats mats, Furfur, Crazy1880, Silewe, Dein Freund der Baum, Tmid, Bartel1977, Pessottino, Hefti128, ADK, Anschroewp, Frank.penner, ThoR, Haeber, Gledhill, Albrecht 2, Mihály, MarcoBorn, Shanul, Sarge Baldy, Fristu, Lektor, CS99, Rybak, AN. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Valeria Bruni Tedeschi hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die Überglücklichen
Tragikomödie FSK 12
Regie: Paolo Virzì
Die Überglücklichen Userwertung:

Produktionsjahr: 2016
Schauspieler/innen: Micaela Ramazzotti, Valeria Bruni Tedeschi, Valentina Carnelutti, Marco Messeri, Bob Messini, Roberto Rondelli, Anna Galiena, Tommaso Ragno, Sergio Albelli, Marisa Borini, Giorgio Algranti, Emanuele Barresi, Maria Grazia Bon, Fabrizio Brandi, Carlotta Brentan, Marco Conte, Michele Crestacci
Die feine Gesellschaft
Komödie FSK 12
Regie: Bruno Dumont
Die feine Gesellschaft Userwertung:

Produktionsjahr: 2016
Schauspieler/innen: Valeria Bruni Tedeschi, Juliette Binoche, Fabrice Luchini
Viva La Libertà
FSK 0
Regie: Roberto Andò
Viva La Libertà Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Toni Servillo, Valerio Mastandrea, Valeria Bruni Tedeschi, Michela Cescon, Gianrico Tedeschi, Eric Nguyen, Andrea Renzi, Judith Davis, Brice Fournier, Paolo Bessegato, Giulia Andò, Alessandro Averone, Vincenzo Pirrotta, Giovanni Lombardo Radice, Antonio Gerardi, Lucia Mascino, Saskia Vester
Die süße Gier - Il Capitale Umano
Drama FSK 12
Regie: Paolo Virzì
Die süße Gier - Il Capitale Umano Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Fabrizio Bentivoglio, Valeria Golino, Valeria Bruni Tedeschi, Fabrizio Gifuni, Luigi Lo Cascio, Bebo Storti, Gigio Alberti, Giovanni Anzaldo, Matilde Gioli, Guglielmo Pinelli, Pia Engleberth, Nicola Centonze, Silvia Cohen, Vincent Nemeth, Paolo Pierobon
Actrices – oder der Traum aus der Nacht davor
Komödie FSK 6
Regie: Valeria Bruni Tedeschi
Actrices – oder der Traum aus der Nacht davor Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Valeria Bruni Tedeschi, Noémie Lvovsky, Louis Garrel, Mathieu Amalric, Marysa Borini, Valeria Golino, Maurice Garrel, Bernard Nissile, Olivier Rabourdin, Laetitia Spirelli, Gilles Cohen, Marie Rivière, Franck Demules, Souzan Chirazi, Anne Barry
Ein gutes Jahr
Drama FSK 0
Regie: Ridley Scott
Ein gutes Jahr Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Russell Crowe, Albert Finney, Marion Cotillard, Freddie Highmore, Rafe Spall, Archie Panjabi, Didier Bourdon, Isabelle Candelier, Jacques Herlin, Richard Coyle, Abbie Cornish, Tom Hollander, Valeria Bruni Tedeschi
München
Drama FSK 16
Regie: Steven Spielberg
München Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Eric Bana, Geoffrey Rush, Daniel Craig, Hanns Zischler, Mathieu Kassovitz, Ayelet Zurer, Ciarán Hinds, Lynn Cohen, Ami Weinberg, Mathieu Amalric, Michael Lonsdale, Valeria Bruni Tedeschi, Hiam Abbass, Jigal Naor, Guri Weinberg, Marie-Josée Croze, Moritz Bleibtreu
Die Zeit die bleibt
Drama FSK 12
Regie: François Ozon
Die Zeit die bleibt Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Melvil Poupaud, Jeanne Moreau, Christian Sengewald, Daniel Duval, Marie Rivière, Valeria Bruni Tedeschi
FSK 16
Regie: François Ozon
5×2 – Fünf mal zwei Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Valeria Bruni Tedeschi, Stéphane Freiss, Géraldine Pailhas, Françoise Fabian, Michael Lonsdale, Antoine Chappey, Marc Ruchmann, Jason Tavassoli, Jean-Pol Brissart
Meeresfrüchte
Komödie FSK 12
Regie: Jacques Martineau, Olivier Ducastel
Meeresfrüchte Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Valeria Bruni Tedeschi, Gilbert Melki, Jean-Marc Barr, Jacques Bonnaffé, Édouard Collin, Romain Torres, Sabrina Seyvecou, Yannick Baudin, Julien Weber
FSK 6
Regie: Valeria Bruni Tedeschi
Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr… Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Valeria Bruni Tedeschi, Chiara Mastroianni, Jean-Hugues Anglade, Denis Podalydès, Marysa Borini, Roberto Herlitzka, Lambert Wilson, Pascal Bongard, Nicolas Briançon, Yvan Attal, Emmanuelle Devos
Die Farbe der Lüge
Krimi FSK 12
Regie: Claude Chabrol
Die Farbe der Lüge Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Sandrine Bonnaire, Jacques Gamblin, Antoine de Caunes, Valeria Bruni Tedeschi, Bernard Varley, Bulle Ogier, Pierre Martot, Noël Simsolo, Rodolphe Pauly, Adrienne Pauly, Véronique Volta
Wer mich liebt, nimmt den Zug

Regie: Patrice Chéreau
Wer mich liebt, nimmt den Zug Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Pascal Greggory, Valeria Bruni Tedeschi, Charles Berling, Jean-Louis Trintignant, Bruno Todeschini, Sylvain Jacques, Vincent Perez, Roschdy Zem, Dominique Blanc, Delphine Schiltz, Nathan Kogen, Olivier Gourmet

Regie: Mimmo Calopresti
Das zweite Mal Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Valeria Bruni Tedeschi, Nanni Moretti, Valeria Milillo, Roberto De Francesco, Marina Confalone, Antonio Petrocelli, Orsetta De Rossi, Simona Caramelli

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!