Schauspieler/in

Ursula Andress

* 19.03.1936 - Ostermundigen, Kantons Bern, Schweiz

Über Ursula Andress

Ursula Andress

Ursula Andress (* 19. März 1936 in Ostermundigen, Kanton Bern) ist eine Schweizer Schauspielerin, die als erstes Bondgirl in dem 1962 erschienenen Film James Bond jagt Dr. No Berühmtheit erlangte und anschließend eine internationale Karriere startete. Sie wurde 1964 mit dem Golden Globe ausgezeichnet.

Frühe Jahre

Ursula Andress wurde als Tochter des Deutschen Rolf Andress und einer Schweizerin geboren. Es hält sich das Gerücht, ihr Vater sei Konsul in Bern gewesen und aus politischen Gründen aus der Schweiz ausgewiesen worden. Daraufhin habe sich der Großvater, der in der Nähe von Ostermundigen eine Gärtnerei betrieb, um Ursula und ihre fünf Geschwister (anderen Angaben zufolge zwischen vier und sechs[1][2]) gekümmert. Ihre Kindheit beschrieb sie rückblickend als „unglaublich einzigartig, beinahe wie im 17. Jahrhundert“. Die harte Arbeit im Familienbetrieb des strengen Großvaters habe ihr Respekt und Disziplin beigebracht: „Es gab mir die Kraft, um mich allen Hürden im Leben zu stellen“.[3]

Andress besuchte in Bern eine Mädchenschule, die sie im Alter von 16 Jahren verließ. Später ging sie nach Paris, wo sie Kurse in Tanz, Zeichnen und Bildhauerei nahm.[1] In Rom arbeitete sie dann als Modell für Maler und Fotografen. Dabei erwarb sie umfangreiche Sprachkenntnisse. Sie war eng befreundet mit James Dean. Sie erinnert sich gut an den 30. September 1955, den Tag, an dem Dean verunglückte: „Morgens um sieben Uhr holte er mich zu Hause ab. Jimmy sagte: ‚Komm, wir fahren zusammen Richtung San Francisco‘. In diesem Moment sei der Schauspieler und Regisseur John Derek gekommen. James sah John und wusste sogleich, dass ich John liebte. Er sagte ‚Okay, John, let’s take a drive‘ und raste mit John durchs Wohnviertel, um ein Gespräch unter Männern zu führen. Als er zurückkam, sagte er zu mir: ‚Ich weiß, dass du nicht mit mir kommst.‘ Und dann ging er weg. Ich glaube, das war sein Schicksal.“ Andress und Derek heirateten 1957, 1966 folgte die Scheidung.

Karriere

Marlon Brando soll ihr geraten haben, eine Karriere als Schauspielerin zu beginnen. Ursula Andress bekam 1955 ihre erste Filmrolle in Casanova – seine Liebe und Abenteuer.

Ihren Durchbruch erzielte sie 1962 als erstes Bond-Girl der James-Bond-Filmreihe in James Bond jagt Dr. No in der weiblichen Hauptrolle der Muscheltaucherin Honey Ryder. Die Szene, in der sie in einem weißen gegürteten Bikini (bekannt geworden als Dr.-No-Bikini) dem Meer entsteigt, wurde legendär. Mit ihrer athletischen, körperbetonten Darstellung wirkte sie stilbildend für die Rolle der selbstbewussten schönen Frau. Sie erhielt 1964 den Golden Globe Award als Beste Nachwuchsdarstellerin. 1967 stand sie in dem Film Casino Royale noch einmal als Bondgirl vor der Kamera, der Streifen zählt allerdings nicht zur offiziellen James-Bond-Filmreihe. Andress wurde von zahlreichen Magazinen zum "Besten Bondgirl aller Zeiten" gewählt, unter anderem 2006 vom Empire Magazin und 2008 von Entertainment Weekly.

Ursula Andress pflegte ihr Image als verführerische Venus und wirkte in passenden Rollen vor allem in den 1960er und 1970er Jahren in vielen internationalen Produktionen mit. Wegen der Häufung von Filmrollen in knappen Kostümen wurde sie von Kritikern als „Ursula Undressed“ verspottet.

1981 war sie in Kampf der Titanen in einem ihrer letzten großen Kinoerfolge zu sehen. Anschließend stand Andress überwiegend für Fernsehproduktionen vor der Kamera.

Persönliches

1965 erschien sie in der Juni-Ausgabe des Playboy. Die darin enthaltenen Fotos stammten von ihrem Mann. Nach ihrer Trennung von Derek hatte sie eine achtjährige Beziehung mit dem französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo, mit dem sie unter anderem den Film Die tollen Abenteuer des Monsieur L. (1965) drehte. Im Alter von 44 Jahren gebar sie 1980 ihren Sohn Dimitri Alexander, dessen Vater der Schauspieler Harry Hamlin ist.

Anlässlich der Einweihung des Schweizer Generalkonsulates in Schottland am 18. Mai 2006 feierte Ursula Andress ihren 70. Geburtstag an Bord der HMY Britannia in Edinburgh. Sie wurde im Aston Martin DB5, mit dem ihr Filmpartner Sean Connery in den James-Bond-Filmen Goldfinger und Thunderball Filmgeschichte schrieb, zur königlichen Yacht gefahren. Das Auto gehört seit 2006 einem Schweizer Sammler.

Filmografie (Auswahl)

  • 1954: Ein Amerikaner in Rom (Un Americano a Roma)
  • 1962: James Bond jagt Dr. No (Dr. No)
  • 1963: Vier für Texas (4 for Texas)
  • 1963: Acapulco (Fun in Acapulco)
  • 1965: Das zehnte Opfer (La decima vittima)
  • 1965: Die tollen Abenteuer des Monsieur L. (Les tribulations d’un chinois en Chine)
  • 1965: Was gibt’s Neues, Pussy? (What’s new pussycat?)
  • 1965: Herrscherin der Wüste (She)
  • 1966: Der blaue Max (The blue Max)
  • 1967: Casino Royale (Casino Royale)
  • 1971: Rivalen unter roter Sonne (Soleil rouge)
  • 1973: Diamantenpuppe (Lultima chance)''
  • 1975: Operation misslungen, Patient lebt (L’infermiera)
  • 1976: Africa Express (Africa Express)
  • 1977: Safari Express (Safari Express)
  • 1978: Die weiße Göttin der Kannibalen (La montagna del dio cannibale)
  • 1979: Das Geheimnis der eisernen Maske (The Fifth Musketeer)
  • 1981: Kampf der Titanen (Clash of the Titans)
  • 1987: Falcon Crest - Fernsehserie (Gastrolle)
  • 1988: Klassezämekunft
  • 1993: Prinzessin Fantaghirò V (Fantaghirò 5) - Fernsehfilm
  • 1994: Prinzessin Fantaghirò VI (Fantaghirò 6) - Fernsehfilm
  • 1994: Prinzessin Fantaghirò VII (Fantaghirò 7) - Fernsehfilm
  • 1994: Prinzessin Fantaghirò VIII (Fantaghirò 8) - Fernsehfilm
  • 2005: Die Vogelpredigt oder Das Schreien der Mönche

Auszeichnungen

  • 1964: Golden Globe: Beste Nachwuchsdarstellerin für James Bond jagt Dr. No
  • 1966: Nominierung für den Henrietta Award als Beliebteste Darstellerin des Jahres
  • 2006: Empire Magazin – Bestes Bondgirl aller Zeiten
  • 2007: DIVA – Lifetime Achievement Award

Literatur

  • Michael Marti, Peter Wälty: James Bond und die Schweiz. Basel 2008, ISBN 978-3-905800-20-3
  • Michael Scheingraber: Die James-Bond-Filme. Hrsg. von Joe Hembus. Goldmann, München 1979, 220 S. (Goldmann Magnum; 10203) (Citadel-Filmbücher) ISBN 3-442-10203-0
  • Graham Rye: Die James-Bond-Girls. Dr. No bis Goldeneye. Übersetzung: Walther Wuttke. Heel, Königswinter 1995, 70 S., ISBN 3-89365-478-X (Einheitssachtitel: The James Bond girls)
  • Sven Siedenberg: Do you remember? Kleines Album vergessener Helden.Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2005, 139 S. (dtv 20839), ISBN 3-423-20839-2
  • Susanna von Werra: Berühmte Persönlichkeiten, Band I: 100 zeitgenössische Filmschauspieler und Filmschauspielerinnen. Lebensläufe und Horoskope; Band II: 100 Regisseure und klassische Filmschauspieler und Filmschauspielerinnen. Lebensläufe und Horoskope. Edition Astrodate, Wettswil (Schweiz) 1989, 450 Seiten

Einzelnachweise

  1. vgl. Ursula Andress. In: Internationales Biographisches Archiv 04/2001 vom 15. Januar 2001, ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 43/2005 (aufgerufen am 8. März 2011 via Munzinger Online)
  2. vgl. Althen, Michael: Geliebte Venus. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. März 2006, Nr. 66, S. 36
  3. vgl. Anstead, Mark: Bond girl who made a killing bei guardian.co.uk, 7. Dezember 2002 (aufgerufen am 8. März 2011)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 09. April 2013, 16:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: FA2010, Liesel, AxelHH, DerPaulianer, CommonsDelinker, Ennimate, GeoFox, XenonX3, Lómelinde, Ute Erb, Theghaz, 32X, =, Puyi175, Ambross07, Sojamilch, Pappenheim, German psycho, Ratzer, Funkhauser, Kam Solusar, Felistoria, Zerolevel, Hopsee, JohnnyA, OhWeh, WerstenerJung, Abberline, Apth, PDD, Soli, Si! SWamP, Geist, der stets verneint, Spuk968, APPER, PWS, Grey Geezer, Abe Lincoln, Harro von Wuff, Saethwr, Yumyum, ADwarf, FredericII, César, Massimo Macconi, La Lovely, John Jason, Mike Switzerland, D, Felix Stember, Siehe-auch-Löscher, E.Biermann, PortalBot, ALMundy, Hein.Mück, Kdkeller, Steffen2, Lud2, Defrenrokorit, Str1977, Fu-Lank, Darev, JCS, Bph, Highpriority, Richardigel, Herr Th., Peter S., Carbidfischer, J.-H. Janßen, F104, Andibrunt, Strikerman, M.L, Popie, Juliana, Dilerius, Tsor, Mata, FotoFux, Jnn95, Jergen, StillesGrinsen, Mvb, Gledhill, Fred K, Kliv, Cundh, RobotE, Matt1971, Kubrick, Herrick, Lung, Weisserd, Factumquintus, Mac, Lantash, Rufinus, Tobe man, Rybak, Voyager, Ma'ame Michu, Henning.Schröder, Stefan Kühn, Rynacher, Kdwnv, Zumbo, Unukorno, Ulrich.fuchs, Benedikt. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Ursula Andress hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Lamberto Bava
Prinzessin Fantaghirò IV Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Alessandra Martines, Nicholas Rogers, Horst Buchholz, Ursula Andress, Brigitte Nielsen, Marc de Jonge, Riccardo Serventi Longhi, Agathe de La Fontaine, Gaia Bulferi Bulferetti, Oreste Guidi
FSK 6
Regie: Lamberto Bava
Prinzessin Fantaghirò III Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Alessandra Martines, Ursula Andress, Nicholas Rogers, Elena D'Ippolito, Kim Rossi Stuart, Brigitte Nielsen, Anna Geislerová, Barbora Kodetová, Lenca Kubalkova, Jakub Zdenek, Kateřina Brožová
Klassezämekunft
FSK 12
Regie: Peter Stierlin, Walter Deuber
Klassezämekunft Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Anne-Marie Blanc, Stephanie Glaser, Ursula Andress, Lukas Ammann, Mathias Gnädinger, Inigo Gallo, Paul Hubschmid, Eva Langraf, Hannes Schmidhauser, Ruedi Walter, Peter W. Staub, Hans Leutenegger
Kampf der Titanen
Actionfilm FSK 12
Regie: Desmond Davis
Kampf der Titanen Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Harry Hamlin, Judi Bowker, Burgess Meredith, Maggie Smith, Ursula Andress, Claire Bloom, Jack Gwillim, Siân Phillips, Laurence Olivier, Neil McCarthy, Vida Taylor, Susan Fleetwood, Tim Pigott-Smith, Donald Houston
FSK 12
Regie: Ken Annakin
Das Geheimnis der eisernen Maske Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Beau Bridges, Sylvia Kristel, Cornel Wilde, Ian McShane, Rex Harrison, Lloyd Bridges, José Ferrer, Alan Hale, Jr., Ursula Andress, Olivia de Havilland
Die weiße Göttin der Kannibalen
Horrorfilm FSK 18
Regie: Sergio Martino
Die weiße Göttin der Kannibalen Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Ursula Andress, Stacy Keach, Claudio Cassinelli, Antonio Marsina, Franco Fantasia, Lanfranco Spinola, Carlo Longhi, Luigina Rocchi
Safari Express
FSK 12
Regie: Duccio Tessari
Safari Express Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Giuliano Gemma, Ursula Andress, Jack Palance, Giuseppe Maffioli, Peter Martell, Enzo Bottesini
FSK 12
Regie: Michele Lupo
Africa Express Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Giuliano Gemma, Ursula Andress, Jack Palance, Giuseppe Maffioli, Luciana Turina, Rossana Di Lorenzo, Nello Pazzafini

Regie: Maurizio Lucidi
Diamantenpuppe Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Ursula Andress, Fabio Testi, Eli Wallach, Massimo Girotti, Renato Rossini, Barbara Bach, Carlo de Mejo, Susanna Onofri, Céline Lomez
Rivalen unter roter Sonne
Western FSK 16
Regie: Terence Young
Rivalen unter roter Sonne Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Charles Bronson, Ursula Andress, Toshirō Mifune, Alain Delon, Capucine, Barta Barry, Guido Lollobrigida, Anthony Dawson, Gianni Medici, Georges W. Lycan
Casino Royale
Actionfilm FSK 12
Regie: Robert Parrish, Joseph McGrath, John Huston, Ken Hughes, Val Guest
Casino Royale Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Ursula Andress, David Niven, Orson Welles, Joanna Pettet, Daliah Lavi, Woody Allen, Deborah Kerr, William Holden, Charles Boyer, John Huston, Kurt Kasznar, George Raft, Jean-Paul Belmondo, Terence Cooper, Barbara Bouchet, Angela Scoular
Der blaue Max
Abenteuer FSK 12
Regie: John Guillermin
Der blaue Max Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: George Peppard, James Mason, Ursula Andress, Jeremy Kemp, Karl-Michael Vogler, Carl Schell, Derek Newark, Anton Diffring, Peter Woodthorpe, Loni von Friedl, Friedrich von Ledebur
Herrscherin der Wüste
FSK 12
Regie: Robert Day
Herrscherin der Wüste Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Ursula Andress, Peter Cushing, Bernard Cribbins, John Richardson, Rosenda Monteros, Christopher Lee, André Morell, Soraya
Was gibt's Neues, Pussy?
FSK 12
Regie: Clive Donner
Was gibt's Neues, Pussy? Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Peter Sellers, Peter O’Toole, Capucine, Paula Prentiss, Woody Allen, Ursula Andress, Michel Subor, Jess Hahn, Eléonore Hirt, Edra Gale, Katrin Schaake, Jean Parédès, Jacques Balutin, Howard Vernon, Françoise Hardy
Actionfilm FSK 18
Regie: Elio Petri
Das zehnte Opfer Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Marcello Mastroianni, Ursula Andress, Elsa Martinelli, Luce Bonifassy, Salvo Randone, Massimo Serato, Mio Quesada, Jacques Herlin
Acapulco
FSK 6
Regie: Richard Thorpe
Acapulco Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Elvis Presley, Ursula Andress, Elsa Cárdenas, Paul Lukas, Larry Domasin, Alejandro Rey, Robert Carricart, Teri Hope, Marco López
FSK 12
Regie: Robert Aldrich
Vier für Texas Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Frank Sinatra, Dean Martin, Ursula Andress, Anita Ekberg, Charles Bronson, Victor Buono, Jack Elam, Richard Jaeckel, Virginia Christine, Ellen Corby, Fritz Feld, Abraham Sofaer, Mike Mazurki, Jack Lambert
James Bond – 007 jagt Dr. No
Actionfilm FSK 16
Regie: Terence Young
James Bond – 007 jagt Dr. No Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Sean Connery, Ursula Andress, Joseph Wiseman, Jack Lord, Bernard Lee, Anthony Dawson, Zena Marshall, John Kitzmiller, Eunice Gayson, Lois Maxwell, Peter Burton, Timothy Moxon, Lester Prendergast, Reginald Carter, Margaret Le Wars, Byron Lee
Komödie
Regie: Stefano Vanzina
Ein Amerikaner in Rom Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Alberto Sordi, Maria-Pia Casilio, Giulio Calì, Anita Durante, Ilse Petersen, Vincenzo Talarico, Carlo Mazzarella, Rocco D’Assunta, Ursula Andress, Pina Gallini, Amalia Pellegrini, Carlo Delle Piane, Galeazzo Benti, Ivy Nicholson, Leopoldo Trieste

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!