Schauspieler/in

Urs Althaus

* 30.11.1955 - Herrliberg

Über Urs Althaus

Urs Althaus

Urs Althaus (* 1956 in Herrliberg) ist ein Schweizer Schauspieler, Geschäftsmann und der erste schwarze Top-Dressman der Welt.

Leben

Althaus wuchs bei seiner Mutter in Altdorf im Kanton Uri auf. Sein Vater war ein Medizinstudent aus Nigeria, den er nie kennenlernte. Nach der Schule spielte er 1972/73 in der Reserve beim FC Zürich, musste die Karriere als Fussballer jedoch verletzungsbedingt aufgeben. Gleichzeitig absolvierte er eine KV-Lehre bei einem Reisebüro.

Seine Laufbahn als Model begann er im Modehaus Körner in Altdorf, es folgte ein Engagement in Zürich. Im Herbst 1976 lief er erstmals für Yves Saint Laurent in Paris, 1977 war er als erstes schwarzes Model auf dem Cover des US-Magazins GQ [1] . Althaus arbeitete unter anderem für Calvin Klein, Valentino, Gucci und Armani und erschien in zahlreichen internationalen Modemagazinen. 1978 gründete er zusammen mit einem Partner in New York die Modellagentur Xtazy Ltd., mit der er jedoch scheiterte. [2]

1980 offerierte ihm Lina Wertmüller eine Rolle in einem italienischen Film, der jedoch nicht fertiggestellt wurde. Anschliessend nahm er in New York Schauspielunterricht und erhielt verschiedene kleinere Rollen. 1984 spielte Althaus in der italienischen Westernkomödie Arrapaho seine erste Hauptrolle. Im gleichen Jahr spielte er im Fussballfilm «Allenatore nel Pallone» den brasilianischen Fussballspieler Aristoteles und 1986 in Der Name der Rose an der Seite von Sean Connery die Rolle des Venantius.

1989 hörte er mit Modeln auf und übernahm in der Zürcher Modelagentur «Fotogen» die Leitung der Männerabteilung. Zwischen 1992 und 2000 war Althaus Mitinhaber und Geschäftsführer der Schweizer Modelagentur «Option». 2008 erschien «Allenatore nel Pallone 2», in dem Althaus wiederum die Rolle des Aristoteles spielte. [3] Im Oktober 2009 erschien seine Biographie «Ich, der Neger» [4]. Althaus lebt in Flüelen am Urnersee.

Einzelnachweise

  1. GQ
  2. Xtazy
  3. Ex Libris

Weblinks

  • Weltwoche
  • Interview (PDF; 334 kB)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 02. April 2013, 20:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Horst Gräbner, MichaelFrey, Erik Beyer, Rilegator, Amygdala77, Parpan05. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Urs Althaus hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Electroboy
Biographie
Regie: Marcel Gisler
Electroboy Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Florian Burkhardt, Hildegard Burkhardt, Peter J. Burkhardt, Gregory David Mayo, Urs Keller, Claudius Burkhardt, Theophil Butz, Urs Althaus
Der Name der Rose
FSK 12
Regie: Jean-Jacques Annaud
Der Name der Rose Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Sean Connery, Christian Slater, Helmut Qualtinger, Elya Baskin, Michael Lonsdale, Volker Prechtel, Fjodor Schaljapin, William Hickey, Leopoldo Trieste, Michael Habeck, Urs Althaus, F. Murray Abraham, Valentina Vargas, Ron Perlman, Mark Bellinghaus, Peter Clös, Ludger Pistor

Regie: Ciro Ippolito
Arrapaho Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Tinì Cansino, Armando Marra, Giancarlo Bigazzi, Urs Althaus, Luigi Morra

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!