Schauspieler/in

Tschulpan Chamatowa

* 01.10.1975 - Kasan, Tatarstan

Über Tschulpan Chamatowa

Tschulpan Chamatowa

Tschulpan Nailjewna Chamatowa (); wiss. Transliteration Čulpan Nailjevna Chamatova; engl., oft auch in deutschen Filmen verwendete (englische) Transkription: Chulpan Khamatova; tatarisch Чулпан Наил кызы Хаматова, Transliteration: Çulpan Nail qızı Xamatova; * 1. Oktober 1975 in Kasan) ist eine russische Schauspielerin tatarischer Herkunft. Der Name „Tschulpan“ bedeutet in der tatarischen und türkischen Sprache Morgenstern.

Leben

Chamatowa begann ein Studium der Mathematik und der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kasan, bevor sie an die Kasaner Theaterhochschule wechselte. Von dort aus ging sie an die staatliche Theaterhochschule (GITIS) in Moskau, an der sie 1998 unter Alexei Borodin ihr Schauspielstudium abschloss. Chamatowa startete ihre Karriere mit mehreren Rollen an verschiedenen Moskauer Theatern und nahm 1997 erstmals eine Filmrolle in dem russischen Kinofilm „Wremja Tanzora“ („Die Zeit des Tänzers“) an. Durch den Film „Luna Papa“ von Bachtijar Chudojnasarow, in dem auch Moritz Bleibtreu mitspielte, kam sie in Kontakt zur deutschen Filmszene. Seit ihrer Rolle in „Tuvalu“ arbeitet sie für Kino- und Fernsehproduktionen auch häufig in Deutschland. Für ihre Rolle in diesen beiden Filmen wurde sie auch auf internationalen Filmfesten ausgezeichnet. Der erfolgreichste Film, in dem sie mitgespielt hat, war „Good Bye, Lenin!“, in dem sie Lara, die Freundin des Hauptdarstellers Alexander (gespielt von Daniel Brühl), verkörperte. Ihre Berufung bleibt aber das Theaterspiel, bevorzugt am Sowremennik-Theater in Moskau.

Chamatowa war Jurymitglied des FilmFestival Cottbus – Festival des osteuropäischen Films 2003 und der Filmfestspiele von Venedig 2006.

2005 initiierte sie mit Dina Korsun ein seitdem alljährlich stattfindendes Benefizkonzert „Podari schisn“ (Schenke das Leben) für die Therapie von Kindern mit onkologischen Erkrankungen, 2006 war sie Mitgründerin des gleichnamigen Wohltätigkeitsfonds. 2008-2010 wurde sie in die Gesellschaftliche Kammer Russlands berufen. 2012 ist sie als Volkskünstlerin Russlands ausgezeichnet worden.

Von 1995 bis 2002 war sie mit dem Schauspieler Iwan Wolkow verheiratet. Sie hat aus ihren drei Ehen drei Töchter. Chamatowa konvertierte in ihrer Jugend zum russisch-orthodoxen Christentum. Sie spricht Russisch, Englisch und Deutsch, beherrscht jedoch kein Tatarisch[1].

Wichtige Theaterarbeiten

  • „Fanta-Infanta“ (1995) von Sergei Prochanow – Rolle: Fanta
  • „Posa Emigranta / Die Emigrantenstellung“ (1996) von Hanna Slutski – Rolle: Katja
  • „Dnewnik Anny Frank / Das Tagebuch der Anne Frank“ (1996) nach dem Bühnenstück von Frances Goodrich und Albert Hackett – Rolle: Anne Frank
  • „Tschestwowanije / Tribute“ (1997) von Bernard Slade – Rolle: Sally
  • „Tri Towarischtscha / Drei Kameraden“ (1999) nach dem Roman von Erich Maria Remarque – Rolle: Patricia Hollmann
  • „Sylvia“ (2000) von Albert Ramsdell Gurney – Rolle: Hund
  • „Tri sestri / Drei Schwestern“ (2001) nach einem Drama von Anton Tschechow – Rolle: Irina
  • „MamaPapaSynSobaka / MutterVaterSohnHund“ (2003) von Biljana Srbljanović – Rolle: Andrija
  • „Was ihr wollt“ (2003) nach William Shakespeare – Rolle: Viola/Cesario
  • „Grosa / Das Gewitter“ (2004) von Alexander Ostrowski – Rolle: Katja
  • „Golaja Pionerka / Die nackte Pionierin“ (2005) von Michail Kononow – Rolle: Mascha Muchina
  • „Antoni i Kleopatra. Wersija / Antonius und Kleopatra. Version“ (2006) nach William Shakespeare – Rolle: Kleopatra
  • „Miss Julie / Фрекен Жюли“ (2011) nach August Strindberg - Rolle: Fräulein Julie

Filmografie

  • 1998: Das alte Lied (Staryje pesni o glawnom 3)
  • 1998: Die Zeit des Tänzers (Wremja Tanzora)
  • 1998: Das Land der Gehörlosen (Strana Gluchich)
  • 1999: Luna Papa
  • 1999: Tuvalu
  • 2000: Ja wam bolsche ne werju / Ich glaube dir nicht mehr
  • 2000: Weihnachtsabenteuer (Roschdestwenskaja Misterija)
  • 2000: England!
  • 2001: Lwinaja dolja / Operation of the condemned
  • 2001: Viktor Vogel – Commercial Man
  • 2003: Good Bye, Lenin!
  • 2003: Dressirowschtschiza Kuriz / Hen Trainer
  • 2004: Hurensohn
  • 2004: 72 Meter unter dem Wasser (72 metra)
  • 2004: Die Kinder von Arbat (Deti Arbata)
  • 2005: Der Fall Kukozki (Kasus Kukozkowo)
  • 2005: Gibel imperii
  • 2005: Als der Fußball nach Russland kam (Garpastum)
  • 2005: Gretscheskije Kanikuly / Greek Holidays
  • 2005: Tatort – Der doppelte Lott
  • 2006: Eine Liebe in Königsberg
  • 2006: Doktor Schiwago
  • 2006: Der Schwertträger (Metschenosez)
  • 2006: Midsummer Madness
  • 2006: Auslassungszeichen (Mnogototschije)
  • 2007: Das Ereignis (Sobytije)
  • 2007: The Rainbowmaker
  • 2007: Dom solnza / The House of Sun
  • 2008: Domowoi / The Ghost
  • 2008: Papiersoldat (Bumaschnij soldat)
  • 2009: Iwan Grosnij
  • 2009: Schläft ein Lied in allen Dingen
  • 2010: Baschnja
  • 2010: América
  • 2011: Dostojewski
  • 2012: Das Kindermädchen

Einzelnachweise

  1. http://lenta.ru/conf/chulpan/

Weblinks

  • Sowremennik-Theater – Theaterrollen, Filmographie, Fotos (russisch)
  • Managementagentur (international) – Filmographie, Fotos

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 02:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Ah641054, Ben Ben, Joehawkins, Anstecknadel, LokleitungRN, Johanna von Lüderitz, Sersou, Alfredovic, Günther M. Apsel, Zemenespuu, Ernst Heiter, ThurnerRupert, Maturion, Ittoqqortoormiit, Arbus, Le Huic, Friedrichheinz, Tunc, Masturbius, Tmid, Protauk, Stell98, Matvei3, AlMa77, Andim, Dmitri Lytov, Funke, PIGSgrame, César, Flingeflung, Complex, Peter200, Scooter, Pöt, Darklock, Feinschreiber, Zaphodia, Tsui, Svenari, Bsmuc64, Eiragorn, Voevoda, Syrcro, ADwarf, Pelz, Chigliak, Stern, SaroEngels, Pakeha, AHZ, Marcus Cyron, Lobservateur. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Tschulpan Chamatowa hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Carlo Rola
Das Kindermädchen Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Jan Josef Liefers, Stefanie Stappenbeck, Matthias Habich, Natalia Wörner, Johannes Allmayer, Ines Burdow, Inge Keller, Tschulpan Chamatowa, Heinz Lieven, Ilse Strambowski, Wanda Perdelwitz, Michael Schönborn, Lore Richter, Victor Thaler, Ulrich Anschütz

Regie: João Nuno Pinto
América Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Tschulpan Chamatowa, Fernando Luís, María Barranco, Dinarte Branco, Raul Solnado, Mikhail Evlanov, Cassiano Carneiro
Midsummer Madness
Komödie
Regie: Alexander Hahn
Midsummer Madness Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Maria de Medeiros, Dominique Pinon, Tobias Moretti, Tschulpan Chamatowa, Birgit Minichmayr, Detlev Buck, Roland Düringer, Jevgenij Sitochin
Eine Liebe in Königsberg

Regie: Peter Kahane
Eine Liebe in Königsberg Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Wolfgang Stumph, Marijam Agischewa, Tschulpan Chamatowa, Suzanne von Borsody, Victor Anisimow, Ellen Schwiers, Sascha Göpel
Good Bye, Lenin!
Komödie FSK 6
Regie: Wolfgang Becker
Good Bye, Lenin! Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Daniel Brühl, Katrin Saß, Maria Simon, Tschulpan Chamatowa, Florian Lukas, Alexander Beyer, Michael Gwisdek, Jürgen Holtz, Christine Schorn, Ernst-Georg Schwill, Stefan Walz, Burghart Klaußner, Jochen Stern

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!