Schauspieler/in

Tom Bell

* 02.08.1933 - Liverpool
† 04.10.2006 Brighton

Über Tom Bell

Tom Bell

Tom Bell (* 2. August 1933 in Liverpool; † 4. Oktober 2006 in Brighton) war ein britischer Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler.

Leben

Tom Bell wurde in Liverpool geboren, doch während des Krieges musste er evakuiert werden und lebte bei drei verschiedenen Familien im Gebiet von Morecambe. Ab 1948, im Alter von 15 Jahren, demonstrierte er in Schulstücken seine schauspielerischen Qualitäten.

In den späten 1950er Jahren begann Tom Bells Film- und Fernsehkarriere, wo er vor allem in Filmen zu sehen war, die vom sogenannten Kitchen sink realism (Spülbeckenrealismus) geprägt sind. Hierzu gehörten Die Spur führt in Nichts (1960), Schmutziges Geld (1961), Die Küche (1961), Rebellion (1962), Das Netz (1962), Das indiskrete Zimmer (1962) und Wer einen Tiger reitet (1965). Privat war Bell in 1960er Jahren ein trinkfreudiger, junger Rebell, der gegen das Establishment wetterte und betrunken bei einer Preisleihung Prince Philip aufforderte, eine lustige Geschichte zu erzählen. 1966 erhielt er die Gelegenheit im israelischen Film Sands of Beersheba mitzuwirken. Auch in den USA bekam er Rollenangebote und war unter anderem in einer Episode der Serie Die Leute von der Shiloh Ranch zu sehen. 1975 erhielt er eine Rolle im Richard Lester Film Royal Flash. Weltweit bekannt wurde er 1978, als er in der preisgekrönten Serie Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiß den Adolf Eichmann spielte. Im selben Jahr erhielt er für die Miniserie Out seine erste BAFTA-Nominierung. 1979 gab er neben Ian McKellen eine vielbeachtete Vorstellung in Martin Shermans Bühnenstück Bent. Neben seinen Fernsehrollen war er in den 1980er und 1990er Jahren auch in einigen Kinofilmen zu sehen, so z. B. als Filmvorführer Eric in David Lelands Wish You Were Here – Ich wollte, du wärst hier, als Londoner Krimineller Jack 'The Hat' McVitie in Die Krays, in Prosperos Bücher oder in Gibs Ihm Chris! über einen der spektakulärsten Mordprozesse in der englischen Nachkriegsgeschichte. 1993 spielte er in der preisgekrönten britischen Fernsehserie Prime Suspect'' (Heißer Verdacht) an der Seite von Helen Mirren und erhielt dafür seine zweite BAFTA-Nominierung. Am 4. Oktober 2006 starb er nach kurzer Krankheit in einem Krankenhaus. Er hinterlässt einen Sohn und zwei Töchter.

Filmografie (Auswahl)

Kinofilme

  • 1960: Die Spur führt in Nichts
  • 1961: Schmutziges Geld
  • 1961: Die Küche
  • 1962: Rebellion
  • 1962: Das Netz
  • 1962: Das indiskrete Zimmer
  • 1966: Sands of Beersheba
  • 1975: Royal Flash
  • 1987: Wish You Were Here – Ich wollte, du wärst hier
  • 1990: Die Krays
  • 1991: Gib's Ihm Chris!
  • 1991: Prosperos Bücher
  • 1995: Eine Sommernachtsliebe
  • 1997: Amy Foster – Im Meer der Gefühle
  • 1997: Preaching to the Perverted
  • 2002: Long Time Dead

Fernsehen

  • 1974 Kein Pardon für Schutzengel
  • 1978 Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiß
  • 1978 Out
  • 1993 Heißer Verdacht
  • 1993 Die Abenteuer des jungen Indiana Jones

Literatur

  • 1991: Quinlans Illustrated Directory of Film Stars by David Quinlan, B.T. Batsford Limited – London, (eng) ISBN 0-7134-6324-4

Weblinks

  • BBC obituary

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 20:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: BlueCücü, Lukas²³, WerstenerJung, Louis Wu, GLGerman, Sigmund Freud, Wiegels, Ephraim33, Nemissimo, Sascha-Wagner, Wiki-basti, Nur so zum Spaß, Melly42. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Tom Bell hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Long Time Dead
Horrorfilm FSK 16
Regie: Marcus Adams
Long Time Dead Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Joe Absolom, Lara Belmont, Melanie Gutteridge, Lukas Haas, James Hillier, Alec Newman, Mel Raido, Marsha Thomason, Tom Bell, Michael Feast, Cyril Nri
Amy Foster – Im Meer der Gefühle
FSK 12
Regie: Beeban Kidron
Amy Foster – Im Meer der Gefühle Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Vincent Perez, Rachel Weisz, Ian McKellen, Tom Bell, Zoe Wanamaker, Joss Ackland, Kathy Bates

Regie: Stuart Urban
The Fetish Club Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Guinevere Turner, Christien Anholt, Tom Bell, Charlotte Weston, Julie Graham, Georgina Hale, Julian Wadham, Ricky Tomlinson, Roger Lloyd-Pack, Sue Johnston, Don Henderson
Prosperos Bücher
Bühnenverfilmung FSK 12
Regie: Peter Greenaway
Prosperos Bücher Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: John Gielgud, Michael Clark, Michel Blanc, Erland Josephson, Isabelle Pasco, Tom Bell, Kenneth Cranham
FSK 16
Regie: David Leland
Wish You Were Here – Ich wollte, du wärst hier Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Emily Lloyd, Geoffrey Hutchings, Tom Bell, Jesse Birdsall, Pat Heywood, Heathcote Williams, Val McLane, Geoffrey Durham
Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss
FSK 12
Regie: Marvin J. Chomsky
Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Fritz Weaver, Rosemary Harris, James Woods, Joseph Bottoms, Meryl Streep, Sam Wanamaker, Blanche Baker, Michael Moriarty, David Warner, Ian Holm, Tovah Feldshuh, Tom Bell, Hans Meyer, David Daker, John Rees, John Bailey, Anthony Haygarth
FSK 16
Regie: Richard Lester
Royal Flash Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Malcolm McDowell, Alan Bates, Florinda Bolkan, Oliver Reed, Tom Bell, Joss Ackland, Christopher Cazenove, Henry Cooper, Lionel Jeffries, Alastair Sim, Michael Hordern, Britt Ekland, Bob Hoskins
FSK 16
Regie: Bryan Forbes
Das indiskrete Zimmer Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Leslie Caron, Tom Bell, Brock Peters, Cicely Courtneidge, Avis Bunnage, Anthony Booth
Rebellion
FSK 12
Regie: Lewis Gilbert
Rebellion Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Alec Guinness, Dirk Bogarde, Maurice Denham, Nigel Stock, Richard Carpenter, Peter Gill, David Robinson, Robin Stewart, Ray Brooks, Peter Greenspan, Anthony Quayle, Tom Bell, Murray Melvin

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!