Schauspieler/in

Stephanie Beacham

* 28.02.1947 - Casablanca, Marokko

Über Stephanie Beacham

Stephanie Beacham

Stephanie Beacham (* 28. Februar 1947 in Casablanca, Marokko) ist eine britische Filmschauspielerin.

Leben

Stephanie Beacham wuchs in Hertfordshire auf. Bereits im Alter von vier Jahren erlernte sie, die seit ihrer Geburt auf einem Ohr vollkommen und auf dem anderen teilweise gehörlos ist, Ballett. Als Jugendliche tanzte sie in Paris, ehe sie an der Royal Academy of Dramatic Art in London ausgebildet wurde.

Seit den 1960er Jahren steht sie vor der Filmkamera, darunter in bis heute bekannten Fernsehserien und Spielfilmen. Von 1985 bis 1987 spielte sie an der Seite von Charlton Heston und Barbara Stanwyck in der Serie Das Imperium – Die Colbys, einem Ableger von Der Denver-Clan, die Rolle von Alexis intriganter Cousine Sabella „Sable“ Scott-Colby, die ihr zu weltweiter Popularität verhalf. Für die letzte Staffel holte der Produzent Aaron Spelling Beacham in die Hauptserie Der Denver-Clan, wo sie in derselben Rolle auftrat und der schwächelnden Serie noch einmal zu hohen Zuschauerzahlen verhalf. Anfang der 1990er Jahre übernahm sie in der ersten Staffel der Science-Fiction-Serie Seaquest DSV an der Seite von Roy Scheider die Rolle der Dr. Kristin Westphalen''.

1993 war Beacham Jurorin bei der Wahl zur Miss Universe, die in Mexiko-Stadt stattfand. Von 2003 bis 2006 war sie in der erfolgreichen BBC-Serie Bad Girls, der englischen Version von Hinter Gittern, in der Hauptrolle der Strafgefangenen Phyl Oswyn zu sehen. Von Februar bis Juli 2007 war Beacham mit dem Theaterstück “Heufieber” (Hay Fever) von Noël Coward auf Tournee durch England.

Von 1973 bis 1978 war sie mit dem britischen Filmschauspieler John McEnery verheiratet, mit dem sie zwei Töchter hat. Inzwischen ist Beacham Großmutter und stellt in ihrer Freizeit Miniatur-Puppenmöbel her.

Ihre Standardsynchronsprecherin ist Renate Danz.

Filmografie (Auswahl)

Fernsehserien

  • Simon Templar (The Saint)
  • Love Boat (The Love Boat)
  • U.F.O.
  • Beverly Hills, 90210
  • Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert (Star Trek: The Next Generation)
  • Blossom
  • Charmed – Zauberhafte Hexen (Charmed)
  • Reich und Schön (The Bold & The Beautiful)

Davon als Hauptdarstellerin

  • SeaQuest DSV
  • Das Imperium – Die Colbys (Dynasty II – The Colbys)
  • Der Denver-Clan (Dynasty)
  • Sister Kate
  • Bad Girls
  • Cluedo
  • Connie

Spielfilme

  • 1968: The Games
  • 1972: Das Loch in der Tür (The Nightcomers)
  • 1972: Dracula jagt Minimädchen (Dracula A.D. 1972)
  • 1973: Die Saat des Bösen
  • 1973: Embryo des Bösen (And Now the Scraming Starts/Fengriffen)
  • 1976: Schizo (Amok)
  • 1980: Samen des Bösen (Inseminoid)
  • 1987: Napoleon und Josephine
  • 1989: Die Wilde von Beverly Hills
  • 1989: Wölfe von Willoby
  • 1990: Eine Frau namens Harry
  • 1992: …und griffen nach den Sternen
  • 1993: Vom Hass getrieben
  • 1996: Stunde der Teufelinnen
  • 2000: In „bester“ Gesellschaft – Eine Familie zum Abgewöhnen (Relative Values)
  • 2002: Wer tötete Victor Fox?
  • 2006: Love and Other Disasters

Auszeichnungen

Für ihre Darstellung der Sister Kate in der zwischen 1989 und 1990 produzierten gleichnamigen Comedyserie wurde Beacham für den Golden Globe nominiert. Dreimal war sie außerdem für den Soap Opera Digest Award nominiert.

Literatur

  • Ralph Sander: Die Startrek Biographien. ISBN 3-89604-092-8.

Weblinks

  • Offizielle Website auf stephaniebeacham.net

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 22:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Miles bln, Silewe, Lómelinde, Sheep18, Paulae, Crazy1880, Bbtuxi, Farbenpracht, Hopsee, Meister-Mini, Pilawa, Graphikus, Cyriaxx, ADwarf, UKGB, Bildungsbürger, Tintenherz12, Voyager, NoCultureIcons, Aka, Stern, Johnny T. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Stephanie Beacham hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Love and Other Disasters
Komödie FSK 6
Regie: Alek Keshishian
Love and Other Disasters Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Brittany Murphy, Matthew Rhys, Santiago Cabrera, Catherine Tate, Jamie Sives, Elliot Cowan, Stephanie Beacham, Will Keen, Samantha Bloom, Gwyneth Paltrow, Orlando Bloom
In „bester“ Gesellschaft – Eine Familie zum Abgewöhnen
FSK 0
Regie: Eric Styles
In „bester“ Gesellschaft – Eine Familie zum Abgewöhnen Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Julie Andrews, Edward Atterton, William Baldwin, Colin Firth, Stephen Fry, Sophie Thompson, Jeanne Tripplehorn, Stephanie Beacham, Gaye Brown, Anwen Carlisle, Kathryn Dimery, Charles Edwards, Michael Higgs, Patrick Marley, Richard Nichols, Lynn Seymour, Katy Stephens

Regie: Gabrielle Beaumont
Vom Haß getrieben Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Marcus Gilbert, Michael Praed, Arabella Tjye, Caroline Harker, Anthony Calf, Belinda Mayne, Brenda Bruce, Sienna Guillory, John Standing, Timothy Morand, Stephanie Beacham, Anthony Valentine, Andrew Hall, Cécile Paoli, Serena Gordon
Eine Frau namens Harry
FSK 6
Regie: Cyril Frankel
Eine Frau namens Harry Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Thomas Gottschalk, Fiona Fullerton, Charles Gray, Mandy Perryman, Heinz Hoenig, Daniel Friedrich, Heinz Marecek, Maria Perschy, Julia Kent, Stephanie Beacham, Andrea Schober, Robert Dietl
FSK 6
Regie: Jeff Kanew
Die Wilde von Beverly Hills Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Shelley Long, Craig T. Nelson, Betty Thomas, Mary Gross, Stephanie Beacham, Audra Lindley, Edd Byrnes, Ami Foster, Carla Gugino, Heather Hopper, Kellie Martin, Emily Schulman, Tasha Scott, Aquilina Soriano, Jenny Lewis, David Gautreaux, Karen Kopins
FSK 18
Regie: Norman J. Warren
Samen des Bösen Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Robin Clarke, Jennifer Ashley, Stephanie Beacham, Steven Grives, Barrie Houghton, Rosalind Lloyd, Victoria Tennant, Trevor Thomas, Heather Wright, David Baxt, Judy Geeson, Dominic Jephcott
Dracula jagt Minimädchen
FSK 16
Regie: Alan Gibson
Dracula jagt Minimädchen Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Christopher Lee, Peter Cushing, Stephanie Beacham, Michael Coles, Christopher Neame, Caroline Munro

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!