Schauspieler/in

Sinéad Cusack

* 18.02.1948 - Dalkey, County Dublin, Irland

Über Sinéad Cusack

Sinéad Cusack

Sinéad Moira Cusack (* 18. Februar 1948 in Dalkey im County Dublin) ist eine irische Schauspielerin.

Leben

Sinéad Cusack wurde in Dalkey als Tochter des Schauspielerehepaares Cyril und Maureen Cusack geboren. Sie ist die Schwester der Schauspielerinnen Sorcha Cusack, Niamh Cusack und die Halbschwester von Catherine Cusack. In ihrer Jugend hatte sie ein Verhältnis mit dem Fußballer George Best.

Seit 1978 ist sie mit dem britischen Schauspieler Jeremy Irons verheiratet. Der Ehe entstammen die beiden Söhne Samuel James (Sam, geboren 1978) und Maximilian Paul (Max, geboren 1985). Ein Jahrzehnt vor ihrer Ehe bekam Sinéad Cusack 1968 einen unehelichen Sohn, den sie zur Adoption freigab. Seitdem enthüllt wurde, dass es sich bei diesem Kind um den irischen trotzkistischen Politiker Richard Boyd Barrett handelt, sind die beiden wieder in Verbindung. Bei den Wahlen 2007 beteiligte sie sich an der Kampagne zugunsten von Barrett. Sinéad Cusack ist die Schirmherrin der Burma Campaign UK, einer in London beheimateten Gruppe, die sich für Menschenrechte und Demokratie in Burma (Myanmar) einsetzt.

Karriere

Ihre erste Schauspielrolle hatte sie am Abbey Theatre in Dublin. 1970 stand sie mit Peter Sellers in dem Spielfilm Hoffman vor der Kamera. 1975 zog sie nach London um und schloss sich der Royal Shakespeare Company an. Mit der RSC gab sie 1984 ihr Broadwaydebüt. Sie spielte die Rolle der Roxane in Cyrano de Bergerac neben Derek Jacobi und die Beatrice in Viel Lärm um Nichts (Much Ado About Nothing). Letzteres Stück war ursprünglich 1982/83 am Royal Shakespeare Theatre in Stratford-upon-Avon aufgeführt worden, wurde 1983/84 dann an das London's Barbican Theatre verlegt, wo es zusammen mit Cyrano aufgeführt wurde. Beide Stücke wurden 1984/85 am Gershwin Theatre in New York aufgeführt, und die Rolle der Beatrice brachte Cusack die Nominierung für einen Tony Award ein. Nach den Broadwayaufführungen tourte sie mit Viel Lärm um Nichts durch die USA, mit Gastspielen in Washington DC und Los Angeles. Im Jahr 1992 spielte sie neben ihrem Mann Jeremy Irons in der Verfilmung von Graham Swift's Waterland

Eine ihrer bekanntesten Theaterrollen war 1998 in Our Lady of Sligo, in dem sie die Hauptrolle der Mai O'Hara bei Aufführungen in ihrer Heimat Irland, am Broadway und am National Theatre spielte. Im selben Jahr spielte sie neben Pierce Brosnan in dem Filmdrama Der amerikanische Neffe (The Nephew). 2004 wirkte sie in der BBC-Miniserie North and South mit und 2006 in dem Film V wie Vendetta (V for Vendetta). 2006 war sie in der BBC-Sitcom Home Again zu sehen. In dem 2007 entstandenen Thriller Tödliche Versprechen – Eastern Promises spielte sie neben Viggo Mortensen und Naomi Watts in einer tragenden Rolle.

1998 wurde sie mit dem "Evening Standard Award" für die Kategorie Beste Schauspielerin und ebenso mit dem "Critics' Circle Theatre Award" als Beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Neben Schauspielkolleginnen wie Paola Dionisotti, Harriet Walter, Fiona Shaw und Juliet Stevenson steuerte Sinéad Cusack 1994 einen Beitrag zu dem Buch Clamorous Voices: Shakespeares Women Today'' von Carol Rutter bei, in dem moderne Interpretationen für weibliche Rollen in Shakespeare-Stücken dargelegt werden.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 18:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Mai-Sachme, Gugerell, Zen und die Kunst, McGregger, Nichtbesserwisser, Leonie91, ThoR, Nolispanmo, Havelbaude, Hubertl, David Gerard, RobertG, RedWolf, Gary Kirk, Greatgavini, Alai, Mervyn. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Sinéad Cusack hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Tödliche Versprechen – Eastern Promises
Thriller FSK 16
Regie: David Cronenberg
Tödliche Versprechen – Eastern Promises Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Viggo Mortensen, Naomi Watts, Vincent Cassel, Armin Mueller-Stahl, Sinéad Cusack, Mina E. Mina, Jerzy Skolimowski, Donald Sumpter
V wie Vendetta
Actionfilm FSK 16
Regie: James McTeigue
V wie Vendetta Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Natalie Portman, Hugo Weaving, Stephen Rea, John Hurt, Stephen Fry, Rupert Graves, Sinéad Cusack, John Standing, Tim Pigott-Smith, Natasha Wightman, Roger Allam, Ben Miles, Clive Ashborn, Guy Henry, Eddie Marsan
FSK 6
Regie: Brian Percival
North & South Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Daniela Denby-Ashe, Richard Armitage, Tim Pigott-Smith, Leslie Manville, Sinéad Cusack, Brendan Coyle, Anna Maxwell Martin, Pauline Quirke, Jo Joyner, William Houston, Brian Protheroe, Rupert Evans, Jane Booker, John Light, Emma Ferguson, Kay Lyons, Tim Faraday
Liebesfilm FSK 12
Regie: Alain Berliner
Tiefe der Sehnsucht Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Demi Moore, Stellan Skarsgård, Eloise Eonnet, Hadrian Dagannaud-Brouard, Chaya Cuénot, Julianne Nicholson, William Fichtner, Sinéad Cusack, Joss Ackland, Peter Riegert
Der amerikanische Neffe

Regie: Eugene Brady
Der amerikanische Neffe Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Donal McCann, Pierce Brosnan, Hill Harper, Aislin McGuckin, Lorraine Pilkington, Sinéad Cusack, Phelim Drew, Niall Toibin
Gefühl und Verführung
Liebesfilm FSK 12
Regie: Bernardo Bertolucci
Gefühl und Verführung Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Liv Tyler, Sinéad Cusack, Donal McCann, Jeremy Irons, Rachel Weisz, Joseph Fiennes, Roberto Zibetti, Ignazio Oliva, Jason Flemying, Carlo Cecchi, D. W. Moffett, Stefania Sandrelli, Jean Marais
Thriller FSK 12
Regie: Jim McBride
Geheimnisse Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Kate Beckinsale, John Wood, Sinéad Cusack, Paudge Behan, Peter Wingfield, Helen McCrory, Michael Gough, Art Malik, Anthony Milner, James Villiers

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!