Schauspieler/in

Rossano Brazzi

* 18.09.1916 - Bologna, Italien
† 24.12.1994 Rom, Italien

Über Rossano Brazzi

Rossano Brazzi

Rossano Brazzi (* 18. September 1916 in Bologna; † 24. Dezember 1994 in Rom) war ein italienischer Schauspieler.

Leben

Brazzi wurde 1916 in Bologna als Sohn eines Schuhmachers geboren und lebte ab 1920 mit seinen Eltern Adelmo und Maria Ghedini Brazzi sowie mit seinen jüngeren Geschwistern Oscar und Franca in Florenz, wo er später an der Universität San Marco Jura studierte. Als er 1937 sein Studium abschloss, schickte ihn sein Vater, der inzwischen eine Lederfabrik besaß, zu einem Freund nach Rom, um erste praktische Erfahrungen als Anwalt zu sammeln. Dort wurde er aufgrund seines guten Aussehens von einem Klienten für eine Theateraufführung engagiert. Brazzi gab schließlich seinen eigentlichen Beruf auf und schloss sich einer Schauspieltruppe an. Als Sänger hatte er bereits in jungen Jahren erste Bühnenerfahrungen gesammelt.

1938 trat er erstmals in einem Film auf. Es folgten viele kleine Rollen in italienischen Filmen. 1943 war er auch in dem deutschen Kriminalfilm Damals an der Seite von Zarah Leander und Hans Stüwe zu sehen. Bis Mitte der 1950er Jahre trat er jedoch auch weiterhin auf der Bühne auf.

1949 feierte er sein Hollywood-Debüt in Mervyn LeRoys Kleine tapfere Jo (Little Women) als deutscher Professor neben June Allyson und Elizabeth Taylor. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm jedoch erst 1954 mit Jean Negulescos Drei Münzen im Brunnen (Three Coins in the Fountain) und Joseph L. Mankiewicz’ Die barfüßige Gräfin (The Barefoot Contessa) neben Ava Gardner und Humphrey Bogart. Wie so häufig spielte er auch in Traum meines Lebens (Summertime, 1955) einen Italiener, in den sich Katharine Hepburn als Frau mittleren Alters auf ihrer Venedig-Reise verliebt.

1966 und 1968 inszenierte er drei Filme als Regisseur, zwei davon unter dem Pseudonym Edward Ross; keinem war jedoch ein großer Erfolg vergönnt.[1] Ende der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre spielte er zudem in einer Reihe von Filmen mit, bei denen sein Bruder Oscar Brazzi die Regie führte. 1981 erhielt er eine Nominierung für den Nastro d’Argento als Bester Nebendarsteller in Io e Caterina.

Von 1940 an war Brazzi mit der italienischen Baronin Lidia Bertolini verheiratet. Die Ehe hielt bis zu ihrem Tod im Jahr 1981. 1984 heiratete er die Deutsche Ilse Fischer. Beide Ehen blieben kinderlos. Brazzi hatte jedoch einen unehelichen Sohn, der 1955 aus einer Affäre mit Llewella Humphreys, der Tochter des Mafiosos Murray Humphreys, hervorging und den Namen George Brady (Brady als anglizierte Form von Brazzi) erhielt.[2]

Rossano Brazzi starb am Weihnachtsabend 1994 im Alter von 78 Jahren in Rom an einem neuralen Virus. Sein Grab befindet sich auf dem Cimitero Flaminio in Rom.

Filmografie (Auswahl)

  • 1940: Die gläserne Brücke (Il ponte di vetro)
  • 1942: Una signora dell’Ovest
  • 1943: Damals
  • 1946: Schwarzer Adler (Aquila Nera)
  • 1949: Kleine tapfere Jo (Little Women)
  • 1946: Vulcano
  • 1950: Toselli-Serenade (Romanzo d’amore)
  • 1951: Die Rache des schwarzen Adlers (La vendetta di Aquila Nera)
  • 1952: Abenteuer der Lady de Winter (Il boia di Lilla)
  • 1954: Drei Münzen im Brunnen (Three Coins in the Fountain)
  • 1954: Die barfüßige Gräfin (The Barefoot Contessa)
  • 1955: Wohnung mit allem Komfort (Gli ultimi cinque minuti)
  • 1955: Traum meines Lebens (Summertime)
  • 1956: Heirate nie in Monte Carlo (Loser Takes All)
  • 1957: Esther Costello (The Story of Esther Costello)
  • 1957: Der letzte Akkord (Interlude)
  • 1957: Die Stadt der Verlorenen (Legend of the Lost)
  • 1958: South Pacific
  • 1958: Ein gewisses Lächeln (A Certain Smile)
  • 1959: Französische Betten (Count Your Blessings)
  • 1960: Austerlitz – Glanz einer Kaiserkrone (Austerlitz)
  • 1962: Licht auf der Piazza (Light in the Piazza)
  • 1962: Abenteuer in Rom (Rome Adventure)
  • 1962: Die Rote
  • 1962: Die vier Wahrheiten (Les Quatre vérités)
  • 1962: Mondo Cane (Mondo cane)
  • 1964: Der Teufelskreis (L’intrigo)
  • 1965: Kampf in der Villa Fiorita (The Battle of the Villa Fiorita)
  • 1966: Weihnachtsmann in Not (Il Natale che quasi non fu) (auch Regie und Produktion)
  • 1967: Siebenmal lockt das Weib (Woman Times Seven)
  • 1967: Bobo ist der Größte (The Bobo)
  • 1969: Krakatoa – Das größte Abenteuer des letzten Jahrhunderts (Krakatoa, East of Java)
  • 1969: Charlie staubt Millionen ab (The Italian Job)
  • 1970: Die letzten Abenteurer (The Adventurers)
  • 1971: Zeig mir das Spielzeug des Todes (Il giorno del giudizio)
  • 1972: Der große Walzer (The Great Waltz)
  • 1981: Barbara’s Baby – Omen III (The Final Conflict)
  • 1984: Fear City – Manhattan 2 Uhr nachts (Fear City)

Einzelnachweise

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano: I Registi. Gremese 2002, S. 72.
  2. Gus Russo: The Outfit: The Role Of Chicago’s Underworld In The Shaping Of Modern America. Bloomsbury Publishing, 2009, ISBN 1-58234-176-1, S. 320.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 30. März 2013, 01:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Janericloebe, Lómelinde, Silewe, Salomis, Rufus46, Si! SWamP, WerstenerJung, Soenke Rahn, Nolispanmo, SeptemberWoman. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Rossano Brazzi hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Christopher Columbus
FSK 12
Regie: Alberto Lattuada
Christopher Columbus Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Gabriel Byrne, Rossano Brazzi, Virna Lisi, Oliver Reed, Raf Vallone, Max von Sydow, Eli Wallach, Nicol Williamson, Faye Dunaway, Michel Auclair, William Berger, Keith Buckley, Mark Buffery, Anne Canovas, Elpidia Carrillo, Massimo Girotti, Larry Lamb
Thriller FSK 16
Regie: Abel Ferrara
Fear City – Manhattan 2 Uhr nachts Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Tom Berenger, Billy Dee Williams, Jack Scalia, Melanie Griffith, Rossano Brazzi, Rae Dawn Chong, Joe Santos, Michael V. Gazzo, Jan Murray, Janet Julian, Daniel Faraldo, Maria Conchita Alonso
Horrorfilm FSK 16
Regie: Graham Baker
Barbaras Baby – Omen III Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Sam Neill, Rossano Brazzi, Lisa Harrow, Don Gordon, Barnaby Holm, Mason Adams, Robert Arden, Leueen Willoughby, Marc Bolye, Milos Kirek
Zeig mir das Spielzeug des Todes
FSK 18
Regie: Mario Gariazzo
Zeig mir das Spielzeug des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Ty Hungerford, Rossano Brazzi, Craig Hill, Gordon Mitchell, Edda Di Benedetto, Rosalba Neri, Guido Lollobrigida, Umberto Raho, Jenny Atkins, Andrea Fantasia, Stelio Candelli
Actionfilm FSK 12
Regie: Peter Collinson
Charlie staubt Millionen ab Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Michael Caine, Noel Coward, Raf Vallone, Benny Hill, Rossano Brazzi, Tony Beckley, Margaret Blye, Irene Handl
FSK 12
Regie: Bernard L. Kowalski
Krakatoa – Das größte Abenteuer des letzten Jahrhunderts Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Maximilian Schell, Diane Baker, Brian Keith, Barbara Werle, Sal Mineo, Rossano Brazzi, John Leyton, J. D. Cannon, Jacqui Chan, Marc Lawrence, Niall MacGinnis
FSK 16
Regie: Delmer Daves
Abenteuer in Rom Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Suzanne Pleshette, Troy Donahue, Angie Dickinson, Rossano Brazzi, Hampton Fancher
Mondo Cane
Dokumentarfilm
Regie: Paolo Cavara, Franco Prosperi, Gualtiero Jacopetti
Mondo Cane Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Rossano Brazzi, Stefano Sibaldi
FSK 18
Regie: Helmut Käutner
Die Rote Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Ruth Leuwerik, Rossano Brazzi, Giorgio Albertazzi, Harry Meyen, Richard Münch, Gert Fröbe
FSK 12
Regie: Jean Negulesco
Französische Betten Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Deborah Kerr, Rossano Brazzi, Maurice Chevalier, Martin Stephens, Tom Helmore, Ronald Squire, Patricia Medina

Regie: David Miller
Esther Costello Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Rossano Brazzi, Heather Sears, Bessie Love, Lee Patterson, Ron Randell, Fay Compton, John Loder, Denis O'Dea, Sidney James
FSK 12
Regie: Henry Hathaway
Die Stadt der Verlorenen Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: John Wayne, Sophia Loren, Rossano Brazzi, Kurt Kasznar, Ibrahim El Hadish
Traum meines Lebens
Liebesfilm
Regie: David Lean
Traum meines Lebens Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Katharine Hepburn, Rossano Brazzi, Isa Miranda, Darren McGavin, Mari Aldon, Jane Rose, MacDonald Parke
Die barfüßige Gräfin
FSK 16
Regie: Joseph L. Mankiewicz
Die barfüßige Gräfin Userwertung:

Produktionsjahr: 1954
Schauspieler/innen: Humphrey Bogart, Ava Gardner, Edmond O’Brien, Marius Goring, Valentina Cortese, Rossano Brazzi, Elizabeth Sellars, Warren Stevens, Franco Interlenghi, Mari Aldon
Kleine tapfere Jo

Regie: Mervyn LeRoy
Kleine tapfere Jo Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: June Allyson, Peter Lawford, Margaret O’Brien, Elizabeth Taylor, Janet Leigh, Rossano Brazzi, Mary Astor, Lucile Watson, C. Aubrey Smith, Leon Ames

Regie: Carl Koch
Una signora dell'Ovest Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Isa Pola, Michel Simon, Rossano Brazzi, Valentina Cortese, Renzo Merusi, Carlo Duse

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!