Schauspieler/in

Roger Blin

* 22.03.1907 - Neuilly-sur-Seine, Frankreich
† 21.01.1984 Évecquemont, Frankreich

Über Roger Blin

Roger Blin

Roger Blin (* 22. März 1907 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich; † 21. Januar 1984 in Évecquemont, Frankreich) war ein französischer Schauspieler und Theaterregisseur.

Leben

Roger Blin spielte seit den 1930er Jahren in über 70 Filmen. 1942 besetzte ihn Marcel Carné in Les Visiteurs du soir, wo er an der Seite von Arletty spielte. Unter Regisseur Jean Cocteau spielte er 1950 in Orphée gemeinsam mit Jean Marais und Juliette Gréco. Andrzej Żuławski besetzte ihn 1975 in seinem Film Nachtblende mit Romy Schneider. Blin spielte den Vater von Fabio Testi.

Blin ist in die Theatergeschichte eingegangen, als er 1953 mit seiner Regiearbeit dem Stück Warten auf Godot von Samuel Beckett zum Durchbruch verhalf. Er selbst übernahm in dieser Inszenierung die Rolle des Pozzo. Auch seine Inszenierungen von Stücken von Jean Genet verhalfen diesem zu internationaler Bekanntheit.

Filmografie (Auswahl)

  • 1936: Das Leben gehört uns (La vie est à nous)
  • 1937: Alibi (LAlibi)''
  • 1938: Theaterliebe (Entrée des artistes)
  • 1939: Die weiße Sklavin (Lesclave blanche)''
  • 1942: Die Nacht mit dem Teufel (Les visiteurs du soir)
  • 1943: Gräfin Chabert (Le colonel Chabert)
  • 1943: Der Rabe (Le corbeau)
  • 1944: Ruf der Berge (Premier de cordée)
  • 1945: Das Opfer einer großen Liebe (La vie de bohème)
  • 1947: Für eine Liebesnacht (Pour une nuit damour)''
  • 1949: Die Hafenbar von Marseille (Hans le marin)
  • 1949: Orpheus
  • 1951: Die Taverne von New Orleans (Adventures of Captain Fabian)
  • 1955: Callaghan schlägt zu (À toi de jouer... Callaghan!!!)
  • 1956: Der Glöckner von Notre-Dame (Notre-Dame de Paris)
  • 1959: Sterne über dem Montblanc (Les étoiles de midi)
  • 1964: Jungfrau reich garniert (Aimez-vous les femmes)
  • 1967: Rache ist nicht nur ein Wort (La loi du survivant)
  • 1970: Ticky - Eine Nummer zu klein (Trop petit mon ami)
  • 1975: Aloise
  • 1975: Gefährlich lebt sich's besser (Il faut vivre dangereusement)
  • 1976: Nie mehr immer (Jamais plus toujours)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 12:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, Pirulinmäuschen, César, Nobart, PawAnatol, Hödel, Complex, Uka, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Roger Blin hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Liebesfilm FSK 18
Regie: Andrzej Żuławski
Nachtblende Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Fabio Testi, Jacques Dutronc, Claude Dauphin, Roger Blin, Gabrielle Doulcet, Michel Robin, Guy Mairesse, Katia Tchenko, Nicoletta Machiavelli, Klaus Kinski
FSK 16
Regie: Jean Delannoy
Der Glöckner von Notre Dame Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Gina Lollobrigida, Anthony Quinn, Jean Danet, Alain Cuny, Robert Hirsch, Danielle Dumont, Philippe Clay, Maurice Sarfati, Jean Tissier, Valentine Tessier, Jacques Hilling, Jacques Dufilho, Roger Blin, Marianne Oswald, Roland Bailly
Liebesfilm
Regie: Jean Cocteau
Orpheus Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Jean Marais, Marie Déa, Maria Casarès, François Périer, Edouard Dermithe, Henri Crémieux, Juliette Gréco, Roger Blin, Pierre Bertin, Jacques Varennes, Jean-Pierre Melville, Jean-Pierre Mocky, Jacques Doniol-Valcroze
FSK 18
Regie: Jean-Pierre Aumont, Marcel Cravenne, Michel Arnaud, François Villiers
Die Hafenbar von Marseille Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Jean-Pierre Aumont, Maria Montez, Lilli Palmer, Marcel Dalio, Jean Roy, Roger Blin, Jean-Marie Simon, Lita Recio, Catherine Damet, Grégoire Aslan, Frédéric O’Brady
Liebesfilm
Regie: Marcel Carné
Die Nacht mit dem Teufel Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Arletty, Alain Cuny, Marie Déa, Jules Berry, Fernand Ledoux, Marcel Herrand, Pierre Labry, Gabriel Gabrio, Roger Blin, Jean d‘Yd, Piéral, Simone Signoret

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!