Schauspieler/in

Robert Carlyle

* 14.04.1961 - Glasgow, Schottland, Vereinigtes Königreich

Über Robert Carlyle

Robert Carlyle

Robert Carlyle, OBE (* 14. April 1961 in Glasgow) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Karriere

Robert Carlyle wuchs in Maryhill, Glasgow, auf. Als er vier Jahre alt war, verließ die Mutter die Familie. Er wurde von seinem Vater Joseph Carlyle aufgezogen. Im Alter von 21 Jahren entschloss er sich, Schauspielunterricht im Glasgow Arts Centre zu nehmen.

In Großbritannien wurde Carlyle einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, als er 1993 in einer Folge der Fernsehserie Für alle Fälle Fitz (Cracker) einen Mörder mit großer schauspielerischer Intensität spielte. Der Journalist Tim Schleider schreibt in seiner Rezension über die Episode, in der Carlyle mitspielt: „Obwohl es sich um eine Mordszene handelt, die an Abscheulichkeit eigentlich nicht mehr zu überbieten ist, sitzt man dennoch wie gebannt vor dem Fernsehapparat. Robert Carlyle und Christopher Eccleston treiben die schauspielerische Kunst derart auf die Spitze, daß man sich die Szene wieder und wieder ansehen könnte – wie ein Gemälde an der Wand.[1]

Nach den ersten erfolgreichen Auftritten in Fernsehproduktionen erhielt Carlyle viele Kinofilmrollen. In Trainspotting – Neue Helden spielte er die Rolle des Begbie. In Ganz oder gar nicht spielte er das Mitglied einer Gruppe arbeitsloser Männer, die sich ihren Lebensunterhalt mit einer Stripteasegruppe verdienen wollen.

Fortan übernahm Carlyle auch immer wieder böse Rollen. Im 19. James Bond-Film Die Welt ist nicht genug verkörperte er den irren Terroristen Renard. In Hitler – Der Aufstieg des Bösen spielte er Adolf Hitler. In Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter stellte er den bösen Schatten Durza dar. 2008 spielte er in dem Fernsehfilm der Serie 24, Redemption an der Seite von Kiefer Sutherland.

Anfang Februar 2009 übernahm Carlyle in der Serie Stargate Universe die Hauptrolle des Dr. Nicholas Rush.[2] Am 13. November 2010 gewann er den Gemini Award in Toronto in der Kategorie Best Performance by an Actor in a Continuing Leading Dramatic Role für diese Rolle in der Folge 14 Der genetische Code (Human) der ersten Staffel.

2002 hatte Carlyle im Musikvideo zu Little by Little der britischen Musikgruppe Oasis einen Auftritt.

Seit 2011 spielt er die Rolle des Rumpelstilzchen in der US Serie Once Upon a Time – Es war einmal….

Arbeitsweise

Carlyle ist bekannt dafür, für die Glaubwürdigkeit seiner Figuren einiges auf sich zu nehmen und hierfür bisweilen sogar sein Äußeres und seinen Lebensalltag zu ändern. Um die Rolle des Obdachlosen in Antonia Birds Film Face glaubwürdig darstellen zu können, lebte er vor Drehbeginn einige Zeit im Londoner Bezirk Waterloo, dem Handlungsort des Films. Für seine Rolle als Busfahrer im Film Carlas Song von Ken Loach absolvierte er einen speziellen Lehrgang zum Personentransport im typischen Glasgower Leyland Atlantean Bus'' und erhielt seinen Personenbeförderungsschein (engl.: PSV Licence, Passenger Service Vehicle Licence).[3]

Persönliches

Seit 1997 ist Carlyle verheiratet. Mit seiner Frau hat er eine gemeinsame Tochter (* 2002) und zwei Söhne (* 2004 und 2006). Die Familie lebt in Schottland.

Filmografie (Auswahl)

  • 1990: Silent Scream
  • 1991: Riff-Raff
  • 1993: Für alle Fälle Fitz (Cracker, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1994: Der Priester (Priest)
  • 1995: Go now
  • 1996: Carla's Song
  • 1996: Trainspotting – Neue Helden (Trainspotting)
  • 1997: Ganz oder gar nicht (The Full Monty)
  • 1997: Face – Abgerechnet wird zum Schluss (Face)
  • 1999: Plunkett & Macleane – Gegen Tod und Teufel (Plunkett & Macleane)
  • 1999: James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug (The World Is Not Enough)
  • 1999: Ravenous – Friss oder stirb (Ravenous)
  • 1999: Die Asche meiner Mutter (Angela’s Ashes)
  • 2000: The Beach
  • 2000: Nur Mut, Jimmy Grimble (Theres Only One Jimmy Grimble)''
  • 2001: To End All Wars – Die wahre Hölle (To End All Wars)
  • 2001: The 51st State
  • 2003: Hitler – Der Aufstieg des Bösen (Hitler – The Rise of Evil)
  • 2004: Dead Fish
  • 2004: Maria Stuart – Blut, Terror und Verrat (Gunpowder, Treason & Plot)
  • 2005: Klassenmord (Class of 76)''
  • 2005: The Mighty Celt
  • 2005: Marilyn Hotchkiss’ Ballroom Dancing and Charm School
  • 2005: Human Trafficking – Menschenhandel (Human Trafficking)
  • 2006: Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (Eragon)
  • 2007: Die Flut (Flood)
  • 2007: 28 Weeks Later
  • 2008: Stone of Destiny
  • 2008: Summer
  • 2008: (Fernsehfilm)
  • 2009: The Tournament
  • 2009–2011: Stargate Universe (Fernsehserie)
  • seit 2011: Once Upon a Time – Es war einmal… (Once Upon a Time, Fernsehserie)

Auszeichnungen und Nominierungen

  • Go Now: Sant Jordi Award für den besten ausländischen Schauspieler
  • Trainspotting: BAFTA Scotland Award für den besten Schauspieler (Nominiert)
  • Trainspotting: Satellite Award für den besten Nebendarsteller (Nominiert)
  • Carla's Song: Evening Standard British Film Award für den besten Schauspieler
  • Carla's Song: London Critics Circle Film Award für den besten britischen Schauspieler
  • Ganz oder gar nicht: BAFTA Award für den besten Schauspieler
  • Ganz oder gar nicht: Evening Standard British Film Award für den besten Schauspieler
  • Ganz oder gar nicht: London Critics Circle Film Award für den besten britischen Schauspieler
  • Ganz oder gar nicht: Sant Jordi Award für den besten ausländischen Schauspieler
  • Ganz oder gar nicht: Screen Actors Guild Award für das beste Ensemble
  • Ganz oder gar nicht: MTV Movie Award beste Tanzeinlage (Nominiert)
  • Ganz oder gar nicht: Satellite Award für den besten Schauspieler (Musical oder Komödie) (Nominiert)
  • Face: Evening Standard British Film Award für den besten Schauspieler (Nominiert)
  • Face: London Critics Circle Film Award für den besten britischen Schauspieler
  • Die Asche meiner Mutter: Empire Award für den besten britischen Schauspieler (Nominiert)
  • Die Asche meiner Mutter: IFTA Award für den besten Schauspieler (Nominiert)
  • Summer: BAFTA Scotland Award für den besten Schauspieler (Nominiert)

Einzelnachweise

  1. Stuttgarter Zeitung, 5. Februar 1996
  2. Stargate-Project, 16. Dezember 2008
  3. Stephen Armstrong: On the Move: Robert Carlyle. In: Times Online. 20. Mai 2007. gesehen 30. Dezember 2008

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 17:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Grafite, Sly37, Kagul, Critican.kane, Thorsten 1996, RomanMLink, Serienfan2010, Giftmischer, Silewe, RonMeier, TanteBeeke, Martin1978, Attacke94, MaxHannover96fan, RoBri, MAY, Unikram, MrStamper, Nicola, Nobart, Kam Solusar, Gohnarch, SJPaine, Teyla-nick94, Nuva, Λοῦκας, Howwi, Roland1952, Frankee 67, Che010, Tmid, Hofoen, Osiris2000, Harro von Wuff, Pessottino, FredericII, Gentile, Ickle, AN, Poelzig, Lyzzy, Morty, CTHOE, Afrank99, Dreadn, KatBot, Wo st 01, Olli05, Robb, Kate-Beckinsale-Fan, Sileas, Liv-Tyler-Fan, Koerpertraining, JD, ElisabE, Johnny T, Btr, Piqual, Altakraz, Bjb, Luk89, Tobe man, César, Englandfan, Jello, Deadhead, Cundh, Johanan, Mausloewin, Mapachino, Ricky59, Spazzo, Triebtäter, Donnergott, Aka, Thomas05, Popie, John N., Collector1805, Thomy3k, BLueFiSH.as, Philipendula, Sk-Bot, Rybak, Simplicius. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Robert Carlyle hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
T2: Trainspotting
Drama FSK 16
Regie: Danny Boyle
T2: Trainspotting Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Ewan McGregor, Kelly Macdonald, Jonny Lee Miller, Robert Carlyle, Shirley Henderson, Ewen Bremner, Anjela Nedyalkova, Steven Robertson, Irvine Welsh, Bryan Quinn, Simon Weir, Karl Argue, Samantha Ellard
The Tournament
Actionfilm FSK 18
Regie: Scott Mann
The Tournament Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Robert Carlyle, Kelly Hu, Ian Somerhalder, Liam Cunningham, Ving Rhames, Sébastien Foucan, Craig Conway, John Lynch, Nick Rowntree, Scott Adkins, Iddo Goldberg, Andy Nyman, Camilla Power
28 Wochen später (Titel für das Fernsehen)
Horrorfilm FSK 18
Regie: Juan Carlos Fresnadillo
28 Wochen später (Titel für das Fernsehen) Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Imogen Poots, Mackintosh Muggleton, Jeremy Renner, Robert Carlyle, Rose Byrne, Idris Elba, Catherine McCormack, Harold Perrineau Jr., Emily Beecham, Shahid Ahmed, Garfield Morgan, Amanda Walker
Die Flut
FSK 12
Regie: Tony Mitchell
Die Flut Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Robert Carlyle, Jessalyn Gilsig, Tom Courtenay, Joanne Whalley, David Suchet, Nigel Planer, Ralph Brown, Gottfried John, Tom Hardy, Pip Torrens, Susan Wooldridge, David Hayman, Martin Ball, Poppy Miller, Peter Wight
Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter
Fantasy FSK 12
Regie: Stefen Fangmeier
Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Edward Speleers, Jeremy Irons, Sienna Guillory, Robert Carlyle, John Malkovich, Garrett Hedlund, Alun Armstrong, Christopher Egan, Gary Lewis, Djimon Hounsou, Rachel Weisz, Richard Rifkin, Steve Speirs, Joss Stone, Caroline Chikezie
Human Trafficking – Menschenhandel
FSK 16
Regie: Christian Duguay
Human Trafficking – Menschenhandel Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Mira Sorvino, Donald Sutherland, Rémy Girard, Isabelle Blais, Laurence Leboeuf, Vlasta Vrana, Céline Bonnier, Mark Antony Krupa, Lynne Adams, David Boutin, Emma Campbell, Sarah-Jeanne Labrosse, Robert Carlyle

Regie: Pearse Elliott
The Mighty Celt Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Gillian Anderson, Robert Carlyle, Alison Finnegan, Tyrone McKenna, Ken Stott
FSK 12
Regie: Christian Duguay
Hitler – Aufstieg des Bösen Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Robert Carlyle, Stockard Channing, Jena Malone, Julianna Margulies, Matthew Modine, Liev Schreiber, Peter Stormare, Friedrich von Thun, Peter O’Toole, Zoe Telford, Terence Harvey, Justin Salinger, Chris Larkin, James Babson, Julie-Ann Hassett, Ian Hogg, Robert Glenister
The 51st State
FSK 16
Regie: Ronny Yu
The 51st State Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Samuel L. Jackson, Robert Carlyle, Emily Mortimer, Meat Loaf, Sean Pertwee, Rhys Ifans, Ricky Tomlinson, Jake Abraham, Paul Barber, Mac McDonald, Aaron Swartz (Schauspieler), David Webber, Michael J. Reynolds, Junix Nocian
FSK 16
Regie: David L. Cunningham
To End All Wars – Die wahre Hölle Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Ciarán McMenamin, Kiefer Sutherland, Robert Carlyle, Mark Strong, Yugo Saso, James Cosmo
The Beach
Actionfilm FSK 16
Regie: Danny Boyle
The Beach Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Tilda Swinton, Virginie Ledoyen, Guillaume Canet, Robert Carlyle, Staffan Kihlbom
Nur Mut, Jimmy Grimble
Drama FSK 6
Regie: John Hay
Nur Mut, Jimmy Grimble Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Lewis McKenzie, Jane Lapotaire, Gina McKee, Ben Miller, Robert Carlyle
Die Asche meiner Mutter
Drama FSK 12
Regie: Alan Parker
Die Asche meiner Mutter Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Emily Watson, Robert Carlyle, Joe Breen, Ciaran Owens, Michael Legge, Ronnie Masterson, Pauline McLynn, Liam Carney, Eanna MacLiam, Andrew Bennett
James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug
FSK 12
Regie: Michael Apted
James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Pierce Brosnan, Sophie Marceau, Robert Carlyle, Denise Richards, Robbie Coltrane, Judi Dench, Desmond Llewelyn, John Cleese, Maria Grazia Cucinotta, Samantha Bond, Michael Kitchen, Colin Salmon, Goldie, David Calder, Serena Scott Thomas, Ulrich Thomsen, Claude-Oliver Rudolph
FSK 16
Regie: Jake Scott
Plunkett & Macleane – Gegen Tod und Teufel Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Jonny Lee Miller, Robert Carlyle, Ken Stott, Alan Cumming, Michael Gambon, Liv Tyler
Ravenous – Friss oder stirb
Horrorfilm FSK 18
Regie: Antonia Bird
Ravenous – Friss oder stirb Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Guy Pearce, Robert Carlyle, David Arquette, Jeremy Davies, Jeffrey Jones, John Spencer, Neal McDonough, Stephen Spinella, Joseph Running Fox, Bill Brochtrup
Ganz oder gar nicht
Erotik FSK 12
Regie: Peter Cattaneo
Ganz oder gar nicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Robert Carlyle, Tom Wilkinson, Mark Addy, Hugo Speer, William Snape, Steve Huison, Emily Woof
Trainspotting – Neue Helden
Musikfilm FSK 16
Regie: Danny Boyle
Trainspotting – Neue Helden Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Robert Carlyle, Jonny Lee Miller, Kevin McKidd, Kelly Macdonald, Peter Mullan, James Cosmo, Shirley Henderson, Irvine Welsh, Keith Allen, John Hodge
Carla’s Song
FSK 12
Regie: Ken Loach
Carla’s Song Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Robert Carlyle, Oyanka Cabezas, Scott Glenn, Salvador Espinoza, Louise Goodall, Richard Loza, Gary Lewis, Subash Singh Pall, Stewart Preston
FSK 12
Regie: Antonia Bird
Der Priester Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Linus Roache, Tom Wilkinson, Robert Carlyle, Cathy Tyson, Lesley Sharp, Robert Pugh, James Ellis, Christine Tremarco
FSK 12
Regie: Ken Loach
Riff-Raff Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Robert Carlyle, Emer McCourt, Jim R. Coleman, George Moss, Ricky Tomlinson, David Finch, Richard Belgrave, Ade Sapara, Derek Young, Bill Moores, Luke Kelly, Garrie J. Lammin, Willie Ross, Dean Perry, Dylan O'Mahony

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!