Schauspieler/in / Regisseur/in

Richard Berry

* 31.07.1950 - Paris

Über Richard Berry

Richard Berry

Richard Berry (* 31. Juli 1950 in Paris) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur und Sänger.

Leben

Der Schauspielschüler von Jean-Laurent Cochet ist Mitglied der Comédie Française. Seinen Durchbruch im Film hatte er 1978 als jugendlicher Liebhaber von Anouk Aimée in Meine erst Liebe. Im Kino wird er vor allem als Liebhaber eingesetzt, seine berühmtesten Rollen spielte er in Jacques Demys Ein Zimmer in der Stadt, Michel Vianeys Ein Mörder geht vorbei und in Bob Swaims La Balance − Der Verrat. Für seine Darstellung des Adam Leibovich in Christine Pascals Der Flug des Schmetterlings wurde er 1993 für einen César in der Kategorie bester Hauptdarsteller nominiert.

Filmografie

  • 1978: Meine erste Liebe (Mon premier amour) – Regie: Elie Chouraqui, mit Nathalie Baye
  • 1980: Ein Mörder geht vorbei (Un assassin qui passe) – Regie: Michel Vianey
  • 1981: Der Superboß (Le Grand pardon) – Regie: Alexandre Arcady
  • 1981: Der zerbrechliche Mann (L’Homme fragile) – Regie: Claire Clouzot
  • 1981: Ein kleines Paradies (Un petit paradis) – Regie: Michael Wyn
  • 1982: La Balance – Der Verrat (La Balance) – Regie: Bob Swaim – mit Nathalie Baye
  • 1982: Der junge Ehemann (Le Jeune mari) – Regie: Bernard Stora
  • 1982: Ein Zimmer in der Stadt (Une chambre en ville) – Regie: Jacques Demy
  • 1983: Die Spur der Zeit (La Trace) – Regie: Bernard Favre
  • 1983: Abschied von Tadjira (Le Grand Carnaval) – Regie: Alexandre Arcady
  • 1984: Das Attentat (Urgence) – Regie: Gilles Béhat
  • 1984: Das Flittchen (La Garce) – Regie: Christine Pascal
  • 1984: Die Abrechnung (L’Addition) – Regie: Denis Amar
  • 1985: Honeymoon (Lune de miel) – Regie: Patrick Jamain
  • 1985: Special Police – Regie: Michel Vianey
  • 1985: Taxi Boy – Regie: Alain Paige
  • 1986: Ein Mann und eine Frau – 20 Jahre später (Un homme et une femme: vingt ans déjà) – Regie: Claude Lelouch
  • 1987: Dschungelgold – Cayenne Palace (Cayenne Palace) – Regie: Alain Maline
  • 1988: Waffenbrüder (L’Union sacrée) – Regie: Alexandre Arcady
  • 1989: Ein Sommer an der See (La Baule – Les Pins) – Regie: Diane Kurys
  • 1991: Im Schatten der Golanhöhen (Pour Sascha) – Regie: Alexandre Arcady
  • 1991: Mayrig – Die Straße zum Paradies (588 rue du Paradis) – Regie: Henri Verneuil
  • 1991: Mein Leben ist die Hölle (Ma vie est un enfer) – Regie: Josiane Balasko
  • 1992: Judgement Day (Le Grand pardon II) – Regie: Alexandre Arcady
  • 1992: Der Flug des Schmetterlings (Le Petit Prince A Dit) – Regie: Christine Pascal
  • 1994: Die Richterin, Teil 4: Vergewaltigt (Le Juge est une femme: Le secrèt de Marion) – Regie: Didier Albert
  • 1994: Der Lockvogel (L’Appât) – Regie: Bertrand Tavernier
  • 1994: Der Violinist (Le Joueur du violon) – Regie: Charlie van Damme
  • 1996: Auch Männer mögen’s heiß! (Pédale douce) – Regie: Gabriel Aghion
  • 1995: Seitensprung für Anfänger (Adultère – mode d’emploi) – Regie: Christine Pascal
  • 2001: Wochenende! (15 août) – Regie: Patrick Alessandrin
  • 2002: Break of Dawn (Entre chiens et loups) – Regie: Alexandre Arcady
  • 2003: Ruby & Quentin - Der Killer und die Klette (Tais-toi) – Regie: Francis Veber
  • 2005: Black Box (La Boite Noire)
  • 2006: In flagranti – Wohin mit der Geliebten? (La Doublure)
  • 2008: Der Killer und die Nervensäge (L’Emmerdeur)
  • 2008: Unter Beschuss (Les Insoumis)
  • 2010: 22 Bullets (L’Immortel)
  • 2011: Duo Infernale – Zwei Profis ohne Plan (Le Marquis)

Weblinks

  • Offizielle Website von Richard Berry (französisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 18. April 2013, 21:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wissling, Sly37, EestiFan, APPER, RedPiranha, Docfeelgood3, Seeeeeeeel, SeptemberWoman, César, Lugnuts, Old Man, Aktionsheld, YvesContz, FordPrefect42, Rybak, Albrecht 2, Kubrick, Harro von Wuff. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Richard Berry hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Bevor der Winter kommt
Drama FSK 12
Regie: Philippe Claudel
Bevor der Winter kommt Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Daniel Auteuil, Kristin Scott Thomas, Leïla Bekhti, Richard Berry, Vicky Krieps, Jérôme Varanfrain, Laure Killing, Anne Metzler, Laurent Claret, Annette Schlechter, Jean-François Wolff, Joël Delsaut, Jacqueline Ghaye, Pascale Noe Adam, Lucie Debay, Alicia Reiser, Valérie Reiser
22 Bullets
Thriller FSK 18
Regie: Richard Berry
22 Bullets Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Jean Reno, Kad Merad, Gabriella Wright, Richard Berry, Marina Foïs, Catherine Samie, Claude Gensac, Jean-Pierre Darroussin, Fani Kolarova, Venantino Venantini, Gregory Gatignol, Joséphine Berry, Joey Starr, Laurent Casanova
Ruby & Quentin – Der Killer und die Klette
FSK 12
Regie: Francis Veber
Ruby & Quentin – Der Killer und die Klette Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Gérard Depardieu, Jean Reno, Richard Berry, Leonor Varela, Laurent Gamelon
FSK 12
Regie: Gabriel Aghion
Auch Männer mögen’s heiß! Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Patrick Timsit, Fanny Ardant, Richard Berry, Michèle Laroque, Jacques Gamblin, Christian Bujeau, Boris Terral, Axelle Abbadie, Facundo Bo, Arno Chevrier, Dominique Besnehard, Sacha Briquet, Laurent Spielvogel, Eliane Pine Carringhton, Katrine Boorman, Isabelle Ferron, Céline Caussimon
Actionfilm
Regie: Bob Swaim
La Balance – Der Verrat Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Nathalie Baye, Philippe Léotard, Richard Berry, Maurice Ronet, Christophe Malavoy, Jean-Paul Comart, Bernard Freyd, Albert Dray, Florent Pagny, Tchéky Karyo, Sam Karmann, Claude Villers

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!