Schauspieler/in

Reinhold Brandes

* 15.06.1928 - Berlin
† 18.05.1972

Über Reinhold Brandes

Reinhold Brandes

Reinhold Brandes (* 15. Juni 1928 in Berlin; † 18. Mai 1972)[1] war ein Schauspieler, Drehbuchautor, Schriftsteller, Gagschreiber und Kabarettist.

Leben und Wirken

Brandes hatte nach seiner künstlerischen Ausbildung von 1950 bis 1953 unter der Leitung von Hans Fitze am Harburger Theater in Hamburg gespielt und in diesen Jahren zeitweise auch in der Verwaltung dieser Bühne und als Inspizient gearbeitet. Wenig später (1957) absolvierte er seinen ersten Auftritt in einem Kinofilm: Haie und kleine Fische, danach spielte er in der Jugendserie Alles dreht sich um Michael mit.

Einen Namen machte sich Reinhold Brandes vor allem als Kabarettist bei den Stachelschweinen, wo er sich mit einer unverwechselbaren Kombination aus Berliner Schnoddrigkeit und Wortwitz hervortat. Mit einem Programm schaffte man es sogar bis nach Israel (TV-Ausstrahlung: 'Stachelschweine in Israel').

Brandes' Sprachflexibilität und sein Mutterwitz schien ihn wie geschaffen für eine Ende der 60er Jahre aufkommende, neue (sprich: flottere) Form der Fernsehsynchronisation. Noch bevor sich Rainer Brandt diesbezüglich zu Beginn der 70er Jahre hervortat, schuf Brandes bei der populären, 1969/70 im ZDF ausgestrahlten Krimiserie "Ihr Auftritt, Al Mundy" eine ganz eigene (und für damalige Zeiten nahezu revolutionäre) Sprücheklopfer-Sprache, die bald von der Medienkritik als 'Brandes-Deutsch' bezeichnet wurde. Brandes peppte nicht nur Robert Wagners Originaltexte als ebenso smarter wie eleganter und charmanter Einbrecher und Hobbydieb auf, sondern er baute in die Synchron auch allerlei eigene Gagideen ein.

Brandes' weitere Aktivitäten vor der Kamera: Er spielte unter anderem den Alfred Kernbach in der TV-Serie Tanz-Café. Ferner wirkte er in den Heinz Erhardt-Komödien Unser Willi ist der Beste und Willi wird das Kind schon schaukeln mit und zeichnete dort auch jeweils für das Drehbuch mitverantwortlich. Für die ZDF-Serie Doppelgänger schrieb er ebenfalls das Drehbuch.[2]

Reinhold Brandes, der sich auch als Schriftsteller hervorgetan hatte, war mit der ein halbes Jahr jüngeren Schauspielerin Sonja Wilken (1928−1977) verheiratet. Beide hatten sich während ihrer gemeinsamen Zeit am Harburger Theater kennengelernt.

Einzelnachweise

  1. Eintrag auf zelluloid.de
  2. Eintrag auf fernsehserien.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 15. Dezember 2012, 14:12 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: APPER, Friedrichheinz, Xocolatl, Roterraecher, Aristeides, Pelz, Pirulinmäuschen, Crazy1880, Bdx, Andim, Papa1234, Losdedos. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Reinhold Brandes hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Werner Jacobs
Willi wird das Kind schon schaukeln Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Erika von Thellmann, Hannelore Elsner, Barbara Schöne, Claudia Butenuth, Ernst H. Hilbich, Gernot Endemann, Stefan Behrens, Loni Heuser, Gesine Hess, Hans Terofal, Balduin Baas, Reiner Brönneke, Henning Schlüter, Reinhold Brandes, Klaramaria Skala, Uwe Seeler

Regie: Werner Jacobs
Unser Willi ist der Beste Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Ruth Stephan, Rudolf Schündler, Paul Esser, Jutta Speidel, Bruno Dietrich, Henry Vahl, Martin Hirthe, Elsa Wagner, Edith Hancke, Hans Terofal, Herbert Weißbach, Peter Schiff, Tilo von Berlepsch, Wolfgang Völz, Rut Rex, Reiner Brönneke, Reinhold Brandes

Regie: Theo Mezger
Zeitsperre Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Horst Niendorf, Edith Mill, Hermann Lenschau, Marion Jacob, Alfons Höckmann, Ludwig Thiesen, Hannelore Hoger, Oliver Scheil, Ulrich Matschoss, Gernot Duda, Kurt Fischer-Fehling, Peter Roggisch, Werner Kreindl, Kurt Sterneck, Friedrich Theuring, Reinhold Brandes, Wolfgang Jansen
FSK 16
Regie: Frank Wisbar
Haie und kleine Fische Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Hansjörg Felmy, Sabine Bethmann, Wolfgang Preiss, Heinz Engelmann, Horst Frank, Siegfried Lowitz, Reinhold Brandes, Thomas Braut, Dirk Dautzenberg, Horst Fassel, Sascha Keith, Hellmuth Kleinschmidt, Karl Lieffen, Mady Rahl, Ernst Reinhold, Friedrich Schütter, Wolfgang Wahl

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!