Schauspieler/in

Pinkas Braun

* 07.01.1923 - Zürich
† 24.06.2008 München

Über Pinkas Braun

Pinkas Braun

Pinkas Braun (* 7. Januar 1923 in Zürich; † 24. Juni 2008 in München) war ein Schweizer Theater-, Film- und Fernsehschauspieler, Theaterregisseur sowie Übersetzer und Sprecher von Hörbüchern.

Karriere

Braun wuchs als Kind jüdischer Immigranten in der Schweiz auf und brach mit 16 Jahren eine Kaufmannslehre ab, um Schauspieler zu werden. Seine Schauspielausbildung erhielt er am Schauspielhaus Zürich (Bühnenstudio), wo er von 1948 bis 1956 engagiert war. Das Regiehandwerk erlernte er parallel als Assistent bei Bert Brecht, der 1948 in Zürich die Uraufführung seines Stückes Herr Puntila und sein Knecht Matti auf die Bühne brachte. Mit der von ihm gegründeten „Jungen Truppe des Schauspielhauses“ ging Braun auf viele Tourneen. Danach spielte er an Theatern in Österreich, Deutschland und Israel.

Braun war ein gefragter Film- und Fernsehdarsteller, zumeist als zwielichtiger Charakter. Im Kino ist er insbesondere durch seine Rollen in Edgar-Wallace-Filmen und deren Epigonen bekannt geworden. 1966 war er der Schurke im Perry-Rhodan-Kinofilm Perry Rhodan – SOS aus dem Weltall. Als der abenteuerlustige Reisejournalist Jörg Preda sollte Pinkas Braun bei seinen Besuchen exotischer Länder eigentlich über diese als solche schreiben, wird aber immer wieder in die verschiedensten Kriminalfälle verwickelt und kümmert sich persönlich um deren Aufklärung. Die Folgen waren 25 Minuten lang. Die ersten 13 liefen ab 1966 in allen regionalen Vorabendprogrammen, zum Teil unter den Titeln „Jörg Preda“, „Unterwegs mit Jörg Preda“ und „Jörg Preda reist um die Welt“. Nach zwölf Jahren Pause entstanden zwei neue Staffeln mit insgesamt 26 weiteren Folgen, die jetzt „Jörg Preda berichtet“ hießen. Braun trat in mehr als 120 Fernsehspielen und -serien auf, darunter Die Geheimnisse von Paris (1980), Nirgendwo ist Poenichen (1980), in der Episode Zucker Zucker der Fernsehserie Schwarz-Rot-Gold (1987), in zwei Folgen der Krimi-Serie Derrick sowie in einer Folge von Edel & Starck (2003). Seine markante Stimme machte ihn zu einem gefragten Sprecher für Hörbücher und Hörspiele. Dort bleiben insbesondere seine Rollen als William von Baskerville in Der Name der Rose sowie als Charles Barron in Die drei Fragezeichen und die bedrohte Ranch unvergessen. Auch in einem der berühmten Paul-Temple-Hörspielen von Francis Durbridge war er in einer größeren Rolle zu hören, nämlich 1959 in Paul Temple und der Fall Spencer. Seine letzte Rolle spielte Braun 2003 in der Folge Botschaft aus dem Grab der Serie Adelheid und ihre Mörder neben Evelyn Hamann.

Daneben übersetzte er Theaterstücke ins Deutsche. Ab 1959 bis in die 1980er-Jahre war er Exklusivübersetzer der Werke von Edward Albee, dem er im deutschsprachigen Raum als Gegenwartsdramatiker damit zum Durchbruch verhalf. Die Übersetzungen erschienen im S. Fischer Verlag; mit der Tochter des Verlegers war er vorübergehend verheiratet.

Braun hatte aus zwei Ehen zwei Kinder. Aus einer Beziehung mit Karin Kernke stammt die Tochter Judith. Beide sind bzw. waren als Schauspielerinnen tätig. Mit seiner Lebensgefährtin Ingrid Resch verband ihn auch eine vielfältige und jahrelange künstlerische Zusammenarbeit bei Hörspielen, Dichterlesungen, auf der Bühne und vor der Kamera. Er starb nach längerer Krankheit und wurde auf dem Friedhof der Liberalen Jüdischen Gemeinde in München beigesetzt.

Auszeichnungen

  • 2001 - Nominierung für den Schweizer Filmpreis für seine Rolle in Komiker als Bester Darsteller.

Literatur

  • Pinkas Braun: Vorspiel. Eine Jugend – ein Bühnenleben, München 2008 - ISBN 3-312-00404-7

Filmografie (Auszug)

  • 1955: Himmel ohne Sterne
  • 1958: Wir Wunderkinder
  • 1961: Das Wunder des Malachias
  • 1962: Das Rätsel der roten Orchidee
  • 1962: Golden Boy (TV)
  • 1962: Die Tür mit den sieben Schlössern
  • 1962: Das Feuerschiff
  • 1962/63: Der Fluch der gelben Schlange
  • 1963: Piccadilly null Uhr zwölf
  • 1963: Einer frißt den anderen (La morte vestita di dollari)
  • 1964: Wartezimmer zum Jenseits
  • 1964: Das Haus auf dem Hügel
  • 1965: Die schwarzen Adler von Santa Fe
  • 1965: St. Pauli Herbertstraße
  • 1965: Höllenjagd auf heiße Ware
  • 1965: Scharfe Küsse für Mike Foster (City of Fear)
  • 1966: Der Bucklige von Soho
  • 1966: Jörg Preda berichtet (Titelrolle in der Fernsehserie)
  • 1967: Perry Rhodan – SOS aus dem Weltall (…4 …3 …2 …1 …morte)
  • 1966: … Und Scotland Yard schweigt (The Man Outside)
  • 1967: Tal der Hoffnung (Clint et solitario)
  • 1967: Der Tod läuft hinterher (Fernsehdreiteiler)
  • 1968: Im Banne des Unheimlichen
  • 1969: Hotel Royal
  • 1971: Die Frau in Weiß (Fernsehdreiteiler)
  • 1973: Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen (Fernsehserie)
  • 1975: Jeder stirbt für sich allein
  • 1976: Der Winter, der ein Sommer war (Fernsehdreiteiler)
  • 1978: Blutspur (Bloodline)
  • 1979: Charlie Muffin
  • 1978/1980: Jauche und Levkojen (Fernsehserie)
  • 1980: Nirgendwo ist Poenichen (Fernsehserie)
  • 1980: Die Geheimnisse von Paris (Fernsehserie)
  • 1981: Feuer und Flamme (Tout feu, tout flamme)
  • 1984: Der falsche Prinz (Falosny princ)
  • 1985: Grenzenloses Himmelblau (Fernsehfilm)
  • 1986: Derrick – Entlassen Sie diesen Mann nicht!
  • 1987: Friedenspolka (Fernsehfilm, NDR)
  • 1991: Anna Göldin – Letzte Hexe
  • 1992: Mr. Bluesman
  • 1994: Alle meine Töchter (Fernsehserie)
  • 1995: Die Katze von Kensington
  • 1997: K – Das Zeichen des Bösen (K)
  • 1997: D 'or et d'oublis
  • 2000: Komiker
  • 2001: Hilfe, ich bin ein Junge! (Kinderfilm)

Weblinks

  • Pinkas Braun mit Lebenslauf, deutscher Filmografie und Bildern bei filmportal.de
  • Tonträger mit Filmmusik aus dem Perry Rhodan-Film und mit Dialogsequenzen auch von Pinkas Braun

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 20:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: FraLin, Wo st 01, Kegeltisch, Anstecknadel, Daniel 86, AndreasPraefcke, Sslider, Pirulinmäuschen, Domspatz, Mirona Thetin, Spurzem, Ben Nevis, Chefzapp, * עם ישראל חי *, Darev, Regiomontanus, APPERbot, Bennsenson, PDD, NatureKnowsBest, Si! SWamP, Soli, Alaska Saedelaere, Lugnuts, Wellano18143, Eledill, Euphoriceyes, 888344, Baumeister, Scooter, Frank.penner, Feliks, Skautinger, WiesbAdler, Numbercruncher, YourEyesOnly, DerHickser, Wiegels, Liot, OttoK, Politics, Pedda1989, Reinhard Kraasch, Brunswyk, FredericII, Xocolatl, César, Waldersee, Sam Golden, Igno-der-ant, Konrad Lackerbeck, Andrea1984, Herrick, Salmi, Aristeides, Kubrick, Peter200, Voyager, Janericloebe, Rybak, Wittkowsky, Stefan Kühn, Chrisfrenzel, Pomponius. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Pinkas Braun hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Drama
Regie: Markus Imboden
Komiker Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Beat Schlatter, Patrick Frey, Brigitte Beyeler, Pinkas Braun, Walo Lüönd, Mathias Gnädinger, Fritz Lichtenhahn, Roger Schawinski, Bernard Thurnheer

Regie: Peter Keglevic
Die Katze von Kensington Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Joachim Kemmer, Julia Bremermann, Leslie Phillips, Eddi Arent, Gisela Uhlen, Pinkas Braun, Karin Gregorek, Arthur Brauss, Henry Hübchen, Horst-Günter Marx, Christiane Reiff, Ralf Richter
Mr. Bluesman
FSK 12
Regie: Sönke Wortmann
Mr. Bluesman Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Thomas Heinze, Deborah Falconer, Lloyd Bridges, Pinkas Braun, Rufus Beck, Eberhard Feik, Rosel Zech, Marianne Sägebrecht, Armin Rohde, B. B. King
FSK 12
Regie: Rainer Wolffhardt, Rolf Hädrich, Günter Gräwert
Nirgendwo ist Poenichen Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Arno Assmann, Edda Seippel, Ulrike Bliefert, Franziska Bronnen, Herbert Steinmetz, Ilsemarie Schnering, Edeltraut Elsner, Hartmut Becker, Wilfried Klaus, Pinkas Braun, Ferdy Mayne, Joachim Wichmann, Götz Olaf Rausch, Eva Lissa, Liane Hielscher, Ingeborg Lapsien, Sigfrit Steiner
FSK 12
Regie: Jack Gold
Charlie Muffin Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: David Hemmings, Sam Wanamaker, Jennie Linden, Pinkas Braun, Ian Richardson, Ralph Richardson, Christopher Godwin, Shane Rimmer, Tony Mathews, Clive Revill
FSK 12
Regie: Rainer Wolffhardt, Rolf Hädrich, Günter Gräwert
Jauche und Levkojen Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Arno Assmann, Edda Seippel, Ulrike Bliefert, Franziska Bronnen, Herbert Steinmetz, Ilsemarie Schnering, Edeltraut Elsner, Hartmut Becker, Wilfried Klaus, Pinkas Braun, Ferdy Mayne, Joachim Wichmann, Götz Olaf Rausch, Eva Lissa, Liane Hielscher, Ingeborg Lapsien, Sigfrit Steiner
Der Winter, der ein Sommer war
FSK 12
Regie: Fritz Umgelter
Der Winter, der ein Sommer war Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Günter Strack, Horst Frank, Pinkas Braun, Klaus Höhne, Hans Caninenberg, Anneliese Uhlig, Christian Quadflieg, Sigmar Solbach, Ernst von Klipstein, Alice Treff, Claudia Golling, Heinz Baumann, Sigurd Fitzek, Joost Siedhoff, Werner Hessenland, Georg Lehn, Günter Loibl

Regie: Wilhelm Semmelroth
Die Frau in Weiß Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Heidelinde Weis, Christoph Bantzer, Pinkas Braun, Eva Christian, Eric Pohlmann, Edith Lechtape, Helmut Käutner, Victor Beaumont, Alf Marholm, Erwin Scherschel, Tana Schanzara, Wolfgang Unterzaucher, Arthur Jaschke

Regie: 1910)|Wolfgang Becker]], Wolfgang Becker
Hotel Royal Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Nadja Tiller, Karin Hübner, Hanns Ernst Jäger, Anthony Steel, Paul Hubschmid, Lil Dagover, Anne-Marie Blanc, Friedrich Joloff, Pinkas Braun, Robert Meyn, Michael Maien, Jan Hendriks, Heidi Abel, Erland Erlandsen
FSK 12
Regie: Alfred Vohrer
Im Banne des Unheimlichen Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Siw Mattson, Wolfgang Kieling, Pinkas Braun, Peter Mosbacher, Claude Farell, Hubert von Meyerinck, Hans Krull, Otto Stern, Siegfried Rauch, Lill Lindfors, Ewa Strömberg, Renate Grosser, Wolfgang Spier, Jimmy Powell, Ilse Pagé, Edith Schneider
FSK 12
Regie: Primo Zeglio
Perry Rhodan – SOS aus dem Weltall Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Lang Jeffries, Essy Persson, Luis Dávila, Joachim Hansen, Ann Smyrner, Pinkas Braun, Daniele Martín, John Karlsen, Stefano Sibbaldi, Lisa Halvorson, Hermann Nehlsen
FSK 18
Regie: Alfonso Balcázar
Tal der Hoffnung Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: George Martin, Marianne Koch, Gerhard Riedmann, Pinkas Braun, Beni Deus, Fernando Sancho, Walter Barnes, Francisco José Huetos, Xan Das Bolas, Renato Baldini
Der Bucklige von Soho
Krimi FSK 12
Regie: Alfred Vohrer
Der Bucklige von Soho Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Günther Stoll, Pinkas Braun, Monika Peitsch, Eddi Arent, Siegfried Schürenberg, Agnes Windeck, Gisela Uhlen, Hubert von Meyerinck, Uta Levka, Suzanne Roquette, Joachim Teege, Hilde Sessak, Susanne Hsiao, Kurt Waitzmann, Ilse Pagé, Albert Bessler, Richard Haller
FSK 12
Regie: Ernst Hofbauer
Die schwarzen Adler von Santa Fe Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Brad Harris, Joachim Hansen, Pinkas Braun, Werner Peters, Horst Frank, Helga Sommerfeld, Edith Hancke, Olly Schoberova, Serge Marquand, Ennio Girolami, Tony Kendall, Jacques Bézard, Josef Egger, Lorenzo Robledo
FSK 12
Regie: Werner Klingler
Das Haus auf dem Hügel Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Ron Randell, Paul Esser, Bum Krüger, Pinkas Braun, Virginia Rodin, Roger Hanin, Christiane Maybach, Barbara Frey, Laya Raki
Wartezimmer zum Jenseits
FSK 16
Regie: Alfred Vohrer
Wartezimmer zum Jenseits Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Götz George, Hildegard Knef, Richard Münch, Heinz Reincke, Karl Lange, Klaus Kinski, Hans Clarin, Pinkas Braun, Adelheid Seeck, Hans Paetsch, Jan Hendriks, Joachim Rake
FSK 16
Regie: Franz Josef Gottlieb
Der Fluch der gelben Schlange Userwertung:

Produktionsjahr: 1963
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Pinkas Braun, Werner Peters, Doris Kirchner, Charles Regnier, Eddi Arent, Claus Holm, Fritz Tillmann, Zeev Berlinski
FSK 16
Regie: Helmuth Ashley
Das Rätsel der roten Orchidee Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Christopher Lee, Adrian Hoven, Marisa Mell, Pinkas Braun, Christiane Nielsen, Eric Pohlmann, Klaus Kinski, Eddi Arent, Fritz Rasp, Wolfgang Büttner, Herbert A. E. Böhme, Günter Jerschke, Sigrid von Richthofen, Hans Paetsch, Edgar Wenzel, Hans Zesch-Ballot, Friedrich Georg Beckhaus
FSK 12
Regie: Alfred Vohrer
Die Tür mit den sieben Schlössern Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Heinz Drache, Sabina Sesselmann, Eddi Arent, Hans Nielsen, Gisela Uhlen, Pinkas Braun, Werner Peters, Klaus Kinski, Jan Hendriks, Siegfried Schürenberg, Friedrich Joloff, Ady Berber

Regie: Bernhard Wicki
Das Wunder des Malachias Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Horst Bollmann, Richard Münch, Christiane Nielsen, Günter Pfitzmann, Brigitte Grothum, Karin Hübner, Pinkas Braun, Kurt Ehrhardt, Curt Lauermann, Günter Strack, Loriot, Senta Berger, Charlotte Kerr, Wolfgang Spier, Joachim Teege, Walter Buschhoff, Günter Meisner
Wir Wunderkinder
FSK 12
Regie: Kurt Hoffmann
Wir Wunderkinder Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Johanna von Koczian, Hansjörg Felmy, Wera Frydtberg, Robert Graf, Wolfgang Neuss, Wolfgang Müller, Elisabeth Flickenschildt, Jürgen Goslar, Liesl Karlstadt, Michl Lang, Pinkas Braun, Ingrid Pan, Peter Lühr, Ingrid van Bergen, Hans Leibelt, Lina Carstens, Tatjana Sais
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Himmel ohne Sterne Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Erik Schumann, Eva Kotthaus, Horst Buchholz, Georg Thomalla, Erich Ponto, Gustav Knuth, Camilla Spira, Lucie Höflich, Siegfried Lowitz, Wolfgang Neuss, Otto Wernicke, Paul Bildt, Joseph Offenbach, Rainer Stang, Beppo Schwaiger, Pinkas Braun, Edith Hancke

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!