Schauspieler/in

Peter Donat

* 20.01.1928 - Kentville, Nova Scotia, Kanada

Über Peter Donat

Peter Donat

Peter Donat (* 20. Januar 1928 in Kentville, Nova Scotia, Kanada), geboren als Pierre Collingwood Donat, ist ein US-amerikanischer Schauspieler kanadischer Abstammung.

Leben

Donat wurde als Sohn von Marie Bardet und dem Landschaftsgärtner Philip Ernst Donat geboren.[1] Er ist ein Neffe des britischen Schauspielers und Oscar-Preisträgers Robert Donat und Bruder von Richard Donat. 1950 immigrierte er in die Vereinigten Staaten, wo er Schauspiel an der Yale University studierte.

Am 8. September 1956 heiratete er im Alter von 28 Jahren die damals erst 17-jährige Schauspielerin Michael Learned. Aus der Ehe, die am 14. Februar 1972 geschieden wurde, stammen die Kinder Caleb, Christopher und Lucas. Seit dem 9. Februar 1983 ist er in zweiter Ehe mit der Autorin Marijke DeJong verheiratet.

Karriere

Bereits im Alter von 23 Jahren sammelte Donat erste Erfahrungen auf der Bühne, unter anderem in der Titelrolle einer Produktion von Cyrano de Bergerac. Sein Debüt am Broadway hatte er 1953 in Highlights of the Empire.

Zwischen 1958 und 1965 trat er mehrfach beim Stratford Shakespearean Festival auf. Seinen ersten Auftritt hatte er in Ein Wintermärchen und es folgten Rollen in Bühnenstücken wie Ein Sommernachtstraum, der Komödie Verlorene Liebesmüh, dem Historiendrama Heinrich VIII. und Der Widerspenstigen Zähmung. 1961 spielte er die Hauptrolle des Misty Woodenbridge in Donald Jacks Bühnenstück The Canvas Barricade, dem ersten kanadische Bühnenstück, das bei dem Festival aufgeführt wurde. Auch später trat er immer wieder in Stratford auf, zuletzt 1985 in Der Revisor.

1968 hatte er sein Debüt am American Conservatory Theatre (ACT) in San Francisco und wurde ein bekanntes Mitglied des Ensembles. Er wirkte in über 20 Jahren in 26 Produktionen des Theaters mit, spielte aber auch in zahlreichen Produktionen lokaler Theater. Erwähnenswert ist seine Gesangsrolle als Professor Higgins in der Cabrillo Stage-Produktion von My Fair Lady aus dem Jahr 1988.

Neben seiner Theaterkarriere hatte Donat Haupt- und Nebenrollen in über 100 Fernsehserien und zahlreichen Filmen. Eine seiner ersten nennenswerten Fernsehrollen war die des David Burnham in Lost Lagoon. 1965 spielte er als Vince Conway in der Fernsehserie Moment of Truth (Engl. für Moment der Wahrheit) mit, der ersten kanadischen Fernsehserie, die auf einem US-amerikanischen Kabelnetzwerk ausgestrahlt wurde. Einem breiten Publikum wurde Donat in den 1980er Jahren in der Rolle des Elmo Tyson durch die Fernsehserie Flamingo Road bekannt. Weitere bekannte Fernsehrollen sind die des William "Bill" Mulder, dem Vater des Protagonisten Agent Fox Mulder, in der Fernsehserie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI und die des genialen aber kriminellen Wissenschaftlers Dr. Mordecai Sahmbi in der Science-Fiction-Fernsehserie Time Trax – Zurück in die Zukunft.

Donat wirkte auch in zahlreichen Filmen mit. Hierzu gehören bekannte Titel wie Der Pate – Teil II, Die Hindenburg, Das China-Syndrom, The Babe – Ein amerikanischer Traum und The Game – Das Geschenk seines Lebens.

Seinen letzten Auftritt im Fernsehen hatte er 2003 in Mord ist ihr Hobby: Das Rätsel der Kelten, einem Fernsehfilm der gleichnamigen Serie. In den letzten Jahren betätigte er sich als Vorleser für Schulkinder in San Francisco und gemeinsam mit seiner zweiten Ehefrau als Autor (Dr. Chekhov).

Auszeichnungen

  • 1957: Theatre World Award für The First Gentleman als Prinz Leopold
  • 1985: Genie Awards in der Kategorie "Beste Leistung eines Schauspielers in einer Nebenrolle" für The Bay Boy

Filmografie (Auszug)

Referenzen

  1. Biografie von Peter Donat (Englisch)

Weblinks

  • Peter Donat bei Northernstars.ca (Englisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 12:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Eddgel, Saehrimnir, Schnatzel, AndreasPraefcke, GT1976, Ultramarinblau1969, RIMOLA. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Peter Donat hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
The Deep End – Trügerische Stille
Drama FSK 12
Regie: David Siegel
The Deep End – Trügerische Stille Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Tilda Swinton, Goran Visnjic, Jonathan Tucker, Peter Donat, Josh Lucas, Raymond J. Barry
The Game – Das Geschenk seines Lebens
Thriller FSK 12
Regie: David Fincher
The Game – Das Geschenk seines Lebens Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Michael Douglas, Sean Penn, Deborah Kara Unger, James Rebhorn, Peter Donat, Carroll Baker, Anna Katarina, Armin Mueller-Stahl, Charles Martinet, Tommy Flanagan
FSK 12
Regie: Arthur Hiller
The Babe – Ein amerikanischer Traum Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: John Goodman, Kelly McGillis, Trini Alvarado, Bruce Boxleitner, Peter Donat, James Cromwell, J. C. Quinn
FSK 16
Regie: Blake Edwards
Skin Deep – Männer haben’s auch nicht leicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: John Ritter, Vincent Gardenia, Alyson Reed, Julianne Phillips, Chelsea Field, Denise Crosby, Nina Foch, Peter Donat, Joel Brooks, Raye Hollit, Don Gordon, Bryan Genesse, Michael Kidd
FSK 16
Regie: Peter Carter
Am Highpoint flippt die Meute aus Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Richard Harris, Christopher Plummer, Beverly D'Angelo, Kate Reid, Peter Donat, Robin Gammell, Saul Rubinek, Maury Chaykin

Regie: Buzz Kulik
Die Entführung des Lindbergh-Babys Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Cliff De Young, Anthony Hopkins, Denise Alexander, Sian Barbara Allen, Joseph Cotten, Martin Balsam, Peter Donat, Dean Jagger, Laurence Luckinbill, Keenan Wynn, Walter Pidgeon
Die Hindenburg
FSK 12
Regie: Robert Wise
Die Hindenburg Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: George C. Scott, Anne Bancroft, William Atherton, Roy Thinnes, Gig Young, Burgess Meredith, Charles Durning, Richard A. Dysart, Robert Clary, René Auberjonois, Peter Donat, Alan Oppenheimer, Katherine Helmond, Joanna Moore, Stephen Elliott, Sandy Ward, Herbert F. Nelson

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!