Schauspieler/in

Paul Biensfeldt

* 04.03.1869 - Berlin
† 02.04.1933 Berlin-Halensee

Über Paul Biensfeldt

Paul Biensfeldt

Paul Biensfeldt (* 4. März 1869 in Berlin; † 2. April 1933 in Berlin-Halensee) war ein deutscher Film- und Theaterschauspieler.

Leben

Paul Biensfeldt gehörte 40 Jahre lang zum Berliner Theaterleben. Er erlebte 1893 seinen Durchbruch in Max Halbes Drama Jugend im Residenztheater. Er spielte dann unter Otto Brahm, später unter Max Reinhardt am Deutschen Theater. Biensfeldt war bei Reinhardt 25 Jahre lang ein beliebter Ensemblespieler und einer seiner meistbeschäftigten Komiker. Carl Sternheim schrieb ihm 1913 die Rolle des Krey in seiner Komödie Bürger Schippl auf den Leib.

Biensfeldt hat zwischen 1913 und 1933 in über hundert Stumm- und Tonfilmproduktionen mitgewirkt und wurde dabei von den namhaftesten Regisseuren, wie Fritz Lang, Ernst Lubitsch, Friedrich Wilhelm Murnau, Paul Leni, Robert Wiene und Joe May, immer wieder besetzt. Er trat zumeist in Nebenrollen als Kammerdiener, Tanzlehrer, Polizist oder Adliger auf. Etwas größere Rollen hatte er in der Frühphase des Films in den 1910er Jahren, so zum Beispiel in dem frühen Lubitsch-Film Die ideale Gattin (1913) und mehrmals an der Seite von Henny Porten. Zu seinen bekanntesten Stummfilmrollen zählen der Vater Lil Dagovers, der Zauberer, der sich am Ende in einen Kaktus verwandelt, in der chinesischen Episode von Fritz Langs Der müde Tod, sowie der Kammerherr Lebel, der Pola Negri höfliches Benehmen beibringen soll, in Lubitschs Madame Dubarry.

Filmografie (Auswahl)

  • 1913: Das schwarze Los (Regie: John Gottowt)
  • 1916: Der Liebesbrief der Königin (Regie: Robert Wiene)
  • 1917: Das fidele Gefängnis (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1917: Gräfin Küchenfee (Regie: Rudolf Biebrach)
  • 1918: Sein letzter Seitensprung (Regie: Viggo Larsen)
  • 1918: Die blaue Laterne (Regie: Rudolf Biebrach)
  • 1918: Der Sieger (Regie: Rudolf Biebrach)
  • 1918: Carmen (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1918: Meine Frau, die Filmschauspielerin (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1918: Veritas Vincit (Regie: Joe May)
  • 1919: Madame Dubarry (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1919: Die Spinnen (Regie: Fritz Lang)
  • 1919: Harakiri (Regie: Fritz Lang)
  • 1920: Der Bucklige und die Tänzerin (Regie: Friedrich Wilhelm Murnau)
  • 1920: Sumurun (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1920: Anna Boleyn (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1921: Die Bergkatze (Regie: Ernst Lubitsch)
  • 1921: Der müde Tod (Regie: Fritz Lang)
  • 1922: Dr. Mabuse, der Spieler (Regie: Fritz Lang)
  • 1923: Alles für Geld (Regie: Reinhold Schünzel)
  • 1924: Das Wachsfigurenkabinett (Regie: Paul Leni)
  • 1926: Dagfin (Regie: Joe May)
  • 1929: Sprengbagger 1010
  • 1930: Hokuspokus (Regie: Gustav Ucicky)
  • 1930: Das Flötenkonzert von Sans-souci (Regie: Gustav Ucicky)
  • 1933: Sag mir, wer du bist (Regie: Georg Jacoby)

Weblinks

  • Paul Biensfeldt-Porträt von Thomas Staedeli
  • Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 05:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Frut, Janericloebe, Silewe, Lómelinde, RobertLechner, Pirulinmäuschen, Crazy1880, Geraer, NiTenIchiRyu, Paulae, Si! SWamP, Don Magnifico, PiCri, Gentile, Joyborg, Xquenda, Andreas S., Rybak, Evgla. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Paul Biensfeldt hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Gustav Ucicky
Das Flötenkonzert von Sans-souci Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Otto Gebühr, Renate Müller, Hans Rehmann, Walter Janssen, Raoul Aslan, Friedrich Kayssler, Carl Goetz, Aribert Wäscher, Margarete Schön, Theodor Loos, Hans Brausewetter, Paul Biensfeldt, Wladimir Sokoloff, Friedrich Kühne, Alfred Beierle, Kurt Pehlemann, Max Leu

Regie: Gustav Ucicky
Hokuspokus (dt.) Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Willy Fritsch, Lilian Harvey, Oskar Homolka, Gustaf Gründgens, Otto Wallburg, Fritz Schmuck, Ferdinand von Alten, Harry Holm, Rudolf Biebrach, Ruth Albu, Paul Biensfeldt, Erich Kestin, Johannes Roth, Adolf Schröder, Kurt Lilien, Wilhelm Bendow, Laurence Olivier

Regie: Carl Ludwig Achaz-Duisberg
Sprengbagger 1010 Userwertung:

Produktionsjahr: 1929
Schauspieler/innen: Heinrich George, Iwan Kowal-Samborski, Viola Garden, Ilse Stobrawa, Gertrud Arnold, Paul Biensfeldt, Paul Henckels, Ilse Vigdor

Regie: Leo Birinski, Paul Leni
Das Wachsfigurenkabinett Userwertung:

Produktionsjahr: 1924
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Conrad Veidt, Werner Krauß, Wilhelm Dieterle, John Gottowt, Olga Belajeff, Paul Biensfeldt, Ernst Legal, Georg John

Regie: Ernst Lubitsch
Das Weib des Pharao Userwertung:

Produktionsjahr: 1922
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Harry Liedtke, Dagny Servaes, Paul Wegener, Lyda Salmonova, Albert Bassermann, Paul Biensfeldt, Friedrich Kühne
FSK 12
Regie: Fritz Lang
Der müde Tod Userwertung:

Produktionsjahr: 1921
Schauspieler/innen: Lil Dagover, Walter Janssen, Bernhard Goetzke, Hans Sternberg, Ernst Rückert, Max Adalbert, Wilhelm Diegelmann, Erich Pabst, Karl Platen, Hermann Picha, Paul Rehkopf, Max Pfeiffer, Georg John, Lydia Potechina, Grete Berger, Rudolf Klein-Rogge, Edgar Pauly, Paul Biensfeldt

Regie: Ernst Lubitsch
Die Bergkatze Userwertung:

Produktionsjahr: 1921
Schauspieler/innen: Victor Janson, Marga Köhler, Edith Meller, Paul Heidemann, Wilhelm Diegelmann, Pola Negri, Hermann Thimig, Paul Biensfeldt, Paul Graetz, Max Kronert, Erwin Kopp

Regie: Ernst Lubitsch
Anna Boleyn Userwertung:

Produktionsjahr: 1920
Schauspieler/innen: Emil Jannings, Hedwig Pauly-Winterstein, Hilde Müller, Ludwig Hartau, Henny Porten, Paul Hartmann, Aud Egede-Nissen, Maria Reisenhofer, Ferdinand von Alten, Adolf Klein, Wilhelm Diegelmann, Friedrich Kühne, Paul Biensfeldt, Karl Platen, Erling Hanson, Sophie Pagay, Josef Klein

Regie: Ernst Lubitsch
Romeo und Julia im Schnee Userwertung:

Produktionsjahr: 1920
Schauspieler/innen: Jakob Tiedtke, Marga Köhler, Lotte Neumann, Ernst Rückert, Josefine Dora, Gustav von Wangenheim, Julius Falkenstein, Paul Biensfeldt, Hermann Picha, Paul Passarge
FSK 6
Regie: Ernst Lubitsch
Sumurun Userwertung:

Produktionsjahr: 1920
Schauspieler/innen: Paul Wegener, Carl Clewing, Jenny Hasselqvist, Aud Egede-Nissen, Harry Liedtke, Paul Graetz, Max Kronert, Ernst Lubitsch, Margarete Kupfer, Pola Negri, Paul Biensfeldt, Jakob Tiedtke

Regie: Ernst Lubitsch
Madame Dubarry Userwertung:

Produktionsjahr: 1919
Schauspieler/innen: Pola Negri, Emil Jannings, Reinhold Schünzel, Harry Liedtke, Eduard von Winterstein, Karl Platen, Paul Biensfeldt, Magnus Stifter, Wilhelm Kaiser-Heyl, Elsa Berna, Fred Immler, Gustav Czimeg, Alexander Ekert, Marga Köhler, Bernhard Goetzke

Regie: Ernst Lubitsch
Meine Frau, die Filmschauspielerin Userwertung:

Produktionsjahr: 1919
Schauspieler/innen: Ossi Oswalda, Victor Janson, Paul Biensfeldt, Julius Dewald, Max Kronert

Regie: Lupu Pick
Tötet nicht mehr! Userwertung:

Produktionsjahr: 1919
Schauspieler/innen: Lupu Pick, Edith Posca, Fritz Schulz, Albert Patry, Johannes Riemann, Eduard Rothauser, Bernhard Goetzke, Rudolf Klein-Rhoden, Paul Rehkopf, Ernst Gronau, Paul Biensfeldt, Emilie Kurz

Regie: Joe May
Veritas vincit Userwertung:

Produktionsjahr: 1919
Schauspieler/innen: Mia May, Johannes Riemann, Magnus Stifter, Bernhard Goetzke, Paul Biensfeldt, Emil Albes, Georg John, Wilhelm Diegelmann, Ferry Sikla, Leopold Bauer, Olga Engl, Hermann Picha, Lina Paulsen, Friedrich Kühne, Adolf Klein, Josef Klein, Max Gülstorff

Regie: Ernst Lubitsch
Carmen Userwertung:

Produktionsjahr: 1918
Schauspieler/innen: Pola Negri, Harry Liedtke, Leopold von Ledebur, Grete Diercks, Paul Biensfeldt, Paul Conradi, Max Kronert, Margarete Kupfer, Sophie Pagay, Magnus Stifter

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!