Schauspieler/in

Oktay Özdemir

* 30.11.1985 - Berlin

Über Oktay Özdemir

Oktay Özdemir

Inanç Oktay Özdemir (* 1986 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler türkischer Abstammung.

Leben

Özdemir wuchs in Berlin auf. Er war langjähriges Mitglied des Berliner Cabuwazi-Zirkus. Hier wurde Özdemir im Alter von 12 Jahren auch als Darsteller „gecastet“, obwohl er noch keinen Schauspielunterricht genommen hatte.[1] Özdemir schreibt und inszeniert in seiner Freizeit auch kleine Theaterprojekte. Sozial engagiert er sich bei integrativen Theaterprojekten und Workshops für Jugendliche. Er ist Vater zweier Kinder.[2]

Als Filmschauspieler verkörpert Özdemir häufig kriminelle, gewaltbereite Männer, so in Jargo (2003), aber auch in den späteren Knallhart (2006) und Wut (2006). Die Filmkritik hob in diesem Zusammenhang immer wieder besonders die realistische Darstellungskunst und physische Präsenz des Schauspielers hervor.[3] Für die Darstellung des Erol in Knallhart wurde er 2006 als „Bester jugendlicher Nebendarsteller“ bei den österreichischen Undine Awards ausgezeichnet. Özdemirs Filmkarriere begann mit einer Nebenrolle in König der Diebe (2004) von Regisseur Ivan Fíla. Hiernach erhielt er seine erste Hauptrolle in Jargo (2003). Nach einem kleinen Auftritt in dem Fernseh-Zweiteiler Zeit der Wünsche (2004) erreichte er durch seine Rolle des Theo in dem Kinofilm Ein Freund von mir mit Daniel Brühl und Jürgen Vogel größere Bekanntheit in Deutschland.

2010 bewies Özdemir in SOKO Leipzig in der Rolle des homosexuellen, zurückhaltenden Gefängnisinsassen Cem Yildiz, dass er nicht nur "knallharte" Typen spielen kann. Auch Özdemirs Verkörperung des Ingenieurs Mahmoud in der am 14. August 2012 erstausgestrahlten Folge Der Dicke – Verlustgeschäfte zeigt neue Facetten von ihm.

Filmografie

Filme

  • 2000: König der Diebe
  • 2004: Jargo
  • 2005: Zeit der Wünsche
  • 2005: Tote Hose – Kann nicht, gibt's nicht (Fernsehfilm)
  • 2006: Knallhart
  • 2006: Wut (Fernsehfilm)
  • 2006: Ein Freund von mir
  • 2007: Schwarze Schafe
  • 2007: Kronos
  • 2007: Leroy
  • 2007: Straight
  • 2008: 1. Mai – Helden bei der Arbeit
  • 2008: Fliegen (Kurzfilm)
  • 2009: Vorstadtkrokodile
  • 2009: Method
  • 2009: Moruk (Kurzfilm von Serdal Karaça)
  • 2010: Zeiten ändern Dich
  • 2011: Aus Liebe
  • 2011: Keine Zeit zu Leben
  • 2011: Nemez

Fernsehserien und -reihen

  • 2005: Doppelter Einsatz – Mord auf dem Stundenplan
  • 2005: Abschnitt 40 – Viel zu heiß
  • 2006: Nachtschicht – Der Ausbruch
  • 2007: Dr. Psycho – Osama
  • 2007: Stubbe – Von Fall zu Fall – Bittere Wahrheit
  • 2008: Großstadtrevier – Das Erfolgsgeheimnis
  • 2008: Die Anwälte – Glauben
  • 2008: Dr. Molly & Karl – Der Löwe von Izmir
  • 2010: SOKO Leipzig – Der Aufstand
  • 2011: Der Dicke – Verlustgeschäfte
  • 2012: Tatort – Alles hat seinen Preis

Theater

  • 2008: Goldener Westen in Théâtre National du Luxembourg, Ruhrfestspiele Recklinghausen & Renaissance-Theater Berlin
  • 2011: Adam's Äpfel im Hans Otto Theater Potsdam

Auszeichnungen

  • 2006 – Undine Award – Bester jugendlicher Nebendarsteller
  • 2007 – Adolf-Grimme-Preis (stellvertretend für das Darstellerteam von Wut)
  • 2007 – New York Festivals – „Gold Medal“ (zusammen mit Züli Aladag, August Zirner, Max Eipp und Corinna Harfouch)

Allgemein

  • Circus Cabuwazi. Kinder- & Jugend-Zirkus e.V.
  • Profil und persönliche Filmtipps von Oktay Özdemir bei moviepilot

Presseartikel

  • „Die Energie der Straße verpufft im Nichts“, newsflex.de, Interview mit Özdemir
  • „Viel Wut, wenig Mut“, Hamburger Abendblatt, 26. September 2006
  • „Der andere Dreh: Ein Fest für Handyfilme“, Tagesspiegel, 30. September 2006
  • „Der Straßenpirat“, Frankfurter Rundschau, 8. November 2007

Einzelnachweise

  1. Susanne Lang: „Eigentlich ein Lieber. Berlinale Star-Album (4): Oktay Özdemir“, taz, 14. Februar 2006
  2. multikulti.de
  3. epd.de, newsflex.de oder viva.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 22. März 2013, 15:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Benny 23, Joker.mg, Raiden203, Andy king50, Lómelinde, Krassdaniel, Nothere, Sir James, Emmridet, Soenke Rahn, Mushushu, Xxedcxx, DieAlraune, Nobart, Deutsch-Türkçe-English, Martin Bahmann, Euphoriceyes, Itti, Regi51, Clichy, Hannes Röst, AHß, AHZ, Nagy+, Zelda F. Scott, AdiDassler, Agadez, Foerdi, A.Savin, Blaufisch, Antarktika, APPER, Thorbjoern, Tönjes, Scooter, Sebbot, JCS, Berlinerin, Bonzo*, GrummelMC, ADwarf. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Oktay Özdemir hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Asphaltgorillas
Drama
Regie: Detlev Buck
Asphaltgorillas Userwertung:

Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Samuel Schneider, Jannis Niewöhner, Kida Khodr Ramadan, Ella Rumpf, Oktay Özdemir, Uisenma Borchu, Stefanie Giesinger, Georg Friedrich, Erdogan Atalay, Stipe Erceg, Ssio
Vorstadtkrokodile
Abenteuer
Regie: Christian Ditter
Vorstadtkrokodile Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Nick Romeo Reimann, Fabian Halbig, Leonie Katarina Tepe, Manuel Steitz, Javidan Imani, Robin Walter, Nicolas Schinseck, David Hürten, Jacob Matschenz, Axel Stein, Oktay Özdemir, Nora Tschirner, Maria Schrader, Smudo, Martin Semmelrogge, Ralf Richter, Achim Bauer
Straight
Drama FSK 16
Regie: Nicolas Flessa
Straight Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Eralp Uzun, Oktay Özdemir, Soner Ulutaş, Özgür Özata, Florens Schmidt
1. Mai – Helden bei der Arbeit
Episodenfilm FSK 12
Regie: Jakob Ziemnicki, Sven Taddicken, Jan-Christoph Glaser, Carsten Ludwig
1. Mai – Helden bei der Arbeit Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Ludwig Trepte, Jacob Matschenz, Benjamin Höppner, Torsten Michaelis, Cemal Subasi, Oktay Özdemir, Hannah Herzsprung, Peter Kurth, Hans Löw, Maja Schöne, Leonie Brandis, Dirk Borchardt, Hinnerk Schönemann, Aylin Firat
Leroy
Komödie FSK 12
Regie: Armin Völckers
Leroy Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Alain Morel, Anna Hausburg, Constantin von Jascheroff, Günther Kaufmann, Eva Mannschott, Afrob, Arnel Taci, Paul Maaß, Julius Jellinek, Andreas Schulz, Raphael Wild, Cay Helmich, Conrad F. Geier, Wilfried Hochholdinger, Doris Hofmann, Oktay Özdemir, Kerem Can
Ein Freund von mir
Komödie FSK 0
Regie: Sebastian Schipper
Ein Freund von mir Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Daniel Brühl, Jürgen Vogel, Sabine Timoteo, Jan-Ole Gerster, Peter Kurth, Michael Wittenborn, Oktay Özdemir, Steffen Groth, Alexander Speck
Knallhart
Drama FSK 12
Regie: Detlev Buck
Knallhart Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: David Kross, Jenny Elvers, Erhan Emre, Oktay Özdemir, Kida Ramadan, Arnel Taci, Kai Michael Müller, Hans Löw, Jan Henrik Stahlberg, Amy Mußul, Georg Friedrich, Marc Zwinz, Henriette Müller, Eva Löbau, Fabian Krüger, Stephan Grossmann, Roland Florstedt
Nachtschicht – Der Ausbruch
FSK 16
Regie: Lars Becker
Nachtschicht – Der Ausbruch Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Armin Rohde, Minh-Khai Phan-Thi, Barbara Auer, Ken Duken, Peter Semmler, Jan Josef Liefers, Florian Lukas, Anna Loos, Miriam Morgenstern, Thierry van Werveke, Bela B. Felsenheimer, Meral Perin, Oliver Breite, Gerald Alexander Held, Dominique Pinon, Martin Brambach, Raphaela Hurtig, Oktay Özdemir
Schwarze Schafe
Komödie FSK 18
Regie: Oliver Rihs
Schwarze Schafe Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Robert Stadlober, Tom Schilling, Beat Marti, Marc Hosemann, Barbara Kowa, Bruno Cathomas, Jule Böwe, Milan Peschel, Kirk Kirchberger, Daniel Zillmann, Eralp Uzun, Oktay Özdemir
Thriller FSK 12
Regie: Züli Aladağ
Wut Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Oktay Özdemir, August Zirner, Corinna Harfouch, Robert Höller, Ralph Herforth, Demir Gökgöl, Melika Foroutan
Jargo
Drama FSK 12
Regie: María Sólrún Sigurðardóttir
Jargo Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Constantin von Jascheroff, Oktay Özdemir, Nora von Waldstätten, Josefine Preuß, Udo Kier, Marc Hosemann, Eladio Pamaran, Joel Olano, Ulrich Noethen, Detlef D! Soost

Regie: Ivan Fíla
König der Diebe Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Jakov Kultiasov, Lazar Ristovski, Katharina Thalbach, Julia Khanverdieva, Oktay Özdemir, Paulus Manker, Birol Ünel, Imogen Kogge, Yasemin Büyüksapci, Manfred Witt, Viktor Benzler, Axel Neumann, Motamedi, Ivica Kostric, Anna Thalbach, Marko Igonda, Jiří Berousek

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!