Schauspieler/in

Mischa Barton

* 24.01.1986 - Hammersmith, London

Über Mischa Barton

Mischa Barton

Mischa Anne Marsden Barton (* 24. Januar 1986 in Hammersmith, London) ist eine britisch-irische Schauspielerin und ein Model. Sie besitzt neben der britischen auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Leben und Karriere

1991 zog Mischa Bartons Familie nach New York City. Im Alter von neun Jahren begann sie ihre Schauspielkarriere an diversen Theatern in New York, wo sie die Hauptrolle in Tony Kushners Slavs! erhielt. Es folgten weitere Stücke wie Where the Truth Lies, Twelve Dreams und One Flea Spare. Außerdem nahm sie am Shakespeare Festival in New York City teil.

Ihr Fernsehdebüt gab Barton 1996 in der Serie All my Children. Weltweit bekannt wurde sie 2003 mit der Rolle der Marissa Cooper in der US-amerikanischen Fernsehserie O.C., California. Für diese Rolle gewann sie 2004 den Teen Choice Award und wurde in einer weiteren Kategorie für den gleichen Preis nominiert. 2005 wurde sie für den Teen Choice Award nominiert, den sie 2006 erneut gewann. Noch 2006 folgte ihr Ausstieg und kurze Zeit darauf das Ende der Serie. Barton arbeitet neben der Schauspielerei als Mannequin für Kosmetik- und Bekleidungshersteller.

In der Nacht zum 27. Dezember 2007 wurde Barton in West Hollywood wegen Fahrens ohne gültigen Führerschein, Alkoholeinfluss am Steuer und Drogenbesitzes verhaftet. Sie musste die Nacht im Polizeirevier verbringen und kam am nächsten Morgen gegen eine Kaution in Höhe von ca. 10.000 US-Dollar frei. Darauf folgend erhielt sie Mitte April 2008 eine dreijährige Bewährungsstrafe. Zusätzlich musste sie eine Geldstrafe in Höhe von 2000 US-Dollar bezahlen und einen Kurs über die Gefahren von Alkoholkonsum besuchen.[1]

Barton wurde am 8. Februar 2008 in Berlin der Viper-Award von Karl Lagerfeld überreicht. Nach dem schwachen Quotenstart der The-CW-Serie The Beautiful Life und deren Absetzung nach nur zwei Episoden äußerte Barton, dass sie aus dem Fernsehgeschäft aussteigen und sich auf ihre Filmkarriere konzentrieren wolle.[2]

Filmografie (Auswahl)

  • 1995: Polio Water
  • 1996: Ein Engel in New York (Un Angelo a New York)
  • 1996: All My Children (Fernsehserie)
  • 1996–1997: KaBlam! (Fernsehserie)
  • 1997: Lawn Dogs – Heimliche Freunde (Lawn Dogs)
  • 1999: Notting Hill
  • 1999: The Sixth Sense
  • 1999: Pups – Kein Kinderspiel (Pups)
  • 2000: Mittendrin und voll dabei (Skipped Parts)
  • 2000: Frankie & Hazel – Zwei Mädchen starten durch (Frankie & Hazel, Fernsehfilm)
  • 2000: Paranoid – 48 Stunden in seiner Gewalt (Paranoid)
  • 2001: Lost and Delirious
  • 2001: Tart – Jet Set Kids (Tart)
  • 2001: Julie Johnson
  • 2001–2002: Noch mal mit Gefühl (Once and Again, Fernsehserie)
  • 2002: Die Stimme des Meeres (A Ring of Endless Light, Fernsehfilm)
  • 2002: Fastlane (Fernsehserie, 1 Episode)
  • 2003: Octane – Grausamer Verdacht (Octane)
  • 2003–2006: O.C., California (The O.C., Fernsehserie)
  • 2006: The OH in Ohio
  • 2007: Virgin Territory
  • 2007: Closing the Ring
  • 2007: Don’t Fade Away
  • 2007: Die Girls von St. Trinian (St.Trinians'')
  • 2007: You and I – finding t.A.T.u
  • 2008: Assassination of a High School President (auch: Lange Beine, kurze Lügen)
  • 2008: Besessen – Fesseln der Eifersucht (Homecoming)
  • 2009: Walled In
  • 2009: The Beautiful Life (The Beautiful Life: TBL, Fernsehserie)
  • 2010: Law & Order: Special Victims Unit (Fernsehserie)
  • 2012: Cyberstalker Aiden Ashley

Barton spielte außerdem in den Musikvideos zu Enrique Iglesias’ Addicted, James Blunts Goodbye My Lover und Noel Gallaghers Everybodys On The Run'' mit.

Auszeichnungen

  • 2004: Teen Choice Award – Best Actress
  • 2004: Teen Choice Award – TV Breakout Star Female
  • 2005: Bravo Otto in Bronze in der Kategorie TV-Star weiblich
  • 2005: Teen Choice Award – Best Actress
  • 2006: Teen Choice Award – Best Actress
  • 2007: Flo Award – Best Actress
  • 2008: Viper Award

Einzelnachweise

  1. Focus Online: Schauspielerin Mischa Barton wegen Drogen am Steuer verurteilt
  2. Blokster.de: "Mischa Barton: “O.C. California” Star steigt aus TV Geschäft aus" vom 24. Oktober 2009.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 22:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Alnilam, Frank Sonnenkind, Tarboler, Silewe, CennoxX, Josue007, Vanillaba6y, Serienfan2010, Randolph33, Kaisersoft, Crazy1880, Pelz, Tmid, Στε φ, EisfeeNRW, Axel1963, Jajasistar, JVA, YourEyesOnly, W-alter, SaoCala, SputterChief, PDD, Cäsium137, Ringg, Stargamer, Magicmichael, Regi51, Bernhard Wallisch, Svíčková, Tobias1983, Church of emacs, XenonX3, Poppai, Drstefanschneider, Mikano, YMS, Xeph, Orwlska, Borei, Kikoro, Toffel, Nikkis, Anneke Wolf, La Lovely, Amodorrado, Dominicraisch, Volunteer, Seewolf, Kingo123, Elpaso, Hannes Röst, Paduin, Cybershot800i, Kirsten-Dunst-Fan, Geos, BiLL, Streifengrasmaus, Btr, Lolaaa, Yokel, Andreas 06, Lolaaaa, Philipendula, Kookaburra sits in the old gum tree, César, Larf, Tönjes, CommonsDelinker, Flominator, Carbidfischer, Marcus Cyron, Thivierr, Ketchupfreak88, AN, Nolispanmo, Ot, JCS, Cimnine, Jpp, Florian Adler, BJ Axel, Tintenherz12, Rtc, Ahellwig, Os299, Voyager, Mischa Barton, Triggerhappy, Thomas doerfer, Pecy, Mr. Kennedy, Polarlys, Enigma83, ElisabE, Slomox, Tullius, Lzs, Klo, ButterflyDö, Quirin, Nureineip, Kubrick, Sd5, Realepikur, Crux, T*B*S, Sarge Baldy, Nize, Zwobot, Srbauer, Mastad, Reinhard Kraasch, Louie, Spinne, MartinWill, Redf0x, Javaprog, AHZ. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Mischa Barton hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Brett Simon
Lange Beine, kurze Lügen (2008) Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Reece Thompson, Bruce Willis, Kathryn Morris, Mischa Barton, Michael Rapaport, Zoë Kravitz, Gabrielle Brennan

Regie: Richard Attenborough
Closing the Ring Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Shirley MacLaine, Christopher Plummer, Mischa Barton, Gregory Edward Smith, Stephen Amell, David Alpay, Brenda Fricker, Neve Campbell, Martin McCann, Pete Postlethwaite, John Travers
Die Girls von St. Trinian
Komödie FSK 12
Regie: Barnaby Thompson, Oliver Parker
Die Girls von St. Trinian Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Rupert Everett, Colin Firth, Jodie Whittaker, Gemma Arterton, Jonathan Bailey, Mischa Barton, Antonia Bernath, Russell Brand, Anna Chancellor, Paloma Faith, Talulah Riley, Amara Karan, Stephen Fry
The OH in Ohio

Regie: Billy Kent
The OH in Ohio Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Parker Posey, Danny DeVito, Paul Rudd, Keith David, Tim Russ, Mischa Barton, James Kisicki, Liza Minnelli, Winter Ave Zoli, Miranda Bailey, Heather Graham
Octane – Grausamer Verdacht
FSK 16
Regie: Marcus Adams
Octane – Grausamer Verdacht Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Madeleine Stowe, Norman Reedus, Bijou Phillips, Mischa Barton, Jonathan Rhys Meyers
Drama FSK 16
Regie: Léa Pool
Lost and Delirious Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Mischa Barton, Piper Perabo, Jessica Paré, Jackie Burroughs, Mimi Kuzyk, Graham Greene, Emily VanCamp, Caroline Dhavernas
Tart – Jet Set Kids
FSK 16
Regie: Christina Wayne
Tart – Jet Set Kids Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Dominique Swain, Brad Renfro, Bijou Phillips, Mischa Barton, Alberta Watson, Myles Jeffrey, Scott Thompson, Michael Murphy, Nora Zehetner, Jacob Pitts, Chelse Swain, Lacey Chabert, Melanie Griffith
FSK 12
Regie: Tamra Davis
Mittendrin und voll dabei Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Jennifer Jason Leigh, Drew Barrymore, Mischa Barton, Bug Hall, R. Lee Ermey, Michael Greyeyes, Rick Ravanello
Paranoid – 48 Stunden in seiner Gewalt
FSK 16
Regie: John Duigan
Paranoid – 48 Stunden in seiner Gewalt Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Jessica Alba, Iain Glen, Jeanne Tripplehorn, Ewen Bremner, Mischa Barton, Kevin Whately, Oliver Milburn, Gary Love, Amy Phillips, David Fahm, Peter-Hugo Daly, James Bannon, Gina Bellman
The Sixth Sense
Horrorfilm FSK 16
Regie: M. Night Shyamalan
The Sixth Sense Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Bruce Willis, Haley Joel Osment, Toni Collette, Olivia Williams, Mischa Barton, Donnie Wahlberg, Trevor Morgan, Bruce Norris
Lawn Dogs – Heimliche Freunde
FSK 12
Regie: John Duigan
Lawn Dogs – Heimliche Freunde Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Mischa Barton, Sam Rockwell, Christopher McDonald, Kathleen Quinlan, Miles Meehan, Bruce McGil, David Barry Gray, Eric Mabius, Angie Harmon, José Orlando Araque, Beth Grant, Tom Aldredge

Regie: Fabrizio Laurenti, Vinicius Mainardi
Ein Engel in New York Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Tina Majorino, Giancarlo Giannini, Karen Black, Mischa Barton, Sean Runnette

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!