Schauspieler/in

Mischa Auer

* 17.11.1905 - Sankt Petersburg, Russland
† 05.03.1967 Rom, Italien

Über Mischa Auer

Mischa Auer

Mischa Auer (eigentlich: Михаил Унсковский/Michail Unskowski, auch Ounskowsky; * 17. November 1905 in Sankt Petersburg, Russland; † 5. März 1967 in Rom, Italien) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler russischer Herkunft.

Leben

Mischa Auer stammt aus einer angesehenen russischen Familie: Sein Großvater war der österreich-ungarische Violinist Leopold von Auer, dessen Familiennamen Michail Unskowski annahm, nachdem er sich in den Zwanziger Jahren in den USA etabliert hatte. Sein Vater, ein russischer Marineoffizier, fiel im Herbst 1905 im Russisch-Japanischen Krieg, wodurch die Familie finanzielle Probleme bekam.

Infolge der Oktoberrevolution verlor die Familie im November 1917 ihr Hab und Gut; sie wurde obdachlos. So musste der zwölfjährige Junge für kurze Zeit mit anderen obdachlosen Jungen auf der Straße leben, bis er wieder mit seiner Mutter vereint wurde, nachdem diese als Krankenschwester Arbeit gefunden hatte. Doch Lenins Traum von einer „Besseren Zukunft“ traf nicht auf die Familie zu, so dass sie Anfang 1918 in die Türkei auswanderte. In Konstantinopel erkrankte Auers Mutter an Typhus und starb kurze Zeit später. Der Junge soll nach eigenen Angaben sogar ihr Grab selbst ausgehoben haben.

Auer begab sich nun auf Wanderschaft und traf in Italien auf seinen Großvater Leopold Auer, der seinen Enkel mit nach New York City nahm. Er ermutigte ihn, es als Musiker zu versuchen, so dass er in New York eine fachspezifische Schule besuchte und im Lauf der Zeit viele Instrumente beherrschte, darunter Violine und Piano.

Mitte der 1920er Jahre kam Auer auch mit der Schauspielerei in Berührung und stand im Februar 1925 erstmals am Broadway auf der Bühne. Nur drei Jahre später, 1928, erfolgte sein Filmdebüt in Something Always Happens von Regisseur Frank Tuttle.

Mischa Auer war insofern ein bemerkenswerter Schauspieler, als er neben seiner Muttersprache Russisch fünf weitere Sprachen fließend beherrschte, darunter auch Deutsch, Italienisch und Spanisch.

1936 stand er in Mein Mann Godfrey vor der Kamera und wurde 1937, für die erste Oscarverleihung der Geschichte, in der Kategorie Bester Nebendarsteller für den Academy Award nominiert. Im gleichen Jahr spielte er unter Henry Koster in der Musikkomödie 100 Mann und ein Mädchen und 1938 unter der Regie von Frank Capra in Lebenskünstler mit.

In den 1940er und 1950er Jahren stand Auer in zahlreichen Filmkomödien vor der Kamera. Sein russisches Aussehen verhalf ihm dabei stets zu russischen Charakterrollen. Mitte der 1950er Jahre, als Paramount Pictures beschloss, Hollywood-Filme in billigeren europäischen Studios zu produzieren, zog Auer mit seiner Familie ins österreichische Salzburg, wo er einige Jahre lebte und in überwiegend französischen Filmen mitwirkte. Sein bekanntester Film aus jener Zeit ist der im Jahre 1955 gedrehte Thriller Mr. Arkadin von Regisseur Orson Welles.

Bereits 1957 erlitt Auer einen leichten Herzinfarkt, von dem er sich jedoch rasch erholte. Er setzte seine Karriere weiter fort und stand nach wie vor als Schauspieler vor der Kamera. Zehn Jahre später, im März 1967, folgte ein zweiter Infarkt, an dem Auer im Alter von 61 Jahren in Rom starb. Sein Leichnam wurde nach New York überführt, wo er in Gloversville (Fulton County) beerdigt wurde.

Mischa Auer war viermal verheiratet. Seine erste Ehe führte er von 1931 bis 1940 mit Norma Tillman. Das Paar hatte zwei Kinder, Sohn Anthony und Tochter Zoe. Zwischen 1941 und 1950 war Auer mit Joyce Hunter verheiratet, und in den 1950er Jahren mit Susanne Kalish, mit der er sein drittes Kind bekam. Zuletzt war ab 1965 bis zu seinem Tod Elise Souls Lee seine Ehefrau.

Filmografie (Auswahl)

  • 1930: Just Imagine
  • 1932: Im Zeichen des Kreuzes (The Sign of the Cross)
  • 1934: Schrei der Gehetzten (Viva Villa!)
  • 1935: Bengali (The Lives of a Bengal Lancer)
  • 1935: Kreuzritter – Richard Löwenherz (The Crusades)
  • 1935: I Dream Too Much
  • 1936: That Girl from Paris
  • 1936: Winterset
  • 1936: Drei süße Mädels (Three Smart Girls)
  • 1936: Mein Mann Godfrey (My Man Godfrey)
  • 1937: 100 Mann und ein Mädchen (100 Men and a Girl)
  • 1938: Lebenskünstler (You cant Take It With You'')
  • 1939: Der große Bluff (Destry Rides Again)
  • 1940: Das Haus der sieben Sünden (Seven Sinners)
  • 1941: Die Abenteurerin (The Flame of New Orleans)
  • 1941: In der Hölle ist der Teufel los! (Hellzapoppin')
  • 1957: Die Monte Carlo Story (Monte Carlo)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. März 2013, 22:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: APPER, SeptemberWoman, SGJürgen, Ittoqqortoormiit, Jürgen Engel, Taxilemi, Paulae, Macarrones, Bembel1971, Si! SWamP, Tilman Berger, Tresckow, WerstenerJung, Johnny T. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Mischa Auer hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Samuel A. Taylor
Die Monte Carlo Story Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Marlene Dietrich, Vittorio de Sica, Arthur O'Connell, Jane Rose, Mischa Auer, Clelia Matania, Truman Smith, Alberto Rabagliati, Carlo Rizzo, Frank Colson, Natalie Trundy, Renato Rascel
Liebesfilm FSK 16
Regie: René Clair
Die Abenteurerin Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Marlene Dietrich, Bruce Cabot, Roland Young, Mischa Auer, Andy Devine, Frank Jenks, Eddie Quillan, Laura Hope Crews, Melville Cooper

Regie: H. C. Potter
In der Hölle ist der Teufel los! Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Ole Olsen, Chic Johnson, Martha Raye, Hugh Herbert, Jane Frazee, Robert Paige, Mischa Auer, Richard Lane, Lewis Howard, Clarence Kolb, Nella Walker, Shemp Howard, Elisha Cook, Frank Darien, Catherine Johnson, Gus Schilling
Das Haus der sieben Sünden
Abenteuer FSK 16
Regie: Tay Garnett
Das Haus der sieben Sünden Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Marlene Dietrich, John Wayne, Albert Dekker, Broderick Crawford, Mischa Auer, Billy Gilbert, Oskar Homolka, Samuel S. Hinds, Anna Lee, Reginald Denny
Der große Bluff
Western FSK 12
Regie: George Marshall
Der große Bluff Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Marlene Dietrich, James Stewart, Charles Winninger, Brian Donlevy, Mischa Auer, Una Merkel, Irene Hervey, Jack Carson, Allen Jenkins, Warren Hymer, Billy Gilbert, Samuel S. Hinds, Tom Fadden
Lebenskünstler
Liebesfilm
Regie: Frank Capra
Lebenskünstler Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: James Stewart, Jean Arthur, Lionel Barrymore, Edward Arnold, Mischa Auer, Ann Miller, Spring Byington, Samuel S. Hinds, Donald Meek, H. B. Warner, Halliwell Hobbes, Dub Taylor, Ward Bond, Mary Forbes, Lillian Yarbo, Eddie Anderson, Clarence Wilson

Regie: W. S. Van Dyke
Sweethearts Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Jeanette MacDonald, Nelson Eddy, Frank Morgan, Ray Bolger, Mischa Auer, Herman Bing

Regie: Henry Koster
100 Mann und ein Mädchen Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Deanna Durbin, Adolphe Menjou, Eugene Pallette, Alice Brady, Mischa Auer, Leopold Stokowski

Regie: Irving Cummings
Für Sie, Madame… Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Warner Baxter, Joan Bennett, Helen Vinson, Mischa Auer, Alan Mowbray

Regie: Henry Koster
Drei süße Mädels Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Deanna Durbin, Nan Grey, Nella Walker, Barbara Reed, Binnie Barnes, Charles Winninger, Alice Brady, Ray Milland, Mischa Auer, John „Dusty“ King

Regie: Gregory La Cava
Mein Mann Godfrey Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: William Powell, Carole Lombard, Eugene Pallette, Gail Patrick, Alice Brady, Mischa Auer, Alan Mowbray, Grady Sutton

Regie: William K. Howard
Eine Prinzessin für Amerika Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Carole Lombard, Fred MacMurray, Douglass Dumbrille, Alison Skipworth, William Frawley, Sig Ruman, Mischa Auer

Regie: Leigh Jason
That Girl from Paris Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Lily Pons, Gene Raymond, Jack Oakie, Mischa Auer, Frank Jenks, Lucille Ball, Herman Bing, Gregory Gaye

Regie: Alfred Santell
Winterset Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Burgess Meredith, Margo, Eduardo Ciannelli, Maurice Moscovitch, Paul Guilfoyle, Edward Ellis, Stanley Ridges, Mischa Auer, Willard Robertson, Alec Craig, John Carradine, Myron McCormick, Helen Jerome Eddy, Barbara Pepper, Fernanda Eliscu, George Humbert, Murray Alper
Drama
Regie: Cecil B. DeMille
Kreuzritter – Richard Löwenherz Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Alan Hale, Henry Wilcoxon, Loretta Young, Ian Keith, C. Henry Gordon, Katherine DeMille, C. Aubrey Smith, Joseph Schildkraut, George Barbier, Montagu Love, Ramsay Hill, Lumsden Hare, Maurice Murphy, William Farnum, Hobart Bosworth, Pedro de Cordoba, Mischa Auer

Regie: David Butler
Just Imagine Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: El Brendel, John Garrick, Maureen O’Sullivan, Frank Albertson, Hobart Bosworth, Kenneth Thomson, Mischa Auer, Marjorie White, Ivan Linow, Joyzelle Joyner

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!