Schauspieler/in

Meryl Streep

* 22.06.1949 - Summit, New Jersey

Über Meryl Streep

Meryl Streep

Mary Louise „Meryl“ Streep (* 22. Juni 1949 in Summit, New Jersey) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Nach ersten Theaterarbeiten feierte sie Ende der 1970er Jahre ihren internationalen Durchbruch mit dem TV-Mehrteiler Holocaust und den Kinoproduktionen Manhattan, Die durch die Hölle gehen und Kramer gegen Kramer. Seitdem gilt die dreifache Oscar-Preisträgerin (bei insgesamt unübertroffenen 17 Nominierungen) als eine der gefragtesten sowie künstlerisch erfolgreichsten Filmdarstellerinnen der Welt. Einer ihrer größten kommerziellen Erfolge war Jenseits von Afrika (1985).[1]

Privatleben

Mary Louise Streep wurde in Summit (New Jersey) geboren. Ihr Vater, Harry William Streep, Jr., war Führungskraft in einem Pharmaunternehmen. Ihre Mutter, Mary Wolf Wilkinson, war Grafikerin. Ihre deutschen Ururgroßeltern, Gottfried Streeb und Christiana Rosina geb. Zeltmann, stammten aus dem damals württembergischen Loffenau.[2] Einer ihrer Urgroßväter väterlicherseits, Balthasar Wilhelm Huber, stammte aus Giswil in der Schweiz. Sie hat zwei jüngere Brüder, Harry William III und Dana David Streep. Ihre Wurzeln mütterlicherseits liegen in Pennsylvania und Rhode Island, wo vor acht Generationen einer ihrer Vorfahren, der Brite Lawrence Wilkinson, sich als einer der ersten Europäer ansiedelte. Zudem ist nachgewiesen, dass sie Nachfahrin des Pennsylvania-Gründers William Penn ist.

Meryl Streep wuchs in der Nähe von Bernardsville (New Jersey) auf. Später studierte sie Drama am Vassar College in New York. Sie schloss ihr Studium mit einem Master of Fine Arts der School of Drama an der Universität Yale ab.

Von 1976 an war Streep in einer Beziehung mit ihrem Schauspielerkollegen John Cazale. Im Alter von vierzig Jahren erkrankte Cazale an Knochenkrebs, doch akzeptierte er noch die ihm angebotene Rolle in Die durch die Hölle gehen (The Deer Hunter). Sein Gesundheitszustand zwang den Regisseur Michael Cimino, die Szenen mit ihm zuerst abzudrehen. Meryl Streep, die ebenfalls in Die durch die Hölle gehen mitwirkte, pflegte ihn bis zu seinem Tod.

Am 30. September 1978 heiratete Streep den Bildhauer Don Gummer. Mit ihm ist sie bis heute verheiratet und hat vier Kinder: Henry Wolfe, Mary Willa ("Mamie"), Grace Jane und Louisa Jacobson. Ansonsten ist über ihr Privatleben wenig bekannt; sie wird oft zitiert mit den Worten:

Ich bin eine Schauspielerin, die nach der Arbeit nach Hause geht.

Im Juni 2009 wurde ihr von der Princeton University der Ehrendoktor "Doctor of Fine Arts" verliehen.

Karriere

Im Jahr 1977 begann sie ihre Film-Karriere mit einer Rolle in Julia, es folgte die TV-Mini-Serie Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss, für den Streep einen Emmy als beste Hauptdarstellerin gewann. 1978 gefolgt von dem Antikriegsfilm Die durch die Hölle gehen. Für ihre Leistung in Die durch die Hölle gehen wurde sie mit einer Oscar-Nominierung für die Beste weibliche Nebenrolle belohnt. Woody Allen besetzte sie 1979 in seinem Film Manhattan, im selben Jahr übernahm sie eine tragende Nebenrolle an der Seite von Dustin Hoffman im Scheidungsdrama Kramer gegen Kramer, für die sie ihren ersten Oscar verliehen bekam.

Meryl Streep setzte ihre Karriere in den 80er-Jahren sehr erfolgreich fort, unter anderem mit Rollen in Die Geliebte des französischen Leutnants, Sophies Entscheidung, dem Drama Silkwood, Jenseits von Afrika, Wolfsmilch und Grüße aus Hollywood.

Meryl Streeps erfolgreichste Filmcharaktere sind emotional reife Frauen, die durch äußere Anlässe gezwungen werden, ihr Lebenskonzept zu überdenken, das sie selbst für unerschütterlich gehalten hatten. Anfang der 1990er Jahre wurde ihr – trotz einhelliger Anerkennung ihres handwerkliches Könnens – von einigen Kritikern vorgeworfen, sie sei auf die Darstellung „kühler“ Charaktere festgelegt, deren Menschlichkeit sich dem Publikum nicht unmittelbar erschließe. Möglicherweise war dies der Grund dafür, dass ihre Rollen in den folgenden Jahren über eine größere Bandbreite verfügten, so zum Beispiel in der Farce Der Tod steht ihr gut an der Seite Goldie Hawns, in der Verfilmung von Isabel Allendes Das Geisterhaus, 1995 in Die Brücken am Fluss (vielfach als ihr großes Comeback betrachtet), Am wilden Fluss – ihr erster und bislang einziger Actionfilm – oder auch in der Komödie Die Teufelin. Dies heißt jedoch nicht, dass sie ihrer Bedeutung als einer der ganz Großen der Branche nicht mehr gerecht würde, was sie mit ihren Darstellungen in Marvins Töchter oder auch in Music of the Heart eindrucksvoll unterstrich – für letztgenannten Film lernte sie sogar Violine spielen.

In jüngster Zeit sprach Meryl Streep hin und wieder in den englischen Originalfassungen verschiedener Zeichentrickfilme, so in einigen Folgen der Simpsons oder King of the Hill und lieh ihre Stimme der Blue Fairy (Blaue Fee) in A.I. – Künstliche Intelligenz von Steven Spielberg. Des Weiteren spielte sie an der Seite von Nicolas Cage in Adaption. und gleich vier Rollen in der HBO-Fernsehfassung von Tony Kushners Sechs-Stunden-Stück Engel in Amerika. Mit der Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman und mit Julianne Moore spielte sie in The Hours. Ebenfalls im Jahre 2004 spielte sie die auf Angela Lansbury zurückgehende Rolle in der Neuverfilmung von Der Manchurian Kandidat und mit Jim Carrey, Emily Browning und Jude Law in Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse. Im selben Jahr proklamierte die Stadtbezirks-Präsidentin von Manhattan, C. Virginia Fields, den 27. Mai zum „Meryl-Streep-Tag“.

Im August 2001 kehrte Meryl Streep nach fast zwanzig Jahren Abstinenz wieder auf die Bühne zurück, wo sie im Rahmen des „Public Theatre Revivals“ die Rolle der Arkadina in Anton Tscheschows Die Möwe spielte. In derselben Aufführung traten unter der Regie von Mike Nichols auch Kevin Kline, Natalie Portman, Philip Seymour Hoffman, Christopher Walken, Marcia Gay Harden sowie John Goodman auf. Die Inszenierung mit ihrem All-Star-Ensemble und die kostenlosen Eintrittskarten übten eine derartig große Anziehungskraft aus, dass die Zuschauer 17 Stunden dafür anstehen mussten. Im Sommer 2006 spielte Meryl Streep am Delacorte Theatre im Central Park die Titelrolle in Bertolt Brechts Mutter Courage und ihre Kinder in einer neuen englischen Übersetzung durch Tony Kushner unter der Regie von George C. Wolfe.

Im Oktober 2005 kam der Film Couchgeflüster – Die erste therapeutische Liebeskomödie mit Streep in die US-amerikanischen Kinos. In diesem Film spielt sie die komische Rolle einer Therapeutin an der Seite von Uma Thurman und Bryan Greenberg. 2006 kamen die Filme Last Radio Show und Der Teufel trägt Prada, eine Komödie mit Anne Hathaway, heraus. Für Letzteren wurde Streep erneut mit einer Oscar-Nominierung gewürdigt. In dem Film Lucas der Ameisenschreck sprach sie in der englischen Fassung die Ameisenkönigin. 2007 wurde der Film Spuren eines Lebens vorgestellt, in dem Streep als alte Freundin von Vanessa Redgrave eine irische Familiengeschichte miterzählte. Im gleichen Jahr war sie neben Tom Cruise und Robert Redford (auch Regie) in dem Politthriller Von Löwen und Lämmern zu sehen.

In der Musicalverfilmung Mamma Mia! trat Meryl Streep im Sommer 2008 in der Hauptrolle als Donna auf, die unmittelbar vor der Hochzeit ihrer Tochter mit deren drei potenziellen Vätern konfrontiert wird. Die Lieder des verfilmten Bühnenstücks basieren auf Kompositionen der Popgruppe ABBA und wurden von Streep und den übrigen Darstellern des Films selbst eingesungen. Im gleichen Jahr spielte sie in Glaubensfrage die Direktorin einer katholischen Schule, die einen Fall von sexuellem Missbrauch an Kindern vermutet.

Streep zählt laut dem amerikanischen Forbes Magazine nach wie vor zu den am besten verdienenden Schauspielerinnen in Hollywood. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt sie Gagen in Höhe von 16 Mio. US-Dollar und rangiert damit auf Platz acht u. a. hinter Cameron Diaz.[3]

2011 drehte sie mit Die Eiserne Lady eine Filmbiografie über die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher, für die sie ihren dritten Oscar erhielt.

Auszeichnungen

Im Laufe ihrer bisherigen Karriere war Meryl Streep insgesamt 17 Mal für den Academy Award („Oscar“) nominiert, zuletzt bei der Verleihung 2012 für die Rolle der Margaret Thatcher in Die Eiserne Lady. Dabei entfielen auf sie 14 Nominierungen in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin, drei auf sie als Beste Nebendarstellerin. Sie hält damit den Rekord als meistnominierte Schauspielerin aller Zeiten, noch vor Katharine Hepburn und Jack Nicholson mit je zwölf Nominierungen.

Streep gewann den Oscar bisher dreimal, als Beste Nebendarstellerin in Kramer gegen Kramer (1979) und als Beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in Sophies Entscheidung 1983 und Die Eiserne Lady 2012.

Filmografie

Kinofilme

  • 1975: Everybody Rides the Carousel (Stimme)
  • 1977: Julia
  • 1978: Die durch die Hölle gehen (The Deer Hunter)
  • 1978: Manhattan
  • 1979: Die Verführung des Joe Tynan (The Seduction of Joe Tynan)
  • 1979: Kramer gegen Kramer (Kramer vs. Kramer)
  • 1981: Die Geliebte des französischen Leutnants (The French Lieutenant’s Woman)
  • 1982: In der Stille der Nacht (Still of the Night)
  • 1982: Sophies Entscheidung (Sophie’s Choice)
  • 1983: Silkwood
  • 1984: Der Liebe verfallen (Falling in Love)
  • 1985: Eine demanzipierte Frau (Plenty)
  • 1985: Jenseits von Afrika (Out of Africa)
  • 1986: Sodbrennen (Heartburn)
  • 1987: Wolfsmilch (Ironweed)
  • 1988: Ein Schrei in der Dunkelheit (A Cry in the Dark)
  • 1989: Die Teufelin (She-Devil)
  • 1990: Grüße aus Hollywood (Postcards from the Edge)
  • 1990: Rendezvous im Jenseits – eine himmlische Komödie über das Leben danach (Defending Your Life)
  • 1992: Der Tod steht ihr gut (Death Becomes Her)
  • 1993: Das Geisterhaus (The House of Spirits)
  • 1994: Am wilden Fluß (The River Wild)
  • 1995: Die Brücken am Fluß (The Bridges of Madison County)
  • 1995: Wunderwelt der Meere (The Living Sea, Sprecherin)
  • 1996: Davor und danach (Before and After)
  • 1996: Marvins Töchter (Marvin’s Room)
  • 1998: Tanz in die Freiheit (Dancing at Lughnasa)
  • 1998: Familiensache (One True Thing)
  • 1999: Ginevra’s Story: Solving the Mysteries of Leonardo da Vinci’s First Known Portrait (Erzählerin)
  • 1999: Chrysanthemum (Kurzfilm, Erzählerin)
  • 1999: Music of the Heart
  • 2001: A.I. – Künstliche Intelligenz (A.I. Artificial Intelligence, Stimme)
  • 2002: Adaption. (Adaptation.)
  • 2002: The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
  • 2003: Unzertrennlich (Stuck on You, Kurzauftritt)
  • 2004: Der Manchurian Kandidat (The Manchurian Candidate)
  • 2004: Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket’s A Series of Unfortunate Events)
  • 2005: Couchgeflüster – Die erste therapeutische Liebeskomödie (Prime)
  • 2006: Robert Altman’s Last Radio Show (A Prairie Home Companion)
  • 2006: The Music of Regret (Kurzfilm)
  • 2006: Der Teufel trägt Prada (The Devil Wears Prada)
  • 2006: Lucas der Ameisenschreck (The Ant Bully, Stimme)
  • 2007: Dark Matter
  • 2007: Spuren eines Lebens (Evening)
  • 2007: Machtlos (Rendition)
  • 2007: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)
  • 2008: Mamma Mia!
  • 2008: Glaubensfrage (Doubt)
  • 2009: Julie & Julia
  • 2009: Der fantastische Mr. Fox (Fantastic Mr. Fox, Stimme)
  • 2009: Wenn Liebe so einfach wäre (It’s Complicated)
  • 2011: Die Eiserne Lady (The Iron Lady)
  • 2012: Wie beim ersten Mal (Hope Springs)
  • 2013: August: Osage County

Fernsehfilme

  • 1977: Blutiges Eis (The Deadliest Season)
  • 1977: Great Performances: Secret Service
  • 1978: Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss (Holocaust, 4 Teile)
  • 1979: Great Performances: Uncommon Women… and Others
  • 1981: Kiss Me, Petruchio
  • 1982: Alice at the Palace
  • 1997: Solange es noch Hoffnung gibt (…First Do No Harm, auch ausführende Produzentin)
  • 2003: Engel in Amerika (Angels in America, 2 Teile)

Fernsehserien

  • 1994: Die Simpsons: Bart’s Girlfriend (Gastrolle, Stimme)
  • 1999: King of the Hill: A Beer Can Named Desire (Gastrolle)
  • 2003: Freedom – A History of Us (Dokumentarserie)
  • 2010/2012: Web Therapy (Gastrolle)

Videofilme

  • 1987: Rabbit Ears: The Tale of Mr. Jeremy Fisher (Kurzfilm, Erzählerin)
  • 1987: Rabbit Ears: The Tale of Peter Rabbit (Kurzfilm, Erzählerin)
  • 1988: The Tailor of Gloucester (Erzählerin)
  • 1989: Rabbit Ears: The Fisherman and His Wife (Kurzfilm, Erzählerin)
  • 2010: Higglety Pigglety Pop! or There Must Be More to Life (Kurzfilm, Stimme)

Literatur

  • Adolf Heinzlmeier, Petra Gallmeister (Textbearb.): Meryl Streep. V.I.P.: Cinema. Zsolnay, Wien 1994, ISBN 3-552-05109-0

Einzelnachweise

  1. Harenberg Personenlexikon, Seite 955. Harenberg Lexikonverlag 2000. ISBN 3-611-00893-1.
  2. Meryl Streep. In: Guest Biographie Faces of America with Henry Louis Gates Jr.
  3. vgl. Johnson, Wesley: Hollywoods Top Earners''. Press Association Newsfile, 23. Juli 2008, 4:38 PM BST

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Anstecknadel, Ot, Sly37, Fanergy, Richard Lenzen, Sumpfdrache, Stepro, Sebbot, Shisha-Tom, Boonekamp, MAY, Derschueler, Felistoria, Liborianer, Rechtschreibkontrolle, WWSS1, MerylStreep1949, Honeyking, Rr2000, Schotterebene, Ehrhardt, Graf Foto, Ciciban, Armin P., Maleeetz, British-heroin, Wikwik, Mermer, McWikiMan, OfficeBoy, Tinomito, SJPaine, ThomasPetrasch, Bremond, Geheimnisforscher, Turbonachsichter, Sojamilch, Crazy1880, Boris Karloff II, Danny15, BlueCücü, Ron whisky, WerstenerJung, Pessottino, Connum, Amygdala77, Sunny030, Monty Burns, Ottomanisch, Zen und die Kunst, Corrigo, Paulae, DerGraueWolf, Στε φ, Schnellbehalter, Chaddy, Hozro, Spuk968, WikiPimpi, Stummi, Small Axe, Djmirko, Timo1101, Tower of Orthanc, Michael Kühntopf, Antigone, XenonX3, Jivee Blau, Invisigoth67, Don Magnifico, JunoArtemis, Entlinkt, Grindinger, Martin G. Wimmer, Schraubenbürschchen, Euku, Pandarine, Jobu0101, Julica, INM, Tipptopp, Tmid, Thgoiter, Deirdre, Yellowcard, ChuckWillKill, Thomas Schulte im Walde, Setec, Flashlight91, Idler, Kaisersoft, PWS, Summergirl, Ellenmz, Chiamh, Dreadn, Walter Gibson, IP-Wesen, P. Birken, Rosebud93, Korgfanoftriton, Regi51, Knoerz, Peter200, Roo1812, Hano4kin, Cinemental, LinkFA-Bot, DasBee, T-Zee, Nolispanmo, Tsor, Longoso, FredericII, Erdhummel, Janneman, Taraxacum, Tilla, Griot, Hpe, Modator, Redf0x, Smalltown Boy, Shiahey!, La Lovely, Denni de Vito, Kriddl, Ludibundus, Marcas, Achates, Xevior, Diba, Michelle-Pfeiffer-Fan, Benedettino, CedricBLN, Hakkon, CommonsDelinker, Evilboy, PDD, Asthma, Jusjih, Hansbaer, Sonix, Prekario, Joho345, Numbo3, Bahar101, Blaufisch, Lemonbread, 217﹒125﹒121﹒169, Magadan, OnkelMongo, Chris langnickel, DRL°DXN, Hadden, Rolibo, ReqEngineer, Pradatsch, AN, Albrecht 2, Heidi-Klum-Fan, Rdb, Arniep, Priwo, Imladros, Djinna, Kam Solusar, Gerbil, J.-H. Janßen, César, Bärski, WikiCare, Gflohr, Trollaccount, Stilfehler, Milo Benton, Osiris2000, JCS, Sarge Baldy, Mschlindwein, Fschoenm, Aka, Mink95, MisterMad, Mikano, Tobe man, Jaques, Kubrick, FlaBot, Brain, Rybak, Mathias Schindler, Stefan Kühn, Henning.Schröder, Alexander.stohr, John, Manny, Zwobot, Kdwnv, Itta. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Meryl Streep hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Mamma Mia: Here We Go Again!
Musical
Regie: Ol Parker
Mamma Mia: Here We Go Again! Userwertung:

Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Lily James, Amanda Seyfried, Pierce Brosnan, Meryl Streep
Mary Poppins' Rückkehr
Fantasy
Regie: Rob Marshall
Mary Poppins' Rückkehr Userwertung:

Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Ben Wishaw, Meryl Streep, Lin-Manuel Miranda, Emily Blunt
Die Verlegerin
Drama FSK 6
Regie: Steven Spielberg
Die Verlegerin Userwertung:

Produktionsjahr: 2017
Schauspieler/innen: Carrie Coon, Tom Hanks, Meryl Streep
Florence Foster Jenkins
Drama FSK 0
Regie: Stephen Frears
Florence Foster Jenkins Userwertung:

Produktionsjahr: 2016
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, Nina Arianda, Stanley Townsend, Allan Corduner, Christian McKay, David Haig, John Sessions, Brid Brennan, John Kavanagh, Pat Starr, Maggie Steed, Thelma Barlow, Liza Ross, Paola Dionisotti
Ricki - Wie Familie so ist
Drama FSK 0
Regie: Jonathan Demme
Ricki - Wie Familie so ist Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: Sebastian Stan, Meryl Streep, Kevin Kline, Mamie Gummer, Ben Platt, Audra McDonald, Charlotte Rae, Rick Springfield, Lisa Joyce, Marko Caka, Carmen Carrera, Maria Di Angelis, Nick Westrate, Li Jun Li, Melanie Foster, Nancy Ellen Shore, Cris Williams
Hüter der Erinnerung - The Giver
Drama FSK 12
Regie: Phillip Noyce
Hüter der Erinnerung - The Giver Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Alexander Skarsgård, Katie Holmes, Taylor Swift, Cameron Monaghan, Brenton Thwaites, Jeff Bridges, Odeya Rush, Emma Tremblay, Katharina Damm
Into the Woods
Fantasy FSK 6
Regie: Rob Marshall
Into the Woods Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Johnny Depp, Emily Blunt, Anna Kendrick, Chris Pine, Meryl Streep, Lucy Punch, Christine Baranski, Tracey Ullman, James Corden, Tammy Blanchard, Frances de la Tour, Mackenzie Mauzy, Daniel Huttlestone, Billy Magnussen, Lilla Crawford, Simon Russell Beale, Annette Crosbie
The Homesman
Western FSK 16
Regie: Tommy Lee Jones
The Homesman Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Tommy Lee Jones, Hilary Swank, Grace Gummer, Miranda Otto, Sonja Richter, David Dencik, John Lithgow, Tim Blake Nelson, James Spader, William Fichtner, Jesse Plemons, Evan Jones, Hailee Steinfeld, Meryl Streep, Jo Harvey Allen, Lela Rose Allen, Chance Bartels
Suffragette
Drama
Regie: Sarah Gavron
Suffragette Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Helena Bonham Carter, Carey Mulligan, Meryl Streep, Brendan Gleeson, Ben Whishaw, Romola Garai, Anne-Marie Duff, Samuel West, Geoff Bell, Ancuta Breaban, Natalie Press, Adrian Schiller, Lee Nicholas Harris, Lorraine Stanley, Morgan Watkins, Christina Low, Richard Banks
Im August in Osage County
Drama FSK 12
Regie: John Wells
Im August in Osage County Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Benedict Cumberbatch, Abigail Breslin, Meryl Streep, Ewan McGregor, Julia Roberts, Juliette Lewis, Dermot Mulroney, Chris Cooper, Sam Shepard, Julianne Nicholson, Margo Martindale
Wie beim ersten Mal
Komödie FSK 6
Regie: David Frankel
Wie beim ersten Mal Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Tommy Lee Jones, Steve Carell, Jean Smart, Ben Rappaport, Elisabeth Shue, Mimi Rogers
Die Eiserne Lady
Biographie FSK 6
Regie: Phyllida Lloyd
Die Eiserne Lady Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Jim Broadbent, Alexandra Roach, Harry Lloyd, Olivia Colman, Anthony Head, Nicholas Farrell, Richard E. Grant, Paul Bentley, Robin Kermode, John Sessions, Roger Allam, Michael Pennington, Angus Wright, Julian Wadham, Nick Dunning
Julie & Julia
FSK 0
Regie: Nora Ephron
Julie & Julia Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Amy Adams, Stanley Tucci, Chris Messina, Linda Emond, Jane Lynch, Mary Lynn Rajskub, Vanessa Ferlito, Casey Wilson
Wenn Liebe so einfach wäre
Komödie FSK 12
Regie: Nancy Meyers
Wenn Liebe so einfach wäre Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Alec Baldwin, Steve Martin, Caitlin Fitzgerald, Zoe Kazan, Hunter Parrish, Lake Bell, John Krasinski, Nora Dunn, Rita Wilson
Glaubensfrage
Drama FSK 6
Regie: John Patrick Shanley
Glaubensfrage Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, Viola Davis, Alice Drummond
Mamma Mia!
Musikfilm FSK 0
Regie: Phyllida Lloyd
Mamma Mia! Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Amanda Seyfried, Pierce Brosnan, Colin Firth, Stellan Skarsgård, Julie Walters, Christine Baranski, Dominic Cooper
Von Löwen und Lämmern
Thriller FSK 12
Regie: Robert Redford
Von Löwen und Lämmern Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Robert Redford, Meryl Streep, Tom Cruise, Peter Berg, Michael Peña, Derek Luke, Andrew Garfield, Tracy Dali, Jennifer Sommerfield
Machtlos
Thriller FSK 16
Regie: Gavin Hood
Machtlos Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Reese Witherspoon, Jake Gyllenhaal, Jigal Naor, Omar Metwally, Meryl Streep, Peter Sarsgaard, Alan Arkin, J.K. Simmons, Bob Gunton, Moa Khouas, Zineb Oukach, Hadar Ratzon, Reymond Amsalem
Spuren eines Lebens
Drama FSK 6
Regie: Lajos Koltai
Spuren eines Lebens Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Claire Danes, Toni Collette, Vanessa Redgrave, Patrick Wilson, Hugh Dancy, Natasha Richardson, Mamie Gummer, Eileen Atkins, Meryl Streep, Glenn Close, Ebon Moss-Bachrach, Barry Bostwick, David Furr, Sarah Viccellio, Cheryl Lynn Bowers
Lucas, der Ameisenschreck
Trickfilm
Regie: John A. Davis
Lucas, der Ameisenschreck Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Barbara Schöneberger, Nicolas Cage, Meryl Streep, Paul Giamatti, Zach Tyler Eisen, Regina King, Bruce Campbell, Lily Tomlin, Cheri Oteri, Larry Miller, Allison Mack
Robert Altman's Last Radio Show
Komödie
Regie: Robert Altman
Robert Altman's Last Radio Show Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Garrison Keillor, Meryl Streep, Lily Tomlin, Lindsay Lohan, Kevin Kline, Woody Harrelson, John C. Reilly, Virginia Madsen, Tommy Lee Jones, L. Q. Jones
Der Teufel trägt Prada
Drama FSK 0
Regie: David Frankel
Der Teufel trägt Prada Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Anne Hathaway, Meryl Streep, Emily Blunt, Stanley Tucci, Adrian Grenier, Tracie Thoms, Rich Sommer, Simon Baker, Daniel Sunjata, Gisele Bündchen, Tibor Feldman, James Naughton, David Marshall Grant, Heidi Klum, Rebecca Mader
Couchgeflüster – Die erste therapeutische Liebeskomödie
Komödie FSK 0
Regie: Ben Younger
Couchgeflüster – Die erste therapeutische Liebeskomödie Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Uma Thurman, Meryl Streep, Bryan Greenberg, Jon Abrahams, Adriana Biasi, Annie Parisse
Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse
FSK 6
Regie: Brad Silberling
Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Jim Carrey, Meryl Streep, Jude Law, Emily Browning, Liam Aiken, Billy Connolly, Catherine O'Hara, Timothy Spall, Luis Guzmán, Jamie Harris, Jennifer Coolidge, Jane Adams, Cedric the Entertainer, Dustin Hoffman
Der Manchurian Kandidat
Thriller FSK 12
Regie: Jonathan Demme
Der Manchurian Kandidat Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Denzel Washington, Meryl Streep, Liev Schreiber, Jon Voight, Kimberly Elise, Jeffrey Wright, Ted Levine, Bruno Ganz, Miguel Ferrer, Dean Stockwell, Jude Ciccolella, Simon McBurney, Vera Farmiga, Obba Babatundé, Zeljko Ivanek, Paul Lazar, John Bedford Lloyd
FSK 16
Regie: Mike Nichols
Engel in Amerika Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Al Pacino, Meryl Streep, Emma Thompson, Mary-Louise Parker, Jeffrey Wright, James Cromwell, Patrick Wilson, Justin Kirk
Unzertrennlich
Komödie FSK 6
Regie: Peter Farrelly, Bobby Farrelly
Unzertrennlich Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Matt Damon, Greg Kinnear, Eva Mendes, Wen Yann Shih, Pat Crawford Brown, Tommy Songin, Terence Bernie Hines, Cher, Jackie Flynn, Seymour Cassel, Griffin Dunne, Meryl Streep
FSK 12
Regie: Spike Jonze
Adaption – Der Orchideen-Dieb Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Nicolas Cage, Meryl Streep, Chris Cooper, Tilda Swinton, Cara Seymour, Brian Cox, Judy Greer, Maggie Gyllenhaal, Ron Livingston, Jay Tavare, Litefoot, Roger Willie, Jim Beaver, Doug Jones, Gary Farmer, Peter Jason, Gregory Itzin
The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit
Drama FSK 12
Regie: Stephen Daldry
The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Nicole Kidman, Julianne Moore, Meryl Streep, Stephen Dillane, Miranda Richardson, Ed Harris, John C. Reilly, Toni Collette, Allison Janney, Claire Danes, Colin Stinton
Familiensache
Drama FSK 12
Regie: Carl Franklin
Familiensache Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Renée Zellweger, William Hurt, Tom Everett Scott, Nicky Katt, Lauren Graham, Yolande Bavan
Tanz in die Freiheit
Drama FSK 6
Regie: Pat O’Connor
Tanz in die Freiheit Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Gerard McSorley, Meryl Streep, Michael Gambon, Catherine McCormack, Kathy Burke, Sophie Thompson, Brid Brennan, Rhys Ifans, Darrell Johnston, Lorcan Cranitch, John Kavanagh, Marie Mullen, Dawn Bradfield, Peter Gowen
Davor und danach
FSK 12
Regie: Barbet Schroeder
Davor und danach Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Liam Neeson, Edward Furlong, Julia Weldon, Alfred Molina, Daniel von Bargen, John Heard, Ann Magnuson
Marvins Töchter
FSK 6
Regie: Jerry Zaks
Marvins Töchter Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Leonardo DiCaprio, Diane Keaton, Robert De Niro, Hume Cronyn, Gwen Verdon, Dan Hedaya, Cynthia Nixon
Die Brücken am Fluß
Liebesfilm FSK 12
Regie: Clint Eastwood
Die Brücken am Fluß Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Clint Eastwood, Meryl Streep, Annie Corley, Victor Slezak, Jim Haynie, Phyllis Lyons, Debra Monk, Michelle Benes

Regie: Greg MacGillivray
Wunderwelt der Meere Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Meryl Streep
Actionfilm FSK 12
Regie: Curtis Hanson
Am wilden Fluß Userwertung:

Produktionsjahr: 1994
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Stephanie Sawyer, Joseph Mazzello, David Strathairn, Elizabeth Hoffman, Victor Galloway, Kevin Bacon, John C. Reilly, William Lucking, Benjamin Bratt
Das Geisterhaus
FSK 12
Regie: Bille August
Das Geisterhaus Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Glenn Close, Jeremy Irons, Winona Ryder, Hannah Taylor-Gordon, Antonio Banderas, Vanessa Redgrave, Maria Conchita Alonso, Armin Mueller-Stahl, Jan Niklas, Teri Polo, Sarita Choudhury, Vincent Gallo, António Assunção
Der Tod steht ihr gut
Fantasy FSK 12
Regie: Robert Zemeckis
Der Tod steht ihr gut Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Bruce Willis, Goldie Hawn, Isabella Rossellini, Ian Ogilvy, Adam Storke
Rendezvous im Jenseits
FSK 6
Regie: Albert Brooks
Rendezvous im Jenseits Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Albert Brooks, Meryl Streep, Rip Torn, Lee Grant, Buck Henry, Susan Walters
Grüße aus Hollywood
FSK 12
Regie: Mike Nichols
Grüße aus Hollywood Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Shirley MacLaine, Dennis Quaid, Gene Hackman, Richard Dreyfuss, Annette Bening, Oliver Platt, Rob Reiner, Mary Wickes, Conrad Bain, Simon Callow
Die Teufelin
FSK 12
Regie: Susan Seidelman
Die Teufelin Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Roseanne Barr, Ed Begley, Jr., Linda Hunt, Sylvia Miles, Elisebeth Peters, Bryan Larkin, A Martinez, Maria Pitillo, Mary Louise Wilson
Ein Schrei in der Dunkelheit
FSK 12
Regie: Fred Schepisi
Ein Schrei in der Dunkelheit Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Sam Neill, Bruce Myles, Neil Fitzpatrick, Charles Tingwell, Maurie Fields, Nick Tate
Wolfsmilch
FSK 16
Regie: Hector Babenco
Wolfsmilch Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Jack Nicholson, Meryl Streep, Carroll Baker, Michael O’Keefe, Diane Venora, Fred Gwynne, Margaret Whitton, Tom Waits, Jake Dengel, Nathan Lane, James Gammon, Will Zahrn, Laura Esterman, Joe Grifasi, Hy Anzell
Sodbrennen
Komödie FSK 12
Regie: Mike Nichols
Sodbrennen Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Jack Nicholson, Jeff Daniels, Maureen Stapleton, Stockard Channing, Richard Masur, Catherine O’Hara, Steven Hill, Miloš Forman, Kenneth Welsh, Kevin Spacey, Mercedes Ruehl, Joanna Gleason, John Wood, Natasha Lyonne, Mamie Gummer
Jenseits von Afrika
Liebesfilm FSK 12
Regie: Sydney Pollack
Jenseits von Afrika Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Robert Redford, Klaus Maria Brandauer, Malick Bowens, Michael Kitchen, Joseph Thiaka, Stephen Kinyanjui, Michael Gough, Suzanna Hamilton, Rachel Kempson, Graham Crowden, Leslie Phillips, Shane Rimmer, Annabel Maule, Iman Abdulmajid
Der Liebe verfallen

Regie: Ulu Grosbard
Der Liebe verfallen Userwertung:

Produktionsjahr: 1984
Schauspieler/innen: Robert De Niro, Meryl Streep, Harvey Keitel, Jane Kaczmarek, George Martin, David Clennon, Dianne Wiest, Victor Argo, Wiley Earl, Jesse Bradford, Frances Conroy
Silkwood
Polit-Thriller FSK 16
Regie: Mike Nichols
Silkwood Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Kurt Russell, Cher, Craig T. Nelson, Diana Scarwid, Fred Ward, Ron Silver, Bruce McGill, David Strathairn, M. Emmet Walsh, James Rebhorn, Anthony Heald, Will Patton, Gary Grubbs

Regie: Emile Ardolino
Alice at the Palace Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Betty Aberlin, Debbie Allen, Richard Cox, Rodney Hudson, Michael Jeter, Charles Lanyer, Mark Linn-Baker
In der Stille der Nacht
FSK 16
Regie: Robert Benton
In der Stille der Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Roy Scheider, Meryl Streep, Jessica Tandy, Joe Grifasi, Josef Sommer, Sara Botsford, Rikke Borge
Sophies Entscheidung
FSK 16
Regie: Alan J. Pakula
Sophies Entscheidung Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Kevin Kline, Peter MacNicol, Günther Maria Halmer
Die Geliebte des französischen Leutnants
Drama FSK 12
Regie: Karel Reisz
Die Geliebte des französischen Leutnants Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Jeremy Irons, Hilton McRae, Emily Morgan, Charlotte Mitchell, Lynsey Baxter, Leo McKern
Kramer gegen Kramer
FSK 6
Regie: Robert Benton
Kramer gegen Kramer Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Dustin Hoffman, Meryl Streep, Jane Alexander, Justin Henry, JoBeth Williams, Howard Duff, Ellen Parker
Manhattan
Liebesfilm FSK 12
Regie: Woody Allen
Manhattan Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Woody Allen, Diane Keaton, Michael Murphy, Mariel Hemingway, Meryl Streep, Anne Byrne, Karen Ludwig, Michael O’Donoghue, Kenny Vance, Charles Levin, Karen Allen, David Rasche, Wallace Shawn, Frances Conroy
Die durch die Hölle gehen
Kriegsfilm FSK 16
Regie: Michael Cimino
Die durch die Hölle gehen Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Robert De Niro, Christopher Walken, John Savage, Meryl Streep, John Cazale, George Dzundza
Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss
FSK 12
Regie: Marvin J. Chomsky
Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Fritz Weaver, Rosemary Harris, James Woods, Joseph Bottoms, Meryl Streep, Sam Wanamaker, Blanche Baker, Michael Moriarty, David Warner, Ian Holm, Tovah Feldshuh, Tom Bell, Hans Meyer, David Daker, John Rees, John Bailey, Anthony Haygarth
FSK 12
Regie: Fred Zinnemann
Julia Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Jane Fonda, Vanessa Redgrave, Jason Robards, Hal Holbrook, Rosemary Murphy, Maximilian Schell, Meryl Streep, Lisa Pelikan

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!