Schauspieler/in

Max Adalbert

* 19.02.1874 - Danzig
† 07.09.1933 München

Über Max Adalbert

Max Adalbert

Max Adalbert (* 19. Februar 1874 in Danzig; † 7. September 1933 in München; eigentlich Maximilian Adalbert Krampf) war ein deutscher Theater- und Filmschauspieler, der vor allem in komischen Rollen glänzte. Er wirkte in über 40 Filmen der Stummfilm- und Tonfilmzeit mit, trat aber auch im Kabarett auf.

Leben

Max Krampf stammte aus einer preußischen Offiziersfamilie und nannte sich als Schauspieler frühzeitig „Adalbert“. Als 19-jähriger debütierte er in Lübeck und erhielt 1894 am Stadttheater Barmen sein erstes Engagement. St. Gallen, Nürnberg und Wien waren weitere Stationen seiner Theaterlaufbahn. Er übernahm zunächst typische Liebhaberrollen.

1899 kam er an das Berliner Residenztheater. Bekannt wurde er in den folgenden Jahren vor allem am Kleinen Theater und dem Deutschen Künstlertheater. Adalbert wandelte sich zum Komiker und stand mehrmals zusammen mit Curt Bois auf der Bühne. Im Dezember 1924 gründete er mit anderen Künstlern das Kabarett der Komiker. Am 30. Mai 1931 spielte er erstmals am Deutschen Theater die Titelrolle von Carl Zuckmayers Der Hauptmann von Köpenick. Durch ihn, dem diese Rolle wie auf den Leib geschneidert war, wurde das Stück ein großer Bühnenerfolg.

Im Stummfilm erhielt Max Adalbert seit 1915 einige Nebenrollen. Seine Bedeutung für den Film änderte sich schlagartig mit der Einführung des Tonfilms, wo er sein Berliner Mundwerk voll zur Geltung bringen konnte. 1931 glänzte er nun auch im Film in seiner Paraderolle als Der Hauptmann von Köpenick.

Max Adalbert starb während einer Gastspielreise in München an den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde am 18. September 1933 auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf beigesetzt.

Filmografie

  • 1915: Wie werde ich Amanda los?
  • 1919: König Nicolo
  • 1919: Die Verführten
  • 1919: Liebe, Haß und Geld
  • 1920: Das Haus zum Mond
  • 1921: Der müde Tod
  • 1921: Das indische Grabmal, 2 Teile
  • 1922: Dr. Mabuse, der Spieler
  • 1922: Die Flamme
  • 1925: Vorderhaus und Hinterhaus
  • 1930: Das gestohlene Gesicht
  • 1930: Drei Tage Mittelarrest
  • 1930: Hans in allen Gassen
  • 1931: Das Ekel
  • 1931: Der Herr Finanzdirektor
  • 1931: Die Schlacht von Bademünde
  • 1931: So'n Windhund
  • 1931: Die Nacht ohne Pause
  • 1931: Mein Leopold
  • 1931: Der Hauptmann von Köpenick
  • 1932: Ein toller Einfall
  • 1932: Der Schützenkönig
  • 1932: Husarenliebe
  • 1932: Spione im Savoy-Hotel
  • 1933: Hände aus dem Dunkel
  • 1933: Lachende Erben

Weblinks

  • Max Adalbert In: filmportal.de.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 22:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Derschueler, Liebermary, RobertLechner, Pirulinmäuschen, Asdert, Löschfix, Färber, Rübezahl937, Stefan Kühn, P UdK, Summ, DianeAnna, Konrad Lackerbeck, Anaximander, Rybak, StillesGrinsen, Srbauer, 888344. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Max Adalbert hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Lachende Erben

Regie: Max Ophüls
Lachende Erben Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Max Adalbert, Ida Wüst, Walter Janssen, Lien Deyers, Lizzi Waldmüller, Julius Falkenstein, Friedrich Ettel, Elfriede Jerra, Heinrich Gotho, Frida Vera Spohr, Max Wilmsen, Illo Gutschwager
Komödie FSK 12
Regie: Richard Oswald
Der Hauptmann von Köpenick Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Max Adalbert, Max Gülstorff, Käthe Haack, Friedrich Kayßler, Hermann Vallentin, Hans Halden, Paul Wagner, Peter Wolff, Willi Schur, Hermann Speelmans, Emil Wabschke, Ilse Fürstenberg, Albert Florath, Ernst Dernburg, Heinz Sarnow, Heinrich Marlow, Fritz Beckmann
FSK 12
Regie: Fritz Lang
Der müde Tod Userwertung:

Produktionsjahr: 1921
Schauspieler/innen: Lil Dagover, Walter Janssen, Bernhard Goetzke, Hans Sternberg, Ernst Rückert, Max Adalbert, Wilhelm Diegelmann, Erich Pabst, Karl Platen, Hermann Picha, Paul Rehkopf, Max Pfeiffer, Georg John, Lydia Potechina, Grete Berger, Rudolf Klein-Rogge, Edgar Pauly

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!