Schauspieler/in

Matthias Brenner

* 10.09.1957 - Meiningen

Über Matthias Brenner

Matthias Brenner

Matthias Brenner (* 10. September 1957 in Meiningen) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Autor und Intendant.

Leben

Matthias Brenner wurde 1957 als Sohn des Schauspielers Carl Rüdiger Brenner (1924–1984) im südthüringischen Meiningen geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte. Erste Bekanntschaft mit dem Theater machte er als Laiendarsteller am Meininger Theater. Später studierte er von 1979 bis 1982 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Seine ersten Engagements führten ihn nach Annaberg-Buchholz und von 1985–1990 nach Erfurt. Heute lebt Matthias Brenner in Berlin.

Schauspieler (Theater)

Nach der politischen Wende arbeitete Brenner als Schauspieler in Frankfurt/Main, am Nationaltheater Weimar, am Berliner Schillertheater, am Bremer Theater, am Schauspielhaus Leipzig, an der Volksbühne Berlin, am Theater Basel, am Berliner Ensemble, am Meininger Theater (Gast) und zur Ruhrtriennale 2006.

Regisseur (Theater)

Regie führte Matthias Brenner am Schauspielhaus Erfurt, in Nordhausen, in Gera, am Bremer Theater, am Schauspiel Leipzig, bei den Burgfestspielen Mayen, am Theater Basel, an der Berliner Volksbühne, am Deutschen Theater Berlin, am Schauspielhaus Chemnitz, am Staatstheater Darmstadt, am Theater Freiburg, am Kleisttheater Frankfurt/Oder, am Theater Heidelberg, am Theater Bielefeld (Hamlet) und am Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin (Das Fest). Zuletzt arbeitete er am Theater Magdeburg, am Meininger Theater (Was ihr wollt und Lola Blau), am Volkstheater Rostock (Titanic - Das letzte Gericht) und an der Württembergischen Landesbühne Esslingen (Der Glöckner von Notre Dame und Sheakespeares sämtliche Werke). Im Januar 2010 wählte ihn der Aufsichtsrat der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle zum neuen Intendanten des Neuen Theaters (Schauspiel) Halle (Saale).

Am 26. März 2011 wurde die von ihm inszenierte Premiere der „Effi Briest“ im wegen angeblicher Sicherheitsmängel für den Publikumsverkehr gesperrten Volkstheater Rostock im Internet übertragen. Die Aufführung wurde weltweit nach Angaben des Volkstheater Rostocks von 300.000 Menschen zumindest zeitweise verfolgt.[1]

Autor

Als Autor für den Stückgutverlag München schreibt er vor allem Bühnenwerke und Filmskripte, unter anderem Der Glöckner von Notre-Dame nach Victor Hugo, Effi Briest nach Theodor Fontane, Das Märchen von der verlorenen Zeit und Nullhundertneunzig.

Film

Neben zahlreichen Auftritten in Fernsehspielen und Serien wie dem Tatort oder Ki.Ka-Krimi.de ist er auch in Kinofilmen zu sehen, unter anderem in Der Zimmerspringbrunnen (2001), Vaya con Dios (2002), Erbsen auf halb sechs (2004), Die Zeit nach der Trauer (2003), Das Leben der Anderen (2006), Frei nach Plan (2006), Hotel Lux (2011) und Russendisko (2012).

Quellen

  1. abendblatt.de

Weblinks

  • Matthias Brenner Homepage

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 27. November 2012, 21:11 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Silewe, Lómelinde, Old European, Mfranck, Ausgangskontrolle, Laibwächter, Crazy1880, Regi51, Rosemarie Seehofer, PDD, Florian Adler, Albtalkourtaki, Graphikus, Kramer96, Thomas Dresler, Old Man, Bernie 000, Chyxdesign. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Matthias Brenner hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
In den Gängen
Liebesfilm
Regie: Thomas Stuber
In den Gängen Userwertung:

Produktionsjahr: 2018
Schauspieler/innen: Franz Rogowski, Sandra Hüller, Peter Kurth, Andreas Leupold, Michael Specht, Ramona Kunze-Libnow, Henning Peker, Steffen Scheumann, Matthias Brenner, Gerdy Zint, Sascha Nathan
Nicht schon wieder Rudi
Komödie
Regie: Oona-Devi Liebich, Ismail Sahin
Nicht schon wieder Rudi Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: Frank Auerbach, Matthias Brenner, Oona-Devi Liebich, Oliver Marlo, Ismail Sahin, Marianne Schubert-Vibach
Das Hochzeitsvideo
Komödie FSK 12
Regie: Sönke Wortmann
Das Hochzeitsvideo Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Lisa Bitter, Marian Kindermann, Martin Aselmann, Lucie Heinze, Stefan Ruppe, Christiane Lemm, Michael Abendroth, Susanne Tremper, Matthias Brenner, Jan-David Buerger, Mascha von Kreisler, Christoph Hofrichter, Simon Eckert, Milena Karas, Janina Sachau, Anna Kubin, Elmira Bahrami
Drei Stunden
Liebesfilm FSK 0
Regie: Boris Kunz
Drei Stunden Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Nicholas Reinke, Claudia Eisinger, Peter Nitzsche, Lucy Wirth, Matthias Brenner
Hotel Lux
Tragikomödie FSK 12
Regie: Leander Haußmann
Hotel Lux Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Michael Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Alexander Senderovich, Valery Grishko, Juraj Kukura, Friedrich-Karl Praetorius, Thomas Thieme, Sebastian Blomberg, Axel Wandtke, Steffi Kühnert, Robert Dölle, Daniel Wiemer, Matthias Brenner, Sibylle Canonica, Adam Oest
Löwenzahn – Das Kinoabenteuer
Kinder-/Jugendfilm FSK 6
Regie: Peter Timm
Löwenzahn – Das Kinoabenteuer Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Guido Hammesfahr, Dominique Horwitz, Ruby O. Fee, Petra Schmidt-Schaller, Helmut Krauss, Sanam Afrashteh, Sabine Orléans, Julian Sengelmann, Joel Basman, Matthias Brenner, Peter Sattmann, Aaron Denkel, Julius Felsberg

Regie: Niki Stein
Vater Mutter Mörder Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Heino Ferch, Silke Bodenbender, Katharina Wackernagel, Antje Schmidt, Thomas Schendel, Merlin Rose, Djamilja Sjöström, Liv Lisa Fries, Matthias Brenner, Wolfgang Häntsch, Jan-Gregor Kremp, Nicole Poetschke, Thomas Rudnick
Drama
Regie: Dror Zahavi
Zivilcourage Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Götz George, Carolyn Genzkow, Arnel Taci, Marko Mandić, Thomas Arnold, Hansjürgen Hürrig, Cornelia Schmaus, Kai Ivo Baulitz, Maria Simon, Matthias Brenner, Sabine Orléans

Regie: Dirk Regel
Die Bremer Stadtmusikanten Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Peter Striebeck, Harald Schmidt, Hannelore Elsner, Bastian Pastewka, Florian Martens, Gesine Cukrowski, Anna Fischer, Johannes Zirner, Michael Lott, Frank Giering, Hartmut Lange, Matthias Brenner, Andreas Pauls, Tim Plätzer, Jean-Andre Priol
Drama
Regie: Torsten C. Fischer
Guter Junge Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Klaus J. Behrendt, Sebastian Schmidtke, Gabriela Maria Schmeide, Martin Brambach, Bernd Michael Lade, Matthias Brenner, Komi Togbonou, Astrid Meyerfeldt, Ursina Lardi, Cornelia Schmaus, Liv Lisa Fries, Katarina Gaub, Ulrike Bliefert, Sandro Lohmann, Samuel Schneider, Richard Schwager
Das Leben der Anderen
Drama FSK 12
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck
Das Leben der Anderen Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Ulrich Mühe, Sebastian Koch, Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Thomas Thieme, Volkmar Kleinert, Hans-Uwe Bauer, Matthias Brenner, Herbert Knaup, Marie Gruber, Bastian Trost, Thomas Arnold, Charly Hübner, Volker Zack Michalowski, Hinnerk Schönemann, Ludwig Blochberger
Erbsen auf halb 6
Drama FSK 6
Regie: Lars Büchel
Erbsen auf halb 6 Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Hilmir Snær Guðnason, Fritzi Haberlandt, Harald Schrott, Tina Engel, Jenny Gröllmann, Alice Dwyer, Annett Renneberg, Maximilian Mauff, Matthias Brenner, Dustin Semmelrogge, Michael Hanemann, Jens Münchow
Der Stich des Skorpion
FSK 12
Regie: Stephan Wagner
Der Stich des Skorpion Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Jörg Schüttauf, Martina Gedeck, Matthias Brandt, Matthias Brenner, Ulrike Krumbiegel, Kathrin Kühnel, Hannes Jaenicke
FSK 6
Regie: Zoltan Spirandelli
Vaya con Dios – Und führe uns in Versuchung Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Daniel Brühl, Chiara Schoras, Michael Gwisdek, Matthias Brenner, Heinz Trixner, Traugott Buhre, Christel Peters, Zoltan Spirandelli, David Gravenhorst, Tobias Gravenhorst, Susanne Scholl

Regie: Kurt Veth
Martin Luther Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Ulrich Thein, Hans-Peter Minetti, Friedo Solter, Ralf Kober, Herwart Grosse, Otto Mellies, Bruno Carstens, Heidrun Bartholomäus, Horst Schönemann, Hartmut Puls, Horst Hiemer, Daniel Minetti, Helmut Straßburger, Günter Junghans, Siegfried Kilian, Peter Sturm, Ruth Kommerell

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!