Schauspieler/in

Martine Brochard

* 30.11.1945 -

Über Martine Brochard

Martine Brochard

Martine Brochard (* 1946) ist eine französische Schauspielerin.

Leben

Brochard debütierte 1966 in der Kriegsklamotte Zwei Trottel an der Front. Es folgte eine Nebenrolle in Max Pécas' Die Sexsklavinnen von Schloss Porno (1968).

1968 hatte sie einen Kurzauftritt in François Truffauts Kultfilm Geraubte Küsse, in dem sie die im Hotel in flagranti ertappte Ehebrecherin spielt, der vom gehörnten Gatten ein Strauß Blumen auf den nackten Oberkörper geworfen wird. 1970 erhielt sie von Richard Balducci die Hauptrolle der von Ehe und Baby überforderten Jacky in Komm, liebe mich. Autorenfilmer Hans W. Geißendörfer gab ihr 1970 die Hauptrolle der Jane an der Seite von Heinz Bennent und Eddie Constantine in Eine Rose für Jane. Beide Filme stellten neben dem Kurzauftritt bei Truffaut einen kurzen künstlerischen Durchbruch dar.

Es folgten Hauptrollen in spekulativen Filmen, so die der Chiara neben Anne Heywood und Ornella Muti in Die Nonne von Verona (1973), die der Marta in Die heißen Engel (1974), die der Martine in Revolte im Frauengefängnis (1974), der Paulette Stone in Umberto Lenzis Labyrinth des Schreckens (1975) oder der Angela in Sergio Martinos Mannaja – Das Beil des Todes (1976). Neben den Rollen als B-Film-Star erhielt sie später auch kleine Nebenrollen in Filmen wie Pierre Granier-Deferres Die Frau am Fenster (1976) oder Eriprando Viscontis Una spirale di nebbia (1977). Aus dieser Zeit gibt es von Brochard auch etliche Nacktfotos.

In den folgenden Dekaden blieb sie dem Giallo-Genre behaftet, so mit der Shirley in Riccardo Fredas Murder Obsession (Follia Omicida) (1981) und spielte in Softsexfilmen wie Nadines erotische Spiele (1987), Paprika - Ein Leben für die Liebe und Tinto Brass' Der Voyeur (1994). Ausnahmen in ernsthaften, kleiner ausfallenden Rollen waren selten, so die der Madame Rivière an der Seite Alain Delons in Jacques Derays Der Teddybär (1994).

Filmografie (Auswahl)

  • 1975: Labyrinth des Schreckens (Gatti rossi in un labirinto di vetro)
  • 1977: Mannaja – Das Beil des Todes (Mannaja)
  • 1977: Una spirale di nebbia
  • 1991: Paprika – Ein Leben für die Liebe

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 15:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Osiris2000, Si! SWamP, ADwarf, HaSee, Ebcdic, Pelz. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Martine Brochard hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Paprika – Ein Leben für die Liebe
FSK 18
Regie: Tinto Brass
Paprika – Ein Leben für die Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Debora Caprioglio, Stéphane Ferrara, Martine Brochard, Stéphane Bonnet, Rossana Gavinel, Renzo Rinaldi, Nina Soldano, Clara Algranti, Luciana Cirenei, John Steiner
Mannaja – Das Beil des Todes
FSK 16
Regie: Sergio Martino
Mannaja – Das Beil des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Maurizio Merli, John Steiner, Sonja Jeannine, Donald O'Brien, Philippe Leroy, Martine Brochard, Rik Battaglia, Enzo Fiermonte, Salvatore Puntillo, Antonio Casale
Una spirale di nebbia

Regie: Eriprando Visconti
Una spirale di nebbia Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Claude Jade, Marc Porel, Duilio Del Prete, Carole Chauvet, Stefano Satta Flores, Eleonora Giorgi, Marina Berti, Corrado Gaipa, Martine Brochard, Flavio Bucci, Roberto Posse, Anna Bonaiuto
FSK 12
Regie: Umberto Lenzi
Labyrinth des Schreckens Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Martine Brochard, John Richardson, Andrés Mejuto, Ines Pellegrini, Mirta Miller, George Rigaud, Daniele Vargas, Silvia Solar, Marta May, Raf Baldassarre

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!