Schauspieler/in

Marina von Ditmar

* 30.10.1914 - Petrograd

Über Marina von Ditmar

Marina von Ditmar

Marina von Ditmar (* 30. Oktober 1914 in Petrograd) ist eine deutsch-baltische ehemalige Theater- und Filmschauspielerin.

Leben

Ditmar entstammte einem baltischen Adelsgeschlecht, das der Estländischen und Livländischen Ritterschaft angehörte.

Sie begann als Schauspielerin zunächst am Theater und spielte u.a. an der Berliner Volksbühne (1937-1939). Mitte der 1930er Jahre begann sie gleichzeitig bei der Deka-Film (später: UFA) ihre Karriere als Filmschauspielerin mit Filmen wie „Die Czardasfürstin“ (1934) mit Hans Söhnker, „Der eingebildete Kranke“ (1935) an der Seite von Fritz Odemar und „Stadt Anatol“ (1936) mit Brigitte Horney.

Durch weitere Rollen in, zur Zeit des Nationalsozialismus bekannten Filmen, wie „Legion Condor“ (1939) mit Paul Hartmann, „Stukas“ (1941) mit Carl Raddatz und besonders als Sophie von Riedesel in „Münchhausen“ (1943) an der Seite von Hans Albers wurde sie zu einem beliebten Filmstar des Deutschen Reichs.

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Ditmar bis etwa 1952 nur noch in wenigen Filmen, beendete ihre Karriere, zog sich völlig ins Privatleben zurück und heiratete den Bad Kissinger Chefarzt und Sanatoriumsbesitzer Hans-Georg Dehnhardt (1913-2001). Dessen Sohn ist der Dokumentarfilmer Sebastian Dehnhardt.

Dank persönlicher Kontakte zur Politik, zum Adel und zur Welt von Film und Theater konnte das Ehepaar in den folgenden Jahrzehnten viele prominente Gäste in seinem Bad Kissinger Privatsanatorium empfangen - wie beispielsweise das thailändische Königspaar Bhumibol Adulyadej und Sirikit sowie Bundespräsident Heinrich Lübke mit Frau.

Marina Dehnhardt lebt (2012) in Bad Kissingen.

Filme

  • 1934: Die Czardasfürstin – Regie: Georg Jacoby
  • 1934: Besuch im Karzer – Regie: Richard Schneider-Edenkoben (Kurzfilm)
  • 1936: Stadt Anatol – Regie: Viktor Tourjansky
  • 1937: Der andere Mann – Regie: Phil Jutzi (Kurzfilm)
  • 1937: Die göttliche Jette – Regie: Erich Waschneck
  • 1937: Liebe kann lügen – Regie: Heinz Helbig
  • 1938: Preußische Liebesgeschichte – Regie: Paul Martin
  • 1938: Liebelei und Liebe – Regie: Arthur Maria Rabenalt
  • 1938: Pour le Mérite – Regie: Karl Ritter
  • 1939: Legion Condor – Regie: Karl Ritter
  • 1939: Inspektor Warren wird bemüht – Regie: Georg Zoch
  • 1939: Dein Leben gehört mir – Regie: Johannes Meyer
  • 1940: Weltrekord im Seitensprung – Regie: Georg Zoch
  • 1940: Angelika – Regie: Jürgen von Alten
  • 1941: Über alles in der Welt – Regie: Karl Ritter
  • 1941: Stukas – Regie: Karl Ritter
  • 1942: G.P.U. – Regie: Karl Ritter
  • 1942: Mit den Augen einer Frau – Regie: Karl Georg Külb
  • 1943: Münchhausen – Regie: Josef von Báky
  • 1943: Wenn der junge Wein blüht – Regie: Fritz Kirchhoff
  • 1943: Die beiden Schwestern – Regie: Erich Waschneck
  • 1944: Komm zu mir zurück – Regie: Heinz Paul
  • 1949: Ruf an das Gewissen (gedreht 1944) – Regie: Karl Anton
  • 1951: Mutter sein dagegen sehr – Regie: Viktor Tourjansky

Weblinks

  • Filmportal

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 26. März 2013, 09:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: APPER, Lars Severin, Kängurutatze, Josy24, Paramecium, Pirulinmäuschen, Widerborst, Schreiben, Gripweed, Don Magnifico, Kunani, Abfall-Reiniger, Färber, Aristeides, A.Savin, Darev, Carstenwilms, IngaGottschalk, PDD, Amfortas87, Seeteufel. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Marina von Ditmar hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Karl Anton
Ruf an das Gewissen Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Karl Ludwig Diehl, Werner Hinz, Gustav Dießl, Käthe Haack, Marina von Ditmar, Anneliese Uhlig, Andrews Engelmann, Hilde Hildebrand, Elisabeth Markus, Harald Paulsen, Herbert Hübner, Hans Stiebner, Walter Janssen, Walter Werner, Anneliese von Eschstruth, Dorit Kreysler, Werner Pledath
Münchhausen
FSK 6
Regie: Josef von Báky
Münchhausen Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Hans Albers, Wilhelm Bendow, Michael Bohnen, Hans Brausewetter, Marina von Ditmar, Andrews Engelmann, Käthe Haack, Brigitte Horney, Waldemar Leitgeb, Walter Lieck, Ferdinand Marian, Hubert von Meyerinck, Jaspar von Oertzen, Werner Scharf, Armin Schweizer, Marianne Simson, Leo Slezak

Regie: Karl Ritter
GPU Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Laura Solari, Andrews Engelmann, Marina von Ditmar, Will Quadflieg, Karl Haubenreißer, Vladimír Majer, Helene von Schmithberg, Albert Lippert, Lale Andersen, Hans Stiebner, Maria Bard, Karl Klüsner, Ernst-Albert Schaah, Ivo Veit, Nico Turoff, Arthur Reinhardt, Karl Hannemann

Regie: Paul Verhoeven
Der große Schatten Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Heinrich George, Heidemarie Hatheyer, Will Quadflieg, Marina von Ditmar, Ernst Schröder, Ernst Stahl-Nachbaur, Ernst Legal, Hans Hermann Schaufuß, Friedrich Maurer, Hans Mierendorff, Hans Meyer-Hanno, Walter Werner, Hubert von Meyerinck, Elsa Wagner, Paul Verhoeven, Erich Fiedler, Erich Ponto
FSK 12
Regie: Paul Martin
Preußische Liebesgeschichte Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Lida Baarova, Willy Fritsch, Harry Liedtke, Carl Günther, Hans Nielsen, Dieter Borsche, Vera von Langen, Sabine Peters, Hermine Körner, Dagny Servaes, Marina von Ditmar, Viktoria von Ballasko, Waldemar Leitgeb, Will Dohm, Ernst Dernburg, Heinrich Schroth, Paul Wagner
Die göttliche Jette
Komödie FSK 12
Regie: Erich Waschneck
Die göttliche Jette Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Grethe Weiser, Viktor de Kowa, Kurt Meisel, Alfred Schlageter, Hansi Arnstaedt, Hans Junkermann, Olga Limburg, Marina von Ditmar, Wilhelm Bendow, Antonie Jaeckel, Ernst Legal, Gerhard Dammann, Erich Dunskus, Paul Rehkopf, Oscar Sabo, Jakob Tiedtke, Elsa Wagner
FSK 16
Regie: Viktor Tourjansky
Stadt Anatol Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Brigitte Horney, Gustav Fröhlich, Fritz Kampers, Rose Stradner, Karl Hellmer, Harry Liedtke, Aribert Wäscher, Olga Engl, Ernst Behmer, Gerhard Bienert, Paul Bildt, Josef Dahmen, Marina von Ditmar, Else Ehser, Angelo Ferrari, Hela Gruel, Philipp Manning

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!