Schauspieler/in

Mae Busch

* 18.06.1891 - Melbourne, Australien
† 19.04.1946 Hollywood, Kalifornien

Über Mae Busch

Mae Busch

Mae Busch (* 18. Juni 1891 in Melbourne, Australien; † 19. April 1946 in Hollywood, Kalifornien; eigentlich Annie May Busch) war eine australische Filmschauspielerin, die nach ersten Bühnenauftritten und im Vaudeville sowohl in Stummfilmen, wie auch in Tonfilmen auftrat.

Leben

Busch war die Tochter eines Dirigenten und einer Opernsängerin. 1900 zog ihre Familie in die Vereinigten Staaten, dort besuchte sie in Madison, New Jersey eine Klosterschule. Sie arbeitete für die Keystone Studios und wurde vor allem durch die 14 gemeinsam mit dem Komikerduo Stan Laurel und Oliver Hardy gedrehten Filme[1] bekannt, in denen sie häufig die zänkische Ehefrau von Hardy darstellte. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wurde Busch als der vielseitige Vamp bezeichnet. Nach einigen Jahren Pause kehrte Busch zurück um die Filme „Masquerade in Mexico“ und „Stork Club“ zu drehen. Insgesamt trat sie in etwa 130 Filmen auf, die beiden ersten Rollen erhielt im Jahre 1912 in den Produktionen „The Agitator“ und „The Water Nymph“. Der 1922 erschienene Stummfilm „Törichte Frauen“ von und mit Erich von Stroheim machte sie auch international bekannt.

Busch war dreimal verheiratet, unter anderem mit dem Schauspieler Francis McDonald. Ihre letzte Ehe ging sie 1936 mit Thomas C. Tate ein. Sie starb nach längerer Krankheit 1946 im Alter von 54 Jahren in einem Krankenhaus im San Fernando Valley. Sie war die Tante der Schauspielerin Brenda Scott.

Filmografie (Auswahl)

  • 1912: The Agitator
  • 1915: Love in Armor
  • 1917: The Fair Barbarian
  • 1919: The Grim Game
  • 1921: A Parisian Scandal
  • 1922: Törichte Frauen (Foolish Wives)
  • 1924: Die Frau, die betrogen wurde (The Shooting of Dan McGrew)
  • 1925: Die unheimlichen Drei (The Unholy Three)
  • 1927: Love'em and weep
  • 1929: Alibi
  • 1929: Die brennende Nachbarin (Unaccustomed as we are)
  • 1931: Chickens come home
  • 1932: Der geheimnisvolle Dr. X (Doctor X)
  • 1933: Die Wüstensöhne (Sons of the Desert)
  • 1933: Lilly Turner
  • 1934: Them Thar Hills
  • 1935: Die besudelte Ehre (Tit for Tat)
  • 1936: Das Mädel aus dem Böhmerwald (The Bohemian Girl)
  • 1938: The Buccaneer
  • 1938: Marie-Antoinette
  • 1940: Mädchen im Rampenlicht (Ziegfeld Girl)
  • 1946: Die blaue Dahlie (The Blue Dahlia)

Einzelnachweise

  1. Wes D. Gehring: Laurel & Hardy: A Bio-bibliography, Greenwood Publishing Group, 1990, Seite 65/66, ISBN 9780313251726

Literatur

  • Frank-Burkhard Habel: „Verrückt vor Begehren“ – Die Filmdiven aus der Stummfilmzeit, Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag, 1999, ISBN 3896021281

Weblinks

  • Fotos von Mae Busch
  • Mae Busch - Szenenfotos aus Filmen

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 10. April 2013, 13:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Frut, 32X, Emu, Salet, Schnatzel, Algebraa, Laibwächter, Xquenda, César, WerstenerJung, Andim, Wirthi, Poisend-Ivy, Trg, Bötsy, Eingangskontrolle, Toras. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Mae Busch hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Hal Roach, Charley Rogers, James W. Horne
Das Mädel aus dem Böhmerwald Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Stan Laurel, Oliver Hardy, Julie Bishop, Darla Hood, Mae Busch, Antonio Moreno, William P. Carleton, James Finlayson, Zeffie Tilbury

Regie: Charley Rogers
Die besudelte Ehre Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Stan Laurel, Oliver Hardy, Charlie Hall, Mae Busch

Regie: William A. Wellman
Lilly Turner Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Ruth Chatterton, George Brent, Frank McHugh, Guy Kibbee, Robert Barrat, Ruth Donnelly, Marjorie Gateson, Gordon Westcott, Arthur Vinton, Grant Mitchell, Margaret Seddon, Mae Busch
Komödie FSK 6
Regie: William A. Seiter
Die Wüstensöhne Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Stan Laurel, Oliver Hardy, Charley Chase, Mae Busch, Dorothy Christy, Lucien Littlefield

Regie: Roland West
Alibi Userwertung:

Produktionsjahr: 1929
Schauspieler/innen: Chester Morris, Harry Stubbs, Mae Busch, Eleanore Griffith, Irma Harrison
FSK 6
Regie: Hal Roach, Lewis R. Foster
Die brennende Nachbarin Userwertung:

Produktionsjahr: 1929
Schauspieler/innen: Stan Laurel, Oliver Hardy, Edgar Kennedy, Mae Busch, Thelma Todd
FSK 0
Regie: Fred L. Guiol
Love 'Em And Weep Userwertung:

Produktionsjahr: 1927
Schauspieler/innen: James Finlayson, Mae Busch, Charlotte Mineau, Stan Laurel, Vivien Oakland, Oliver Hardy, May Wallace, Charlie Hall, Ed Brandenberg, Gale Henry

Regie: Erich von Stroheim
Törichte Frauen Userwertung:

Produktionsjahr: 1922
Schauspieler/innen: Maude George, Mae Busch, Erich von Stroheim, Rudolph Christians, Miss Dupont, Dale Fuller, Al Edmundsen, Cesare Gravina, Malvine Polo, C. J. Allen

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!