Schauspieler/in

Ludwig Donath

* 06.03.1900 - Wien
† 26.09.1967 New York City

Über Ludwig Donath

Ludwig Donath

Ludwig Donath (* 6. März 1900 in Wien; † 26. September[1] 1967 in New York) war ein österreichischer Schauspieler.

Er begann seine Bühnenlaufbahn 1919 am Deutschen Volkstheater in Wien. Ein Jahr später wechselte er an die Münchner Kammerspiele, weitere Bühnenstationen waren das Württembergische Landestheater Stuttgart und verschiedene Berliner Theater.

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 floh er in die Tschechoslowakei und spielte zeitweilig am Stadttheater von Mährisch-Ostrau. Zuletzt war er in der Saison 1937/38 am Theater an der Wien engagiert.

Nach dem Anschluss Österreichs 1938 ging er in die Schweiz und wirkte dort in dem Film Füsilier Wipf unter der Regie von Leopold Lindtberg mit. 1940 emigrierte er in die USA. Dort begann er als Theaterschauspieler, ab 1942 erhielt er Filmrollen.

Während des Krieges stellte er in antideutschen Propagandafilmen meist Nazis dar, er verkörperte in The Strange Death of Adolf Hitler sogar Adolf Hitler persönlich. Nach Kriegsende bekam er sympathischere Rollen, darunter in Der Jazzsänger als Vater des von Larry Parks gespielten Titelhelden.

Während der McCarthy-Ära wurde er kommunistenfreundlicher Aktivitäten beschuldigt, sodass er ab 1953 keine Filmangebote mehr erhielt. Donath kehrte nun zur Bühne zurück und spielte am Broadway in den Stücken The Dybbuk (1954), Abie’s Irish Rose (1954), Die Möwe (1956), Only in America (1959), The Deadly Game (1960) und She Loves Me (1963). Am New Yorker Deutschen Theater wirkte er 1955 in Der Biberpelz mit. Darüber hinaus wirkte er in den 50er und 60er Jahren in diversen Fernsehserien mit.

Erst Alfred Hitchcock gab ihm in seinem Thriller Der zerrissene Vorhang wieder eine bedeutende Filmrolle. Donath, der zuvor in einigen Fernsehproduktionen vor die Kamera zurückgekehrt war, spielte den genialen, aber arglosen DDR-Wissenschaftler Professor Lindt, dem ein amerikanischer Kollege, dargestellt von Paul Newman, eine wichtige Formel entlockt. Er starb an Leukämie.

Filmografie

  • 1932: Mädchen zum Heiraten
  • 1938: Füsilier Wipf
  • 1942: Enemy Agents Meet Ellery Queen
  • 1942: The Falcon's Brother
  • 1942: Lady from Chungking
  • 1942: Reunion in France
  • 1942: The Secret Code
  • 1943: Gefährliche Flitterwochen (Above Suspicion)
  • 1943: Auch Henker sterben (Hangmen Also Die!)
  • 1943: Hostages
  • 1943: Margin for Error
  • 1943: The Moon Is Down
  • 1943: The Strange Death of Adolf Hitler
  • 1943: This Land Is Mine
  • 1943: Tonight We Raid Calais
  • 1943: Gangway for Tomorrow
  • 1944: The Hitler Gang
  • 1944: The Master Race
  • 1944: Das siebte Kreuz (The Seventh Cross)
  • 1944: Dr. Wassells Flucht aus Java (The Story of Dr. Wassell)
  • 1944: Tampico
  • 1945: Counter-Attack
  • 1946: The Devil's Mask
  • 1946: Gilda (Gilda)
  • 1946: Der Jazzsänger (The Jolson Story)
  • 1946: Gehaßt, gejagt, gefürchtet (Renegades)
  • 1946: Flucht von der Teufelsinsel (The Return of Monte Cristo)
  • 1948: Sealed Verdict
  • 1948: Opium (To the Ends of the Earth)
  • 1949: Auf Leben und Tod (The Fighting OFlynn'')
  • 1949: Der Spieler (The Great Sinner)
  • 1949: The Lovable Cheat
  • 1950: The Killer That Stalked New York
  • 1950: Mystery Submarine
  • 1951: Der große Caruso (The Great Caruso)
  • 1951: Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus (Sirocco)
  • 1951: Journey Into Light
  • 1952: My Pal Gus
  • 1953: Der Prinz von Bagdad (The Veils of Bagdad)
  • 1965: Brillanten-Razzia (Too Many Thieves)
  • 1966: The Spy in the Green Hat
  • 1966: Der zerrissene Vorhang (Torn Curtain)

Anmerkungen

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films und www.cinema.de geben den 26. September als Todestag an, IMDb und filmportal.de den 29. September.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 29. März 2013, 14:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Silewe, Pirulinmäuschen, Hopsee, TSchm, Sebbot, CommonsDelinker, Rewen, Astrobeamer, Konrad Lackerbeck. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Ludwig Donath hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der zerrissene Vorhang
Thriller FSK 12
Regie: Alfred Hitchcock
Der zerrissene Vorhang Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Paul Newman, Julie Andrews, Lila Kedrova, Hansjörg Felmy, Tamara Toumanova, Ludwig Donath, Wolfgang Kieling, Günter Strack, David Opatoshu, Gisela Fischer, Mort Mills, Carolyn Conwell, Arthur Gould-Porter, Gloria Gorvin
FSK 6
Regie: Richard Thorpe
Der große Caruso Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Mario Lanza, Ann Blyth, Dorothy Kirsten, Richard Hageman, Jarmila Novotna, Carl Benton Reid, Shepard Menken, Vincent Renno, Nestro Paiva, Yvette Duguay, Alan Napier, Edit Angold, Ludwig Donath
FSK 12
Regie: Kurt Bernhardt
Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Humphrey Bogart, Marta Toren, Lee J. Cobb, Everett Sloane, Gerald Mohr, Zero Mostel, Nick Dennis, Onslow Stevens, Ludwig Donath, David Bond, Vincent Renno
Gilda
Krimi FSK 12
Regie: Charles Vidor
Gilda Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Rita Hayworth, Glenn Ford, George Macready, Joseph Calleia, Steven Geray, Joe Sawyer, Gerald Mohr, Mark Roberts, Ludwig Donath, Donald Douglas, Argentina Brunetti, Eduardo Ciannelli, Bess Flowers, Ruth Roman, Leo Reuss, William Smith, Ernö Verebes
FSK 12
Regie: Alfred E. Green
Der Jazzsänger Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Larry Parks, Evelyn Keyes, William Demarest, Bill Goodwin, Ludwig Donath, Scotty Beckett, John Alexander

Regie: John Farrow
The Hitler Gang Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Robert Watson, Roman Bohnen, Martin Kosleck, Alexander Pope, Luis Van Rooten, Victor Varconi, Ivan Triesault, Reinhold Schünzel, Sig Ruman, Poldy Dur, Helene Thimig, Alexander Granach, Fritz Kortner, Tonio Selwart, Ludwig Donath, Erno Verebes, Leo Reuss
Auch Henker sterben
Kriegsfilm
Regie: Fritz Lang
Auch Henker sterben Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Brian Donlevy, Walter Brennan, Anna Lee, Nana Bryant, Gene Lockhart, Reinhold Schünzel, Alexander Granach, Hans Heinrich von Twardowski, Ludwig Donath, Louis V. Arco, Dennis O’Keefe

Regie: William Nigh
Lady from Chungking Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Anna May Wong, Harold Huber, Mae Clarke, Rick Vallin, Paul Bryar, Ted Hecht, Ludwig Donath, James B. Leong, Archie Got, Walter Soo Hoo

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!