Schauspieler/in

Lou Costello

* 06.03.1906 - Paterson, New Jersey, USA
† 03.03.1959 Los Angeles, Kalifornien, USA

Über Lou Costello

Lou Costello

Louis Francis Cristillo, bekannt als Lou Costello (* 6. März 1906 in Paterson, New Jersey, USA; † 3. März 1959 in Los Angeles, Kalifornien, USA), war ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Komiker. Zusammen mit Bud Abbott war er das populäre Komiker-Duo Abbott und Costello, in dem Abbott als Stichwortgeber für Costello fungierte. Letztlich in Nachfolge von Stan Laurel und Oliver Hardy, waren die beiden das wohl erfolgreichste US-amerikanische Komiker-Duo der 40er Jahre und hielten ihre Popularität bis weit in die 50er Jahre hinein aufrecht.

Leben

Costello war verheiratet und hatte mit seiner Frau vier Kinder, drei Töchter und einen Sohn – Lou Jr. Dieser ertrank 1943 im Alter von einem Jahr im Swimmingpool. Danach lebte das Ehepaar in getrennten Räumen und redete nur noch über Dritte oder telefonisch miteinander, da Costello ihr die Schuld an diesem Unglück gab. An eine Scheidung dachte der streng katholische Costello nie.

Er arbeitete nach der High School als Zimmermann im Kulissenbau bei MGM und Warner Brothers. Danach arbeitete er zeitweise als Stuntman und wurde schließlich Varieté-Comedian. Im Jahr 1931, als er in Brooklyn auftrat, traf er Bud Abbott und machte ihn zu seinem Partner als Stichwortgeber des Duos. Gemeinsam präsentierten sie 1938 den berühmten Baseball-Sketch Who’s on First?. Ab August 1940 drehten die beiden ihren ersten gemeinsamen Film One Night in the Tropics, in dem sie vorerst noch Nebenrollen spielten. Mit ihrem Auftritt überzeugten sie das verantwortliche Studio Universal, das sie fest unter Vertrag behielt, und der Premiere folgten bis 1956 noch 34 Filme, in denen sie nun als Hauptdarsteller agierten, von denen nur 8 bei anderen Studios als Universal entstanden, sowie ein Cameo in einem weiteren Film, eine eigene TV-Serie und mehrere Auftritte in der Live-Show The Colgate Comedy Hour, bei der sie auch zu den Moderatoren gehörten. Darüber hinaus waren sie auch im Radio aktiv und tourten weiterhin mit ihren Programmen durch die Lande. Das Duo trennte sich Ende 1956/Anfang 1957, da Costello seinen Partner Abbott, der unter Epilepsie litt und ein Alkoholproblem hatte, welches Schilderungen zufolge darauf zurückging, dass er glaubte, die Epilepsie mit dem Alkoholkonsum kontrollieren zu können, nicht mehr für verlässlich genug hielt, nachdem Auftritte der beiden an der Problematik gescheitert waren und sich ihre finanzielle Situation aufgrund verlustreicher Investitionen bzw. Kapitalanlagen außerdem massiv verschlechterte. Die beiden gingen im Zwist auseinander. Abbott hatte kurz vor der Trennung noch versucht, Costello mit einer ihm gewidmeten Folge der Fernsehsendung This Is Your Life zu überraschen, was jedoch, unter anderem weil, zur Demonstration, welche Schicksalsschläge Costello gemeistert habe, der Tod von Costellos Kind thematisiert und er vor laufender Kamera mit dem Verlust konfrontiert wurde, nicht zum gewünschten Erfolg führte.

Costello starb 1959 an einem Herzinfarkt, kurz nachdem ihm bei einem Gastauftritt in der Serie Wagon Train, wo er einen Alkoholiker spielte, ein Imagewechsel gelungen war und er sich außerdem erstmals ohne Bud Abbott als Hauptdarsteller einer Komödie probiert hatte. Er wurde auf dem Calvary-Friedhof in Ost-Los Angeles in Kalifornien begraben. Bud Abbott soll von seinem Tod nur aus einer Zeitung erfahren haben. Ein entsprechendes Bild, wie er den Artikel las, ging seinerzeit durch die Medien.

Am 26. Juni 1992 wurde in der Stadt Paterson eine Statue (das Lou Costello Memorial) von der Lou Costello Memorial Association errichtet.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 22. März 2013, 09:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Grafite, Leyo, Kam Solusar, Nothere, Joe Friday, Queryzo, Si! SWamP, Milziade, Dachbewohner, Ella580, STBR, X2, Precog, APPERbot, FeddaHeiko, Drhayes, Hubert22, Christian Günther, Aka, Popie, Stf, Katharina, Srbauer, Terabyte. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Lou Costello hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Charles Barton
Tolle Jungs im Einsatz Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Gigi Perreau, Rusty Hamer, Mary Wickes, Ted de Corsia, Robert Shayne, Richard Reeves, Paul Sorensen
FSK 12
Regie: Charles Lamont
Abbott und Costello als Mumienräuber Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Marie Windsor, Richard Deacon, Michael Ansara, Kurt Katch, Dan Seymour, Richard Karlan, Mel Welles, George Khoury
FSK 6
Regie: Charles Lamont
Abbott und Costello als Piraten wider Willen Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Charles Laughton, Hillary Brooke, Fran Warren, Bill Shirley
FSK 12
Regie: Charles Lamont
Auf Sherlock Holmes’ Spuren Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Arthur Franz, Nancy Guild, Adele Jergens, Sheldon Leonard, Gavin Muir, William Frawley, John Daheim
FSK 12
Regie: Charles Barton
Verrücktes Afrika Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Clyde Beatty, Frank Buck, Max Baer, Buddy Bear, Hillary Brooke, Shemp Howard, Joe Besser, Martin Wilkins
FSK 12
Regie: Charles Barton
Abbott und Costello treffen Frankenstein Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Lon Chaney jun., Bela Lugosi, Glenn Strange, Lénore Aubert, Jane Randolph, Frank Ferguson, Charles Bradstreet
FSK 12
Regie: Erle C. Kenton
Abbott und Costello unter Kannibalen Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Virginia Bruce, Robert Paige, Lionel Atwill, Nan Wynn, William Demarest, Leif Erickson, Samuel S. Hinds, Charles Lane, Sig Arno

Regie: Arthur Lubin
Buck Privates Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Bud Abbott, Lou Costello, Lee Bowman, Alan Curtis, Nat Pendleton, Samuel S. Hinds, Andrew Sisters

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!