Schauspieler/in

Lorenz Claussen

* 03.10.1955 - Flensburg

Über Lorenz Claussen

Lorenz Claussen

Lorenz Claussen (* 3. Oktober 1955 in Flensburg) ist ein deutscher Schauspieler.

Claussen fing 1979 in der Serie Hallo Spencer als Schauspieler vor der Kamera an. Bis 1994 wirkte er in 75 verschiedenen Folgen mit. Nach der Teilnahme an Killer trat er ab 1997 in verschiedenen anderen deutschen Serien auf. Für Die Pfefferkörner stand Claussen 2003 einmal vor der Kamera. Im folgenden Jahr war er in der Fernsehserie Stromberg zu sehen. In der ersten Folge überhaupt der Fernsehserie spielte er einen Parkwächter und hatte einen kurzen Dialog mit dem Hauptdarsteller, der durch Christoph Maria Herbst verkörpert wurde. Da seine Rolle jedoch nach der ersten Folge starb, trat er nicht weiter in Stromberg auf. Im selben Jahr, 2004, übernahm er noch eine Rolle für die Krimiserie SOKO Wismar. Ab 2005 war Claussen auch verstärkt in Kinofilmen zu sehen, wie etwa in Hunde aus dem Jahre 2005. Claussen war 2007 erneut mit Post Mortem in einer Kriminalserie zu sehen, er übernahm die Rolle des Internatsdirektors Tiemann. 2009 war er in einer Nebenrolle im Fernsehfilm Über den Tod hinaus zu sehen. Seit 2012 ist er in dem Theaterstück Die Patriotin [1] von Thomas Martin (nach Motiven einer Erzählung von Yukio Mishima) an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz zu erleben.

Filmografie

  • 1979–1994: Hallo Spencer (Fernsehserie)
  • 1991: Killer (Fernsehserie)
  • 1997: Bella Block (Fernsehserie)
  • 1998: Ein Fall für zwei (Fernsehserie)
  • 1999: Die Hochzeitskuh
  • 1999: Verliebt in eine Unbekannte (Fernsehserie)
  • 2000: Paul Is Dead
  • 2001: Zebralla (Fernsehserie)
  • 2001: Anja & Anton (Fernsehserie)
  • 2002: Berlin, Berlin (Fernsehserie)
  • 2002: Baby
  • 2003: Die Pfefferkörner (Fernsehserie)
  • 2004: Stromberg (Fernsehserie)
  • 2004: SOKO Wismar (Fernsehserie)
  • 2005: Hunde
  • 2006: Geschäft mit Träumen
  • 2006: Abschnitt 40 (Fernsehserie)
  • 2006: Die Österreichische Methode
  • 2007: Post Mortem (Fernsehserie)
  • 2008: Die dunkle Seite (Fernsehfilm)
  • 2008: Der Assistent (Fernsehfilm)
  • 2008: Mein Mann, der Trinker (Fernsehserie)
  • 2009: Dutschke (Fernsehfilm)
  • 2009: Über den Tod hinaus (Fernsehfilm)

Einzelnachweise

  1. http://www.volksbuehne-berlin.de/praxis/die_patriotin/

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 19. Januar 2013, 15:01 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Jesi, Si! SWamP, PDD, Faltenwolf, Eiwerschgewass, Hhdw1, Sitacuisses, Amygdala77, Abberline. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Lorenz Claussen hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die Österreichische Methode
Episodenfilm FSK 12
Regie: Alexander Tavakoli, Erica von Moeller, Gerrit Lucas, Peter Bösenberg, Florian Mischa Böder
Die Österreichische Methode Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Maja Beckmann, Julie Bräuning, Lilia Lehner, Johann von Bülow, Arno Frisch, Carlo Ljubek, Susanne Lothar, Veronika Bayer, Marita Breuer, Lorenz Claussen, Waldemar Kobus, Juan Carlos López, Janin Reinhardt, Walter Sprungala, Laurens Walter
Baby
Drama
Regie: Philipp Stölzl
Baby Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Alice Dwyer, Lars Rudolph, Filip Peeters, Christian Grashof, Hamid Bundu, Irina Platon, Lorenz Claussen
Drama
Regie: Hendrik Handloegten
Paul Is Dead Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Sebastian Schmidtke, Vasko Scholz, Martin Reinhold, Myriam Abeillon, Ian T. Dickinson, Rainer Egger, Astrid Pochmann, Joachim Stern, Anette Felber, Hans-Joachim Heist, Lorenz Claussen, Max Riedel, Axel Milberg, Tamara Rohloff, Ingrid Steeger, Stefan Mathes, Achim von Borries

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!