Schauspieler/in / Regisseur/in

Lionel Barrymore

* 28.04.1878 - Philadelphia, Pennsylvania, USA
† 15.11.1954 Van Nuys, Kalifornien, USA

Über Lionel Barrymore

Lionel Barrymore

Lionel Barrymore (* 28. April 1878 in Philadelphia, Pennsylvania; † 15. November 1954 in Van Nuys, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Angehöriger der bekannten Schauspielerfamilie der Barrymores. Er gewann 1931 den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Karriere

Lionel Barrymore, geboren als Lionel Blythe, war der ältere Bruder von Ethel Barrymore und John Barrymore, sowie der Großonkel von Drew Barrymore. Er gab sein Bühnendebüt 1893 in New York und machte sich als Theaterschauspieler einen Namen. Von 1906 bis 1909 studierte er Kunst in Paris. Als erster der Barrymoregeschwister ging er zum Film und wirkte seit 1909 regelmäßig im neuen Medium mit. Ab 1911 arbeitete er fest bei der New Yorker Filmgesellschaft Biograph. Dort agierte er häufig in Filmen von D. W. Griffith, so in The New York Hat, The Informer und Judith of Bethulia. Er war oft Partner von bekannten Stars wie Mary Pickford und Lillian Gish, meist als korrupter und verschlagener Verführer. Mit dem Niedergang der Filmproduktion an der Ostküste ging er nach Hollywood. 1926 schloss er einen Vertrag mit der MGM, bei der er die nächsten 27 Jahre lang beschäftigt blieb. Er war der persönliche Lieblingsschauspieler von Louis B. Mayer. Während der Stummfilmära wirkte Barrymore meist in Nebenrolle als zwielichtiger Charakter mit, erst mit dem Aufkommen des Tonfilm wurde Barrymore für seine sonore Stimme bekannt und übernahm Hauptrollen. In der Umbruchphase übernahm Barrymore gelegentlich auch die Regie bei einigen Filmen. Sein größter kommerzieller Erfolg war 1929 Madame X, der aus Ruth Chatterton einen bekannten Namen machte und Barrymore eine Oscar-Nominierung als Bester Regisseur einbrachte. Nach dem kommerziellen Reinfall von Ten Cents a Dance 1931 mit Barbara Stanwyck kehrte Barrymore wieder zur Schauspielerei zurück. Seine Vorliebe für theatralische Auftritte und emotionale Ausbrüche sicherten ihm 1931 den Oscar als Bester Hauptdarsteller in Der Mut zum Glück. In der Rolle eines Starverteidigers, dessen Erfolg im Beruf ihn seine Familie haben vergessen lassen, muss Barrymore erkennen, dass seine einzige Tochter, gespielt von Norma Shearer, einem skrupellosen Gangster (Clark Gable) sexuell verfallen ist. Er erschießt den Mann und verteidigt sich selber vor Gericht, um unmittelbar nach dem Freispruch tot umzufallen. In den Folgejahren war er oft neben seinem Bruder John Barrymore zu sehen, so in Arséne Lupin, Night Flight und besonders Menschen im Hotel. Alle drei Barrymoregeschwister wirkten schließlich nebeneinander in Rasputin: Der Dämon Rußlands mit, der eine nicht immer wahrheitsgemäße Schilderung der Ermordung von Rasputin lieferte und dem Studio eine Schadensersatzklage von den tatsächlich Beteiligten eintrug.

Lionel Barrymore litt stark unter Arthritis und war seit Mitte der 1930er gezwungen, im Rollstuhl zu sitzen. Das Studio gab ihm daher meist Charakterrollen sowie den Part des Doktor Gillespie in der populären Doktor Kildare-Serie. In späteren Jahren wirkte er unter anderem als Bösewicht in Ist das Leben nicht schön? mit und als Schwiegervater Lauren Bacalls in Gangster in Key Largo. Lionel Barrymores ungekünsteltes, naturalistisches Spiel hat nachfolgende Schauspielergenerationen erheblich beeindruckt. Besonders stark orientiert hat sich an ihm Spencer Tracy.

Ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame trägt seinen Namen (1724 Vine Street).

Filmografie (Auswahl)

  • 1911: The Battle
  • 1912: The Musketeers of Pig Alley
  • 1912: The Informer
  • 1912: Friends
  • 1912: The New York Hat
  • 1913: Death's Marathon
  • 1914: Judith of Bethulia
  • 1914: The Massacre
  • 1926: Dämon Weib (The Temptress)
  • 1928: …aber das Fleisch ist schwach (Sadie Thompson)
  • 1929: The Love Parade
  • 1930: Banditenlied (The Rogue Song)
  • 1931: Der Mut zum Glück (A Free Soul)
  • 1931: Guilty Hands
  • 1931: Mata Hari
  • 1932: Arsène Lupin
  • 1932: Menschen im Hotel (Grand Hotel)
  • 1932: Rasputin: Der Dämon Rußlands (Rasputin and the Empress)
  • 1933: Dinner um acht (Dinner at Eight)
  • 1934: Millionäre bevorzugt (The Girl from Missouri)
  • 1934: Die Schatzinsel (Treasure Island)
  • 1935: David Copperfield
  • 1935: Das Zeichen des Vampirs (Mark of the Vampire)
  • 1936: The Gorgeous Hussy
  • 1936: Die Kameliendame (Camille)
  • 1937: Saratoga
  • 1937: Manuel, nach Rudyard Kipling: Captains Courageous (1896)
  • 1938: Lebenskünstler (You Can’t Take It with You)
  • 1938: Der Testpilot (Test Pilot)
  • 1943: Kampf in den Wolken (A Guy Named Joe)
  • 1944: Als du Abschied nahmst (Since You Went Away)
  • 1945: Die Entscheidung (The Valley of Decision)
  • 1946: Duell in der Sonne (Duel in the Sun)
  • 1946: Ist das Leben nicht schön? (It’s a Wonderful Life)
  • 1948: Gangster in Key Largo (Key Largo)
  • 1949: Malaya
  • 1949: Seemannslos (Down to the Sea in Ships)

Auszeichnungen

  • 1931: Oscar als bester Hauptdarsteller für Der Mut zum Glück

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 10:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Simpsonfreak, Passjosi, Derschueler, Si! SWamP, Laibwächter, SeptemberWoman, OecherAlemanne, RoBri, Paulae, Pelz, César, APPER, Färber, Gestumblindi, Meister-Mini, Itta, Umherirrender, Pincerno, Ticketautomat, WerstenerJung, Tresckow, Ben Nevis, PDD, Stilfehler, Tschäfer, Saint-Simon, P UdK, Tartaglia, Westiandi, Arno Matthias, Dr. Colossus, Ar-ras, Tintenherz12, Historyk, Peter200, Rybak, Aka, Refomicus, Voyager, Buckie, Xquenda, Mastad, DieAlraune. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Lionel Barrymore hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 6
Regie: Richard Thorpe
Malaya Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Spencer Tracy, James Stewart, Valentina Cortese, Sydney Greenstreet, John Hodiak, Lionel Barrymore, Gilbert Roland, Richard Loo, Roland Winters, Ian MacDonald
Gangster in Key Largo
Thriller FSK 16
Regie: John Huston
Gangster in Key Largo Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Humphrey Bogart, Lauren Bacall, Edward G. Robinson, Lionel Barrymore, Claire Trevor, Dan Seymour, Thomas Gomez, Harry Lewis, John Rodney, Marc Lawrence, Monte Blue, William Haade, Jay Silverheels, Rodd Redwing
Western FSK 12
Regie: King Vidor
Duell in der Sonne Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Jennifer Jones, Joseph Cotten, Gregory Peck, Lionel Barrymore, Herbert Marshall, Lillian Gish, Walter Huston, Charles Bickford, Harry Carey sr., Joan Tetzel, Tilly Losch, Butterfly McQueen, Otto Kruger
Ist das Leben nicht schön?
FSK 6
Regie: Frank Capra
Ist das Leben nicht schön? Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: James Stewart, Donna Reed, Lionel Barrymore, Thomas Mitchell, Henry Travers, Beulah Bondi, Frank Faylen, Ward Bond, Gloria Grahame, H. B. Warner, Todd Karns, Samuel S. Hinds, Frank Albertson, Bobby Anderson, Mary Treen, Charles Williams, Virginia Patton

Regie: Tay Garnett
Die Entscheidung Userwertung:

Produktionsjahr: 1945
Schauspieler/innen: Greer Garson, Gregory Peck, Donald Crisp, Lionel Barrymore, Preston Foster, Marsha Hunt, Gladys Cooper, Reginald Owen, Dan Duryea, Jessica Tandy, Barbara Everest, Marshall Thompson, Dean Stockwell

Regie: John Cromwell
Als du Abschied nahmst Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Claudette Colbert, Jennifer Jones, Joseph Cotten, Shirley Temple, Monty Woolley, Lionel Barrymore, Robert Walker, Hattie McDaniel, Agnes Moorehead, Alla Nazimova, Albert Bassermann

Regie: Victor Fleming
Kampf in den Wolken Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Spencer Tracy, Irene Dunne, Van Johnson, Ward Bond, James Gleason, Lionel Barrymore, Barry Nelson, Esther Williams, Henry O'Neill, Don DeFore
Lebenskünstler
Liebesfilm
Regie: Frank Capra
Lebenskünstler Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: James Stewart, Jean Arthur, Lionel Barrymore, Edward Arnold, Mischa Auer, Ann Miller, Spring Byington, Samuel S. Hinds, Donald Meek, H. B. Warner, Halliwell Hobbes, Dub Taylor, Ward Bond, Mary Forbes, Lillian Yarbo, Eddie Anderson, Clarence Wilson

Regie: Victor Fleming
Der Testpilot Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Clark Gable, Myrna Loy, Spencer Tracy, Lionel Barrymore, Samuel S. Hinds, Marjorie Main, Ted Pearson, Gloria Holden, Louis Jean Heydt, Virginia Grey, Priscilla Lawson
Manuel

Regie: Victor Fleming
Manuel Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Freddie Bartholomew, Spencer Tracy, Lionel Barrymore, Melvyn Douglas, Charley Grapewin, Mickey Rooney, John Carradine, Oscar O'Shea

Regie: Jack Conway
Saratoga Userwertung:

Produktionsjahr: 1937
Schauspieler/innen: Clark Gable, Jean Harlow, Lionel Barrymore, Walter Pidgeon, Frank Morgan, Una Merkel, George Zucco, Jonathan Hale, Hattie McDaniel, Cliff Edwards, Frankie Darro

Regie: Clarence Brown
The Gorgeous Hussy Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Robert Taylor, Lionel Barrymore, Beulah Bondi, Melvyn Douglas, Franchot Tone, James Stewart
Die Kameliendame
Melodram
Regie: George Cukor
Die Kameliendame Userwertung:

Produktionsjahr: 1936
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Robert Taylor, Lionel Barrymore, Elizabeth Allan, Jessie Ralph, Henry Daniell, Lenore Ulric, Laura Hope Crews, Rex O'Malley
David Copperfield

Regie: George Cukor
David Copperfield Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Freddie Bartholomew, Frank Lawton, Edna May Oliver, Elizabeth Allan, Jessie Ralph, Harry Beresford, Hugh Walpole, Basil Rathbone, Herbert Mundin, John Buckler, Fay Chaldecott, Una O'Connor, Lionel Barrymore, Violet Kemble-Cooper, Elsa Lanchester, Jean Cadell, W. C. Fields

Regie: Tod Browning
Das Zeichen des Vampirs Userwertung:

Produktionsjahr: 1935
Schauspieler/innen: Lionel Barrymore, Lionel Atwill, Bela Lugosi, Elizabeth Allan, Jean Hersholt, Carroll Borland, Donald Meek, Holmes Herbert, Henry Wadsworth, Ivan F. Simpson, Franklyn Ardell, Leila Bennett, June Gittelson, Michael Visaroff
Drama
Regie: Jack Conway
Millionäre bevorzugt Userwertung:

Produktionsjahr: 1934
Schauspieler/innen: Jean Harlow, Lionel Barrymore, Franchot Tone, Lewis Stone, Patsy Kelly, Alan Mowbray, Hale Hamilton, Henry Kolker
Dinner um acht

Regie: George Cukor
Dinner um acht Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Marie Dressler, John Barrymore, Wallace Beery, Jean Harlow, Lionel Barrymore, Lee Tracy, Edmund Lowe, Billie Burke, Madge Evans, Jean Hersholt, Karen Morley, Louise Closser Hale, Phillips Holmes, May Robson, Grant Mitchell, Phoebe Foster, Elizabeth Patterson
Menschen im Hotel

Regie: Edmund Goulding
Menschen im Hotel Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: Greta Garbo, John Barrymore, Joan Crawford, Wallace Beery, Lionel Barrymore, Lewis Stone, Jean Hersholt

Regie: Richard Boleslawski
Rasputin – Der Dämon Rußlands Userwertung:

Produktionsjahr: 1932
Schauspieler/innen: John Barrymore, Ethel Barrymore, Lionel Barrymore, Ralph Morgan, Diana Wynyard, Ted Alexander, Anne Shirley

Regie: W. S. Van Dyke
Guilty Hands Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Lionel Barrymore, Kay Francis, Madge Evans, William Bakewell, C. Aubrey Smith, Polly Moran, Alan Mowbray
Mata Hari
Melodram
Regie: George Fitzmaurice
Mata Hari Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Ramón Novarro, Lewis Stone, Lionel Barrymore, Karen Morley

Regie: Clarence Brown
Der Mut zum Glück Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Norma Shearer, Lionel Barrymore, Leslie Howard, Clark Gable, James Gleason, Lucy Beaumont

Regie: Raoul Walsh
…aber das Fleisch ist schwach Userwertung:

Produktionsjahr: 1928
Schauspieler/innen: Gloria Swanson, Raoul Walsh, Lionel Barrymore, Blanche Federici, Charles Lane

Regie: Fred Niblo
Dämon Weib Userwertung:

Produktionsjahr: 1926
Schauspieler/innen: Greta Garbo, Antonio Moreno, Lionel Barrymore

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!