Schauspieler/in

Lino Banfi

* 11.07.1936 - Andria, Italien

Über Lino Banfi

Lino Banfi

Lino Banfi (eigentlich Pasquale Zagaria; * 11. Juli 1936 in Andria) ist ein italienischer Schauspieler.

Bekannt für seinen apulischen Akzent, wird er von vielen als einer der markantesten und talentiertesten Komiker Italiens in der Nachkriegs-Ära angesehen. Seine erotischen Komödien in den 1970er Jahren wurden in ihrer Zeit wegen Szenen von Nacktheit und vulgärer Sprache kritisiert. Zusammen mit den Kollegen Lando Buzzanca, Renzo Montagnani, Mario Carotenuto, Gianfranco D´Angelo, Aldo Maccione und Alvaro Vitali machte er diese „Italo-Komödien“ sehr erfolgreich und populär.

Leben

Banfi verlebte seine Kindheit und Jugend in Canosa di Puglia. Mit seiner Frau Lucia ist er seit 1962 verheiratet, hat einen Sohn (Walter) und eine Tochter (Rosanna), die ebenfalls beide Schauspieler wurden. Seine katholische Familie hätte ihn gerne auf eine Priesterschule geschickt, aber er fühlte sich eher zum „spettacolo“ als Sänger auf Festen seiner Umgebung hingezogen.

Mit 18 Jahren ging Banfi 1954 nach Mailand und spielte nach Anfängen in Laienspielgruppen an den Theatern von Mailand, Turin und Genua. Genau dort, nachdem er mit Arturo Vetrani zusammenarbeitete, begann er seine Karriere als Komiker. Hier brachte er typische Elemente seiner heimatlichen Region wie den Dialekt und die Art der Sprache und deren Gesten mit ein. Er begann unter dem Pseudonym Lino Zaga. Der berühmte Totò war es dann, der ihm dazu riet, seinen Nachnamen in Banfi zu ändern.

Ab der Mitte der 1960er Jahre wandte er sich nicht nur von der Revue ab und dem Kabarett zu, sondern wurde auch in zahlreichen Filmen eingesetzt; er war eines der Aushängeschilder der italienischen Sexy Comedies, die zwischen 1974 und 1982 ihren Höhepunkt erlebten. Meist war Banfi dort nicht gefordert; bei nur wenigen Gelegenheiten konnte er seine Fähigkeiten zeigen, so in Dino Risis Il commissario Lo Gatto 1986.[1] In den 1980er Jahren gehörte er zu den Lieblingsschauspielerin Nero Parentis.

Im neuen Jahrtausend war Banfi mit der vielfach fortgesetzten Fernsehserie Un medico in famiglia erfolgreich.

Banfi ist UNICEF-Botschafter seines Heimatlandes.

Filmografie (Auswahl)

  • 1960: Urlatori alla sbarra
  • 1969: Zwei Trottel als Revolverhelden (Franco e Ciccio sul sentiero di guerra)
  • 1971: Untersuchungshaft (Detenuto in attesa di giudizio)
  • 1972: Ein Pate kommt selten allein (Laltra faccia del padrino)''
  • 1976: Das Hotel der heißen Teens (Laffitacamere)''
  • 1976: Suße Sechzehn – Sweet Sixteen (La compagna di banco)
  • 1977: Schieß Du… ich hol' Verpflegung (Kakkientruppen)
  • 1978: Flotte Teens jetzt ohne Jeans (La liceale nella classe dei ripetenti)
  • 1978: Flotte Teens und die neue Schulmieze (Linsegnante va in collegio)''
  • 1978: Flotte Teens und Sex nach Noten (Linsegnante balla… con tutta la classe)''
  • 1979: Der Idiotenzwinger (Linfermiera nella corsia dei militari)''
  • 1979: Nachtschwester müßte man sein (Linfermiera di notte)''
  • 1979: Ein total versautes Wochenende (Sabato, domenica e venerdi)
  • 1980: Die Schulschwänzerin (La ripetente fa locchietto al preside)''
  • 1980: Helm auf – Hose runter (La dottoressa ci sta col colonnello)
  • 1980: Urlaubsreport alleinstehender Frauen (La moglie in vacanza… lamante in città)''
  • 1981: Der doppelte Held (Fracchia, la belva umana)
  • 1981: Love Spaghetti Love (Spaghetti a mezzanotte)
  • 1986: Klauen will gelernt sein (Scuola di ladri)
  • 1987: Zwei Italiener mögen's heiß (Bellifreschi)
  • 1998–2009: Un medico in famiglia
  • 2009: Maria, ihm schmeckt’s nicht!

Einzelnachweise

  1. Roberto Poppi, Artikel Lino Banfi, in: Chiti, Lancia, Obricciani, Poppi: Dizionario del cinema italiano. Gli attori. Gremese 1998, S. 37/38

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 04:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Derschueler, JFH-52, Inkowik, Crazy1880, Nothere, LaFuente, Si! SWamP, Enzian44, Lichtspielhaus, Nassauer27, X-Weinzar, Björn Bornhöft, Wikiwelt, Tobiask, Padilidi, Madonnina, Lugnuts, Lodewijk Vadacchino, Gonzjesu, Steevie, Harro von Wuff, ADwarf, Rybak, Halloween. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Lino Banfi hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Der Vollposten
Komödie
Regie: Gennaro Nunziante
Der Vollposten Userwertung:

Produktionsjahr: 2016
Schauspieler/innen: Checco Zalone, Eleonora Giovanardi, Sonia Bergamasco, Maurizio Micheli, Lino Banfi, Ludovica Modugno, Antonino Bruschetta, Paolo Pierobon, Azzurra Martino
FSK 0
Regie: Neele Vollmar
Maria, ihm schmeckt’s nicht! Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Christian Ulmen, Lino Banfi, Leonardo Nigro, Mina Tander, Maren Kroymann, Marleen Lohse, Gundi Ellert, Peter Prager, Sergio Rubini
FSK 16
Regie: Michele Massimo Tarantini
Helm auf – Hose runter Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Lino Banfi, Nadia Cassini, Alvaro Vitali, Malisa Longo, Bruno Minniti, Valentino Simeoni, Lucio Montanaro, Enzo Andronico
FSK 16
Regie: Mariano Laurenti
Die Schulschwänzerin Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Anna Maria Rizzoli, Lino Banfi, Alvaro Vitali, Carlo Sposito, Ria De Simone, Leo Colonna, Loredana Martínez
Der Idiotenzwinger
FSK 16
Regie: Mariano Laurenti
Der Idiotenzwinger Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Nadia Cassini, Lino Banfi, Paolo Giusti, Karin Schubert, Elio Zamuto, Alvaro Vitali, Carlo Sposito, Renato Cortesi, Marcello Martana, Gino Pagnani, Enzo Andronico, Jimmy il Fenomeno, Ermelinda de Felice, Luigi Uzzo, Nieves Navarro, Lucio Montanaro, Carmen Russo
FSK 16
Regie: Mariano Laurenti
Flotte Teens jetzt ohne Jeans Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Gloria Guida, Gianfranco D'Angelo, Sylvain Chamarande, Rodolfo Bigotti, Stefano Amato, Lino Banfi, Alvaro Vitali, Carlo Sposito, Ria De Simone
Flotte Teens und die neue Schulmieze
FSK 16
Regie: Mariano Laurenti
Flotte Teens und die neue Schulmieze Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Edwige Fenech, Renzo Montagnani, Alvaro Vitali, Leo Colonna, Nikki Gentile, Carlo Sposito, Dino Emanuelli, Paola Pieracci, Jacques Stany, Lino Banfi, Gianfranco D'Angelo
FSK 16
Regie: Giuliano Carnimeo
Flotte Teens und Sex nach Noten Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Nadia Cassini, Lino Banfi, Alvaro Vitali, Paola Morra, Stefano Amato, Maurizio Interlandi, Francesca Romana Coluzzi, Mario Carotenuto, Renzo Montagnani
FSK 12
Regie: Aldo Grimaldi
Zwei Trottel als Revolverhelden Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Franco Franchi, Ciccio Ingrassia, Renato Baldini, Ader Gray, Giuseppe Pollini, Turam Quibo, Stelvio Rosi, Gianni Solaro, Lino Banfi, Pietro Torrisi, Renato Malavasi, Alfredo Rizzo, Luigi Bonos, Fulvio Mingozzi

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!