Schauspieler/in

Leonardo DiCaprio

* 11.11.1974 - Los Angeles, Kalifornien

Über Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio

Leonardo Wilhelm DiCaprio (* 11. November 1974 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler und Produzent. Einem breiteren Publikum wurde er durch die Rolle des geistig behinderten Jungen Arnie Grape in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa bekannt, für die er 1994 seine erste Nominierung für den Oscar erhielt. Zu weltweitem Ruhm gelangte er 1997 mit der Darstellung des mittellosen Schiffspassagiers Jack Dawson in James Camerons Spielfilmdrama Titanic. DiCaprio stellt wiederkehrend authentische Personen der Vergangenheit und Gegenwart dar. Für seine Rolle als Flugpionier Howard Hughes in Aviator wurde er 2005 mit dem Golden Globe Award ausgezeichnet. DiCaprio gehört gegenwärtig zu den bestbezahlten und erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods und arbeitet regelmäßig mit renommierten Regisseuren zusammen.

Leben und Wirken

Familie

Der Sohn der früheren Rechtsanwaltsgehilfin Irmelin Indenbirken-DiCaprio, geborene Indenbirken und des Comicbuchautors und -verkäufers George DiCaprio, wurde in Los Angeles als einziges Kind seiner Eltern geboren.[1] Seine Mutter zog in den 1950er Jahren aus ihrem Geburtsort Oer-Erkenschwick in Nordrhein-Westfalen in die USA, sein Vater ist ein bereits in vierter Generation geborener US-amerikanischer Staatsbürger halb italienischer und halb deutscher Abstammung. Seine Großmutter mütterlicherseits, Helene Indenbirken (1915–2008), wurde als Yelena Smirnova in Russland geboren. 2010 sagte DiCaprio in einem Gespräch mit Russlands Ministerpräsident Vladimir Putin, dass zwei seiner Großeltern russisch waren und bezeichnete sich selbst als Halbrussen.

Über DiCaprios Vornamen soll entschieden worden sein, als seine schwangere Mutter in Italien vor einem Gemälde Leonardo da Vincis stand und der noch ungeborene Sohn gegen die Bauchdecke trat. Seine Eltern trennten sich, als er ein Jahr alt war. Acht Jahre später folgte die Scheidung, DiCaprio lebte überwiegend bei seiner Mutter. Er wuchs in Los Angeles im Stadtteil Echo Park auf und besuchte dort die Grundschule sowie die John Marshall High School. Seine Großmutter Helene Indenbirken wohnte bis zu ihrem Tode im Alter von 93 Jahren am 5. August 2008 im Geburtsort seiner Mutter.[2] DiCaprio, der sie dort seit früher Jugend wiederkehrend besuchte, erwarb während dieser Zeit Grundkenntnisse der deutschen Sprache.

Karrierebeginn

Seine Karriere begann Ende der 1980er Jahre im Alter von 14 Jahren mit Auftritten in Werbespots, darunter für Bubble Yum Kaugummi und Kraft Käse sowie als Laiendarsteller in Lehrfilmen. Der Durchbruch gelang ihm 1990 mit der Rolle des Garry Buckman in der Fernsehserie Eine Wahnsinnsfamilie (Originaltitel: Parenthood), die auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1989 basiert. In der Seifenoper California Clan übernahm er kurz darauf die Rolle des jungen Mason Capwell. Sein Spielfilmdebüt hatte er in Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen, einem B-Movie aus dem Jahr 1991. Zunehmende Bekanntheit erzielte DiCaprio in der Sitcom Unser lautes Heim, in der er 1991 und 1992 den Straßenjungen Luke Brower spielte.

Festigung als Charakterdarsteller

1990er Jahre

1993 agierte DiCaprio als Sohn eines gewalttätigen Stiefvaters neben Robert De Niro und Ellen Barkin in This Boy’s Life. Aufmerksamkeit erlangte er mit der Rolle des geistig behinderten Jungen Arnie Grape in Lasse Hallströms Familiendrama Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa (1993), für die er 1994 in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ mit einer Oscarnominierung geehrt wurde. In den darauffolgenden Jahren stellte er in gleich mehreren Filmen seine schauspielerische Vielseitigkeit unter Beweis. So porträtierte er 1995 den Schriftsteller und Musiker Jim Carroll, dessen Heroinsucht und sozialer Abstieg im Rahmen einer Autobiografie veröffentlicht und schließlich verfilmt wurden. In Total Eclipse – Die Affäre von Rimbaud und Verlaine von Agnieszka Holland setzte DiCaprio seine Darstellung authentischer Personen mit der Rolle des homosexuellen französischen Lyrikers Arthur Rimbaud fort. Als Filmpartner fungierte David Thewlis als Paul Verlaine. Gemeinsam mit Claire Danes stellte er in William Shakespeares Romeo + Julia (1996) unter der Regie von Baz Luhrmann das gleichnamige Liebespaar Romeo und Julia dar. Die Dialoge entsprachen den Originaltexten von William Shakespeare aus dem 16. Jahrhundert. Für seine Darstellung erhielt DiCaprio im Rahmen der Berlinale 1997 den Silbernen Bären.

Weltweiter Erfolg und Ruhm durch Titanic

Die mit elf Oscars ausgezeichnete Kinoproduktion Titanic, die gegenwärtig auf Platz zwei der kommerziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten rangiert, bedeutete für DiCaprio 1997 den eigentlichen Karriereschub. Durch die Darstellung des mittellosen Schiffspassagiers Jack Dawson, der sich entgegen der gesellschaftlichen Norm in eine junge wohlhabende Frau namens Rose verliebt, entwickelte sich der damals 22-Jährige zum Superstar, einhergehend mit weltweiter Popularität als Mädchen- und Frauenschwarm. Nicht zuletzt der Umstand zahlreicher Berichterstattungen in Jugendmedien erschwerte es ihm in den folgenden Jahren sehr, sich trotz variierender Filmfiguren in unterschiedlichen Genres von seinem Status als Teenie–Idol zu lösen.

2000er Jahre

Nach fiktiven Figuren in Filmen wie Celebrity (1998) und The Beach (2000), der ihm eine Nominierung für die Goldene Himbeere als „Schlechtester Schauspieler“ einbrachte, spielte DiCaprio 2002 in der Großproduktion Gangs of New York zum ersten Mal unter der Regie von Martin Scorsese. Im selben Jahr übernahm er die Rolle des US–amerikanischen Hochstaplers und Scheckfälschers Frank W. Abagnale in Catch Me If You Can. Seine Darstellung wurde mit einer Nominierung für den Golden Globe Award gewürdigt. 2005 gelang ihm die Auszeichnung in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ für seine Verkörperung des Hollywood-Millionärs und Flugpioniers Howard Hughes in dem Martin-Scorsese–Film Aviator, darüber hinaus wurde DiCaprio für den Oscar nominiert.

Zur Verleihung der Golden Globe Awards 2007 gelang ihm als erstem Schauspieler in der Geschichte dieses Filmpreises, für zwei Rollen – als verdeckter Ermittler Billy Costigan in Departed – Unter Feinden und als 32-Bataljon-Soldat Danny Archer in Blood Diamond – in gleicher Kategorie (Bester Hauptdarsteller in einem Drama) nominiert zu werden. Blood Diamond thematisiert den Konflikt um sogenannte Blutdiamanten in Afrika vor dem Hintergrund des Bürgerkriegs in Sierra Leone 1999, für den DiCaprio 2007 seine dritte Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ erhielt. Erstmals seit Titanic agierte er im Jahr 2008 in Sam Mendes’ Filmdrama Zeiten des Aufruhrs wieder an der Seite von Kate Winslet. Seine Darstellung des frustrierten Ehemanns Frank Wheeler bescherte ihm in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller – Drama“ eine weitere Nominierung für den Golden Globe. Unter der Regie von Ridley Scott folgte im gleichen Jahr der Thriller Der Mann, der niemals lebte, in dem DiCaprio den CIA Agenten und Anti–Terror–Spezialisten Roger Ferris verkörperte.

2010er Jahre

Mit Shutter Island, der im Februar 2010 in den deutschen Kinos anlief, arbeitete der Schauspieler bereits zum vierten Mal unter der Regie von Martin Scorsese, den er für den größten lebenden Regisseur hält.[3] DiCaprio übernahm in diesem auf dem gleichnamigen Roman von Dennis Lehane basierenden Psycho–Thriller die Rolle des zunehmend unter Paranoia leidenden US-Marshals Edward „Teddy“ Daniels. 2009 beendete er die Dreharbeiten zu Christopher Nolans Science–Fiction–Film Inception, der am 29. Juli 2010 in den deutschen Kinos anlief. Der Film war weltweit ein großer Erfolg, wurde mit vier Oscars ausgezeichnet und ist DiCaprios kommerziell erfolgreichster Film seit Titanic.

Gemeinsam mit Regisseur Clint Eastwood arbeitete DiCaprio 2011 an der Verfilmung des Lebens von FBI-Gründer J. Edgar Hoover. Der Film lief am 19. Januar 2012 unter dem Namen J. Edgar in den deutschen Kinos an.[4] Für seine darstellerische Leistung erhielt DiCaprio seine achte Golden Globe-Nominierung.

In Quentin Tarantinos Western Django Unchained stellt DiCaprio den sadistischen Plantagenbesitzer und Sklaventreiber Calvin Candie dar, wofür er ein weiteres Mal für den Golden Globe nominiert wurde. Deutscher Kinostart war der 17. Januar 2013.[5]

Von September 2011 bis Februar 2012 drehte DiCaprio unter der Regie von Baz Luhrmann in Sydney die Romanverfilmung Der große Gatsby in 3-D.[6][7] Er übernimmt darin die Titelrolle des Jay Gatsby. Es ist die erste Zusammenarbeit zwischen DiCaprio und Luhrmann seit William Shakespeares Romeo + Julia im Jahre 1996. Der Film wird am 16. Mai 2013 in den deutschen Kinos anlaufen.[8]

Die fünfte Kollaboration zwischen Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese wird das Wall Street-Drama Der Wolf der Wall Street sein, welches auf der gleichnamigen Autobiografie des früheren Börsenmarklers Jordan Belfort basiert.[9] Der Kinostart ist für 2013 geplant.

Finanzieller Erfolg und Einfluss in Hollywood

Nach Angaben des amerikanischen Forbes Magazine zählt Leonardo DiCaprio seit 2007 zu den am besten verdienenden Schauspielern in Hollywood. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt er Gagen in Höhe von 45 Mio. US-Dollar und rangierte hinter Will Smith (80 Mio. US-Dollar), Johnny Depp (72 Mio. US-Dollar), Eddie Murphy und Mike Myers (je 55 Mio. US-Dollar) auf Platz fünf.[10] Für seine Rolle in Catch Me If You Can (2002) erhielt er eine Gage in Höhe von 20 Millionen Dollar, die achtfache Summe seiner Gage für Titanic (1997). Im Dezember 2010 belegte er nach einer neuerlichen Forbes–Erhebung durch den Kinokassenerfolg seiner Filme Shutter Island und Inception (1,1 Milliarden US-Dollar) Platz eins der finanziell erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods vor Johnny Depp und Mia Wasikowska (je 1,03 Milliarden US-Dollar).[11] Laut Angaben der britischen Tageszeitung The Guardian belegte DiCaprio im Jahre 2010 hinter James Cameron und Steven Spielberg Rang drei der einflussstärksten Menschen in Hollywood.[12] Zwischen Mai 2010 und Mai 2011 erhielt er Gagen in Höhe von 77 Millionen US-Dollar und rangierte damit vor Johnny Depp (50 Mio. US-Dollar) und Adam Sandler (40 Mio. US-Dollar) auf Platz eins der bestverdienenden Schauspieler Hollywoods.[13]

Engagement

DiCaprio setzt sich für den Umweltschutz und gegen die globale Erwärmung ein. Ausdruck seines Engagements ist der von ihm erzählte und mitverfasste Dokumentarfilm The 11th Hour über die vielfältigen Umweltkrisen, welche die Menschheit und ihren Planeten bedrohen. Im Rahmen der US-Präsidentschaftswahlen 2004 und 2008 unterstützte er jeweils den Kandidaten der Demokratischen Partei (2004 John Kerry, 2008 Barack Obama).

Privatleben

Leonardo DiCaprio war jeweils fünf Jahre lang mit dem israelischen Fotomodel Bar Refaeli und mit dem brasilianischen Topmodel Gisele Bündchen liiert. Von Dezember 2011 bis Oktober 2012 war er in einer Beziehung mit dem Model Erin Heatherton.[14] Er lebt in Los Angeles, unterhält jedoch auch ein Appartement in New York City.

Trivia

  • Im Jahr 1999 führte Leonardo DiCaprio einen Rechtsstreit gegen einen Eisdielen-Inhaber in Bad Salzuflen, der beabsichtigte, sein Geschäft Di Caprio zu nennen. Der Richter vertrat die Ansicht, der Besitzer verletze mit der Nutzung die Markenrechte des Schauspielers an seinem Namen. Zudem bestünde eine Verwechslungsgefahr, auch wenn niemand den Schauspieler hinter der Eistheke vermute. Der Besitzer hingegen argumentierte, DiCaprio sei ein häufiger Name. Der Forderung des Schauspielers, den Gebrauch seines Nachnamens für alle gewerblichen Zwecke zu verbieten, kam der Richter allerdings nicht nach.[15][16]
  • DiCaprio besitzt mit Appian Way Productions eine eigene Produktionsfirma,[17] die unter anderem maßgeblich an der Erstellung der Filme Orphan – Das Waisenkind (2009) und Red Riding Hood (2011) beteiligt war.

Synchronisation

Seit William Shakespeares Romeo + Julia (1996) wird Leonardo DiCaprio in allen deutschen Synchronfassungen von Gerrit Schmidt-Foß synchronisiert, erstmals zuvor in This Boy’s Life (1993). In Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa und Total Eclipse – Die Affäre von Rimbaud und Verlaine lieh ihm David Nathan seine Stimme, der seit 1995 vor allem als Stammsprecher von Johnny Depp bekannt ist.

Filmografie

Filme

  • 1991: Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen
  • 1992: Poison Ivy – Die tödliche Umarmung
  • 1993: This Boy’s Life
  • 1993: Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa (What’s Eating Gilbert Grape)
  • 1994: The Foot Shooting Party (Kurzfilm)
  • 1995: Hundert und eine Nacht (Les cent et une nuits de Simon Cinéma)
  • 1995: Schneller als der Tod (The Quick and the Dead)
  • 1995: Jim Carroll – In den Straßen von New York (The Basketball Diaries)
  • 1995: Total Eclipse – Die Affäre von Rimbaud und Verlaine (Total Eclipse)
  • 1995–1996: Don’s Plum (erschien 2001)
  • 1996: William Shakespeares Romeo + Julia (Romeo + Juliet)
  • 1996: Marvins Töchter (Marvin’s Room)
  • 1997: Titanic
  • 1998: Der Mann in der eisernen Maske (The Man in the Iron Mask)
  • 1998: Celebrity
  • 2000: The Beach
  • 2002: Gangs of New York
  • 2002: Catch Me If You Can
  • 2004: Aviator (The Aviator)
  • 2006: Departed – Unter Feinden (The Departed)
  • 2006: Blood Diamond
  • 2007: 11th Hour – 5 vor 12 (Dokumentarfilm)
  • 2008: Der Mann, der niemals lebte (Body of Lies)
  • 2008: Zeiten des Aufruhrs (Revolutionary Road)
  • 2010: Shutter Island
  • 2010: Inception
  • 2011: J. Edgar
  • 2012: Django Unchained

Fernsehen

  • 1990: … Eltern sein dagegen sehr / Eine Wahnsinnsfamilie (Parenthood)
  • 1990: Lassie (The New Lassie)
  • 1990: California Clan (Santa Barbara)
  • 1991: Roseanne
  • 1991–1992: Unser lautes Heim (Growing Pains)

Produzent

  • 2004: Aviator
  • 2004: The Assassination of Richard Nixon
  • 2008: Greensburg
  • 2009: Orphan – Das Waisenkind
  • 2011: Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond
  • 2011: The Ides of March – Tage des Verrats

Nominierungen und Auszeichnungen (Auswahl)

Academy Award

  • 1994 nominiert: Bester Nebendarsteller in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa
  • 2005 nominiert: Bester Hauptdarsteller in Aviator
  • 2007 nominiert: Bester Hauptdarsteller in Blood Diamond

Austin Film Critics Association

  • 2007: ausgezeichnet: Bester Hauptdarsteller in Departed – Unter Feinden

Australian Film Institute

  • 2012: nominiert: Bester Schauspieler in J. Edgar

Blockbuster Entertainment Award

  • 1997: ausgezeichnet: Lieblingshauptdarsteller in einer Romanze in William Shakespeares Romeo + Julia
  • 1998: ausgezeichnet: Lieblingshauptdarsteller in einem Drama in Titanic

Boston Society of Film Critics

  • 2006: 2ter Platz: Bestes Schauspielensemble in Departed – Unter Feinden

British Academy Film Award

  • 2005: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Aviator
  • 2007: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Departed – Unter Feinden

Broadcast Film Critics Association

  • 2004: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Aviator
  • 2006: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Blood Diamond und Departed – Unter Feinden
  • 2011: nominiert: Bester Hauptdarsteller in J. Edgar

Central Ohio Film Critics Association

  • 2007: ausgezeichnet: Bester Schauspieler in Departed – Unter Feinden
  • 2011: nominiert: Schauspieler des Jahres in Shutter Island
  • 2011: nominiert: Bester Schauspieler in Inception
  • 2011: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Inception

Chicago Film Critics Association Award

  • 1994: ausgezeichnet: Meistversprechender Nachwuchsdarsteller in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa
  • 2007: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Departed – Unter Feinden

Chlotrudis Awards

  • 1997 ausgezeichnet: Bester Nebendarsteller in Marvins Töchter

Dallas-Fort Worth Film Critics Association Awards

  • 2005: 3ter Platz: Bester Schauspieler in Aviator

Empire Awards

  • 2007: nominiert: Bester Darsteller in Departed – Unter Feinden
  • 2011: nominiert: Bester Darsteller in Inception

Fangoria Chainsaw Awards

  • 2011: nominiert: Bester Schauspieler in Shutter Island

Golden Globe Award

  • 1994: nominiert: Bester Nebendarsteller in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa
  • 1998: nominiert: Bester Hauptdarsteller in einem Drama in Titanic
  • 2003: nominiert: Bester Hauptdarsteller in einem Drama in Catch Me If You Can
  • 2005: ausgezeichnet: Bester Hauptdarsteller in einem Drama in Aviator
  • 2007: nominiert: Bester Hauptdarsteller in einem Drama in Blood Diamond und Departed – Unter Feinden
  • 2009: nominiert: Bester Hauptdarsteller in einem Drama in Zeiten des Aufruhrs
  • 2012: nominiert: Bester Hauptdarsteller in einem Drama in J. Edgar
  • 2013: nominiert: Bester Nebendarsteller in Django Unchained

Goldene Himbeere

  • 1999: ausgezeichnet: Schlechtestes Leinwandpaar für seine Doppelrolle in Der Mann in der eisernen Maske
  • 2001: nominiert: Schlechtester Schauspieler in The Beach

Internationale Filmfestspiele Berlin

  • 1997: ausgezeichnet: mit dem Silbernen Bären als Bester Darsteller in William Shakespeares Romeo + Julia

Hollywood Film Festival

  • 2004: ausgezeichnet: Schauspieler des Jahres

Las Vegas Film Critics Society Awards

  • 2010: nominiert: Bester Schauspieler in Inception

'''London Critics’ Circle Film Awards

  • 2005: nominiert: Schauspieler des Jahres in Aviator

Los Angeles Film Critics Association

  • 1993: ausgezeichnet: New Generation Award
  • 2012: 2ter Platz: Bester Nebendarsteller in Django Unchained

MTV Movie Awards

  • 1997: nominiert: Bester Filmkuss mit Claire Danes in William Shakespeares Romeo + Julia
  • 1997: nominiert: Bester Darsteller in William Shakespeares Romeo + Julia
  • 1997: nominiert: Bestes Leinwandpaar mit Claire Danes in William Shakespeares Romeo + Julia
  • 1998: ausgezeichnet: Bester Darsteller in Titanic
  • 1998: nominiert: Bester Filmkuss mit Kate Winslet in Titanic
  • 1998: nominiert: Bestes Leinwandpaar mit Kate Winslet in Titanic
  • 2003: nominiert: Bester Filmkuss mit Cameron Diaz in Gangs of New York
  • 2003: nominiert: Bester Darsteller in Catch Me If You Can
  • 2005: ausgezeichnet: Bester Darsteller in Aviator
  • 2011: nominiert: Bester Überraschungsmoment mit (Ellen Page) in Inception

National Board of Review Award

  • 1993: ausgezeichnet: Bester Nebendarsteller in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa
  • 2006: ausgezeichnet: Teil des Besten Schauspielensembles in Departed – Unter Feinden
  • 2012: ausgezeichnet: Bester Nebendarsteller in Django Unchained

National Society of Film Critics

  • 1994: 2ter Platz: Bester Nebendarsteller in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa

New York Film Critics Circle Award

  • 1993: 2ter Platz: Bester Nebendarsteller in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa und This Boy’s Life
  • 2012: 2ter Platz: Bester Nebendarsteller in Django Unchained

Nickelodeon Kids’ Choice Awards

  • 2009: ausgezeichnet: Big Green Help Awards

Online Film Critics Society Awards

  • 2005: nominiert: Bester Hauptdarsteller in The Aviator
  • 2007: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Departed – Unter Feinden

Palm Springs International Film Festival

  • 2009: ausgezeichnet: Bestes Schauspielensemble in Zeiten des Aufruhrs

People’s Choice Awards

  • 2007: nominiert: Favorite On-Screen Match-Up mit (Matt Damon und Jack Nicholson) in Departed – Unter Feinden
  • 2011: nominiert: Lieblingsteam mit (Joseph Gordon-Levitt, Ellen Page, Tom Hardy und Dileep Rao) in Inception

Phoenix Film Critics Society Awards

  • 2010: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Inception

San Diego Film Critics Society Awards

  • 2012: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Django Unchained
  • 2012: ausgezeichnet: Bester Nebendarsteller in Django Unchained

Satellite Awards

  • 1998: nominiert: Bester Hauptdarsteller – Drama in Titanic
  • 2006: nominiert: Bester Hauptdarsteller – Drama in Blood Diamond
  • 2006: ausgezeichnet: Bester Nebendarsteller in Departed – Unter Feinden
  • 2008: nominiert: Bester Hauptdarsteller – Drama in Zeiten des Aufruhrs
  • 2010: nominiert: Bester Hauptdarsteller – Drama in Inception
  • 2011: nominiert: Bester Hauptdarsteller – Drama in J. Edgar

'''Saturn Awards

  • 2011: nominiert: Bester Schauspieler in Shutter Island und Inception

Screen Actors Guild Awards

  • 1997: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Marvins Töchter
  • 1998: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Titanic
  • 2005: nominiert: Bestes Schauspielensemble in The Aviator
  • 2005: nominiert: Bester Hauptdarsteller in The Aviator
  • 2007: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Departed – Unter Feinden
  • 2007: nominiert: Bester Nebendarsteller in Departed – Unter Feinden
  • 2007: nominiert: Bester Hauptdarsteller in Blood Diamond
  • 2012: nominiert: Bester Hauptdarsteller in J. Edgar

SFX Awards

  • 2011: nominiert: Bester Schauspieler in Inception

Teen Choice Awards

  • 1999: nominiert: Film – Choice Hissy Fit in Celebrity
  • 2000: nominiert: Bester Darsteller in The Beach
  • 2000: nominiert: Beste Filmchemie (mit Virginie Ledoyen) in The Beach
  • 2003: nominiert: Bester Kuss (mit Cameron Diaz) in Gangs of New York
  • 2003: ausgezeichnet: Bester Lügner in Catch Me If You Can
  • 2007: nominiert: Bester Darsteller – Drama in Blood Diamond und Departed – Unter Feinden
  • 2010: ausgezeichnet: Bester Darsteller – Horror/Thriller in Shutter Island

Vancouver Film Critics Circle

  • 2007: nominiert: Bester Schauspieler in Departed – Unter Feinden

Washington DC Area Film Critics Association Awards

  • 2004: nominiert: Bester Schauspieler in Aviator
  • 2010: nominiert: Bestes Schauspielensemble in Inception
  • 2012: nominiert: Bester Nebendarsteller in Django Unchained

Literatur

  • Corinne Ullrich: Leonardo DiCaprio. BSV, Nürnberg 1998, ISBN 3-932234-08-1
  • Bea Fux: Leonardo DiCaprio: Mit 23 Jahren im Olymp der Hollywood-Superstars. Ideal-Verlag, Hamburg 1998, ISBN 3-932912-06-3
  • Berndt Schulz: Leonardo DiCaprio: Ein Star zum Verlieben. Econ-Taschenbuch, München 1998, ISBN 3-612-26522-9
  • Mark Bego: Leonardo DiCaprio: Romantic hero. Vgs, Köln 1998, ISBN 3-8025-2609-0
  • Brian J. Robb: Das Leonardo-DiCaprio-Album. Ullstein, Berlin 1998, ISBN 3-548-35793-8
  • Dirk Jasper: Leonardo DiCaprio: „Es ist ein Traum“. Bastei-Verl. Lübbe, Bergisch-Gladbach 1998, ISBN 3-404-12866-4
  • Grace Catalano: Leonardo: Ein Album mit vielen Farbfotos. Bertelsmann-Club, Rheda-Wiedenbrück 1998
  • Kai Jessen: Leonardo DiCaprio. Heyne, München 1998, ISBN 3-453-13948-8

Einzelnachweise

  1. Stars mit deutschen Wurzeln Süddeutsche.de
  2. Helene Indenbirken ist tot n-tv vom 6. August 2008
  3. Leonardo DiCaprio: Mit jedem Extrem lerne ich dazu Hamburger Abendblatt vom 15. Februar 2010
  4. Neue Starttermine für J. Edgar sowie Extrem laut und unglaublich nah'' serkienjunkies.de
  5. Kinostart von Django Unchained vorverlegt Movie-Infos
  6. Dreharbeiten zu „The Great Gatsby“ mit Leonardo DiCaprio haben begonnen, Filmstarts
  7. The Great Gatsby / Der große Gatsby: Meerjungfrau Gemma Ward an Bord, MovieGod
  8. Kinostarttermin von The Great Gatsby imdb
  9. „The Wolf of Wall Street“: Erste Set-Fotos von Leonardo DiCaprio als Börsenmakler Jordan Belfort Filmstarts
  10. vgl. Johnson, Wesley: Hollywood’s Top Earners. Press Association Newsfile, 23. Juli 2008, 4:38 PM BST
  11. vgl. Einspiel-Ranking: Hollywoods Goldesel bei , 23. Dezember 2010 (aufgerufen am 24. Dezember 2010)
  12. vgl. Film Power 100: the full list in The Guardian, 24. September 2010 (aufgerufen am 3. August 2011)
  13. vgl Hollywood’s Highest-Earning Actors in Forbes online, 1. August 2011 (aufgerufen am 3. August 2011)
  14. Beziehung beendet, Pressebericht US-Weekly
  15. Richter verbietet Eisdielenbesitzer die Nutzung des Namens „Di Caprio“ Spielfilm.de
  16. Der ganz normale Wahnsinn Spiegel Online.de
  17. Spiegel online vom 26. Februar 2009

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 12. April 2013, 18:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Sophia4justice, Itti, Kaisersoft, Lifelight, ReaperAlarm, CommonsDelinker, Ri st, Alraunenstern, Celiné-cecilia, Maleeetz, Sascha-Wagner, Zollernalb, Jivee Blau, Felix Stember, TekNoir, Normalo, Schraubenbürschchen, Sly37, CherryX, Der.Traeumer, Lalalololele, Hybridbus, Alnilam, AndreasPraefcke, Wikwik, SJPaine, Rick Thorne, Meier99, RoBri, Renol, Cologinux, CennoxX, Col.Kalink, Quedel, Nightflyer, DasFliewatüüt, Bergfalke2, Bichareh, CorpaBeast, StG1990, Mussklprozz, Antwerpen, Giftmischer, Rabax63, Geograf 95, Brodkey65, Smartcom5, Strombomboli, Serienfan2010, Pixelfire, Cchhrriissii, Gurkensaft, Curly-anna, Ole62, Iserea, WAH, Nina michelle, 1971markus, Martin1978, RonaldH, Frankee 67, Don Magnifico, Lonegard, Tresckow, Jobu0101, Morten Haan, Iamhere, Xqt, Tmid, Schubbay, Pittimann, O.Koslowski, J.-H. Janßen, Herr von Quack und zu Bornhöft, Head, Invisigoth67, Max Dax, Hifi, Rolf H., Crazy1880, Carbidfischer, Kam Solusar, Xqbot, Gödeke, Thorbjoern, Timmjati, Schniggendiller, Hardcore-Mike, Raamin, Meister-Lampe, GärdiMC, Inkowik, Hemmingway007, Riffraff04, TruebadiX, Obarskyr, Spuk968, Steak, Schokohäubchen, S.Sabi, Benatrevqre, Philipp Wetzlar, Schwijker, APPER, Armin P., Dusty Roy, Suirenn, Louis Bafrance, Engie, Untitled0, Jeune, Fernando DiCaprio, Opolio, Jowo, Provocatione, Langsamkommenlassen, Tobnu, Govannon, Sitacuisses, Nimro, Napa, Krawi, STBR, 3268zauber, Mary the Great, HollywoodExperte, BesondereUmstaende, Wicket, DerHexer, BambooBeast, ArsNova, Rapober, Howwi, LKD, Kathrin.Lang, MalteF, Sebbot, A.Savin, Hans J. Castorp, Ulod-karst, Sylvia Anna, Capaci34, Dha, PDD, Lomi, ThoR, Seewolf, Besha 5, FredericII, WikiPimpi, Sir James, Asdert, ChrisHamburg, Euphoriceyes, Pradatsch, Jodo, Martin-vogel, ScD, Scooter, Actionfilmsammler, Bdk, Pajz, Berliner Schildkröte, Seth Cohen, Massimo Macconi, Lemonbread, Wahrerwattwurm, La Lovely, Regi51, HurwiczRocks, Avoided, Juan-Lédé, Nixred, Ireas, -Boris-, Jun Misugi, Hildegund, DasBee, Shoshone, Nikkis, Queryzo, Greyscales, Tobi B., Achates, Onnokal, Pfalzfrank, Maruschka-Detmers-Fan, Cinemental, Fossa, Graf, Odo2004, Ttbya, Rauwauwi, Henning Ihmels, Hermannthomas, Bessel, Siehe-auch-Löscher, SvenL, Shikeishu, MJ Adler, Stefan64, YourEyesOnly, Revvar, Callipides, Hansbaer, Larf, Ishika95, Complex, Wolfgang1018, Sinn, Murphy567, Kate-Hudson-Fan, Bahar101, Kookaburra sits in the old gum tree, Blaufisch, Sunniva, Nicolas G., Seitel, Numbo3, César, Dievo, Sypholux, Aegon, Ellen-Barkin-Fan, Conny, Berlina, Rolibo, Galis, MIH2, MoviemasterMK, Richardfabi, Vitaminsaft, NiTenIchiRyu, Aftershocks, Bärski, AN, JCS, Begrüßungsbot, Johnny drossel, Buckie, Zumbo, Flominator, Kubrick, Dilerius, Legolas77, Osiris2000, P0p0, ChrisM, Raymond, BLueFiSH.as, Cburnett, Peter200, Micha99, Ricky59, FlaBot, Fschoenm, Falkenauge, Creando, MisterMad, Sd5, Paterbrown, Aka, Aschrage, Mastad, Romankawe, Zwobot, Darkone, Tobe man, Botteler, Louie, Oliver Mayer, Bender235, Wotan, Stefan w, Rybak, Andruil, Robert Huber, Patrick, Igelball, Ben-Zin. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Leonardo DiCaprio hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Before the Flood
Dokumentarfilm
Regie: Fisher Stevens
Before the Flood Userwertung:

Produktionsjahr: 2016
Schauspieler/innen: Barack Obama, John Kerry, Leonardo DiCaprio, Bill Clinton
The Revenant - Der Rückkehrer
Drama FSK 16
Regie: Alejandro González Iñárritu
The Revenant - Der Rückkehrer Userwertung:

Produktionsjahr: 2015
Schauspieler/innen: Tom Hardy, Leonardo DiCaprio, Domhnall Gleeson, Will Poulter, Paul Anderson, Lukas Haas, Javier Botet, Brendan Fletcher, Brad Carter, Kristoffer Joner, Kory Grim, Dave Burchill, Robert Moloney, Joshua Burge, Forrest Goodluck, Christopher Rosamond, Vincent Leclerc
The Wolf of Wall Street
Drama FSK 16
Regie: Martin Scorsese
The Wolf of Wall Street Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Margot Robbie, Matthew McConaughey, Kyle Chandler, Rob Reiner, Jon Bernthal, Jon Favreau, Jean Dujardin, Joanna Lumley, Cristin Milioti, Christine Ebersole, Shea Whigham, Katarina Čas, P.J. Byrne, Kenneth Choi, Brian Sacca
Der große Gatsby
Drama FSK 12
Regie: Baz Luhrmann
Der große Gatsby Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Carey Mulligan, Joel Edgerton, Isla Fisher, Jason Clarke, Adelaide Clemens, Elizabeth Debicki, Amitabh Bachchan, Jack Thompson, Brendan Maclean, Callan McAuliffe, Stephen James King, Gemma Ward
Michael Kohlhaas
Drama FSK 12
Regie: Arnaud des Pallières
Michael Kohlhaas Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Jean Dujardin, Rob Reiner, Shea Whigham, Spike Jonze, Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Matthew McConaughey, Jon Bernthal, Jon Favreau, Ethan Suplee, Joanna Lumley, Christine Ebersole, Cristin Milioti, Kyle Chandler, Mads Mikkelsen, Mélusine Mayance, Delphine Chuillot
Django Unchained
Western FSK 16
Regie: Quentin Tarantino
Django Unchained Userwertung:

Produktionsjahr: 2012
Schauspieler/innen: Jamie Foxx, Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio, Kerry Washington, Samuel L. Jackson, Zoë Bell, Laura Cayouette, Dennis Christopher, Walton Goggins, Dana Michelle Gourrier, Don Johnson, Jonah Hill, Franco Nero, James Russo, Michael Parks, James Remar, Quentin Tarantino
J. Edgar
Drama FSK 12
Regie: Clint Eastwood
J. Edgar Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Armie Hammer, Naomi Watts, Damon Herriman, Jeffrey Donovan, Judi Dench, Ed Westwick, Josh Lucas, Ken Howard, Stephen Root, Geoff Pierson, Lea Thompson, Gunner Wright, Jessica Hecht, Christian Clemenson, Christopher Shyer
Inception
Actionfilm FSK 12
Regie: Christopher Nolan
Inception Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Joseph Gordon-Levitt, Ken Watanabe, Cillian Murphy, Ellen Page, Tom Hardy, Dileep Rao, Marion Cotillard, Michael Caine, Tom Berenger, Pete Postlethwaite, Lukas Haas, Tai-Li Lee
Shutter Island
Drama FSK 16
Regie: Martin Scorsese
Shutter Island Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Mark Ruffalo, Ben Kingsley, Max von Sydow, Michelle Williams, Emily Mortimer, Patricia Clarkson, Jackie Earle Haley, Ted Levine, John Carroll Lynch, Elias Koteas
Der Mann, der niemals lebte
Drama FSK 16
Regie: Ridley Scott
Der Mann, der niemals lebte Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Russell Crowe, Mark Strong, Golshifteh Farahani, Oscar Isaac, Vince Colosimo, Michael Gaston, Simon McBurney, Mehdi Nebbou
Zeiten des Aufruhrs
Drama FSK 12
Regie: Sam Mendes
Zeiten des Aufruhrs Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Kathy Bates, Kathryn Hahn, David Harbour, Michael Shannon, Richard Easton, Zoe Kazan, Jay O. Sanders
Blood Diamond
Thriller FSK 16
Regie: Edward Zwick
Blood Diamond Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Djimon Hounsou, Jennifer Connelly, Arnold Vosloo, Kagiso Kuypers, Antony Coleman, Michael Sheen, Marius Weyers, Benu Mabhena, Anointing Lukola, David Harewood, Basil Wallace, Stephen Collins, Jimi Mistry
Departed – Unter Feinden
Krimi FSK 16
Regie: Martin Scorsese
Departed – Unter Feinden Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson, Mark Wahlberg, Martin Sheen, Vera Farmiga, Ray Winstone, Anthony Anderson, Alec Baldwin, James Badge Dale, David O'Hara, Mark Rolston, Kevin Corrigan, Kristen Dalton
Aviator
Drama FSK 12
Regie: Martin Scorsese
Aviator Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Jude Law, Cate Blanchett, Kate Beckinsale, John C. Reilly, Alec Baldwin, Alan Alda, Kenneth Welsh, Frances Conroy, Gwen Stefani, Kelli Garner, Ian Holm, Brent Spiner, Willem Dafoe
Catch Me If You Can
Krimi FSK 6
Regie: Steven Spielberg
Catch Me If You Can Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Tom Hanks, Christopher Walken, Nathalie Baye, Martin Sheen, Amy Adams, James Brolin, Brian Howe, Frank John Hughes, Steve Eastin, Chris Ellis, Jennifer Garner, Ellen Pompeo
Gangs of New York
Drama FSK 16
Regie: Martin Scorsese
Gangs of New York Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Daniel Day-Lewis, Cameron Diaz, Jim Broadbent, Henry Thomas, Liam Neeson, John C. Reilly, Giovanni Lombardo Radice, David Hemmings, Barbara Bouchet, Brendan Gleeson, Gary Lewis, Peter Berling, Stephen Graham, Larry Gilliard Jr., Eddie Marsan, Alec McCowen
FSK 12
Regie: R.D. Robb
Don’s Plum Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Amber Benson, Scott Bloom, Kevin Connolly, Leonardo DiCaprio, Jenny Lewis, Tobey Maguire, Heather McComb, Meadow Sisto, Marissa Ribisi, Jeremy Sisto, Toledo Diamond, Andre Berryman, John Brooks, Jeffrey Connor, Paula Verise, Kiva Dawson, Nikki Cox
The Beach
Actionfilm FSK 16
Regie: Danny Boyle
The Beach Userwertung:

Produktionsjahr: 2000
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Tilda Swinton, Virginie Ledoyen, Guillaume Canet, Robert Carlyle, Staffan Kihlbom
Komödie FSK 12
Regie: Woody Allen
Celebrity Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Kenneth Branagh, Judy Davis, Joe Mantegna, Leonardo DiCaprio, Charlize Theron, Melanie Griffith, Winona Ryder, Hank Azaria, Famke Janssen, Bebe Neuwirth, Michael Lerner, Gretchen Mol
Der Mann in der eisernen Maske
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Randall Wallace
Der Mann in der eisernen Maske Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Jeremy Irons, John Malkovich, Gérard Depardieu, Gabriel Byrne, Anne Parillaud, Judith Godrèche, Peter Sarsgaard, Hugh Laurie, Edward Atterton
Titanic
Liebesfilm FSK 12
Regie: James Cameron
Titanic Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Frances Fisher, Billy Zane, David Warner, Bernard Hill, Jonathan Hyde, Victor Garber, Kathy Bates, Eric Braeden, Charlotte Chatton, Rochelle Rose, Michael Ensign, Fannie Brett, Lew Palter, Elsa Raven, Martin Jarvis
Marvins Töchter
FSK 6
Regie: Jerry Zaks
Marvins Töchter Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Meryl Streep, Leonardo DiCaprio, Diane Keaton, Robert De Niro, Hume Cronyn, Gwen Verdon, Dan Hedaya, Cynthia Nixon
William Shakespeares Romeo + Julia
FSK 12
Regie: Baz Luhrmann
William Shakespeares Romeo + Julia Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Claire Danes, John Leguizamo, Harold Perrineau Jr., Dash Mihok, Pete Postlethwaite, Paul Sorvino, Brian Dennehy, Miriam Margolyes, Paul Rudd, Diane Venora, Christina Pickles, Vondie Curtis-Hall
Jim Carroll – In den Straßen von New York
Biographie FSK 12
Regie: Scott Kalvert
Jim Carroll – In den Straßen von New York Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, Lorraine Bracco, Mark Wahlberg, Juliette Lewis, Bruno Kirby, James Madio, Patrick McGaw, Roy Cooper, Alexander Chaplin, Michael Imperioli, Ernie Hudson, Manny Alfaro, Cynthia Daniel, Brittany Daniel, Jim Carroll
Schneller als der Tod
Actionfilm FSK 16
Regie: Sam Raimi
Schneller als der Tod Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Sharon Stone, Gene Hackman, Russell Crowe, Leonardo DiCaprio, Tobin Bell, Roberts Blossom, Kevin Conway, Keith David, Lance Henriksen, Pat Hingle, Gary Sinise, Olivia Burnette, Woody Strode, Sven-Ole Thorsen
Tragödie FSK 12
Regie: Agnieszka Holland
Total Eclipse – Die Affäre von Rimbaud und Verlaine Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Leonardo DiCaprio, David Thewlis, Romane Bohringer, Dominique Blanc, Felicie Pasotti Cabarbaye, Nita Klein, James Thiérrée, Emmanuelle Oppo, Denise Chalem, Andrzej Seweryn, Christopher Thompson, Bruce Van Barthold, Christopher Chaplin, Christopher Hampton, Mathias Jung
Liebesfilm FSK 6
Regie: Lasse Hallström
Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Johnny Depp, Leonardo DiCaprio, Juliette Lewis, Darlene Cates, Laura Harrington, Mary Kate Schellhardt, Mary Steenburgen, Kevin Tighe, John C. Reilly, Crispin Glover
This Boy’s Life
FSK 12
Regie: Michael Caton-Jones
This Boy’s Life Userwertung:

Produktionsjahr: 1993
Schauspieler/innen: Robert De Niro, Ellen Barkin, Leonardo DiCaprio, Jonah Blechman, Eliza Dushku, Chris Cooper, Carla Gugino, Zachary Ansley, Tracey Ellis, Kathy Kinney, Robert Zameroski, Tobey Maguire
FSK 16
Regie: Katt Shea
Poison Ivy – Die tödliche Umarmung Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Sara Gilbert, Drew Barrymore, Tom Skerritt, Cheryl Ladd, Alan Stock, Leonardo DiCaprio
FSK 16
Regie: Kristine Peterson
Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Aimee Brooks, Bill Zuckert, Christian & Joseph Cousins, Diana Bellamy, Don Keith Opper, Frances Bay, Geoffrey Blake, John Calvin, Jose Luis Valensuela, Katherine Cortez, Leonardo DiCaprio, Nina Axelrod, Terrence Mann, William Dennis Hunt

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!