Schauspieler/in

Kimberly J. Brown

* 16.11.1984 - Gaithersburg, Maryland, USA

Über Kimberly J. Brown

Kimberly J. Brown

Kimberly Jean Brown (* 16. November 1984 in Gaithersburg, Maryland, USA) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Karriere

Kimberly Jean Brown begann im Alter von fünf Jahren mit der Schauspielerei. Sie wirkte unter anderem in Werbespots mit. Siebenjährig trat sie zum ersten Mal in einer Broadway-Show auf. Im Alter von neun Jahren agierte sie bereits in drei Broadway-Shows und schrieb damit Geschichte: Adoring the Sun, Les Misérables und Show Boat.

Im Alter von elf Jahren wurde sie für ihre Darstellung der Marah Lewis in The Guiding Light für den Daytime Emmy Award nominiert, wo sie die emotionale Tochter des berühmten Soap Ehepaars Robert Newman (Josh) und Kim Zimmer (Reva) spielte.

Aufgrund des aufkommenden Bekanntheitsgrades, der jungen Broadway-Karriere und mehrerer Nominierungen für ihre Rolle auf GL, erschien sie (unter anderem) im People Magazine. Brown gewann als beste Schauspielerin in einem Tages-Drama den Hollywood´s Young Artists Awards (YAA) und wurde von den Hollywood Reportern der YoungStar Awards (YSA) als beste Hauptdarstellerin nominiert.

In Paul Sorvions TV-Sitcom Burning Down the House spielte die junge Schauspielerin an seiner Seite die Hauptrolle der „Gabby“. Sie hatte mehrere Auftritte mit den Olsen-Zwillingen in deren TV-Sitcom Two Of A Kind und machte zahlreiche Werbespots mit Bill Cosby und Olympiasieger Bonnie Blair. Weitere Gastauftritte hatte sie in den Fernsehserien Auf schlimmer und ewig, Touched By An Angel und Law & Order: SVU.

Brown lieh ihre Stimme vielen von General Mills animierten Werbespots. Außerdem gab sie einer Ameise in Disneys Zeichentrickfilm A Bug’s Life, dem animierten Charakter „Miyu“ in Vampire Princess Miyu und „Lena“ in The Little Polar Bear eine Stimme.

Am besten bekannt ist Brown aus den Disney Channel Filmen einschließlich Halloweentown I, Halloweentown II und III (Halloweentown High), wo sie mit dem legendären Star Debbie Reynolds als „Marnie“ eine Teenager-Hexe spielt, welche entdeckt, dass sie magische Kräfte hat. Sie wurde YAA hoch gelobt.

Die New York Times schrieb zu Browns Coming-of-Age-Rolle in dem Indie-Film Tumbleweeds: „…The child performance of the year“, wo sie mit Golden-Globe-Gewinner und Oscar-Kandidat Janet McTeer zu sehen war. Zahlreiche Kritiker sahen Brown auf der Auswahlliste für den Oscar und den Golden Globe als Nominierte, später gewann sie den unabhängigen Feature-Projekts (IFP) Independent Spirit Award (oft als die „Oscars“ der Indie Film Market) für den besten Debüt Performance. Darüber hinaus erhielt Brown den Hollywood Women's Press Golden Apple Award für den „Young Discovery of the Year“ mit Haley Joel Osment. Brown wurde auch National Theater Associations' „Star of Tomorrow „(ShoEast).

Brown spielte außerdem in zwei TV Serien eine Rolle: Stephen King's Mini-Serie „Rose Red“ als „Annie“ (eine Autistin und begabte Telekinetikerin) und Hallmark Hall of Fame's „My Sister’s Keeper“ als „Christine“ (eine 16-jährige manisch-depressive mit schizophrenem Handeln) an der Seite von Lynn Redgrave, Kathy Bates & Elizabeth Perkins

Danach nahm ihre Schauspielkarriere eine „komische“ Wendung. In dem Spielfilm „Bringing Down the House“ gewann Brown die Rolle von Steve Martins Tochter „Sarah“ (a good girl wanna be bad girl). Unter anderem mit Queen Latifah und Eugene Levy, war diese Komödie für drei Wochen die Nummer eins in den Kinos.

Brown wurde vor kurzem als eine „punked-out Musikindustrie Assistentin“ in „Be Cool“ zu sehen.

Die vielseitige Schauspielerin ist in der Rolle der Samantha (Sam) Marche in Universal´s Horror-Streifen „Big Bad Wolf“ mit Richard Tyson und Clint Howard zu sehen. Sie drehte vor kurzem den Film Friendship!, welcher 2010 in Deutschland erschien.

Filmografie

  • 1990: The Baby-Sitters Club
  • 1993: The Guiding Light
  • 1993: The Good Son (Sprechrolle)
  • 1994: Carabu
  • 1996: Weihnachten in Cartoontown (Sprechrolle)
  • 1997: Ellen Foster (Fernsehfilm)
  • 1997: Kyūketsuki Miyu
  • 1998: Auf schlimmer und ewig
  • 1998: A Bug’s Life (Sprechrolle)
  • 1998: Halloweentown (Fernsehfilm)
  • 1998: Two of a kind (Episodenrolle)
  • 1999: Touched by an Angel (Episodenrolle)
  • 1999: Tumbleweeds
  • 2000: Quints – Jamie und die Fünflinge (Fernsehfilm)
  • 2001: Der kleine Eisbär (Sprechrolle)
  • 2001: Halloweentown II: Kalabar’s Revenge
  • 2002: Stephen Kings Haus der Verdammnis
  • 2002: My Sister’s Keeper
  • 2003: Haus über Kopf (Bringing Down the House)
  • 2003: Law & Order Special Victims Unit (Episodenrolle)
  • 2004: Halloweentown High
  • 2004: Swiched! (Episodenrolle)
  • 2005: Be Cool
  • 2006: Soap Talk (Episodenrolle)
  • 2006: Big Bad Wolf
  • 2010: Friendship!

Weblinks

  • Kimberlyjbrown.com Offizielle Internetpräsenz

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 12:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Benny der 1., Darian, Justy, Wikinger08, Xocolatl, JFH-52, Toytoy, Silewe, Oceancetaceen, Newsonic86, VoDeTan, Mps, FGodard, Memorino, ADwarf, Inkowik, Amygdala77, Timk70. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Kimberly J. Brown hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Friendship!
Komödie FSK 6
Regie: Markus Goller
Friendship! Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke, Alicja Bachleda-Curuś, Chris Browning, Kimberly J. Brown, Kevin Rankin, Michael Schweighöfer, Gitta Schweighöfer
FSK 16
Regie: Lance W. Dreesen
Big Bad Wolf Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Trevor Duke, Kimberly J. Brown, Richard Tyson, Sarah Aldrich, Christopher Shyer, Andrew Bowen

Regie: Mark A.Z. Dippé
Halloweentown III: Halloweentown Highschool Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Kimberly J. Brown, Debbie Reynolds, Joey Zimmerman, Emily Roeske, Finn Wittrock, Lucas Grabeel, Clifton Davis
Haus über Kopf
Komödie FSK 6
Regie: Adam Shankman
Haus über Kopf Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Steve Martin, Queen Latifah, Eugene Levy, Jean Smart, Kimberly J. Brown, Angus T. Jones, Joan Plowright, Missi Pyle, Michael Rosenbaum, Betty White, Steve Harris, Jim Haynie
Stephen Kings Haus der Verdammnis
FSK 12
Regie: Craig R. Baxley
Stephen Kings Haus der Verdammnis Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Nancy Travis, Matt Keeslar, Kimberly J. Brown, David Dukes, Judith Ivey, Melanie Lynskey, Matt Ross, Julian Sands, Kevin Tighe, Julia Campbell, Emily Deschanel, Bobby Preston, Laura Kenny, Tsidii Le Loka, Yvonne Sciò, John Procaccino, Jimmi Simpson

Regie: Mary Lambert
Halloweentown II Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Kimberly J. Brown, Wren Roberts, Daniel Kountz, Joey Zimmerman, Judith Hoag, Emily Roeske, Phillip Van Dyke, Peter Wingfield, Blu Mankuma, Debbie Reynolds

Regie: Duwayne Dunham
Halloween Town – Meine Oma ist ’ne Hexe Userwertung:

Produktionsjahr: 1998
Schauspieler/innen: Debbie Reynolds, Judith Hoag, Kimberly J. Brown, Phillip Van Dyke, Joey Zimmerman, Emily Roeske, Robin Thomas

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!