Schauspieler/in

Katja Bienert

* 01.09.1966 - Berlin

Über Katja Bienert

Katja Bienert

Katja Bienert (* 1. September 1966 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin, Texterin, Produzentin. Daneben schreibt sie auch Drehbücher zu selbst erdachten Geschichten, ist Fernsehmoderatorin in Berlin und in Events eingebunden.

Leben

Bienert kam zur Schauspielerei über ihre Mutter Evelyn Gutkind-Bienert, die selbst Schauspielerin und Stuntgirl war und ihr Management übernahm. Ihre erste Filmrolle hatte sie mit zwölf Jahren in einem deutschen Erotikfilm des Produzenten Karl Spiehs, „Die Schulmädchen vom Treffpunkt Zoo“ unter der Regie von Walter Boos. Er kam 1979 in die deutschen Kinos und 1980 durch UFA-Video in die Videotheken.

Zwischen 1980 und 1987 spielte sie seit Die nackten Superhexen vom Rio Amore Hauptrollen in mehreren Filmen des spanischen Regisseurs Jess Franco, darunter Francos dritter Verfilmung der de Sade-Geschichte Eugenie (1980). Danach beendete sie die Schule und machte Abitur. Es folgte eine Karriere beim Fernsehen, seitdem spielte sie in 25 Filmen und Fernsehserien wie Schloß Pompon Rouge mit. Zum Fernsehen ging sie, weil ihr die Produktionen im Ausland und die vielen Reisen zu stressig waren. Erst in den letzten Jahren fing sie wieder an, im Ausland und fürs Kino zu drehen.

Sie ist Mitglied der „Gator Group“, einem Zusammenschluss von Autoren, Regisseuren, Schauspielerinnen und Schauspielern, die gemeinsam Low-Budget-Videoprojekte planen und realisieren. Sie leitet zusammen mit Ingrid Littmann und Michael Huck die Berliner Produktion.

Musik

  • „No More Miracles“, Text: Katja Bienert, Musik: Bert Hilby

Filmografie

  • 1979: Die Schulmädchen vom Treffpunkt Zoo; Regie: Walter Boos
  • 1979: Kenn’ ich, weiß ich, war ich schon!; Regie: Monica Teuber
  • 1979: Fabian
  • 1980: Derrick (Fernsehserie) – Episode Dem Mörder eine Kerze; Regie: Dietrich Haugk
  • 1980: Schulmädchen-Report. 13. Teil: Vergiß beim Sex die Liebe nicht; Regie: Walter Boos
  • 1980: Die nackten Superhexen vom Rio Amore; Regie: Jess Franco
  • 1980: Lolita am Scheideweg; Regie: Jess Franco
  • 1981: El Lago de las vírgenes; Regie: Jess Franco
  • 1983: Mondo Cannibale 4 – Nackt unter Wilden; Regie: Jess Franco
  • 1983: Lilian (la virgen pervertida); Regie: Jess Franco
  • 1984: Tod eines Schaustellers (TV); Regie: Dietrich Haugk
  • 1987: Praxis Bülowbogen (Fernsehserie) – 1. Staffel
  • 1991: Schloss Pompon Rouge (Fernsehserie)
  • 1992: Gute Zeiten, schlechte Zeiten (Daily Soap) – Folgen 82 & 83
  • 1995: Komödienstadel (TV) – Die Wadlbeißer von Traxlbach; Regie: Erich Neureuther
  • 1996: Unhappy End – Episode 13 Der Kidnapper; Regie: Michael Huck
  • 1998: Polizeiruf 110 (Fernsehserie) – Episode Discokiller; Regie: Marco Serafini
  • 1998: Federmann (TV); Regie: Christian Diedrichs
  • 2000: Dämonenbrut; Regie: Andreas Bethmann
  • 2001: Unhappy End – Episode 15 Immer Vollmond; Regie: Katja Bienert
  • 2001: Unhappy End – Episode 14 Principe Azzurro; Regie: Michael Huck & Daniela Kruschwitz
  • 2002: Killer Barbys vs. Dracula; Regie: Jess Franco
  • 2007: Pure Fear (Teaser); Regie: Renato Novakovic

Weblinks

  • Offizielle Internetpräsenz
  • Interview mit Katja Bienert auf (re)Search my Trash, November 2008 (englische Sprache)
  • Interview von Andreas Bethmann mit Katja Bienert im Frühjahr 1999 in Berlin

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 07:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: RoBri, Pittimann, Knollebuur, Pirulinmäuschen, Bartlebooth, Eschweiler, Si! SWamP, Ernst Heiter, Crazy1880, Stephan Klage, Saehrimnir, ADwarf, Snevern, Sebbot, Srittau, Maikel, JunoArtemis, Komischn, Euphoriceyes, USt, Rechtschreibkünstler, Tintenherz12, Arunima, Isobello, Rybak, Langec, Aktionsbot, Tönjes, Rainer Lippert, Leppus, Konrad Lackerbeck, MarcoBorn, Tegernbach, Marcus Cyron, Matze12, Rosenzweig, Wittkowsky, Ckeen, Zinnmann, Eckhart Wörner, Lillianne, Adornix, Katharina, Srbauer, Rax. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Katja Bienert hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Actionfilm FSK 16
Regie: Olivier Mathot, Jess Franco
Diamond of Kilimandjaro Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Katja Bienert, Olivier Mathot, Mari Carmen Nieto, Antonio Mayans, Albino Graziani, Javier Maiza, Aline Mess, Daniel J. White, Lina Romay
FSK 18
Regie: Jess Franco
Die nackten Superhexen vom Rio Amore Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Ursula Buchfellner, Katja Bienert, Antonio Mayans, Raquel Evans
Fabian
FSK 16
Regie: Wolf Gremm
Fabian Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Hans Peter Hallwachs, Hermann Lause, Silvia Janisch, Mijanou van Baarzel, Brigitte Mira, Ivan Desny, Charles Regnier, Carola Regnier, Ruth Niehaus, Helma Seitz, Roswitha Lippert, Edgar Wenzel, Herbert Leiser, Cristel Braak, Gunter Berger, Günter Lamprecht, Rainer Hunold
FSK 16
Regie: Walter Boos
Schulmädchen-Report. 13. Teil: Vergiß beim Sex die Liebe nicht Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Katja Bienert, Sylvia Engelmann, Renate Langer, Rosl Mayr, Helena Rosenkranz, Josef Moosholzer, Tonio von der Meden, Peter Steiner
Die Schulmädchen vom Treffpunkt Zoo
Komödie FSK 18
Regie: Walter Boos
Die Schulmädchen vom Treffpunkt Zoo Userwertung:

Produktionsjahr: 1979
Schauspieler/innen: Katja Bienert, Marco Kröger, Benjamin Völz, Ingeborg Steinbach, Wolfgang Plumhoff, Dagmar von Thomas, Evelyn Gutkind-Bienert

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!