Schauspieler/in

Karlheinz Böhm

* 16.03.1928 - Darmstadt, Deutschland

Über Karlheinz Böhm

Karlheinz Böhm

Karlheinz Böhm (* 16. März 1928 in Darmstadt) ist ein österreichischer[1] Schauspieler und Gründer der Stiftung Menschen für Menschen (in Deutschland und der Schweiz) bzw. des gleichnamigen Vereines in Österreich. Seine Organisation hilft unter dem Motto "Hilfe zur Selbstentwicklung" notleidenden Menschen in Äthiopien.

Böhm wirkte in 45 Filmen mit und wurde als Schauspieler vor allem durch seine Rolle als Kaiser Franz Joseph in der Sissi-Trilogie an der Seite von Romy Schneider bekannt.

Leben

Karlheinz Böhm, einziges Kind der Sopranistin Thea Linhard und des Dirigenten Karl Böhm, ist österreichischer Staatsbürger. Er erhielt außerdem 2003 die äthiopische Ehrenstaatsbürgerschaft,[2][3] fühlt sich aber als Weltbürger: Sein Vater war geborener Grazer, seine Mutter Münchnerin. Er wohnt in Grödig bei Salzburg. Seine Jugend verbrachte er in Darmstadt, Hamburg und Dresden. In Hamburg besuchte er die Volksschule und das Kepler-Gymnasium. Ein gefälschtes ärztliches Attest verhalf ihm 1939 zur Ausreise in die Schweiz, wo er ein Internat, das Lyceum Alpinum Zuoz, besuchte.

1946 zog er mit seinen Eltern nach Graz, dort machte er im selben Jahr die Matura. Er wollte ursprünglich Pianist werden. Beim Vorspielen hieß es seiner Biografie zufolge: „für den Sohn vom Böhm ist es ein bisschen dürftig“. Er studierte auf Drängen seines Vaters Anglistik und Germanistik, anschließend in Rom ein Semester Kunstgeschichte. Böhm brach hier sein Studium ab, um Schauspielunterricht bei Prof. Helmut Krauss in Wien zu nehmen.

Von 1948 bis 1976 war er als erfolgreicher Schauspieler tätig und spielte in etwa 45 Kinofilmen und auch im Theater. Er spielte neben Romy Schneider in den drei Sissi-Filmen den jungen Kaiser Franz Joseph. Dadurch wurde er als Schauspieler auf ein Genre festgelegt – dem er in der Folge zu entfliehen suchte. Seine internationale Karriere als Schauspieler wurde 1960 durch seine Darstellung eines Serienmörders in Michael Powells Augen der Angst unterbrochen, da Kritik und Publikum den Film damals wegen seines beklemmenden Inhalts ablehnten. Erst Anfang der 1980er Jahre wurde der Film neu bewertet; er gilt heute unter Cineasten als einer der besten dieses Genres.

Böhm hatte noch vorher einen Vertrag mit der Hollywood-Firma MGM abgeschlossen, doch auch diese Zusammenarbeit erwies sich für seine Filmkarriere als nicht sehr fruchtbar. Die Rollen, die man ihm dort gab, waren für ihn nicht befriedigend und die fünf Filme überwiegend keine großen Erfolge. Und so kehrte er Mitte der 1960er Jahre enttäuscht nach Europa zurück. Bemerkenswert war dagegen die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Rainer Werner Fassbinder in den 1970er Jahren. Hier glänzte er in dem Psychothriller Martha, der sich kritisch mit der Institution Ehe auseinandersetzte. Beeinflusst von dem gesellschaftskritischen Impetus des Regisseurs begann Karlheinz Böhm, sich immer stärker für globale Probleme zu interessieren.

Nach seiner ersten Ehe (1954–1957) mit Elisabeth Zonewa, der eine Tochter entstammt, war er mit Gudula Blau verheiratet. Aus dieser Beziehung stammen die Schauspielerin Kristina Böhm und zwei weitere Kinder. Eine Tochter aus seiner dritten Ehe mit Barbara Lass ist die Schauspielerin Katharina Böhm. Seit 1991 ist er mit der aus Äthiopien stammenden Agrarexpertin Almaz Böhm (* 1964) verheiratet, die seit 2008 geschäftsführende Vorsitzende und seit dem 12. November 2011 Vorsitzende der Stiftung Menschen für Menschen ist.[4] Die beiden haben zusammen zwei Kinder. Karlheinz Böhms ältester Enkel Florian Böhm ist ebenfalls Schauspieler.

Im März 2008 wurde in Salzburg bekannt gegeben, dass das Europagymnasium Salzburg Nonntal anlässlich des 80. Geburtstages von Böhm den Namenszusatz „Karlheinz-Böhm-Gymnasium“ erhält.[5] Im Juni 2011 wurde Böhms Wirken zudem mit dem Karl Platz und einer Skulptur im Diplomatenviertel von Addis Abeba in Äthiopien gewürdigt. Bei der Eröffnung war auch Bundespräsident a.D. Horst Köhler anwesend, der Böhm einen stillen Revolutionär nannte.

Er gehört einer Münchner Loge an.[6]

Am 19. Februar 2013 wurde bekannt, dass Karl-Heinz Böhm an Alzheimer erkrankt ist.[7]

Hilfe für Afrika

1976 wurde Böhm zum ersten Mal mit der Armut in Afrika konfrontiert. Um einen Bronchialkatarrh auszukurieren, empfahlen ihm die Ärzte einen Aufenthalt in Kenia. Dort ließ er sich von einem einheimischen Hotel-Angestellten die Kehrseite der Luxusfassade zeigen. Karlheinz Böhm sah die Hütte des Hotel-Angestellten, erfuhr, dass die Einheimischen sich nur den Kopf eines Fisches leisten konnten, und war erschüttert. Er konnte sich mit der Armut nicht abfinden und beschloss, in Afrika zu helfen.

Als er wieder nach Deutschland zurückkehrte, wurde er in die Sendung „Wetten, dass..?“ eingeladen. Dort wettete er am 16. Mai 1981, nicht einmal jeder dritte Zuschauer würde eine Mark bzw. sieben Schilling oder einen Franken für notleidende Menschen in der Sahelzone spenden. Er versprach, dass er selbst nach Afrika gehen würde, um zu helfen, wenn er die Wette verliere. Das Spendenziel wurde nicht erreicht und Böhm gewann die Wette; immerhin kamen jedoch rund 1,2 Millionen DM zusammen. Nach der Sendung flog er im Oktober 1981 mit dem Geld erstmals nach Äthiopien und gründete am 13. November 1981 die Hilfsorganisation Menschen für Menschen.

Eine der Ursachen für die Armut in Äthiopien sieht Karlheinz Böhm in der sozialen Benachteiligung der Frauen. Er sagt, dass wir endlich begreifen müssen, dass Frauen dieselben Rechte haben wie Männer. Viele Jahre verbrachte Karlheinz Böhm mehrere Monate im Jahr in Äthiopien und besuchte die einzelnen Projekte.

Auszeichnungen

  • 1983: Filmband in Gold für langjähriges und hervorragendes Wirken im deutschen Film
  • 1984: Bambi (hat er an seine Organisation weitergespendet)
  • 1985: Theodor-Heuss-Preis
  • 1985: Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich[8]
  • 1986: Humanitärer Preis der deutschen Freimaurer
  • 1990: Bambi
  • 2001: Bundesverdienstkreuz (Großes Verdienstkreuz mit Stern)
  • 2002: Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich[8]
  • 2002: World Award
  • 2003: Platz 19 bei den Besten Deutschen (ZDF)
  • 2003: Goldener Wuschel von Brisant in der Kategorie „Soziales Engagement“
  • 2005: Martin-Buber-Plakette
  • 2006: Mall of Fame
  • 2007: Balzan-Preis für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern
  • 2008: Internationaler Hundertwasser-Preis
  • 2008: Berlinale Kamera bei der Berlinale für sein Wirken im deutschen Film und sein humanitäres Engagement
  • 2008: Bayerischer Verdienstorden[9]
  • 2008: Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold
  • 2009: Save the World Award in Österreich
  • 2009: UNESCO-Ehrenpreis

Filmografie (Auswahl)

  • 1948: Der Engel mit der Posaune
  • 1952: Alraune
  • 1952: Haus des Lebens
  • 1952: Der Weibertausch
  • 1953: Salto Mortale
  • 1954: Und ewig bleibt die Liebe
  • 1955: Dunja
  • 1955: Sissi – Regie: Ernst Marischka
  • 1956: Sissi – Die junge Kaiserin
  • 1956: Kitty und die große Welt
  • 1956: Die Ehe des Dr. med. Danwitz
  • 1957: Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin
  • 1957: Das Schloß in Tirol
  • 1957: Blaue Jungs
  • 1958: Das haut einen Seemann doch nicht um
  • 1958: Man müßte nochmal zwanzig sein
  • 1959: La Paloma – Regie: Paul Martin
  • 1958: Das Dreimäderlhaus
  • 1960: Augen der Angst (Peeping Tom)
  • 1960: Der Gauner und der liebe Gott
  • 1962: Schicksals-Sinfonie
  • 1962: Die wundervolle Welt der Brüder Grimm (The Wonderful World of the Brothers Grimm)
  • 1962: Die vier apokalyptischen Reiter (The 4 Horsemen of the Apocalypse)
  • 1963: Flieg mit mir ins Glück (Come Fly with Me); Baron Franz Von Elzingen
  • 1969: Traumnovelle
  • 1973: Schloß Hubertus
  • 1974: Martha – Regie: Rainer Werner Fassbinder
  • 1974: Faustrecht der Freiheit – Regie: Rainer Werner Fassbinder
  • 1974: Fontane Effi Briest – Regie: Rainer Werner Fassbinder
  • 1975: Mutter Küsters Fahrt zum Himmel – Regie: Rainer Werner Fassbinder
  • 1978: Tatort: Schwarze Einser
  • 1980: Ringstraßenpalais
  • 2009: Oben (Stimme)

Hörspiele

  • 1953: Wenn es so leicht wäre (nach Jürgen von Hollander) - Regie: Helmut Brennicke
  • 1955: Der Tod des Tizian (nach Hugo von Hofmannsthal) - Regie: Robert Vogel

Literatur

  • Erich Schaake: Karlheinz Böhm. Ein Mensch für Menschen, ein Lebensbild. Schneekluth, München 1985, ISBN 3-7951-0951-5.
  • Karlheinz Böhm: Mein Weg. Scherz, Bern/München/Wien 1991, ISBN 3-502-18053-9.
  • Friedemann Beyer: Karlheinz Böhm. Seine Filme – sein Leben. In: Heyne-Bücher, Band 32, Heyne-Filmbibliothek Nr. 171. Heyne, München 1992, ISBN 3-453-05760-0.
  • Franz Ferdinand Wolf: Zur Person. Franz Ferdinand Wolf im Gespräch mit Karlheinz Böhm, Erwin Kräutler, Leopold Ungar, Simon Wiesenthal. Edition S, Wien 1993, ISBN 3-7046-0420-8.
  • Frauke Wolter: Karlheinz Böhm. Wie ein Star zum Helfer wurde. Biographie. Herder-Spektrum 4521, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1997, ISBN 3-451-04521-4.
  • Swantje Strieder, Jürgen Strauss (Fotograf): Karlheinz Böhm: was Menschen für Menschen geschaffen haben. 20 Jahre Äthiopien. Hugendubel, Kreuzlingen/München 2001, ISBN 3-7205-2261-X.
  • Beate Wedekind, Marcus Zumbansen (Fotograf): Nagaya heißt Frieden. Karlheinz Böhm und seine Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“. Rütten & Loening, Berlin 2006, ISBN 978-3-352-00659-3. (27 Reportagen über Protagonisten von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe ‚Menschen für Menschen‘.)
  • Helfried Weyer: Äthiopien. Nicolai, Berlin 2006, ISBN 978-3-89479-301-2. (Autor zu Besuch bei Karlheinz Böhm mit seiner Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“.)
  • Karlheinz Böhm, Beate Wedekind (Bearbeitung): Mein Leben. Suchen, Werden, Finden. Autobiografie. Collection Rolf Heyne, München, 2008, ISBN 978-3-89910-383-0.
  • Wolfgang Bittner: Von Kaiser Franz zu Mister Karl. Karlheinz Böhm. In: Ich bin ein öffentlicher Mensch geworden. Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen. Horlemann, Bad Honnef 2009, ISBN 978-3-89502-277-7.

Einzelnachweise

  1. Karlheinz Böhm – Biographie
  2. Karlheinz Böhm Pressemappe: Menschen für Menschen
  3. Karlheinz Böhm
  4. Märkische Allgemeine, 14. November 2011, S. 12
  5. Mitteilung zur Verleihung des Namenszusatzes „Karlheinz-Böhm-Gymnasium“
  6. Münchner Loge
  7. BILD-online
  8. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)
  9. Bayerisches Landesportal: Terminhinweis - Ministerpräsident Beckstein verleiht Bayerischen Verdienstorden an 67 Persönlichkeiten

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 03. April 2013, 09:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Codc, Marie112, Maultrommel72, Ri st, CennoxX, Ne discere cessa!, Aixpresso, Gödeke, Talarmar, Ben Nevis, Woelle ffm, Basstscho, AndreasPraefcke, Schotterebene, Fingolfin2811, Josy24, Hephaion, Fu-Lank, Seth Cohen, Nightflyer, EWriter, Hahnenkleer, Campomondo, W!B:, Taratonga, HeBB, Dachbewohner, Martin Sg., Johnny T, Marseille77, Tecolótl, Textkorrektur, Rapober, Freseniust, Betatester wiki, Pflastertreter, Mohdrissel, Critican.kane, CineAmigo, Atamari, Inkowik, Jeune, Magnummandel, Patosch, Avoided, Regi51, Gary Dee, Spuk968, DerGraueWolf, MAY, NEXT903125, Pittimann, Alte Schule, Waldo47, Arntantin, Paulae, Detlef Lindenthal, Ctebert, MB-one, Xenos, Raymond, Jivee Blau, Darg73, Menschen für Menschen, Alleswissender, Frut, Pelz, PDD, Dietzel65, BeneErnst, Umweltschützen, Si! SWamP, Phmovie, Valckenberg, Howwi, Nobody perfect, Altermiller, Meister-Mini, Knase, Tsui, Rufus46, Schmendrik881, Henriko, Frankee 67, AF666, Pelagus, ChrisHamburg, Itta, Kaycool, Spargeldieb, Slartibartfass, Gudrun Meyer, Andim, GT1976, Tatytata, Steevie, Armin P., Moschitz, Der.Traeumer, YourEyesOnly, Okura, ADwarf, Hydro, Orwlska, Vully, Juhan, Libero02, SchirmerPower, Jesi, Sommerkom, Knowinecki, Wö-ma, Baumfreund-FFM, Mlucan, Carolin, The guy, Jo Atmon, P UdK, Wattisdattdenn, ViennaUK, Franz Halac, Ludibundus, Markus.zhang, M.Marangio, Mef.ellingen, Jojo89, Tönjes, Sebbot, Marzahn, Florean Fortescue, Xocolatl, Complex, Nemissimo, Flatlander3004, Pendulin, Siebzehnwolkenfrei, Franz Richter, Anaqonda, Sven-steffen arndt, Tintenherz12, JCS, Konrad Lackerbeck, SingleMalt, Fell, Phj.meurer, Darev, Bonzo*, Otto Normalverbraucher, Dralon, Robert Weemeyer, Liberal Freemason, Albrecht1, Hubertl, Sinatra, Gugganij, Kubrick, Thorbjoern, Gerbil, Keigauna, Jesusfreund, ElRaki, WAH, StYxXx, Fullhouse, Sir, Englandfan, Andro96, Cyclonus, RobotE, Aka, He3nry, Schlaule, Zottmann, Experti, Popie, Robodoc, Thomas S., Teiresias, ALE!, Karl Gruber, Roughneck, Liubico, Tsor, Teddybaer, Michail, Tobe man, 217, Rybak, Wiegels, KamilHolys, Centic, ChristophDemmer, Grotej, Radio 24, Stefan Kühn, Mastad. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Karlheinz Böhm hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Faustrecht der Freiheit
Melodram FSK 16
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Faustrecht der Freiheit Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Peter Chatel, Rainer Werner Fassbinder, Karlheinz Böhm, Adrian Hoven, Christiane Maybach, Walter Sedlmayr, Hans Zander, Kurt Raab, Karl Scheydt, Rudolf Lenz, Peter Kern, Bruce Low, Marquard Bohm, Brigitte Mira, Evelyn Künneke, Barbara Valentin, Elma Karlowa
Schauspieler/innen: Hanna Schygulla, Wolfgang Schenck, Karlheinz Böhm, Ulli Lommel, Ursula Strätz, Irm Hermann, Liselotte Eder, Herbert Steinmetz, Hark Bohm, Rudolf Lenz, Barbara Valentin, Karl Scheydt, Theo Tecklenburg, Barbara Kwiatkowska, Eva Mattes, Andrea Schober, Anndorthe Braker
Martha

Regie: Rainer Werner Fassbinder
Martha Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Margit Carstensen, Karlheinz Böhm, Gisela Fackeldey, Adrian Hoven, Barbara Valentin, Ingrid Caven, Ortrud Beginnen, Wolfgang Schenck, Günter Lamprecht, Peter Chatel, El Hedi ben Salem, Kurt Raab, Rudolf Lenz, Elma Karlowa
Heimatfilm FSK 6
Regie: Harald Reinl
Schloß Hubertus Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Robert Hoffmann, Karl Lange, Karlheinz Böhm, Klaus Löwitsch, Gerhard Riedmann, Folker Bohnet, Gerlinde Döberl, Ute Kittelberger, Sascha Hehn, Richard Rüdiger, Rose Renée Roth, Franziska Liebing, Albert Hehn, Evelyn Opela, Eva Garden, Sepp Rist, Uli Steigberg
Die vier apokalyptischen Reiter
Drama
Regie: Vincente Minnelli
Die vier apokalyptischen Reiter Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Glenn Ford, Ingrid Thulin, Charles Boyer, Yvette Mimieux, Lee J. Cobb, Paul Henreid, Karlheinz Böhm, Paul Lukas, Nestor Paiva
Fantasy FSK 6
Regie: George Pal, Henry Levin
Die Wunderwelt der Gebrüder Grimm Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Laurence Harvey, Karlheinz Böhm, Claire Bloom, Walter Slezak, Barbara Eden, Oskar Homolka, Martita Hunt, Ian Wolfe, Walter Rilla, Yvette Mimieux, Russ Tamblyn, Jim Backus, Beulah Bondi, Terry-Thomas, Buddy Hackett, Otto Kruger, Willy Reichert
Horrorfilm FSK 12
Regie: Michael Powell
Augen der Angst Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Karlheinz Böhm, Anna Massey, Maxine Audley, Moira Shearer, Shirley Anne Field, Pamela Green, Jack Watson, Michael Goodliffe
Komödie FSK 12
Regie: Axel von Ambesser
Der Gauner und der liebe Gott Userwertung:

Produktionsjahr: 1960
Schauspieler/innen: Gert Fröbe, Karlheinz Böhm, Rudolf Vogel, Ellen Schwiers, Lucie Englisch, Manfred Kunst, Barbara Gallauner, Hans Jürgen Diedrich, Toni Treutler, Rosemarie Kirstein, Gerd Seid, Hans Zander, Walter Jacob, Erland Erlandsen, Hans Clarin, Renate Grosser, Herta Saal
Das Dreimäderlhaus
FSK 6
Regie: Ernst Marischka
Das Dreimäderlhaus Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Karlheinz Böhm, Gustav Knuth, Magda Schneider, Johanna Matz, Gerda Siegl, Helga Neuner, Rudolf Schock, Ewald Balser, Erich Kunz, Helmut Lohner, Eberhard Waechter, Albert Rueprecht, Lotte Lang, Else Rambausek, Edith Elmay
Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin
FSK 6
Regie: Ernst Marischka
Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Karlheinz Böhm, Magda Schneider, Gustav Knuth, Uta Franz, Walther Reyer, Vilma Degischer, Josef Meinrad, Senta Wengraf, Erich Nikowitz, Hans Ziegler, Sonia Sorel, Klaus Knuth, Albert Rueprecht, Peter Neusser, Franca Parisi, Egon von Jordan, Johannes Ferigo
Sissi – Die junge Kaiserin
FSK 6
Regie: Ernst Marischka
Sissi – Die junge Kaiserin Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Karlheinz Böhm, Magda Schneider, Gustav Knuth, Vilma Degischer, Walther Reyer, Senta Wengraf, Josef Meinrad, Iván Petrovich, Helene Lauterböck, Erich Nikowitz, Hans Ziegler, Karl Fochler, Richard Eybner, Egon von Jordan, Josef Egger, Hugo Gottschlich, Franz Böheim
Sissi
Liebesfilm FSK 6
Regie: Ernst Marischka
Sissi Userwertung:

Produktionsjahr: 1955
Schauspieler/innen: Karlheinz Böhm, Magda Schneider, Uta Franz, Gustav Knuth, Vilma Degischer, Josef Meinrad, Erich Nikowitz, Karl Fochler, Peter Weck, Hilde Wagener, Egon von Jordan, Otto Treßler, Franz Böheim, Richard Eybner
Alraune
Science-Fiction FSK 12
Regie: Arthur Maria Rabenalt
Alraune Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Hildegard Knef, Erich von Stroheim, Karlheinz Böhm, Harry Meyen, Rolf Henniger, Harry Halm, Hans Cossy, Gardy Brombacher, Trude Hesterberg, Julia Koschka, Denise Vernac
Haus des Lebens
FSK 12
Regie: Karl Hartl
Haus des Lebens Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Gustav Fröhlich, Cornell Borchers, Edith Mill, Viktor Staal, Hansi Knoteck, Judith Holzmeister, Curd Jürgens, Gertrud Kückelmann, Edith Schultze-Westrum, Petra Unkel, Elfriede Kuzmany, Paula Braend, Claire Reigbert, Franz Muxeneder, Erich Ponto, Hans Leibelt, Joachim Brennecke, Karlheinz Böhm
FSK 12
Regie: Karl Anton
Der Weibertausch Userwertung:

Produktionsjahr: 1952
Schauspieler/innen: Viktor Staal, Carola Höhn, Gertrud Kückelmann, Karlheinz Böhm, Rudolf Vogel, Heinrich Gretler, Paula Braend, Bum Krüger, Margarete Haagen, Rosemarie Ziegler, Erika von Thellmann, Liesl Karlstadt, Ernst Waldow, Hermann Pfeiffer, Ulla Torp, Elfie Pertramer

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!