Schauspieler/in

Karin Baal

* 19.09.1940 - Berlin

Über Karin Baal

Karin Baal

Karin Baal, eigentlich Karin Blauermel, (* 19. September 1940 in Berlin) ist eine deutsche Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin.

Leben und Karriere

Baal wuchs mit ihrem Bruder ohne Vater in sozial schwierigen Verhältnissen, zeitweise bei der Großmutter in der Triftstraße im Berliner Ortsteil Wedding auf. Nach der Schule begann sie mit 14 Jahren eine Ausbildung als Modezeichnerin. 1956 erfuhr sie davon, dass für den Film Die Halbstarken eine junge Schauspielerin gesucht wurde, die den sogenannten Zeitgeist verkörpern sollte. Ohne Schauspielausbildung erhielt Baal unter 700 Bewerberinnen die Hauptrolle und einen dreijährigen Ausbildungsvertrag. Fortan war sie auf die Rolle der blonden Rebellin festgelegt. So spielte sie 1958 auch eine Nebenrolle in dem Film Das Mädchen Rosemarie, eine Verfilmung des Lebens von Rosemarie Nitribitt. Auch in anderen Filmen wurde sie vornehmlich in der Rolle der anrüchigen jugendlichen Verführerin besetzt.

1959 beendete Baal ihre Schauspielausbildung und hatte erste Bühnenrollen in München. Seit dieser Zeit trat sie regelmäßig am Theater auf. 1961 erhielt sie den Bambi in Silber und den Preis der deutschen Filmkritik als Beste Nachwuchsschauspielerin. Anschließend spielte sie in mehreren Edgar-Wallace-Filmen und erhielt 1966 die Goldene Kamera. Später engagierte sie Rainer Werner Fassbinder für drei seiner Filme. Ab den 70er Jahren spielte Baal wegen ausbleibender Filmangebote verstärkt im Fernsehen. In Krimiserien wie Der Kommissar (1975), Tatort (1979 und 1990), Derrick (1976, 1980 und 1981), Die Männer vom K3 (1987 und 1991), Ein Fall für Zwei (1990 und 1995), Der Alte (1990), Marleneken (1990), Doppelter Einsatz (1994), Rosa Roth (1995) und Polizeiruf 110 (1996) war sie zumeist in Nebenrollen zu sehen. Hauptrollen spielte sie in Wenn Engel reisen, einer 13-teiligen Fernsehserie (1993), und in der sechsteiligen Serie Ein Jahr ohne Sonntag (1970).

In Familienserien wie Liebling Kreuzberg (1985), Eine Klasse für sich (1984), Die Schwarzwaldklinik (1985), Ein Heim für Tiere (1985) und Praxis Bülowbogen (1990) wirkte sie ebenfalls regelmäßig mit. Weitere Rollen in Fernsehproduktionen hatte sie in Scheidung a la carte (1991), Cosimas Lexikon (1992), Reisen mit der Bibel (1992), Ein starkes Team (1993), Schwarz greift ein (1993), 5 Stunden Angst – Geiselnahme im Kindergarten (1994), Rosa Roth – Verlorenes Leben (1995), Nackte Angst (1995), Schlosshotel Orth (1997), Tatort – Die Möwe (2000), Der Tunnel (2000), Die Gebrüder Sass (2001) sowie in dem zweiteiligen Film Für immer verloren'' (2003).

Ein Höhepunkt ihrer Theaterarbeit war die 1977 begonnene Tournee mit dem Theaterstück Die verlorene Ehre der Katharina Blum nach dem Roman von Heinrich Böll und die Tournee von 1986 mit den Theaterstücken Geschlossene Gesellschaft von Jean-Paul Sartre und Mord um Mitternacht von Francis Durbridge.

Privates

Karin Baal heiratete 1959 ihren Freund aus der Jugendzeit und Filmpartner aus Die Halbstarken, Karlheinz Gaffkus, mit dem sie einen Sohn namens Thomas hat. Bereits nach zwei Jahren kam die Scheidung und Baal ging 1962 mit dem Schauspieler Helmuth Lohner eine zweite Ehe ein. 1967 bekam sie ihre Tochter Therese Lohner, heute ebenfalls Schauspielerin. Die Familie verbrachte einen Großteil ihres Lebens in der Schweiz. Die Ehe scheiterte 1977. Ihr dritter Ehemann, der Schauspieler Volker Eckstein, starb 1993 an Krebs. Sein Tod stürzte Baal für sieben Jahre in eine schwere persönliche Krise. Alkoholprobleme ließen ihre Karriere einbrechen. 2006 hatte sie ihr Bühnencomeback im Düsseldorfer Theater Komödie mit dem Stück 8 Frauen. Zur gleichen Zeit wurde sie mit einer Matinée im Filmmuseum Düsseldorf geehrt. Seit 2000 war sie in vierter Ehe mit dem dreißig Jahre jüngeren Kurden Cevdet Çelik verheiratet, von dem sie sich 2004 wieder scheiden ließ.

Am 22. Oktober 2012 stellte Karin Baal im Berliner Wintergarten ihre Memoiren vor, die unter dem Titel Ungezähmt. Mein Leben vom Münchner Südwest-Verlag herausgegeben wurden.

Filmografie

Spielfilme

  • 1956: Die Halbstarken
  • 1957: Der müde Theodor
  • 1957: Jede Nacht in einem anderen Bett
  • 1957: Das Herz von St. Pauli
  • 1958: Das Mädchen Rosemarie
  • 1958: Der eiserne Gustav
  • 1959: So angelt man keinen Mann
  • 1959: Bobby Dodd greift ein
  • 1959: Jons und Erdme
  • 1959: Arzt ohne Gewissen
  • 1959: Der Jugendrichter
  • 1960: Wir Kellerkinder
  • 1960: Juke box urli d'amore
  • 1960: Die junge Sünderin
  • 1960: Und sowas nennt sich Leben!
  • 1961: Die toten Augen von London
  • 1961: Vertauschtes Leben
  • 1961: Blond muß man sein auf Capri
  • 1961: Das letzte Kapitel
  • 1962: So toll wie anno dazumal
  • 1962: Zwischen Schanghai und St. Pauli
  • 1962: Straße der Verheißung
  • 1962: Film an Bord
  • 1963: Karibisches Vergnügen
  • 1964: Mord am Canale Grande (Agent spécial à Venise), F/I/D
  • 1966: Ganovenehre
  • 1967: Der Hund von Blackwood Castle
  • 1968: Hannibal Brooks, GB
  • 1971: Das Geheimnis der grünen Stecknadel
  • 1977: Gefundenes Fressen
  • 1981: Lili Marleen
  • 1981: Engel aus Eisen
  • 1981: Desperado City
  • 1981: Lola
  • 1982: Deadly Game (Die Jäger)
  • 1982: Der Mann auf der Mauer
  • 1984: Tausend Augen
  • 1986: Rosa Luxemburg
  • 1988: Der Passagier – Welcome to Germany
  • 1989: Der Teufel und seine zwei Töchter
  • 1990: Der neue Mann
  • 1991: Im Kreise der Lieben
  • 1992: Cosimas Lexikon
  • 2001: Sass
  • 2002: Kehrwoche (Kurzfilm)
  • 2004: Vinzent
  • 2004: Das Kuckucksei
  • 2005: Sieben Tage Sonntag

Fernsehen

  • 1960: Es geschah an der Grenze (TV Serie, Folge: Das Boot im Schilf)
  • 1963: Der Privatsekretär
  • 1964: Spätsommer
  • 1964: Das Blaue vom Himmel
  • 1965: Michael Kramer
  • 1966: Der Mann aus Brooklyn
  • 1966: Ein Mädchen von heute
  • 1966: Herr Puntila und sein Knecht Matti
  • 1968: Tragödie auf der Jagd
  • 1969: Ein Jahr ohne Sonntag (TV-Serie)
  • 1971: Der Kommissar (TV-Serie, Folge: Die Anhalterin)
  • 1973: Ein für allemal
  • 1974: Haus ohne Hüter
  • 1976: Erikas Leidenschaften
  • 1976: Derrick - Schock
  • 1977: Haus der Frauen
  • 1979: Drei Freundinnen
  • 1979: Desperado
  • 1979: Wunder einer Nacht
  • 1979: Die Weber
  • 1979/1980: Berlin Alexanderplatz
  • 1980: Sternensommer (Serie)
  • 1980: Tatort (Fernsehreihe) (TV-Serie, Folge: Hände hoch, Herr Trimmel)
  • 1983: Liebe ist kein Argument
  • 1984: Blaubart
  • 1984: Der letzte Zivilist (Zweiteiler)
  • 1984: Derrick - Ein Mörder zu wenig
  • 1984: Tod eines Schaustellers
  • 1984: Die Abschiebung
  • 1984: Eine Klasse für sich
  • 1985: Der Galaxenbauer
  • 1986: …ist nichts mehr wie vorher
  • 1989: Der letzte Gast
  • 1990: Marleneken (Zweiteiler)
  • 1991: Tatort: Tödliche Vergangenheit
  • 1993: Wenn Engel reisen (Serie)
  • 1995: Zu treuen Händen
  • 1996: 5 Stunden Angst – Geiselnahme im Kindergarten
  • 1998: Alice auf der Flucht / Angst im Nacken
  • 2001: Der Tunnel
  • 2002: Betty – Schön wie der Tod
  • 2003: Für immer verloren
  • 2004: Fliege hat Angst
  • 2005: Irren ist sexy
  • 2006: Blackout – Die Erinnerung ist tödlich
  • 2007: Hurenkinder
  • 2009: Pfarrer Braun – Im Namen von Rose
  • 2011: Vergiss nie, dass ich dich liebe

Auszeichnungen

  • 1961: Silberner Bambi
  • 1961: Preis der deutschen Filmkritik (Beste Nachwuchsschauspielerin)
  • 1966: Goldene Kamera für ihre Darstellung in Ein Mädchen von heute
  • 1968: Preis der deutschen Schallplatte für Polly in Die Dreigroschenoper
  • 1982: Iffland-Taler des Berliner Theaterclubs

Weblinks

  • Karin Baal bei filmportal.de
  • Karin Baal bei steffi-line.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 13. April 2013, 06:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Definitiv, Btsv1895, Monsieurbecker, FranzR, Lektordoc, Tax0176, RonaldH, Si! SWamP, Kent, Gudrun Meyer, OecherAlemanne, NikePelera, Emkaer, Herzog Trelleborg, Randolph33, Pelz, Emmridet, Farbenpracht, Felix der Glückliche, Aka, HeBB, Rainwoman1959, Eberkorn, APPERbot, FredericII, Srittau, Darev, Hotcha2, Tilla, APPER, Tomx992, Lugnuts, PDD, Hödel, ChristianBier, P UdK, Moonwalker74, Freundlicher Zeitgenosse, KureCewlik81, Eastfrisian, César, Sebbot, Teppei Aita, Starwash, JCS, Konrad Lackerbeck, Salet, Emgo, Not Sure, Kira Nerys, Guidod, Popie, RedBot, Robodoc, Waelder, Salmi, Peter200, Janericloebe, Michail, Tobe man, Sk-Bot, Rybak, Peng. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Karin Baal hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Sieben Tage Sonntag
Thriller FSK 16
Regie: Niels Laupert
Sieben Tage Sonntag Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Ludwig Trepte, Martin Kiefer, Karin Baal, Jil Funke, Jennifer Ulrich, Antonio Wannek, Andreas Schmidt-Schaller
Sass

Regie: Carlo Rola
Sass Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Ben Becker, Jürgen Vogel, Karin Baal, Otto Sander, Henry Hübchen, Julia Richter, Peter Roggisch, Robert Kreis
Der Tunnel
Drama
Regie: Roland Suso Richter
Der Tunnel Userwertung:

Produktionsjahr: 2001
Schauspieler/innen: Heino Ferch, Nicolette Krebitz, Sebastian Koch, Alexandra Maria Lara, Mehmet Kurtuluş, Claudia Michelsen, Felix Eitner, Uwe Kockisch, Karin Baal, Wolf-Dietrich Sprenger, Christine Harbort, Uwe Zerbe, Hans Nitschke, Wilhelm Manske, Heinrich Schmieder, Heidrun Bartholomäus, Lars Löllmann
Der Teufel und seine zwei Töchter

Regie: Jesús Garcia de Duenas
Der Teufel und seine zwei Töchter Userwertung:

Produktionsjahr: 1989
Schauspieler/innen: Emma Suárez, Thomas Heinze, Karin Baal, Héctor Alterio, Lina Canalejas, Francisco Casares

Regie: Thomas Brasch
Der Passagier – Welcome to Germany Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Tony Curtis, Katharina Thalbach, Matthias Habich, Karin Baal, Charles Regnier, Alexandra Stewart, George Tabori, Michael Morris, Ursula Andermatt, Guntbert Warns, Fritz Marquardt, Birol Ünel, Gedeon Burkhard, Peter Lohmeyer, Irm Hermann, Klaus Pohl, George Kranz
Rosa Luxemburg
FSK 12
Regie: Margarethe von Trotta
Rosa Luxemburg Userwertung:

Produktionsjahr: 1986
Schauspieler/innen: Barbara Sukowa, Daniel Olbrychski, Otto Sander, Adelheid Arndt, Jürgen Holtz, Doris Schade, Hannes Jaenicke, Jan Biczycki, Karin Baal, Winfried Glatzeder, Regina Lemnitz, Barbara Kwiatkowska, Henryk Baranowski, Charles Regnier, Hans-Michael Rehberg, Charles Knetschke, Hans Beerhenke
Der Mann auf der Mauer
FSK 12
Regie: Reinhard Hauff
Der Mann auf der Mauer Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Marius Müller-Westernhagen, Julie Carmen, Towje Kleiner, Patricia von Miserony, Karin Baal, Oliver Stritzel, Richy Müller, Günter Meisner, Eberhard Feik
FSK 16
Regie: Vadim Glowna
Desperado City Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Siemen Rühaak, Beate Finckh, Vera Tschechowa, Karin Baal, Witta Pohl, Harry Kuznia, Domenica Niehoff, Rosemarie Heinikel
FSK 16
Regie: Thomas Brasch
Engel aus Eisen Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Hilmar Thate, Katharina Thalbach, Ulrich Wesselmann, Karin Baal, Ilse Pagé, Peter Brombacher, Klaus Pohl, Hanns Zischler, Horst Laube, Jürgen Flimm, Kurt Raab, Hermann Killmeyer
Lili Marleen
Drama FSK 12
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Lili Marleen Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Hanna Schygulla, Giancarlo Giannini, Mel Ferrer, Karl-Heinz von Hassel, Erik Schumann, Hark Bohm, Gottfried John, Willi Harlander, Karin Baal, Christine Kaufmann, Udo Kier, Roger Fritz, Adrian Hoven, Barbara Valentin, Helen Vita, Elisabeth Volkmann, Lilo Pempeit
Lola
Drama FSK 16
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Lola Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Barbara Sukowa, Armin Mueller-Stahl, Mario Adorf, Rosel Zech, Matthias Fuchs, Helga Feddersen, Karin Baal, Ivan Desny, Karl-Heinz von Hassel, Sonja Neudorfer, Elisabeth Volkmann, Hark Bohm, Isolde Barth, Christine Kaufmann, Y Sa Lo, Raúl Gimenez, Udo Kier
FSK 12
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Berlin Alexanderplatz Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Günter Lamprecht, Elisabeth Trissenaar, Karlheinz Braun, Karin Baal, Franz Buchrieser, Roger Fritz, Hanna Schygulla, Brigitte Mira, Barbara Valentin, Ivan Desny, Annemarie Düringer, Barbara Sukowa, Gottfried John, Volker Spengler, Marie-Luise Marjan, Günther Kaufmann, Vitus Zeplichal
FSK 6
Regie: Michael Verhoeven
Gefundenes Fressen Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Mario Adorf, René Deltgen, Elisabeth Volkmann, Karin Baal, Joachim Fuchsberger, Barbara Valentin, Hans-Jürgen Bäumler, George Moorse, Spomenca Petrovic
FSK 16
Regie: Massimo Dallamano
Das Geheimnis der grünen Stecknadel Userwertung:

Produktionsjahr: 1972
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Fabio Testi, Günther Stoll, Claudia Butenuth, Cristina Galbó, Rainer Penkert, Camille Keaton, Marco Mariani, Francesco Venier, Pilar Castel, Giovanna di Bernardo, John Gayford, Emilia Wolkowich, Daniel Micheletti
Der Hund von Blackwood Castle
FSK 12
Regie: Alfred Vohrer
Der Hund von Blackwood Castle Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Heinz Drache, Karin Baal, Siegfried Schürenberg, Horst Tappert, Agnes Windeck, Ilse Pagé, Mady Rahl, Uta Levka, Hans Söhnker, Otto Stern, Alexander Engel, Tilo von Berlepsch, Harry Wüstenhagen, Kurd Pieritz, Arthur Binder, Rainer Brandt, Kurt Waitzmann
Ganovenehre
Krimi FSK 18
Regie: Wolfgang Staudte
Ganovenehre Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Gert Fröbe, Mario Adorf, Curt Bois, Karin Baal, Helen Vita, Ilse Pagé, Gretl Schörg, Gert Haucke, Jürgen Feindt, Martin Hirthe, Robert Rober, Henning Schlüter, Otto Matthies
FSK 16
Regie: Roberto Bianchi Montero, Wolfgang Schleif
Zwischen Schanghai und St. Pauli Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Joachim Hansen, Karin Baal, Horst Frank, Bill Ramsey, Luisella Boni, Carlo Giustini, Dorothee Parker, Ugo Sasso, Carmela Corren, Mario del Marius, Julio Gorostegui, Sixton Lecon
Die toten Augen von London
Krimi FSK 12
Regie: Alfred Vohrer
Die toten Augen von London Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Dieter Borsche, Wolfgang Lukschy, Klaus Kinski, Eddi Arent, Harry Wüstenhagen, Ady Berber, Bobby Todd, Rudolf Fenner, Ann Savo, Ida Ehre, Hans Paetsch, Franz Schafheitlin, Fritz Schröder-Jahn, Walter Ladengast, Günter Jerschke
Das Mädchen Rosemarie
FSK 18
Regie: Rolf Thiele
Das Mädchen Rosemarie Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Nadja Tiller, Peter Van Eyck, Carl Raddatz, Gert Fröbe, Mario Adorf, Horst Frank, Hanne Wieder, Helen Vita, Werner Peters, Tilo von Berlepsch, Erik von Loewis, Karin Baal, Hubert von Meyerinck, Jo Herbst, Ruth Hausmeister, Arno Paulsen, Florentine Castell
FSK 12
Regie: Géza von Cziffra
Der müde Theodor Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Heinz Erhardt, Loni Heuser, Karin Baal, Peter Weck, Renate Ewert, Horst Beck, Albert Rueprecht, Kurt Großkurth, Werner Finck, Wolfgang Heyer, Franz-Otto Krüger, Wolfgang Müller, Wolfgang Neuss, Joseph Offenbach, Elfie Pertramer, Hubert von Meyerinck, Ralf Wolter
Die Halbstarken
Thriller FSK 16
Regie: Georg Tressler
Die Halbstarken Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Horst Buchholz, Karin Baal, Christian Doermer, Jo Herbst, Viktoria von Ballasko, Paul Wagner, Stanislav Ledinek, Eduard Wandrey, Friedrich Joloff, Hans-Joachim Ketzlin, Karlheinz Gaffkus, Mario Ahrens, Manfred Hoffmann, Wolfgang Heyer, Egon Vogel, Gudrun Krüger

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!