Schauspieler/in

Julia Bremermann

* 24.05.1967 - Bremen

Über Julia Bremermann

Julia Bremermann

Julia Bremermann (* 24. Mai 1967 in Bremen) ist eine deutsche Schauspielerin. Bekannt geworden ist sie durch verschiedene Film- und Fernsehproduktionen.

Biografie

Ihre Karriere als Schauspielerin startete Bremermann nach ihrer Ausbildung in Berlin, wo sie Anfang der 90er Jahre an verschiedenen Bühnen Theater spielte. Eine ihrer ersten Fernsehrollen war 1994 in Polizeiruf 110 (Keine Liebe, kein Leben) von Jan Ruzicka. Danach drehte sie die Fernsehserie Küstenwache (1995–1997), sowie die englisch-deutsche Science-Fiction-Serie Space Island One (1997-1998). Es folgten die Fernsehfilme Sweet Little Sixteen von Peter Patzak (1998) und die Titelfigur in der 3-teiligen Kriminalreihe Einsatz Mord – Kommissarin Fleming (1998–2000). Unter der Regie von Gabi Kubach entstand 2004 die Verfilmung von Elke Heidenreichs Stoff Die schönsten Jahre. Es folgte die Serie Die Anwälte (2005–2006) von Miguel Alexandre und Züli Aladag und der Kinofilm Die drei Fragezeichen (2008). In bislang neun Produktionen der Reihe Liebe, Babys und … stand sie von 2006–2011 vor der Kamera.

Im Herbst 2011 war Julia Bremermann u. a. mit Episoden-Hauptrollen in den Kriminalfilmen Polizeiruf 110 (Ein todsicherer Plan) und Rosa Roth (Bin ich tot?) zu sehen.

Julia Bremermann ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Filmografie (Auszug)

  • 1992: Zorc
  • 1993: Durchreise – Die Geschichte einer Firma (Sechsteiliger Fernsehfilm)
  • 1993: Zu spät!?
  • 1993: Zwei wie Paul und Caroline
  • 1994: Balko (Gotcha)
  • 1994: Polizeiruf 110 (Keine Liebe, kein Leben)
  • 1995: Edgar Wallace (Dreiteiler)
  • 1995: Mami, ich will bei Dir bleiben
  • 1995: Ein Hauch von Yvonne
  • 1995: Die Tote von Amelung (Dreiteiler)
  • 1995: Wolffs Revier (Sommersprossen)
  • 1996: Schattenspiele
  • 1996: Küstenwache (13 Folgen)
  • 1997: Space Island One (26 Folgen)
  • 1998: Sweet little sixteen
  • 1998: Kommissarin Fleming (Hamburg, Stadt in Angst)
  • 1999: Kommissarin Fleming (Das Schwein der Woche)
  • 2000: Die Traumprinzen
  • 2000: Kommissarin Fleming (Der schöne Tod)
  • 2000: Jetzt bringen wir unsere Männer um
  • 2001: Wann ist ein Mann ein Mann?
  • 2001: Tom und die Biberbande (13 Folgen)
  • 2002: Ninas Geschichte
  • 2003: Broti & Pacek (Irgendetwas ist immer)
  • 2003: Federn im Wind
  • 2003: Der Bulle von Tölz (Sport ist Mord)
  • 2003: Die Rosenheimcops (Spuren im Schnee)
  • 2004: Die schönsten Jahre
  • 2004: Der Pfundskerl (Giftbrühe)
  • 2004: Alarm für Cobra 11 (Fieber)
  • 2005: Die Anwälte (Pilotfolge)
  • 2005: Inga Lindström – Das Geheimnis von Svenaholm
  • 2005: Küstenwache (Auf der falschen Seite)
  • 2006: Die Anwälte (7 Folgen)
  • 2006: Liebe, Babys und ein großes Herz (Teil 1)
  • 2006: Im Namen des Gesetzes (Kinderlos)
  • 2007: Unschuldig (Maskenball)
  • 2007: Meine Liebe Familie (2 Teiler)
  • 2007: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 2)
  • 2008: Das Interview
  • 2008: Eine Liebe in St. Petersburg
  • 2008: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 3)
  • 2008: Unser Mann im Süden (Feuer und Flamme)
  • 2008: Die drei Fragezeichen II
  • 2009: Ihr Auftrag, Pater Castell (Sodom und Gomorrha)
  • 2009: Countdown (Der Bäcker wars)
  • 2009: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 4)
  • 2009: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 5)
  • 2009: Der letzte Bulle (Bei Kuscheln Mord)
  • 2009: Jürgensplatz
  • 2010: Rosa Roth (Bin ich tot?)
  • 2010: Polizeiruf 110 (Ein todsicherer Plan)
  • 2010: Kommissar Stolberg (Abgezockt)
  • 2010: SOKO Stuttgart (Asche zu Asche)
  • 2010: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 6)
  • 2010: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 7)
  • 2011: Die Rosenheim-Cops (Tod im Swimmingpool)
  • 2011: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 8)
  • 2011: SOKO Leipzig (Kind in Angst)
  • 2011: Liebe Babys und ein großes Herz (Teil 9)
  • 2012: Die Bergretter Wilde Wasser
  • 2012: SOKO Stuttgart (Rache)

Weblinks

  • Informationsseite der Schauspielagentur

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. März 2013, 17:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Frei2000, Schwabenzauber, Heckflosse, Sitacuisses, Thorin I., Bara3, Ben Nevis, Martina Nolte, Onkelkoeln, Filadelfia, Steffen2, Mgehrmann, Theophilus77, Werftgandi, Jo Atmon, Roland Kutzki, Johnny47, Benny111, SibFreak, Olibu, Aka, Gepardenforellenfischer, Times, Florian Adler, David Althammer, Goldkanal, ADwarf. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Julia Bremermann hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die drei ??? – Das verfluchte Schloss
FSK 6
Regie: Florian Baxmeyer
Die drei ??? – Das verfluchte Schloss Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Aaron Chancellor Miller, Nick Price, Cameron Monaghan, James Faulkner, Annette Kemp, Axel Milberg, Jonathan Pienaar, Julia Bremermann, Ron Smerczak

Regie: Peter Keglevic
Das Karussell des Todes Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Joachim Kemmer, Julia Bremermann, Leslie Phillips, Eddi Arent, Christiane Reiff, Michèle Marian, Wilfried Hochholdinger, Harald Leipnitz

Regie: Peter Keglevic
Die Katze von Kensington Userwertung:

Produktionsjahr: 1996
Schauspieler/innen: Joachim Kemmer, Julia Bremermann, Leslie Phillips, Eddi Arent, Gisela Uhlen, Pinkas Braun, Karin Gregorek, Arthur Brauss, Henry Hübchen, Horst-Günter Marx, Christiane Reiff, Ralf Richter

Regie: Florian Pauer, Peter Keglevic
Der Blinde Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Joachim Kemmer, Julia Bremermann, Leslie Phillips, Eddi Arent, Yvonne de Bark, Olaf Hensel-Kirscht, Doris Kunstmann, Michael Gwisdek, Roma Kühnert, Christiane Reiff, Leon Boden

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!