Schauspieler/in

Joy Bryant

* 19.10.1976 - New York City

Über Joy Bryant

Joy Bryant

Joy Bryant (* 19. Oktober 1976 in der Bronx, New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere

Geboren als Tochter einer 15-jährigen Mutter wuchs Joy Bryant in kritischen sozialen Verhältnissen heran, fiel jedoch bereits in der Grundschule mit herausragenden Zensuren auf. So konnte sie ihre Schulausbildung an einem renommierten Internat in Connecticut beenden und gelangte mit Hilfe eines Stipendiums an die Yale University.

Dort wurde sie jedoch bald von einem Talentscout der Modebranche entdeckt und brach ihr Studium zugunsten einer Karriere als Mannequin und Fotomodell ab. Joy Bryant arbeitete auf den Laufstegen von Paris und erhielt Verträge von Tommy Hilfiger und Victorias Secret''. Zu Beginn des neuen Jahrhunderts gab sie die Modelkarriere wieder auf und strebte vor die Filmkamera.

Ihren ersten Auftritt als Schauspielerin hatte sie 2001 an der Seite von Beyoncé Knowles in der MTV-Produktion Carmen: A Hip Hopera. 2002 folgte Joy Bryants Kinodebüt in einer kleinen Rolle in der Filmkomödie Showtime, mit Robert De Niro und Eddie Murphy. Den Durchbruch verschaffte ihr im gleichen Jahr Denzel Washington, der sie für eine der Hauptrollen in seinem Regiedebüt Antwone Fisher engagierte. Es folgten einige Gastauftritte in der Fernsehserie Emergency Room sowie wichtige Rollen in dem Heranwachsenden-Drama Honey mit Jessica Alba und in Mario van Peebles' Hommage Badasssss! (How to Get the Mans Foot Outta Your Ass) an seinen Vater (beide 2003). 2004 wirkte sie in drei Spielfilmen mit: 3-Way mit Ali Larter und Haven mit Orlando Bloom (beides Hauptrollen) sowie in einer Nebenrolle in Spider-Man 2. 2005 spielte sie in dem international erfolgreichen Thriller Der verbotene Schlüssel (mit Kate Hudson und Gena Rowlands) und in dem autobiografischen Film Get Rich Or Die Tryin''' über und mit Gangsta Rapper 50 Cent. Dieser Streifen wurde zum Teil in der Bronx gedreht, in unmittelbarer Nachbarschaft des Viertels, in dem Joy Bryant ihre Kindheit verbracht hatte.

2006 erhielt Joy Bryant eine Hauptrolle im mit Anthony Hopkins, Helen Hunt, William H. Macy und Heather Graham besetzten Spielfilm Bobby. Im darauf folgenden Jahr erhielt sie eine Nebenrolle in The Hunting Party mit Terrence Howard und Richard Gere. In der romantischen Komödie Willkommen zu Hause Roscoe Jenkins (2008) spielte sie eine Hauptrolle an der Seite von James Earl Jones und Martin Lawrence. Ihr aktuelles Projekt ist der Fernsehfilm Virtuality (2009). Seit 2010 ist sie in der Fernsehserie Parenthood als Jasmine Trussel zu sehen.

Seit Oktober 2007 ist sie mit dem Stuntman Dave Pope liiert,[1] den sie am 28. Juni 2008 geheiratet hat.[2]

Filmografie (Auswahl)

  • 2001: Carmen: A Hip Hopera (Fernsehfilm)
  • 2002: Kite (Kurzfilm)
  • 2002: Showtime
  • 2002: Antwone Fisher
  • 2003: Badasssss! (How to Get the Man’s Foot Outta Your Ass)
  • 2003: Honey
  • 2003–2004: Emergency Room – Die Notaufnahme (ER, Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2004: 3-Way (Three Way)
  • 2004: Spider-Man 2
  • 2004: Haven
  • 2005: Rhythm City Volume One: Caught Up
  • 2005: Der verbotene Schlüssel (The Skeleton Key)
  • 2005: London – Liebe des Lebens?
  • 2005: Get Rich or Die Tryin’
  • 2006: Bobby
  • 2007: Hunting Party – Wenn der Jäger zum Gejagten wird (The Hunting Party)
  • 2008: Willkommen zu Hause Roscoe Jenkins (Welcome Home, Roscoe Jenkins)
  • 2009: Virtuality – Killer im System (Virtuality)
  • seit 2010: Parenthood (Fernsehserie)

Auszeichnungen

  • 2003: Movieline's „Young Hollywood Award“
  • 2003: Black Reel Award (Nominierung) für Antwone Fisher
  • 2005: Black Reel Award (Nominierung) für Badasssss!
  • 2006: Hollywood Film Festival (Nominierung) für Bobby (Ensemble of the Year)[3]
  • 2007: Screen Actors Guild Awards (Nominierung) für Bobby (Outstanding Performance by a Cast in a Motion Picture)[3]

Einzelnachweise

  1. OK! Magazine (31. Oktober 2007): OK! Exclusive: Joy Bryant Engaged!, abgerufen am 31. Januar 2009
  2. People Magazine (28. Juni 2008): Joy Bryant Weds Stuntman Fiancé in the Hamptons, abgerufen am 31. Januar 2009
  3. IMDb: Joy Bryant, Awards, abgerufen am 31. Januar 2009

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 15:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Jobu0101, Hoerestimmen, Sly37, SJPaine, AndreasPraefcke, Asmus et, Prekario, Tsui, Aka, Roland zh, Feba, Don Magnifico, A.Savin, Tafkas, Louis Wu, Gray Grantham, Khero. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Joy Bryant hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
About Last Night
Komödie FSK 12
Regie: Steve Pink
About Last Night Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Kevin Hart, Michael Ealy, Regina Hall, Joy Bryant, Christopher McDonald, Adam Rodriguez, Joe Lo Truglio, Paula Patton, Terrell Owens, Catherine Shu, David Greenman, Bryan Callen, Paul Quinn, Hailey Boyle, Selita Ebanks, Jessica Lu, James McAndrew
Science-Fiction
Regie: Peter Berg
Virtuality – Killer im System Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Nikolaj Coster-Waldau, Kerry Bishé, Joy Bryant, Jose Pablo Cantillo, Ritchie Coster, James D'Arcy, Clea DuVall, Gene Farber, Sienna Guillory, Erik Jensen, Nelson Lee, Omar Metwally, Jimmi Simpson, Kari Wahlgren
Willkommen zu Hause Roscoe Jenkins
Komödie
Regie: Malcolm D. Lee
Willkommen zu Hause Roscoe Jenkins Userwertung:

Produktionsjahr: 2008
Schauspieler/innen: Martin Lawrence, James Earl Jones, Margaret Avery, Joy Bryant, Cedric the Entertainer, Nicole Parker, Michael Clarke Duncan, Mike Epps, Mo’Nique, Damani Roberts, Brooke Lyons, Liz Mikel, Carol Sutton, Deetta West, Louis C.K.
Hunting Party – Wenn der Jäger zum Gejagten wird
Drama FSK 12
Regie: Richard Shepard
Hunting Party – Wenn der Jäger zum Gejagten wird Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Terrence Howard, Richard Gere, James Brolin, Jesse Eisenberg, Diane Kruger, Ljubomir Kerekeš, Mark Ivanir, Joy Bryant
Bobby
Drama FSK 12
Regie: Emilio Estevez
Bobby Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Harry Belafonte, Joy Bryant, Nick Cannon, Emilio Estevez, Laurence Fishburne, Brian Geraghty, Heather Graham, Anthony Hopkins, Helen Hunt, Shia LaBeouf, Ashton Kutcher, Lindsay Lohan, William H. Macy, Svetlana Metkina, Demi Moore, Freddy Rodríguez, Martin Sheen
Get Rich or Die Tryin’
FSK 16
Regie: Jim Sheridan
Get Rich or Die Tryin’ Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: 50 Cent, Joy Bryant, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Terrence Howard, Leon Robinson, Mpho Koaho, Bill Duke, Omar Benson Miller, Ashley Walters, Serena Reeder, Russell Hornsby
Der verbotene Schlüssel
Thriller FSK 16
Regie: Iain Softley
Der verbotene Schlüssel Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Kate Hudson, Gena Rowlands, John Hurt, Peter Sarsgaard, Joy Bryant, Maxine Barnett, Fahnlohnee R. Harris, Ronald McCall, Jeryl Prescott
3-Way
FSK 12
Regie: Scott Ziehl
3-Way Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Dominic Purcell, Joy Bryant, Ali Larter, Desmond Harrington, Dwight Yoakam, Gina Gershon, Roxana Zal
Spider-Man 2
Actionfilm FSK 12
Regie: Sam Raimi
Spider-Man 2 Userwertung:

Produktionsjahr: 2004
Schauspieler/innen: Tobey Maguire, Kirsten Dunst, Alfred Molina, James Franco, Rosemary Harris, Cliff Robertson, J. K. Simmons, Daniel Gillies, Willem Dafoe, Vanessa Ferlito, Dylan Baker, Donna Murphy, Bill Nunn, Ted Raimi, Elizabeth Banks, Bruce Campbell, Elya Baskin, Joy Bryant
Honey
Drama
Regie: Bille Woodruff
Honey Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Jessica Alba, Lil' Romeo, Mekhi Phifer, David Moscow, Zachary Williams, Joy Bryant, Laurie Ann Gibson, Missy Elliot
Antwone Fisher
Drama FSK 6
Regie: Denzel Washington
Antwone Fisher Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Derek Luke, Malcolm David Kelley, Cory Hodges, Denzel Washington, Joy Bryant, Salli Richardson, Viola Davis
Showtime
Actionfilm FSK 12
Regie: Tom Dey
Showtime Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Robert De Niro, Eddie Murphy, Zaid Farid, Rene Russo, Alex Borstein, Holly Mandel, William Shatner, Johnnie Cochran, Angela Alvarado, Joy Bryant, Drena De Niro, Mos Def, James Roday, Andrew Wilson, Larry Joe Campbell, Frankie Faison, Pedro Damián

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!