Schauspieler/in

Joseph Cotten

* 15.05.1905 - Petersburg, Virginia, USA
† 06.02.1994 Palm Springs, Kalifornien

Über Joseph Cotten

Joseph Cotten

Joseph Cheshire Cotten (* 15. Mai 1905 in Petersburg, Virginia; † 6. Februar 1994 in Palm Springs, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben

Nach einigen Jahren als Journalist für verschiedene Magazine und Zeitschriften arbeitete Joseph Cotten seit Beginn der 1930er als Bühnenschauspieler. Mitte des Jahrzehnts schloss er sich Orson Welles und dessen Theaterprojekt Mercury Theatre an und trat unter anderem in Welles’ Inszenierung von William Shakespeares Julius Cäsar auf. Den Höhepunkt seiner Bühnenkarriere hatte er neben Katharine Hepburn in The Philadelphia Story.

Gemeinsam mit Welles ging Joseph Cotten nach Hollywood, wo er 1941 eine wichtige Rolle in Welles Regiedebüt Citizen Kane übernahm. In der Rolle eines treuen Weggefährten des von Orson Welles dargestellten Charles Foster Kane überzeugte Cotten die Kritiker und begann eine erfolgreiche Karriere als Darsteller in romantischen Melodramen. Noch im selben Jahr war er neben Merle Oberon in Ein Frauenherz vergißt nie (Lydia) zu sehen. Im Folgejahr war Cotten in der von vielen Rückschlägen überschatteten Produktion von Welles zweiter Regiearbeit, Der Glanz des Hauses Amberson beschäftigt. Neben Dolores del Rio wirkte er auch in dem Spionagethriller Von Agenten gejagt mit, den Welles nur mit vielen Kompromissen beenden konnte. Seine vielleicht beste Rolle hatte er jedoch unter der Regie von Alfred Hitchcock in dem Thriller Im Schatten des Zweifels als Mörder, der seine Familie in einer Kleinstadt besucht und dabei fast noch seine Nichte ermordet.

Die Karriere von Cotten nahm einen Aufschwung, als er einen Vertrag mit David O. Selznick unterschrieb. Der hochgewachsene Schauspieler stieg innerhalb weniger Jahre zu einem der gefragtesten Darsteller in dramatischen Liebesfilmen auf und wirkte neben einigen der größten weiblichen Stars der Dekade mit. 1943 war er neben Deanna Durbin in Hers to Hold zu sehen, um kurz danach als geheimnisvoller Fremder die vom Wahnsinn bedrohte Ingrid Bergman in dem George Cukor Film Das Haus der Lady Alquist in letzter Sekunde zu retten. Im selben Jahr 1944 arbeitete er zum ersten Mal mit dem Regisseur William Dieterle, der aus Cotten im Lauf der nächsten Jahre einige der besten Darstellungen herausholte. Das Projekt war Ill be Seeing You, in dem Ginger Rogers als junge Frau mit Geheimnissen um ihr Glück und gegen Vorurteile kämpfen muss. Einige Monate später war Cotten als heimlicher Verehrer von Claudette Colbert in dem sehr erfolgreichen Heimatfrontstreifen Als du Abschied nahmst'' von John Cromwell zu sehen.

Einen der größten kommerziellen Erfolge in Cottens Laufbahn war das Melodrama Liebesbriefe wieder unter der Regie von Dieterle, das 1945 in den Verleih kam und ihn als Soldaten präsentierte, der einer jungen Frau, gespielt von Jennifer Jones, unter falschem Namen romantische Briefe schreibt. Eine plötzliche Amnesie bei Jones verhindert, dass beide rasch und unkompliziert zueinander finden, sondern noch etliche Verwicklungen zu überstehen haben.

Eine gewisse Abwechslung war die Rolle in dem Western Duell in der Sonne, der 1946 für volle Kassen sorgte und wegen seiner offenen Darstellung von Sex, Gewalt und Rassenhass für Probleme bei der Zensurbehörde sorgte. Eine seiner bekanntesten Rollen hatte Cotten in der Politkomödie Die Farmerstochter, der 1947 Loretta Young einen Oscar für ihre Darstellung einer schwedisch-stämmigen Hausangestellten bei einem Kongressabgeordneten einbrachte, die am Ende selber einen Sitz im US-Kongress gewinnt. Gegen Ende der Dekade drehte Cotten noch unter der Regie von Dieterle und erneut neben Jennifer Jones und Ethel Barrymore die auf verschiedenen Zeitebenen spielende Liebesgeschichte Jenny und spielte die Hauptrolle in Der dritte Mann, bei dem Carol Reed Regie führte. Gegen Ende des Jahres arbeitete Cotten erneut mit Hitchcock und Ingrid Bergman in dem Drama Sklavin des Herzens zusammen, doch der Film war ein finanzieller Reinfall. Kaum erfolgreicher war auch die Zusammenarbeit mit King Vidor in Beyond the Forest, in dem er den gequälten Ehemann von Bette Davis verkörperte, die ihn mit ihren Eskapaden, Abtreibungen und Ehebrüchen in die seelische Verzweiflung treibt.

Etwas überraschend versank die Karriere von Joseph Cotten ab 1950 ziemlich rasch in Mittelmäßigkeit. Seinen letzten wirklichen Erfolg hatte er wieder unter der Anleitung von William Dieterle neben Joan Fontaine in Liebesrausch auf Capri, der Ende 1950 in die Kinos kam. Für die nächsten Jahrzehnte war Cotten meist in Nebenrollen und im Fernsehen zu sehen.

Von sich reden machte Cotten auch durch seinen langjährigen Streit mit der Kolumnistin Hedda Hopper, die 1943 behauptete, er habe während der Dreharbeiten zu Hers to Hold eine Affaire mit Deanna Durbin gehabt. Cotten revanchierte sich dafür, indem er Hopper einen wunderschönen Präsentkorb übersandte, in dem ein totes Stinktier auf einem Seidenkissen drapiert lag.

Joseph Cotten war von 1931 bis 1960 mit Lenore Kipp und von 1960 bis zu seinem Tod mit Patricia Medina verheiratet. 1994 starb er an Lungenkrebs.

Filmografie (Auszug)

  • 1941: Citizen Kane (Citizen Kane)
  • 1941: Ein Frauenherz vergißt nie (Lydia)
  • 1942: Der Glanz des Hauses Amberson (The Magnificent Ambersons)
  • 1943: Von Agenten gejagt (Journey into Fear)
  • 1943: Im Schatten des Zweifels (Shadow Of A Doubt)
  • 1943: Hers to Hold
  • 1944: Das Haus der Lady Alquist (Gaslight)
  • 1944: I’ll be Seeing You
  • 1944: Als du Abschied nahmst (Since You Went Away)
  • 1945: Liebesbriefe (Love Letters)
  • 1946: Duell in der Sonne (Duel In The Sun)
  • 1947: Die Farmerstochter (The Farmers Daughter)''
  • 1949: Jenny (Portrait of Jennie)
  • 1949: Der dritte Mann (The Third Man)
  • 1949: Der Stachel des Bösen (Beyond the Forest)
  • 1949: Sklavin des Herzens (Under Capricorn)
  • 1950: Liebesrausch auf Capri (September Affair)
  • 1950: The Man in the Cloak
  • 1952: Tag der Vergeltung (Untamed Frontier)
  • 1953: Niagara (Niagara)
  • 1956: Blutige Hände (The killer is loose)
  • 1958: Von der Erde zum Mond (From the Earth to the Moon)
  • 1961: El Perdido (The Last Sunset)
  • 1964: Wiegenlied für eine Leiche (Hush, Hush, Sweet Charlotte)
  • 1965: Goldfalle (The Money Trap)
  • 1965: … denn keiner ist ohne Schuld (The Oscar)
  • 1967: Die Grausamen (I crudeli)
  • 1969: U 4000 – Panik unter dem Ozean (Ido Zero Daisakusen)
  • 1970: Tora! Tora! Tora! (Tora! Tora! Tora!)
  • 1971: Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes (The Abominable Dr. Phibes)
  • 1971: Lady Frankenstein (La figlia di Frankenstein)
  • 1973: …Jahr 2022… die überleben wollen (Soylent Green)
  • 1975: Der Vernichter (Il giustiziere sfida la citta)
  • 1977: Das Ultimatum (Twilights Last Gleaming)''
  • 1977: Verschollen im Bermuda-Dreieck (Airport 77)''
  • 1979: Das Concorde-Inferno (Concorde Affaire 79)''
  • 1980: Der Leichenwagen (The Hearse)
  • 1981: Heaven’s Gate

Weblinks

  • Fanpage (englisch)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 23:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Josy24, Lómelinde, Jürgen Engel, Logograph, Kal1962, Kent, Waterborough, Si! SWamP, Saint-Simon, Rubblesby, Kam Solusar, Darev, ChrisHeff, Ephraim33, Invisigoth67, Tresckow, Wolfgang1018, Erik Warmelink, SeptemberWoman, WikiPimpi, Knowinecki, Amberg, WerstenerJung, Louis Wu, Stilfehler, Ben Nevis, AN, FredericII, TV Maniac, ADwarf, Tobias1983, Monsieur-le-Duc, Geher, Zefram, Hitch, Jo The Gardener, Flatlander3004, BuSchu, Film Inquisitor, Henning Blatt, Johannes Krücke, Maclemo, Pitichinaccio, Kira Nerys, César, Augsburg, Aka, Ckeen, Heller1, Ixitixel, Karl Gruber, Triebtäter, AndreasPraefcke, Concept1, Rybak, Bender235, Ninjamask, Dr. Colossus, Stefan Kühn, Jörny, Hhdw, Ulrich.fuchs, Thomas Scheibe. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Joseph Cotten hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Andy Wolk
Alibi – Dein Mörder spielt mit Userwertung:

Produktionsjahr: 1997
Schauspieler/innen: Tori Spelling, Jason Brooks, Rae Dawn Chong, Garwin Sanford, Laurie Holden, Kavan Smith, Charlene Fernetz, Benjamin Ratner, Joseph Cotten, Dorothy Comingore, Agnes Moorehead
FSK 0
Regie: Richard Slapczynski, Andrea Bresciani
Alice Through the Looking-Glass Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Orson Welles, Joseph Cotten, Dorothy Comingore, Agnes Moorehead
Der Leichenwagen
FSK 18
Regie: George Bowers
Der Leichenwagen Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Trish Van Devere, Joseph Cotten, David Gautreaux, Donald Hotton, Med Flory, Donald Petrie, Christopher McDonald, Perry Lang
Das Ultimatum
FSK 12
Regie: Robert Aldrich
Das Ultimatum Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Burt Lancaster, Richard Widmark, Paul Winfield, Melvyn Douglas, Joseph Cotten, Charles Aidman, Charles Durning, Roscoe Lee Browne, Leif Erickson, Richard Jaeckel
FSK 12
Regie: Jerry Jameson
Verschollen im Bermuda-Dreieck Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Jack Lemmon, Lee Grant, Brenda Vaccaro, Joseph Cotten, Olivia de Havilland, James Stewart, Pamela Bellwood, George Kennedy, Darren McGavin, Christopher Lee, Robert Foxworth, Robert Hooks, Monte Markham, Kathleen Quinlan, Gil Gerard, Maidie Norman, Monica Lewis

Regie: Buzz Kulik
Die Entführung des Lindbergh-Babys Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Cliff De Young, Anthony Hopkins, Denise Alexander, Sian Barbara Allen, Joseph Cotten, Martin Balsam, Peter Donat, Dean Jagger, Laurence Luckinbill, Keenan Wynn, Walter Pidgeon
Actionfilm FSK 16
Regie: Umberto Lenzi
Der Vernichter Userwertung:

Produktionsjahr: 1975
Schauspieler/innen: Tomás Milián, Joseph Cotten, Adolfo Lastretti, Mario Piave, Maria Fiore, Duilio Cruciani, Silvano Tranquilli, Alessandro Cocco, Luciano Catenacci, Femi Benussi, Guido Alberti, Tom Felleghy, Antonio Casale, Mario Novelli
Science-Fiction FSK 16
Regie: Richard Fleischer
…Jahr 2022… die überleben wollen Userwertung:

Produktionsjahr: 1973
Schauspieler/innen: Charlton Heston, Edward G. Robinson, Leigh Taylor-Young, Chuck Connors, Joseph Cotten, Brock Peters, Paula Kelly, Whit Bissell
FSK 18
Regie: Mel Welles
Lady Frankenstein Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Joseph Cotten, Rosalba Neri, Paul Muller, Mickey Hargitay, Peter Whiteman, Herbert Fux, Renate Kasché, Lorenzo Terzon, Ada Pometti, Andrea Aureli, Joshua Sinclair, Richard Beardley, Peter Matinov, Adam Welles, Marino Masè
Horrorfilm FSK 16
Regie: Robert Fuest
Das Schreckens-Cabinett des DR. PHIBES Userwertung:

Produktionsjahr: 1971
Schauspieler/innen: Vincent Price, Joseph Cotten, Virginia North, Peter Jeffrey, Terry-Thomas, Sean Bury, Susan Travers, Hugh Griffith, David Hutcheson, Caroline Munro
Tora! Tora! Tora!
Kriegsfilm FSK 16
Regie: Toshio Masuda, Kinji Fukasaku, Richard Fleischer
Tora! Tora! Tora! Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Martin Balsam, Sō Yamamura, Joseph Cotten, Tatsuya Mihashi, E. G. Marshall, Takahiro Tamura, James Whitmore, Eijiiro Tono, Jason Robards, Wesley Addy, Shogo Shimada, Frank Aletter, Koreya Senda, Leon Ames, Richard Anderson, Keith Andes, Kazuo Kitamura
FSK 12
Regie: Ishirō Honda
U 4000 – Panik unter dem Ozean Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Joseph Cotten, Cesar Romero, Akira Takarada, Masumi Okada, Akihiko Hirata, Linda Haynes, Tetsu Nakamura, Mari Nakayama, Hikaru Kuroki, Richard Jaeckel, Patricia Medina, Wataru Ōmae, Susumu Kurobe, Haruo Nakajima
FSK 18
Regie: Sergio Corbucci
Die Grausamen Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Joseph Cotten, Norma Bengell, Julián Mateos, Gino Pernice, Angel Aranda, María Martín, Aldo Sambrell, Al Mulock, Julio Peña, Claudio Gora, Enio Girolami, Jose Nieto
FSK 16
Regie: Russell Rouse
… denn keiner ist ohne Schuld Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Stephen Boyd, Elke Sommer, Milton Berle, Joseph Cotten, Jill St. John, Eleanor Parker, Ernest Borgnine, Tony Bennett, Walter Brennan, Peter Lawford, Broderick Crawford, James Dunn
Krimi FSK 16
Regie: Burt Kennedy
Goldfalle Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Glenn Ford, Elke Sommer, Rita Hayworth, Joseph Cotten, Ricardo Montalbán, Tom Reese, James Mitchum, Fred Essler
Wiegenlied für eine Leiche
Thriller FSK 16
Regie: Robert Aldrich
Wiegenlied für eine Leiche Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Bette Davis, Olivia de Havilland, Joseph Cotten, Agnes Moorehead, Cecil Kellaway, Victor Buono, Bruce Dern, Mary Astor
El Perdido
FSK 12
Regie: Robert Aldrich
El Perdido Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Rock Hudson, Kirk Douglas, Dorothy Malone, Carol Lynley, Joseph Cotten, Neville Brand, Jack Elam, Regis Toomey
Im Zeichen des Bösen
Thriller FSK 18
Regie: Orson Welles
Im Zeichen des Bösen Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Charlton Heston, Janet Leigh, Orson Welles, Joseph Calleia, Akim Tamiroff, Joanna Moore, Ray Collins, Dennis Weaver, Mort Mills, Marlene Dietrich, Zsa Zsa Gabor, Joseph Cotten, Mercedes McCambridge, Valentin de Vargas, Keenan Wynn
Niagara
Thriller FSK 16
Regie: Henry Hathaway
Niagara Userwertung:

Produktionsjahr: 1953
Schauspieler/innen: Marilyn Monroe, Joseph Cotten, Jean Peters, Casey Adams, Denis O’Dea, Richard Allan, Don Wilson, Lurene Tuttle, Russel Collins, Will Right
FSK 16
Regie: Wilhelm Dieterle
Liebesrausch auf Capri Userwertung:

Produktionsjahr: 1950
Schauspieler/innen: Joan Fontaine, Joseph Cotten, Françoise Rosay, Jessica Tandy, Robert Arthur, Jimmy Lydon, Fortunio Bonanova, Grazia Narciso, Anna Demetrio, Lou Steele, Frank Yaconelli
Melodram
Regie: King Vidor
Der Stachel des Bösen Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Bette Davis, Joseph Cotten, David Brian, Ruth Roman, Minor Watson, Regis Toomey
Der dritte Mann
Thriller FSK 12
Regie: Carol Reed
Der dritte Mann Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Joseph Cotten, Orson Welles, Trevor Howard, Wilfrid Hyde-White, Paul Hörbiger, Annie Rosar, Ernst Deutsch, Erich Ponto, Siegfried Breuer, Bernard Lee, Hedwig Bleibtreu, Alexis Chesnakov, Herbert Halbik, Paul Hardtmuth
Sklavin des Herzens
Melodram FSK 12
Regie: Alfred Hitchcock
Sklavin des Herzens Userwertung:

Produktionsjahr: 1949
Schauspieler/innen: Ingrid Bergman, Joseph Cotten, Michael Wilding, Margaret Leighton, Cecil Parker
Liebesfilm FSK 12
Regie: Wilhelm Dieterle
Jenny Userwertung:

Produktionsjahr: 1948
Schauspieler/innen: Jennifer Jones, Joseph Cotten, Ethel Barrymore, Lillian Gish, Cecil Kellaway, David Wayne, Albert Sharpe, Henry Hull, Felix Bressart, Florence Bates, Clem Bevans, Maude Simmons

Regie: H. C. Potter
Die Farmerstochter Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Loretta Young, Joseph Cotten, Ethel Barrymore, Charles Bickford, Rose Hobart, Lex Barker, Keith Andes, Harry Davenport, Art Baker
Western FSK 12
Regie: King Vidor
Duell in der Sonne Userwertung:

Produktionsjahr: 1946
Schauspieler/innen: Jennifer Jones, Joseph Cotten, Gregory Peck, Lionel Barrymore, Herbert Marshall, Lillian Gish, Walter Huston, Charles Bickford, Harry Carey sr., Joan Tetzel, Tilly Losch, Butterfly McQueen, Otto Kruger

Regie: John Cromwell
Als du Abschied nahmst Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Claudette Colbert, Jennifer Jones, Joseph Cotten, Shirley Temple, Monty Woolley, Lionel Barrymore, Robert Walker, Hattie McDaniel, Agnes Moorehead, Alla Nazimova, Albert Bassermann
Das Haus der Lady Alquist
Krimi FSK 12
Regie: George Cukor
Das Haus der Lady Alquist Userwertung:

Produktionsjahr: 1944
Schauspieler/innen: Ingrid Bergman, Charles Boyer, Joseph Cotten, Angela Lansbury, Barbara Everest, May Whitty, Emil Rameau, Edmund Breon, Halliwell Hobbes, Tom Stevenson, Heather Thatcher, Lawrence Grossmith, Jakob Gimpel, Judy Ford

Regie: Frank Ryan
Hers to Hold Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Deanna Durbin, Joseph Cotten, Charles Winninger, Nella Walker
Im Schatten des Zweifels
Thriller FSK 16
Regie: Alfred Hitchcock
Im Schatten des Zweifels Userwertung:

Produktionsjahr: 1943
Schauspieler/innen: Teresa Wright, Joseph Cotten, Macdonald Carey, Henry Travers, Patricia Collinge, Hume Cronyn, Wallace Ford, Edna May Wonacott, Charles Bates, Irving Bacon, Clarence Muse, Janet Shaw, Estelle Jewell
Der Glanz des Hauses Amberson
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Robert Wise, Fred Fleck, Orson Welles
Der Glanz des Hauses Amberson Userwertung:

Produktionsjahr: 1942
Schauspieler/innen: Joseph Cotten, Dolores Costello, Anne Baxter, Tim Holt, Agnes Moorehead, Ray Collins, Erskine Sanford, Richard Bennett
Citizen Kane
Drama FSK 12
Regie: Orson Welles
Citizen Kane Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Orson Welles, William Alland, Joseph Cotten, Dorothy Comingore, Ruth Warrick, Everett Sloane, Agnes Moorehead, Ray Collins, Erskine Sanford, Paul Stewart, George Coulouris, Fortunio Bonanova, Gus Schilling, Philip Van Zandt, Harry Shannon, Georgia Backus, Sonny Bupp
FSK 12
Regie: Julien Duvivier
Ein Frauenherz vergißt nie Userwertung:

Produktionsjahr: 1941
Schauspieler/innen: Merle Oberon, Alan Marshal, Joseph Cotten, Hans Jaray, George Reeves, Edna May Oliver, John Halliday, Sara Allgood, Bill Ray, Frank Conlon

Regie:
Krakatoa Userwertung:

Produktionsjahr: 1933
Schauspieler/innen: Graham McNamee, Joseph Cotten

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!