Schauspieler/in

John Carroll

* 17.07.1906 - New Orleans (Louisiana)
† 24.04.1979 Hollywood, Kalifornien

Über John Carroll

John Carroll

John Carroll (* 17. Juli 1906 in New Orleans, Louisiana (USA); † 24. April 1979 in Hollywood, Kalifornien, eigentlich Julian LaFaye) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger.

Leben und Karriere

Carroll verließ mit zwölf Jahren sein Elternhaus und hielt sich anschließend mit diversen Gelegenheits-Jobs über Wasser. Später ging er nach Europa, um Gesang zu studieren. Zurück in den USA, arbeitete er in den 1930er Jahren zunächst als Stuntman und Statist. Erstmals war er 1929 in Marianne auf der Leinwand zu sehen, wo er einen Soldaten spielte.

1935 erhielt er in Hi, Gaucho! unter dem Künstlernamen "John Carroll" seine erste Film-Hauptrolle. Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte der dunkelgelockte, etwa 1,92 Meter große Mime in den 1940er Jahren, wo er von MGM zumeist in zweitklassigen Filmen und Musicals eingesetzt wurde. Nur selten hatte er die Gelegenheit, mit so namhaften Regisseuren wie Howard Hawks (S.O.S. Feuer an Bord) oder George Cukor (Susan und der liebe Gott) zusammenzuarbeiten. Später war u.a. er in zahlreichen von Republic Pictures produzierten Western zu sehen. In Deutschland wurde er vor allem durch das ursprünglich für das Kino produzierte zwölfteilige Serial Zorro reitet wieder bekannt, das 1978 im ZDF innerhalb der von Joe Hembus konzipierten Sendereihe "Western von gestern" in sechs Teilen ausgestrahlt wurde.[1] Wie zahlreiche andere amerikanische Schauspieler auch, unterbrach Carroll während des Zweiten Weltkrieges seine Karriere und meldete sich zur Armee. Er diente bei der Air Force in Nordafrika als Pilot.

Seine klug angelegten Gagen - er investierte vornehmlich in Grundbesitz und in die Krabbenindustrie - sicherten ihm auch nach Beendigung seiner Filmlaufbahn in den 1950er Jahren ein gutes Auskommen.

In den 1950er und 1960er Jahren war John Carroll mehrfach in gerichtliche Auseinandersetzungen verwickelt: 1959 erklärte er sich bereit, einer 81 Jahre alten Witwe 176,000 Dollar zu bezahlen, die behauptetet hatte, er hätte sie ihres Vermögens Willen umworben. 1965 gab er einen Posten bei der Louisiana Tourist Development Commission auf, als es dort Vorwürfe wegen Unregelmäßigkeiten gegeben hatte.

Nachdem er 1967 Gastrollen in Fernsehserien übernommen hatte, trat er 1974 in dem von ihm produzierten Spielfilm Megamann, ein Söldner dreht durch ein letztes Mal vor die Filmkamera.

John Carroll war zweimal verheiratet. Aus der nur ein Jahr währenden Ehe (1935-36) mit der ungarisch-stämmigen Schauspielerin Steffi Duna ging seine einzige Tochter, Julianna Benito, hervor.

Carroll starb 1979 an Leukämie. Sein Grab befindet sich im Forest Lawn Memorial Park (Hollywood Hills).

Filmographie

  • 1929: Marianne
  • 1929: Der jüngste Leutnant (Devil-May-Care)
  • 1930: Banditenlied (The Rogue Song)
  • 1930: Monte Carlo
  • 1930: Doughboys
  • 1930: New Moon
  • 1935: Hi, Gaucho!
  • 1936: Muss 'em Up
  • 1936: Murder on a Bridle Path
  • 1936: The Accusing Finger
  • 1936: Death in the Air
  • 1937: We Who Are About to Die
  • 1937: Zorros schwarze Peitsche (Zorro Rides Again, im deutschen Fernsehen später als "Zorro reitet wieder" gezeigt)
  • 1938: Swingtime in the Movies
  • 1938: Rose of the Rio Grande
  • 1938: I Am a Criminal
  • 1939: S.O.S. Feuer an Bord (Only Angels Have Wings)
  • 1939: Wolf Call
  • 1940: Congo Maisie
  • 1940: Susan und der liebe Gott (Susan and God)
  • 1940: Phantom Raiders
  • 1940: Hired Wife
  • 1940: Die Marx Brothers im wilden Westen (Go West)
  • 1941: Sunny
  • 1941: This Woman Is Mine
  • 1941: Lady Be Good
  • 1942: Rio Rita
  • 1942: Pierre of the Plains
  • 1942: Unternehmen Tigersprung (Flying Tigers)
  • 1943: The Youngest Profession
  • 1943: Hit Parade of 1943
  • 1945: Bedside Manner
  • 1946: A Letter for Evie
  • 1947: Mexikanische Nächte (Fiesta)
  • 1947: Hyänen der Prärie (Wyoming)
  • 1947: Brennende Grenze (The Fabulous Texan)
  • 1947: The Flame
  • 1948: Der Rächer von Los Angeles (Old Los Angeles)
  • 1948: I, Jane Doe
  • 1948: Angel in Exile
  • 1950: The Avengers
  • 1950: Surrender
  • 1950: Hit Parade of 1951
  • 1950: Belle Le Grand
  • 1953: The Farmer Takes a Wife
  • 1953: Geraldine
  • 1953: Reluctant Bride
  • 1957: Fahrkarte ins Jenseits (Decision at Sundown)
  • 1959: Killer von Dakota (Plunderers of Painted Flats)
  • 1967: Hondo (Fernsehserie) - Folge: Hondo and the War Hawks
  • 1967: Disneyland (Fernsehserie): Staffel 14, Folge 11: A Boy Called Nuthin' (Teil 1) - Staffel 14, Folge 12: A Boy Called Nuthin' (Teil 2)
  • 1974: Megaman - Ein Söldner dreht durch (Ride in a Pink Car)

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Das Serial wurde bereits 1953 als zweiteiliger Zusammenschnitt unter dem Titel Zorros schwarze Peitsche in den deutschen Kinos gezeigt. Den ersten Teil nannte man Zorro, der Rächer, der zweite wurde als Zorro schlägt zu präsentiert.

Weblinks

  • Informationen über John Carroll in englischer Sprache
  • John Carroll bei Find a Grave
  • Serial-Trailer von Zorro reitet wieder (Zorro rides again) bei youtube.com

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 04. April 2013, 06:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Josy24, Tresckow, Nicor, Merlissimo, ADwarf, HS13, JRG, Vux, Salet. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

John Carroll hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 12
Regie: Budd Boetticher
Fahrkarte ins Jenseits Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Randolph Scott, John Carroll, Karen Steele, Valerie French, Noah Beery Jr., John Archer
FSK 12
Regie: Richard Thorpe
Mexikanische Nächte Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Esther Williams, Ricardo Montalbán, Cyd Charisse, Mary Astor, Akim Tamiroff, John Carroll, Fortunio Bonanova, Hugo Haas, Jean Van, Joey Preston, Frank Puglio, Alan Napier, Los Bocheros
FSK 6
Regie: Edward Buzzell
Go West Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Groucho Marx, Chico Marx, Harpo Marx, John Carroll, Diana Lewis, Walter Woolf King, Robert Barrat, June MacCloy, George Lessey

Regie: George Cukor
Susan und der liebe Gott Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Joan Crawford, Fredric March, Ruth Hussey, Rita Hayworth, Nigel Bruce, Gloria DeHaven, Marjorie Main, Bruce Cabot, Rose Hobart, John Carroll, Rita Quigley
S.O.S. Feuer an Bord
Drama FSK 12
Regie: Howard Hawks
S.O.S. Feuer an Bord Userwertung:

Produktionsjahr: 1939
Schauspieler/innen: Cary Grant, Jean Arthur, Richard Barthelmess, Rita Hayworth, Thomas Mitchell, Sig Ruman, Victor Kilian, John Carroll, Allyn Joslyn, Noah Beery Jr.

Regie: Crane Wilbur
Swingtime in the Movies Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Fritz Feld, Kathryn Kane, John Carroll, Charley Foy, Jerry Colonna, Helen Lynd, Irene Franklin, Humphrey Bogart

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!