Schauspieler/in / Regisseur/in

Jean-Claude Brialy

* 30.03.1933 - Aumale, Algerien
† 30.05.2007 Monthyon, Seine-et-Marne

Über Jean-Claude Brialy

Jean-Claude Brialy

Jean-Claude Brialy (* 30. März 1933 in Aumale, Algerien; † 30. Mai 2007 in Monthyon, Seine-et-Marne) war ein französischer Schauspieler und Regisseur.

Leben und Werk

Nach seinem Debüt als Schauspieler in Jacques Rivettes Kurzfilm Le coup du berger entwickelte sich Jean-Claude Brialy zu einem der führenden Darsteller der Nouvelle Vague. Pierre Kast besetzte ihn 1957 neben Jean Marais für Un amour de poche.

Claude Chabrol machte Jean-Claude Brialy zum Protagonisten seiner Filme Schrei, wenn du kannst und Die Enttäuschten. Mauro Bolognini besetzte ihn für Wir von der Straße. Denys de La Patellière machte ihn – entgegen den Anschauungen der Nouvelle Vague – zum romantischen Helden in dem Drama Mit den Augen der Liebe, als Blinden mit einer älteren Geliebten (Danielle Darrieux).

François Truffaut gab ihm nach einem Kurzfilm (Eine Geschichte des Wassers) und einem Cameo-Auftritt in Sie küßten und sie schlugen ihn eine Hauptrolle in Die Braut trug schwarz. Truffaut und Brialy waren auch privat eng befreundet. So war er als Trauzeuge für die für Juni 1968 geplante Hochzeit Truffauts mit Claude Jade berufen worden, die dann jedoch nicht stattfand. Truffaut wollte Brialy auch für die Rolle des homosexuellen Jean-Loup Cottins in Die letzte Metro besetzen, entschied sich in letzter Instanz jedoch für Jean Poiret, da er die Rolle „zu nah“ an Brialy sah. In späteren Jahren spielte der seine Homosexualität nie verbergende Brialy dennoch schwule Rollen, so vor allem die des Max Jacob in Fernsehfilmbiografie Monsieur Max (2007).

Eine seiner bedeutendsten Rollen spielte er in Eine Frau ist eine Frau von Jean-Luc Godard, gefolgt von Rivettes Paris gehört uns. Es folgten zahlreiche romantische Komödien (Auch Stehlen will gelernt sein und Jagd auf Männer, beide mit Françoise Dorléac) und politisch brisante Filme wie Costa-Gavras' Ein Mann zuviel.

Im Zusammenhang mit dem Autorenkino der 1970er Jahre blieb er vor allem als Jérôme in Éric Rohmers Film Claires Knie in Erinnerung – aber auch durch seine Arbeiten mit Chabrol oder Luis Buñuel (Das Gespenst der Freiheit). In den folgenden Dekaden gehörte Brialy weiterhin zur ersten Garde der französischen Charakterdarsteller.

Der Schauspieler betätigte sich in mehreren Filmen auch als Regisseur. In dieser Funktion arbeitete er unter anderem mit Romy Schneider in Sommerliebelei zusammen, mit der er schon 1958 im Film Christine spielte.[1]

Nach Angaben seiner Angehörigen starb Brialy am 30. Mai 2007 nach langer Krankheit in seinem Anwesen in Monthyon bei Paris, wo er seit langem ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert besaß.[2] Er ist, wie auch François Truffaut, auf dem Cimetière de Montmartre in Paris bestattet. Aufgrund der (versuchten) Diebstähle der Blumen und Kränze von seinem Grab wurde dies nach der Beisetzung für einige Tage großräumig abgesperrt.

Filmografie (Auswahl)

Schauspieler (Auswahl)

  • 1958: Christine
  • 1958: Die Enttäuschten (Le beau Serge)
  • 1959: Alle Jungen heißen Patrick (Tous les garçons s’appellent Patrick)
  • 1959: Schrei, wenn du kannst (Les cousins)
  • 1961: Eine Geschichte des Wassers (Une histoire d’eau)
  • 1964: Tonio Kröger
  • 1964: Jagd auf Männer (La chasse à l’homme)
  • 1964: Der Reigen (La ronde)
  • 1964: Ich war eine männliche Sexbombe (Un monsieur de compagnie)
  • 1965: Ich habe sie gut gekannt (Io la conoscevo bene)
  • 1966: Herzkönig (Le roi de coeur)
  • 1968: Die Braut trug schwarz (La mariée était en noir)
  • 1970: Claires Knie (Le genou de Claire)
  • 1974: Das Gespenst der Freiheit (Le fantôme de la liberté)
  • 1976: Zwei scheinheilige Brüder (Lannée sainte'')
  • 1976: Barocco
  • 1980: Die Bankiersfrau (La banquière)
  • 1981: Ein jeglicher wird seinen Lohn empfangen… (Les uns et les autres)
  • 1982: Flucht nach Varennes (La Nuit de Varennes)
  • 1983: Das Auge (Mortelle randonnée)
  • 1985: Das freche Mädchen (LEffrontée'')
  • 1990: Spatzi, Fratzi & Co. (C’era un castello con 40 cani)
  • 1992: Lucas (Lucas)
  • 2006: Einmal Polizist, immer Polizist (Vous êtes de la Police ?)
  • 2006: Monsieur Max

Regisseur

  • 1974: Sommerliebelei (Un amour de pluie)

Auszeichnungen

  • 1988: César als bester Nebendarsteller in Die Unschuldigen (Les innocents)

Einzelnachweise

  1. „Der Spiegel“, Register, Heft 23/2007, Seite 198
  2. Le Parisien am 1. Juni 2007

Weblinks

  • FRANZÖSISCHER KINO-STAR: Jean-Claude Brialy ist tot, Spiegel Online, 31. Mai 2007
  • Prisma Online Artikel mit Fotos

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 20:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Eurovision, Mkberlin, Pirulinmäuschen, Critican.kane, RonaldH, Lily & Indigo, Zen und die Kunst, Phmovie, Kickof, Filoump, Mikano, SeptemberWoman, Minotauros, Darina, Th1979, Farbenpracht, Nobart, Visitator, Xquenda, Schwallex, Cleverboy, Old Man, ADK, Aloiswuest, P UdK, Kabat, Tartaglia, Kubrick, Joho345, Gereon K., Der Boss der Bosse, Ilion, Pippo-b, Nina, Marcus Cyron, Dadamax, Mo4jolo, NSX-Racer, Peejay, Mschlindwein, Tobi B., ThoR, Wiegels, Sziklai, Scriborius, Ephraim33, Shikeishu, César, Chrisfrenzel, Harro von Wuff. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Jean-Claude Brialy hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Romuald Beugnon
Einmal Polizist, immer Polizist Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Jean-Pierre Cassel, Philippe Nahon, Jean-Claude Brialy, Micheline Presle, Yolande Moreau, Firmine Richard, Sylviane Rambaux, Marilyne Canto, Pol Deranne

Regie: Agnès Varda
Hundert und eine Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Michel Piccoli, Marcello Mastroianni, Henri Garcin, Julie Gayet, Mathieu Demy, Emmanuel Salinger, Anouk Aimée, Fanny Ardant, Jean-Paul Belmondo, Jean-Claude Brialy, Patrick Bruel, Alain Delon, Catherine Deneuve, Robert De Niro, Gérard Depardieu, Harrison Ford, Gina Lollobrigida

Regie: Duccio Tessari
Spatzi, Fratzi & Co. Userwertung:

Produktionsjahr: 1990
Schauspieler/innen: Peter Ustinov, Delphine Forest, Roberto Alpi, Mercedes Alonso, Salvatore Cascio, Jean-Claude Brialy, José Maria Caffarel, Gina Rovere, Fiammetta Baralla, Franco Diogene, Luigi Bonos, Nicola Pietrangeli, Micaela Pignatelli
FSK 12
Regie: Gérard Oury
Wer hat dem Rabbi den Koks geklaut? Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Richard Anconina, Sophie Barjac, Maxime Leroux, Michel Boujenah, Jean-Claude Brialy, Souad Amidou, Louba Guertchikoff, André Valardy, Maurice Chevit, Phillippe Besson, Ticky Holgado

Regie: Claude Miller
Das freche Mädchen Userwertung:

Produktionsjahr: 1985
Schauspieler/innen: Charlotte Gainsbourg, Clothilde Baudon, Julie Glenn, Bernadette Lafont, Jean-Claude Brialy, Jean-Phlippe Écoffey, Raoul Billerey, Simon de la Brosse
Das Auge
Thriller FSK 16
Regie: Claude Miller
Das Auge Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Michel Serrault, Isabelle Adjani, Geneviève Page, Sami Frey, Jean-Claude Brialy, Patrick Bouchitey, Guy Marchand, Stéphane Audran, Macha Méril
Flucht nach Varennes
Drama FSK 6
Regie: Ettore Scola
Flucht nach Varennes Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Jean-Louis Barrault, Marcello Mastroianni, Hanna Schygulla, Harvey Keitel, Jean-Claude Brialy, Andréa Ferréol, Michel Vitold, Laura Betti, Enzo Jannacci, Pierre Malet, Daniel Gélin, Hugues Quester, Dora Doll, Jean-Louis Trintignant, Michel Piccoli, Eléonore Hirt
FSK 12
Regie: Claude Lelouch
Ein jeglicher wird seinen Lohn empfangen… Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Robert Hossein, Nicole Garcia, Geraldine Chaplin, James Caan, Daniel Olbrychski, Jorge Donn, Rita Poelvoorde, Macha Méril, Evelyne Bouix, Francis Huster, Fanny Ardant, Raymond Pellegrin, Jean-Claude Brialy, Richard Bohringer, Féodor Atkine, Ginette Garcin, Jacques Villeret
Die Bankiersfrau

Regie: Francis Girod
Die Bankiersfrau Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Marie-France Pisier, Claude Brasseur, Jean-Claude Brialy, Jean Carmet, Jean-Louis Trintignant, Jacques Fabbri, Daniel Mesguich, Noëlle Châtelet, Daniel Auteuil, Thierry Lhermitte
FSK 12
Regie: André Téchiné
Barocco Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Isabelle Adjani, Gérard Depardieu, Marie-France Pisier, Jean-Claude Brialy, Julien Guiomar, Claude Brasseur
Das Gespenst der Freiheit
Komödie FSK 16
Regie: Luis Buñuel
Das Gespenst der Freiheit Userwertung:

Produktionsjahr: 1974
Schauspieler/innen: Milena Vukotic, Jean-Claude Brialy, Monica Vitti, Paul Frankeur, Michael Lonsdale, François Maistre, Hélène Perdrière, Jean Rochefort, Pascale Audret, Adriana Asti, Julien Bertheau, Michel Piccoli, Claude Piéplu, Adolfo Celi, Pierre Maguelon, Maxence Mailfort, Anne-Marie Deschott
Claires Knie
Drama
Regie: Éric Rohmer
Claires Knie Userwertung:

Produktionsjahr: 1970
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Aurora Cornu, Béatrice Romand, Laurence de Monaghan, Michèle Montel, Gérard Falconetti, Fabrice Luchini
Drama FSK 16
Regie: François Truffaut
Die Braut trug schwarz Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Jeanne Moreau, Michel Bouquet, Jean-Claude Brialy, Charles Denner, Claude Rich, Michael Lonsdale, Daniel Boulanger, Alexandra Stewart, Sylvine Delannoy, Luce Fabiole, Michèle Montfort, Jacqueline Rouillard, Gilles Quéant, Serge Rousseau, Van Doude, Christophe Bruno
Drama FSK 12
Regie: Philippe de Broca
Herzkönig Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Alan Bates, Geneviève Bujold, Pierre Brasseur, Jean-Claude Brialy, Françoise Christophe, Adolfo Celi, Julien Guiomar, Micheline Presle, Michel Serrault, Georges Adet, Jacques Balutin, Daniel Boulanger, Philippe de Broca, Philippe Bruneau, Madeleine Clervanne, Marc Dudicourt, Paul Faivre

Regie: Antonio Pietrangeli
Ich habe sie gut gekannt Userwertung:

Produktionsjahr: 1965
Schauspieler/innen: Stefania Sandrelli, Mario Adorf, Nino Manfredi, Jean-Claude Brialy, Ugo Tognazzi, Enrico Maria Salerno, Franco Fabrizi, Karin Dor, Joachim Fuchsberger, Robert Hoffmann, Turi Ferro, Franco Nero
FSK 18
Regie: Édouard Molinaro
Jagd auf Männer Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Françoise Dorléac, Claude Rich, Marie Laforêt, Catherine Deneuve, Jean-Paul Belmondo, Marie Dubois, Micheline Presle, Michel Serrault, Bernard Blier, Bernadette Lafont, Mireille Darc, Hélène Duc, Jacqueline Mille
FSK 18
Regie: Roger Vadim
Der Reigen Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Denise Benoît, Jean-Claude Brialy, Francine Bergé, Marie Dubois, Jane Fonda, Claude Giraud, Anna Karina, Bernard Noël, Maurice Ronet, Jean Sorel, Dani
FSK 12
Regie: Rolf Thiele
Tonio Kröger Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Mathieu Carrière, Nadja Tiller, Werner Hinz, Anaid Iplicjian, Rudolf Forster, Walter Giller, Theo Lingen, Günther Lüders, Adeline Wagner, Beppo Brem, Gert Fröbe, Joachim Teege, Rosemarie Lücke, Elisabeth Klettenhauer, Thomas Thomsen, Christiane Büge
FSK 18
Regie: Philippe de Broca
Ich war eine männliche Sexbombe Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Jean-Pierre Cassel, Catherine Deneuve, Jean-Pierre Marielle, Irina Demick, Annie Girardot, Sandra Milo, Marcel Dalio, Jean-Claude Brialy
FSK 12
Regie: Édouard Molinaro
Auch Stehlen will gelernt sein Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Jean-Pierre Cassel, Françoise Dorléac, Geneviève Grad, Mary Marquet, Michel Vitold, Jean Le Poulain, Anne Vernon, Henri Virlogeux, Yvonne Clech, Henri Garcin, Daniel Cauchy
FSK 18
Regie: Julien Duvivier
Das brennende Gericht Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Perrette Pradier, Claude Rich, Nadja Tiller, Edith Scob, Walter Giller, Héléna Manson, Frédéric Duvallès, Antoine Belpêtre, Claude Piéplu, Gabriel Jabbour

Regie: François Truffaut, Jean-Luc Godard
Eine Geschichte des Wassers Userwertung:

Produktionsjahr: 1961
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Caroline Dim, Jean-Luc Godard

Regie: Jean-Luc Godard
Alle Jungen heißen Patrick Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Jean-Claude Brialy, Anne Colette, Nicole Berger
Drama FSK 12
Regie: Claude Chabrol
Schrei, wenn du kannst Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Gérard Blain, Jean-Claude Brialy, Juliette Mayniel, Guy Decomble, Geneviève Cluny, Michèle Méritz, Corrado Guarducci, Stéphane Audran, Paul Bisciglia, Jeanne Pérez, Françoise Martel
FSK 12
Regie: François Truffaut
Sie küßten und sie schlugen ihn Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Jean-Pierre Léaud, Claire Maurier, Albert Rémy, Patrick Auffay, Guy Decomble, Georges Flamant, Yvonne Claudie, Robert Beauvais, Pierre Repp, Jacques Monod, Claude Mansard, Henri Virlojeux, Richard Kanaian, Jeanne Moreau, Jean-Claude Brialy
FSK 16
Regie: Pierre Gaspard-Huit
Christine Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Alain Delon, Micheline Presle, Karl Lange, Fernand Ledoux, Sophie Grimaldi, Josef Egger, Jean-Claude Brialy
Drama
Regie: Claude Chabrol
Die Enttäuschten Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: Gérard Blain, Jean-Claude Brialy, Michèle Méritz, Bernadette Lafont, Claude Cerval, Jeanne Pérez, Edmond Beauchamp, André Dino, Michel Creuze, Claude Chabrol

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!