Schauspieler/in / Regisseur/in

Jackie Cooper

* 15.09.1922 - Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten
† 03.05.2011 Beverly Hills, Los Angeles County, Kalifornien, Vereinigte Staaten

Über Jackie Cooper

Jackie Cooper

Jackie Cooper (* 15. September 1922 in Los Angeles, Kalifornien; † 3. Mai 2011 in Beverly Hills, Los Angeles County) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

Leben und Wirken

Der Neffe des Filmregisseurs Norman Taurog drehte 1929 im Alter von sechs Jahren seinen ersten Film als Mitglied der Serie Die kleinen Strolche. Er wuchs hinter den geschlossenen Toren der MGM-Studios auf und war einer der ersten großen Kinderstars der MGM. 1931 war er für Skippy der jüngste Schauspieler, der je für einen Oscar nominiert wurde. Dieser Rekord sollte erst 1980 durch den acht Jahre alten Justin Henry (Kramer gegen Kramer) unterboten werden. Allerdings wurde Justin Henry für die beste Nebenrolle nominiert und Cooper als bester Hauptdarsteller. Um den Film Skippy ranken sich jedoch auch andere Legenden, die dafür sorgten, dass Jackie Cooper seinen eigenen vier Kindern verbot, jemals Schauspieler zu werden. So drohte der Regisseur von Skippy, Norman Taurog, um Jackie Cooper für eine Szene zum Weinen zu bringen, den Hund des Jungen zu erschießen.

Jackie Cooper spielte in zahlreichen Filmen der 1930er Jahre rührende Rollen, die ihm den Spitznamen America’s Boy einbrachten. Cooper spielte als Erwachsener lange Zeit nur noch in unbedeutenden Filmen und war Gast in zahlreichen Fernsehserien. Erst 1978 kehrte er in einer größeren Hollywood-Produktion auf die Leinwand zurück. Er spielte in den vier Superman-Filmen die Rolle des Perry White. Seit Anfang der 1970er Jahre begann er, als Regisseur für Fernsehserien zu arbeiten. So arbeitete er beispielsweise für die Serie M*A*S*H.

Cooper war seit 1954 in dritter Ehe verheiratet. Anfang Mai 2011 verstarb er im Alter von 88 Jahren nach kurzer Krankheit in einem Krankenhaus in Beverly Hills.[1] Ihm ist ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame gewidmet.

Filmografie

  • 1929: Boxing Gloves – Regie: Robert A. McGowan
  • 1929: Bouncing Babies – Regie: Robert F. McGowan
  • 1930: Shivering Shakespeare – Regie: Robert A. McGowan
  • 1930: The First Seven Years – Regie: Robert F. McGowan
  • 1930: When the Wind Blows – Regie: James W. Horne
  • 1930: School’s Out – Regie: Robert F. McGowan
  • 1931: Helping Grandma – Regie: Robert F. McGowan
  • 1931: Skippy – Regie: Norman Taurog
  • 1931: Der Champ (The Champ) – Regie: King Vidor
  • 1931: Sooky – Regie: Norman Taurog (Fortsetzung von Skippy)
  • 1932: Divorce in the Family – Regie: Charles Reisner
  • 1933: Broadway to Hollywood – Regie: Willard Mack
  • 1933: The Bowery – Regie: Raoul Walsh
  • 1934: Die Schatzinsel – Regie: Victor Fleming
  • 1935: Dinky – Regie: Howard Bretherton
  • 1936: The Devil Is a Sissy – Regie: W. S. Van Dyke
  • 1938: White Banners – Regie: Edmund Goulding
  • 1939: Scouts to the Rescue – Regie: Alan James
  • 1939: The Spirit of Culver – Regie: Jospeph Santley
  • 1939: Streets of New York – Regie: William Nigh
  • 1939: What a Life – Regie: Theodore Reed
  • 1939: The Big Guy – Regie: Arthur Lubin
  • 1940: Rache für Jesse James (The Return of Frank James) – Regie: Fritz Lang
  • 1941: Mädchen im Rampenlicht (Ziegfeld Girl) – Regie: Robert Z. Leonard
  • 1947: Kilroy was here – Regie: Phil Karlson
  • 1973: Columbo: (Fernsehserie, 3x20 Stirb für mich)
  • 1975: Detektiv Rockford – Anruf genügt – Regie (5 Folgen)
  • 1978: Judy Garland – Lehrjahre eines Hollywood-Stars (Rainbow)
  • 1978: Superman – Regie: Richard Donner
  • 1980: Superman II – Allein gegen alle – Regie: Richard Lester
  • 1983: Superman III – Der stählerne Blitz – Regie: Richard Lester
  • 1987: Superman IV – Die Welt am Abgrund – Regie: Sidney J. Furie
  • 1987: Nicht jetzt, Liebling (Surrender) – Regie: Jerry Belson

Autobiografie

  • Please Don’t Shoot My Dog. The Autobiography of Jackie Cooper, New York: Penguin Putnam 1982 – ISBN 0-425-07483-8.

Einzelnachweise

  1. vgl. Legendary Actor Jackie Cooper Dies at 88 bei baltimoresun.com, 4. Mai 2011 (aufgerufen am 5. Mai 2011).

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 07. April 2013, 19:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Kgersemi, Rubblesby, Critican.kane, Xocolatl, Sitacuisses, Moehre1992, Eudruh, Frankee 67, Wiegels, Darev, PDD, Jonesey, Dachbewohner, Trockennasenaffe, Nobart, Kam Solusar, Small Axe, Intimidator, Crazy1880, Pattioli, WerstenerJung, Tilla, Maleeetz, Sebbot, Färber, Ben Nevis, Bennsenson, Athenchen, ThoR, AN, JunoArtemis, Louis Wu, Sogoku, Agash C, Marcus Cyron, Felicks, César, Johnny T, J.-H. Janßen, Jed, Popie, Qualle, Sk-Bot, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Jackie Cooper hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Superman IV – Die Welt am Abgrund
FSK 6
Regie: Sidney J. Furie
Superman IV – Die Welt am Abgrund Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Christopher Reeve, Gene Hackman, Mariel Hemingway, Jackie Cooper, Marc McClure, Margot Kidder, Jon Cryer, Sam Wanamaker, Jim Broadbent, Mark Pillow, Robert Beatty
FSK 12
Regie: Jerry Belson
Nicht jetzt, Liebling Userwertung:

Produktionsjahr: 1987
Schauspieler/innen: Sally Field, Michael Caine, Steven Guttenberg, Peter Boyle, Jackie Cooper, Julie Kavner, Louise Lasser, Iman Abdulmajid
Superman III – Der stählerne Blitz
Actionfilm FSK 12
Regie: Richard Lester
Superman III – Der stählerne Blitz Userwertung:

Produktionsjahr: 1983
Schauspieler/innen: Christopher Reeve, Richard Pryor, Annette O’Toole, Robert Vaughn, Jackie Cooper, Marc McClure, Annie Ross, Pamela Stephenson, Paul Kaethler, Gavan O’Herlihy, Margot Kidder, Robert Beatty
Superman II – Allein gegen alle
Actionfilm FSK 12
Regie: Richard Donner, Richard Lester
Superman II – Allein gegen alle Userwertung:

Produktionsjahr: 1980
Schauspieler/innen: Christopher Reeve, Margot Kidder, Gene Hackman, Jackie Cooper, Marc McClure, Ned Beatty, Sarah Douglas, Jack O’Halloran, Valerie Perrine, Susannah York, Terence Stamp, E. G. Marshall, Clifton James
Superman
Actionfilm FSK 12
Regie: Richard Donner
Superman Userwertung:

Produktionsjahr: 1978
Schauspieler/innen: Christopher Reeve, Margot Kidder, Gene Hackman, Jackie Cooper, Marlon Brando, Glenn Ford, Phyllis Thaxter, Terence Stamp, Jack O'Halloran, Maria Schell, Ned Beatty, Susannah York, Sarah Douglas, Valerie Perrine, Harry Andrews, Marc McClure, Larry Hagman
Rache für Jesse James
Western FSK 16
Regie: Fritz Lang
Rache für Jesse James Userwertung:

Produktionsjahr: 1940
Schauspieler/innen: Henry Fonda, Gene Tierney, John Carradine, Donald Meek, Jackie Cooper, Ernest Whitman, Henry Hull, Charles Tannen, J. Edward Bromberg, Edward McWade

Regie: Edmund Goulding
White Banners Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Claude Rains, Fay Bainter, Jackie Cooper, Bonita Granville, Henry O'Neill, Kay Johnson, James Stephenson

Regie: Edward Ludwig
That Certain Age Userwertung:

Produktionsjahr: 1938
Schauspieler/innen: Deanna Durbin, Melvyn Douglas, Jackie Cooper, John Halliday, Irene Rich, Nancy Carroll
Drama
Regie: King Vidor
Der Champ Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Wallace Beery, Jackie Cooper, Irene Rich, Roscoe Ates, Edward Brophy, Hale Hamilton, Jesse Scott, Marcia Mae Jones

Regie: Norman Taurog
Skippy Userwertung:

Produktionsjahr: 1931
Schauspieler/innen: Jackie Cooper, Robert Coogan, Jackie Searl, Willard Robertson, Enid Bennett, Mitzi Green, Donald Haines, Jack Clifford

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!