Schauspieler/in

Isabelle Carré

* 28.05.1971 - Paris

Über Isabelle Carré

Isabelle Carré

Isabelle Carré (* 28. Mai 1971 in Paris) ist eine französische Schauspielerin.

Biografie

Isabelle Carré verließ das Elternhaus mit fünfzehn Jahren. Sie besuchte noch während der Schulzeit Schauspielkurse an verschiedenen Einrichtungen in Paris und erhielt kleinere Filmrollen. Nach dem Abitur wurde sie 1989 an der École nationale supérieure des arts et techniques du théâtre (ENSATT) aufgenommen, die sie 1990 wieder verließ.

Ihre Filmkarriere begann sie bereits im Jugendalter, als sie parallel zu ersten Theaterauftritten eine Rolle in Milch und Schokolade von Coline Serreau (1989) übernahm.

Carré, die bisher in über 30 Film- und Fernsehproduktionen mitgespielt hat, kämpfte lange Zeit darum, das Bild der Schönen und Naiven abzulegen, um später dann als Perfektionistin und Intellektuelle in eine neue Schublade gesteckt zu werden.

Durch ihre Rollenauswahl in den vergangenen Jahren lässt sie sich nun allerdings nicht mehr so leicht einordnen: in Die verbotene Frau (1997) mimte sie die laszive Frau, die ihren Ehemann betrügt, in Mercredi, folle journée (2001) dagegen eine depressive, drogenabhängige Mutter und in Claire – Se souvenir des belles choses (2001) brachte sie die Lebensfreude einer jungen Frau, die langsam ihr Gedächtnis verliert, auf die Leinwand. Nach drei vergeblichen Nominierungen für den César als Beste Nachwuchsdarstellerin erhielt sie den wichtigsten französischen Filmpreis in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin für die Titelrolle der Claire und setzte sich damit 2003 gegen so bekannte Kolleginnen wie Juliette Binoche (Jet Lag oder Wo die Liebe hinfliegt) sowie Fanny Ardant und Isabelle Huppert (beide in 8 Frauen) durch. Zwei weitere Nominierungen folgten 2004 und 2006 für Noémie Lvovskys Beziehungsdrama Les Sentiments und Anne Fontaines romantischen Krimi Entre ses mains, in dem sie als Ehefrau und Mutter eine Beziehung zu einem einsamen Tierarzt (gespielt von Benoît Poelvoorde) beginnt.

Neben ihrer Filmkarriere trat Carré auch mit Erfolg im französischen Theater in Erscheinung. Für die Titelrolle der Mademoiselle Else in Didier Longs Inszenierung von Arthur Schnitzlers Fräulein Else am Pariser Petit Théâtre erhielt sie 1999 den Theaterpreis Molière als beste Hauptdarstellerin. 2003 folgte eine weitere Auszeichnung für den Part der Florence Michalon in Zabou Breitmans LHiver sous la table am Pariser Théâtre de l'Atelier. 2006 spielte sie in der bittersüßen Komödie Herzen von Alain Resnais, in der nicht eine einzige Sehnsucht ihren Weg findet. 2008 und 2011 folgten weitere César-Nominierungen für Anna M. (2007) und Les Émotifs anonymes'' (2010).

Filmografie (Auswahl)

  • 1989: Milch und Schokolade (Romuald und Juliette) (Romuald et Juliette) – Regie: Coline Serreau
  • 1991: Die schöne Lili (La reine blanche) – Regie: Jean-Loup Hubert
  • 1992: Blauer Himmel (Beau fixe) – Regie: Christian Vincent
  • 1995: Der Husar auf dem Dach (Le Hussard sur le toit) – Regie: Jean-Paul Rappeneau
  • 1996: Beaumarchais – Der Unverschämte (Beaumarchais, l’insolent) – Regie: Édouard Molinaro
  • 1997: Die verbotene Frau (La Femme défendue) – Regie: Philippe Harel
  • 1999: Ein Sommer auf dem Lande (Les enfants du marais) – Regie: Jean Becker
  • 1999: Das Liebesdrama von Venedig (Les enfants du siècle) – Regie: Diane Kurys
  • 2001: Mercredi, folle journée! – Regie: Pascal Thomas
  • 2001: Claire – Sich erinnern an die schönen Dinge (Se souvenir des belles choses) – Regie: Zabou Breitman
  • 2002: Wahnsinnig verliebt (À la folie… pas du tout) – Regie: Laetitia Colombani
  • 2003: Feelings (Les Sentiments) – Regie: Noémie Lvovsky
  • 2004: Holy Lola – Regie: Bertrand Tavernier
  • 2005: L’avion – Das Zauberflugzeug (L’avion) – Regie: Cédric Kahn
  • 2006: Herzen (Cœurs) – Regie: Alain Resnais
  • 2007: Anna M. – Regie: Michel Spinosa
  • 2007: Der Fuchs und das Mädchen – Regie: Luc Jacquet
  • 2009: Rückkehr ans Meer – Regie: François Ozon
  • 2009: Tellement proches – Regie: Olivier Nakache und Eric Toledano
  • 2010: Rendez-vous avec un ange – Regie: Sophie de Daruvar, Yves Thomas
  • 2010: Die anonymen Romantiker (Les émotifs anonymes) – Regie: Jean-Pierre Améris
  • 2011: Des vents contraires – Regie: Jalil Lespert
  • 2012: La cerise sur le gâteau – Regie: Laura Morante
  • 2012: Du vent dans mes mollets – Regie: Carine Tardieu
  • 2012: Cherchez Hortense – Regie: Pascal Bonitzer

Privatleben

Seit dem 26. August 2006 ist Isabelle Carré mit dem Filmproduzenten Bruno Pésery verheiratet, mit dem sie einen Sohn (* 11. Oktober 2008) hat.[1] Ihr Bruder Benoît Carré ist ein Mitglied der Musikgruppe Lilicub.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 10:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Anstecknadel, Re probst, Jesi, BoxOfficeFrance, Schelmentraum, Frank Sonnenkind, AndreasPraefcke, Critican.kane, Theghaz, Nordmensch, Freimut Bahlo, SeptemberWoman, Crazy1880, Bitzer, Halo1976, Lalina, Aka, MSGrabia, Wiegels, Bobbl, Old Man, Aktionsbot, Prekario, ADK, César, Albrecht 2, Grimmi59 rade, Hitch, Orlox, Harro von Wuff, Asdert, Q'Alex, Zaungast, Silenus, Popie, Peter200, Rybak, Karl-Henner, Srbauer, Mark in the wiki. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Isabelle Carré hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Die fast perfekte Welt der Pauline
Drama
Regie: Marie Belhomme
Die fast perfekte Welt der Pauline Userwertung:

Produktionsjahr: 2014
Schauspieler/innen: Isabelle Carré, Carmen Maura, Philippe Rebbot, Nina Meurisse, Camille Loubens, Céline Poli, Christine Defay, Laurent Quere, Arnaud Duléry, Laurence Cordier, Jean-Baptiste Le Vaillant, Nikita Billot, Anna Burlot, Antonin Mérault, Maxime Sulma, Félicien Girault, Antoine Linguinou
Die Sprache des Herzens - Das Leben der Marie Heurtin
Drama FSK 6
Regie: Jean-Pierre Améris
Die Sprache des Herzens - Das Leben der Marie Heurtin Userwertung:

Produktionsjahr: 2013
Schauspieler/innen: Isabelle Carré, Brigitte Catillon, Laure Duthilleul, Martine Gautier, Patricia Legrand, Sonia Laroze, Ariana Rivoire, Christophe Tourrette, Gilles Treton
Die anonymen Romantiker
Liebesfilm
Regie: Jean-Pierre Améris
Die anonymen Romantiker Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Benoît Poelvoorde, Isabelle Carré, Lorella Cravotta, Lise Lamétrie, Swann Arlaud, Pierre Niney, Stéphan Wojtowicz
Rückkehr ans Meer
Drama
Regie: François Ozon
Rückkehr ans Meer Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Isabelle Carré, Louis-Ronan Choisy, Pierre Louis-Calixte, Melvil Poupaud, Claire Vernet, Marie Rivière

Regie: Michel Spinosa
Anna M. Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Isabelle Carré, Gilbert Melki, Anne Consigny, Geneviève Mnich, Gaëlle Bona, Francis Renaud
Der Fuchs und das Mädchen
Drama FSK 6
Regie: Luc Jacquet
Der Fuchs und das Mädchen Userwertung:

Produktionsjahr: 2007
Schauspieler/innen: Bertille Noël-Bruneau, Isabelle Carré, Thomas Laliberté, Esther Schweins
Herzen
Drama FSK 12
Regie: Alain Resnais
Herzen Userwertung:

Produktionsjahr: 2006
Schauspieler/innen: Sabine Azéma, Isabelle Carré, Laura Morante, Pierre Arditi, André Dussollier, Lambert Wilson, Claude Rich
Wahnsinnig verliebt
Thriller FSK 12
Regie: Laetitia Colombani
Wahnsinnig verliebt Userwertung:

Produktionsjahr: 2002
Schauspieler/innen: Audrey Tautou, Samuel Le Bihan, Isabelle Carré, Clement Sibony, Sophie Guillemin, Eric Savin, Michèle Garay, Elodie Navarre
Ein Sommer auf dem Lande
Drama FSK 6
Regie: Jean Becker
Ein Sommer auf dem Lande Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Jacques Villeret, Jacques Gamblin, André Dussollier, Michel Serrault, Isabelle Carré, Éric Cantona, Suzanne Flon, Jacques Dufilho, Gisèle Casadesus, Roland Magdane, Elisabeth Commelin, Julie Marbœuf, Jenny Clève, Philippe Magnan, Jacques Boudet
Kostümfilm FSK 12
Regie: Jean-Paul Rappeneau
Der Husar auf dem Dach Userwertung:

Produktionsjahr: 1995
Schauspieler/innen: Juliette Binoche, Olivier Martinez, Jean Yanne, Gérard Depardieu, François Cluzet, Laura Marinoni, Carlo Cecchi, Isabelle Carré
Tragikomödie FSK 6
Regie: Jean-Loup Hubert
Die schöne Lili Userwertung:

Produktionsjahr: 1991
Schauspieler/innen: Catherine Deneuve, Richard Bohringer, Bernard Giraudeau, Jean Carmet, Laure Moutoussamy, Isabelle Carré, Muriel Pultar, Geneviève Fontanel

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!