Schauspieler/in

Ingrid Andree

* 19.01.1931 - Hamburg

Über Ingrid Andree

Ingrid Andree

Ingrid Andree (* 19. Januar 1931 in Hamburg als Ingrid Tilly Unverhau) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben

Die Tochter eines Kaffee-Importeurs absolvierte nach dem Abitur eine Schauspielausbildung an der Hamburger Schauspielschule unter Eduard Marks. Nach der Abschlussprüfung erhielt sie 1951 in Turgenjews Ein Monat auf dem Lande ihre erste Rolle am Thalia Theater.

Zugleich startete sie ihre Schauspielerlaufbahn als populäre Jungmädchendarstellerin im Kino der 1950er Jahre. Ihr Filmdebüt gab sie in Professor Nachtfalter, ihre erste Hauptrolle spielte sie im selben Jahr in Primanerinnen von Rolf Thiele an der Seite von Walter Giller und Erich Ponto. Ihr anspruchsvollster wie auch erfolgreichster Film der 1950er Jahre war die Thomas Mann-Verfilmung Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull 1957. Sie spielte die Zouzou, Liselotte Pulver die Zaza und Horst Buchholz Felix Krull.

Zwischendurch sammelte sie auch Erfahrungen als Theaterschauspielerin. Für das Fernsehen adaptierte John Olden 1958 das Bühnenstück Blick zurück im Zorn von John Osborne. Andree spielte an der Seite von Horst Frank die weibliche Hauptrolle.

Ihre letzten Kinoerfolge waren 1958 der humorvolle Krimi Peter Voss, der Millionendieb mit O. W. Fischer als Peter Voss und 1959 unter der Regie von Helmut Käutner Der Rest ist Schweigen, eine in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg übertragene Hamlet-Adaption mit Hardy Krüger und Peter van Eyck. Danach konzentrierte sie sich auf das Theater. Auch ihre Fernsehauftritte in den 1960er Jahren waren vor allem Theateradaptionen. Seit 1969 spielt sie ausschließlich Theater und ist nur noch selten im Fernsehen zu sehen.

Andree war von 1967 bis 1970 bei den Münchner Kammerspielen engagiert und von 1971 bis 1980 unter Boy Gobert Ensemblemitglied am Thalia-Theater Hamburg. Hier verkörperte sie 1974 die Königin Elisabeth in Maria Stuart unter Goberts Regie. 1980 ging sie an das Schauspielhaus Köln, 1985 kehrte sie an das Thalia Theater zurück und wechselte Anfang der 90er Jahre erneut zum Schauspiel Köln. 2005 war sie an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin in der Uraufführung des Stückes Eldorado von Marius von Mayenburg zu sehen.

Daneben synchronisierte sie zahlreiche fremdsprachige Schauspielerinnen, u.a. Olivia de Havilland in Die Erbin, Jean Simmons in Das Dorf der Verdammten, Dornenvögel oder Schatten um Dominique oder Ingrid Thulin in Der Ehekäfig. Einem breiten Publikum ist ihre Stimme zudem durch die Rolle der Prinzessin Konstantia in der Hörspiel-Serie Hui Buh vertraut. Ingrid Andree ist seit 1986 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg.

Ingrid Andree war von 1959 bis 1965 mit dem Schauspieler Hanns Lothar verheiratet. Der Ehe entstammte die Schauspielerin Susanne Lothar (1960–2012).

Filmographie

  • 1951: Professor Nachtfalter
  • 1951: Primanerinnen
  • 1951: Oh, du lieber Fridolin
  • 1953: Liebeserwachen
  • 1953: Sanatorium total verrückt
  • 1954: Im sechsten Stock
  • 1954: Und ewig bleibt die Liebe
  • 1954: Neues aus dem sechsten Stock
  • 1954: Drei vom Varieté
  • 1955: Die Frau des Botschafters
  • 1955: Oberwachtmeister Borck
  • 1955: Du darfst nicht länger schweigen
  • 1955: Roman einer Siebzehnjährigen
  • 1955: Ihr Leibregiment
  • 1956: Mein Bruder Josua (teils unter dem Titel Der Bauer vom Brucknerhof)
  • 1956: Verlobung am Wolfgangsee
  • 1956: Die liebe Familie
  • 1957: Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
  • 1957: Wie schön, daß es Dich gibt
  • 1958: Ein Stück vom Himmel
  • 1958: Blick zurück im Zorn
  • 1958: Wiener Luft
  • 1958: ...und nichts als die Wahrheit
  • 1958: Peter Voss, der Millionendieb
  • 1958: Colombe (TV)
  • 1959: Schlag auf Schlag
  • 1959: Auch Männer sind keine Engel
  • 1959: Die Ratten (TV)
  • 1959: Der Rest ist Schweigen
  • 1960: Sturm im Wasserglas
  • 1961: Knock Out - Eine keineswegs unglaubliche Geschichte (TV)
  • 1961: Treibjagd auf ein Leben
  • 1962: Nachts ging das Telefon
  • 1962: Bedaure, falsch verbunden (TV)
  • 1963: Das Himmelbett (TV)
  • 1963: Was ihr wollt (TV)
  • 1963: Amphitryon 38 (TV)
  • 1963: Geliebt in Rom (TV)
  • 1964: Polizeirevier Davidswache (TV)
  • 1964: Das Haus der Vergeltung (TV)
  • 1965: Das Landhaus (TV)
  • 1966: Das verräterische Licht (TV-Serie Die fünfte Kolonne)
  • 1966: Thèrèse Raquin (TV)
  • 1968: Teaparty (TV)
  • 1969: Der Rückfall (TV)
  • 1970: Tod eines Klavierspielers (TV-Serie Der Kommissar)
  • 1978: Lady Wintermeres Fächer (TV)
  • 1979: Onkel Wanja (TV)
  • 1981: Der Richter (TV)
  • 1985: Die Tänzerin (TV-Serie Derrick)
  • 1987: Robert Wilson an the Civil Wars
  • 1996: Tár úr steini (isländisch) – Tränen aus Stein
  • 2009: Wettlauf mit dem Tod (TV-Serie SOKO Leipzig)
  • 2010: Transfer

Theaterrollen (Auszug)

  • Ferdinand (Kabale und Liebe, Friedrich Schiller), Regie: Willi Schmidt
  • Cleopatra (Antonius und Cleopatra, William Shakespeare), Regie: Gustaf Gründgens
  • Frieda (Das Schloß, Franz Kafka), Regie: Rudolf Noelte
  • Julie (Fräulein Julie, August Strindberg), Regie: Fritz Kortner
  • Alter Fritz (Civil Wars, Robert Wilson)
  • Narr (König Lear, William Shakespeare), Regie: Jürgen Flimm
  • Mutter (Peer Gynt, Henrik Ibsen), Regie: Jürgen Flimm
  • die Alte (Die Stühle, Eugene Ionesco), Regie: Jürgen Flimm
  • Lulu (Lulu, Frank Wedekind), Regie: Dieter Giesing
  • Hedda Gabler (Hedda Gabler, Henrik Ibsen), Regie: Dieter Giesing
  • Sonja (Onkel Wanja, Anton Pawlowitsch Tschechow), Regie: Dieter Giesing
  • Emma (Betrogen, Harold Pinter), Regie: Dieter Giesing
  • Virginia Woolf (Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, Edward Albee), Regie: Günter Krämer
  • Nora (Nora oder ein Puppenheim, August Strindberg), Regie: Nicolas Brieger
  • Elisabeth (Maria Stuart, Friedrich Schiller), Regie: Boy Gobert

Auszeichnungen

  • Großes Bundesverdienstkreuz
  • Mitglied der Akademie der darstellenden Künste, Frankfurt/Main

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 01. April 2013, 01:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Schelmentraum, Aquilea Pumila, Jürgen Engel, Jamiri, Janericloebe, Lómelinde, Salomis, Josy24, Pirulinmäuschen, MAY, Martin1978, Cologinux, Don Magnifico, Randolph33, Lugnuts, Jlorenz1, Si! SWamP, Paulae, PDD, Priwo, Alaska Saedelaere, Itta, Kraxler, Sebbot, KnopfBot, P UdK, Ephraim33, Moros, Batrox, Spurzem, USt, Konrad Lackerbeck, Anton-Josef, MarkusHagenlocher, StillesGrinsen, Juliana, 888344, Belinda, Nobikles, BLueFiSH.as, Hansele, Aristeides, Robbatt, Sk-Bot, Rybak. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Ingrid Andree hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
Transfer
Drama FSK 12
Regie: Damir Lukacevic
Transfer Userwertung:

Produktionsjahr: 2010
Schauspieler/innen: B.J. Britt, Regine Nehy, Ingrid Andree, Hans-Michael Rehberg, Mehmet Kurtuluş, Jeanette Hain, Ulrich Voß, Stefan Lisewski, Eric P. Caspar, Zana Marjanović, Yemyo Klame, Michael Klammer, Attila Borlan, Viktor Pavel
Polizeirevier Davidswache
Thriller FSK 18
Regie: Jürgen Roland
Polizeirevier Davidswache Userwertung:

Produktionsjahr: 1964
Schauspieler/innen: Wolfgang Kieling, Günther Neutze, Günther Ungeheuer, Hannelore Schroth, Horst Michael Neutze, Helmut Oeser, Johanna König, Jürgen Draeger, Hanns Lothar, Ingrid Andree, Fred Berthold, Hans Irle, Silvana Sansoni, Günter Lüdke, Harald Heitmann, Ulrich Bachmann, Kurt Klopsch
Der Rest ist Schweigen
FSK 12
Regie: Helmut Käutner
Der Rest ist Schweigen Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Eberhard Krüger, Peter Van Eyck, Ingrid Andree, Adelheid Seeck, Rudolf Forster, Boy Gobert, Rainer Penkert, Heinz Drache, Charles Regnier, Richard Allan, Robert Meyn, Erwin Linder, Reinhold Nietschmann, Josef Sieber, Werner Schumacher, Joachim Wolff, Erich Weiher
Schlag auf Schlag
Komödie FSK 12
Regie: Géza von Cziffra
Schlag auf Schlag Userwertung:

Produktionsjahr: 1959
Schauspieler/innen: Peter Alexander, Wolfgang Wahl, Ralf Wolter, Ingrid Andree, Mara Lane, Ruth Stephan, Ernst Waldow, Erich Fiedler, Brigitte Mira, Bum Krüger, Ewald Wenck, Werner Stock, Hans Schwarz Jr., Fredy Rolf, Bärbel Spanuth
FSK 12
Regie: 1910)|Wolfgang Becker]], Wolfgang Becker
Peter Voss, der Millionendieb (1958) Userwertung:

Produktionsjahr: 1958
Schauspieler/innen: O. W. Fischer, Ingrid Andree, Walter Giller, Margit Saad, Mara Lane, Peter Mosbacher, Peter Carsten, Henri Cogan, Boy Gobert, Hans Leibelt, Ludwig Linkmann, Franz-Otto Krüger, Stanislav Ledinek, Panos Papadopulos, Gisela Schlüter
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Drama FSK 16
Regie: Kurt Hoffmann
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Horst Buchholz, Liselotte Pulver, Ingrid Andree, Susi Nicoletti, Paul Dahlke, Ilse Steppat, Walter Rilla, Alice Treff, Peer Schmidt, Karl Ludwig Lindt, Werner Hinz, Heinz Reincke, Paul Henckels, Heidi Brühl, Ralf Wolter, Heinz Klevenow, Ehmi Bessel
Liebesfilm FSK 12
Regie: Rudolf Jugert
Ein Stück vom Himmel Userwertung:

Produktionsjahr: 1957
Schauspieler/innen: Ingrid Andree, Toni Sailer, Georg Thomalla, Margit Saad, Gustav Knuth, Boy Gobert, Erik Schumann, Chariklia Baxevanos, Rudolf Vogel, Paul Henckels, Margarete Haagen, Liesl Karlstadt, Horst Buchholz

Regie: Hans Deppe
Mein Bruder Josua Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Willy A. Kleinau, Kenneth Spencer, Berta Drews, Karl Hellmer, Jan Hendriks, Ingrid Andree, Gudrun Schmidt, Gunnar Möller, Hans Nielsen, Franz Schafheitlin, Gottfried Geissler, Manfred Meurer

Regie: Helmut Weiß
Verlobung am Wolfgangsee Userwertung:

Produktionsjahr: 1956
Schauspieler/innen: Wolf Albach-Retty, Maria Andergast, Ingrid Andree, Michael Cramer, Michael Heltau, Melanie Horeschovsky, Sylvia Lund, Chris Howland
FSK 16
Regie: Rolf Thiele
Primanerinnen Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Ingrid Andree, Walter Giller, Christiane Jansen, Jochen Wolfgang Meyn, Gudrun Rabente, Beate Koepnick, Ina Baumbach, Hans Zesch-Ballot, Erich Ponto, Harald Paulsen, Ernst Waldow, Alfred Braun, Leonore Esdar, Rose Kipper
Professor Nachtfalter
FSK 12
Regie: Rolf Meyer
Professor Nachtfalter Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Johannes Heesters, Gisela Schmidting, Jeanette Schultze, Margarete Haagen, Maria Litto, Ernst Waldow, Harald Paulsen, Franz Schafheitlin, Albert Florath, Victor Janson, Maria Paudler, Paul Westermeier, Gerd Frickhöffer, Helmut Peine, Ingeborg Christiansen, Helga Feddersen, Andrea Grosske, Ingrid Andree

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!