Schauspieler/in

Ian Charleson

* 11.08.1949 - Edinburgh, Schottland
† 06.01.1990 London, England

Über Ian Charleson

Ian Charleson

Ian Charleson (* 11. August 1949 in Edinburgh, Schottland; † 6. Januar 1990 in London, England) war ein schottischer Film- und Theaterschauspieler.

Biografie

Ian Charleson war das zweite von drei Kindern eines Buchdruckers; er hatte einen um drei Jahre älteren Bruder, Kenneth, sowie eine elf Jahre jüngere Schwester, Elizabeth.

Bereits als Kind zeigte sich Charlesons Talent, als er im Kinderchor als Sopranstimme in Erscheinung trat. Später, 1982, veröffentlichte die Royal Shakespeare Company, deren Mitglied Charleson war, eine Schallplatte mit den seltenen Tonbandaufnahmen aus jener Zeit. Nach dem Besuch der Royal High School und der Universität Edinburgh begann Charleson ein Architekturstudium, brach dieses jedoch nach einigen Semestern ab, um Schauspiel zu studieren. Später meinte er, das einzige, das er in jener Zeit am Reissbrett entworfen habe, wäre eine Brücke ohne Fundamente gewesen.

Charleson besuchte daraufhin die berühmte London Academy of Music and Dramatic Art. Bereits früh ging er von dieser ab, und wurde Mitglied von Frank Dunlop's Young Vic Company in London.

1977 gab er sein Filmdebüt; nur 20 weitere Spielfilme sollten folgen. Bekannt wurde er jedoch erst 1981 durch seine Darstellung des Olympiasiegers Eric Liddell in Die Stunde des Siegers und 1982 durch die Rolle des Geistlichen Charlie Andrews in Gandhi.

Erst nach seinem Tod wurde öffentlich bekannt, dass Ian Charleson homosexuell gewesen war, und er sich in den 1980er Jahren an HIV infizierte. Er starb im jungen Alter von 40 Jahren an Aids.

1991 wurden ihm zu Ehren die Ian Charleson Awards ins Leben gerufen. Sie ehren seitdem junge Bühnenschauspieler, die meist noch unter 30 Jahre alt sind.

Filmografie

  • 1981: Die Stunde des Siegers (Chariots of Fire)
  • 1982: Gandhi (Gandhi)
  • 1984: Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen (Greystoke: The Legend of Tarzan, Lord of the Apes)
  • 1984: Louisiana, TV -Serie
  • 1988: Terror in der Oper (Opera)

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 02. April 2013, 17:04 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Eschenmoser, NonScolae, PDD, Dreadn, Coyau, Sportschuh, Johnny T. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Ian Charleson hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 18
Regie: Dario Argento
Terror in der Oper Userwertung:

Produktionsjahr: 1988
Schauspieler/innen: Cristina Marsillach, Ian Charleson, Urbano Barberini, Daria Nicolodi, Coralina Cataldi-Tassoni, Antonella Vitale, William McNamara, Barbara Cupisti, Antonino Iuorio
Gandhi
Biographie FSK 12
Regie: Richard Attenborough
Gandhi Userwertung:

Produktionsjahr: 1982
Schauspieler/innen: Ben Kingsley, Candice Bergen, Edward Fox, John Gielgud, Trevor Howard, John Mills, Martin Sheen, Ian Charleson, Athol Fugard, Günther Maria Halmer, Saeed Jaffrey, Geraldine James, Alyque Padamsee, Amrish Puri, Roshan Seth, Rohini Hattangady, Ian Bannen
Die Stunde des Siegers
Drama FSK 12
Regie: Hugh Hudson
Die Stunde des Siegers Userwertung:

Produktionsjahr: 1981
Schauspieler/innen: Nicholas Farrell, Nigel Havers, Ian Charleson, Ben Cross, Daniel Gerroll, Ian Holm, John Gielgud, Lindsay Anderson, Nigel Davenport, Alice Krige, Brad Davis

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!