Schauspieler/in

Helga Anders

* 11.01.1948 - Innsbruck
† 31.03.1986 Haar

Über Helga Anders

Helga Anders

Helga Anders, eigentlich Helga Scherz, später Helga Anders-Fritz,[1] (* 11. Januar 1948 in Innsbruck; † 31. März 1986 in Haar)[2][3] war eine deutsch-österreichische Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben

Ihr Vater war ein Skilehrer aus Innsbruck, die Mutter stammte aus einer bayerischen Bauernfamilie. Nach der Scheidung der Eltern wuchs Helga Anders in Ruhpolding und Bielefeld auf. Sie besuchte eine Ballettschule und trat schon mit acht Jahren in Leo Falls Operette Der fidele Bauer auf. Nach dem Umzug nach Tegernsee spielte sie mit dreizehn Jahren an einer bayerischen Bauernbühne und zwei Jahre an der Kleinen Komödie in München. Als Vierzehnjährige spielte sie 1962 in der ersten deutschen Fernsehverfilmung von Peter Pan neben Michael Ande in der Titelrolle die Rolle der „Wendy“. Ihre erste Kinorolle verkörperte sie im selben Jahr neben Heinz Rühmann in dem Film Max, der Taschendieb als „Helgi“ Anders.

Weitere Film- und Fernsehproduktionen folgten, wie unter anderem die Rolle der Christa Buchner in der Familienserie Der Forellenhof oder die der Tochter Lore Scholz in der legendären Reihe Die Unverbesserlichen mit Inge Meysel und Joseph Offenbach, Die Powenzbande oder Der Trotzkopf. In der Zeichentrickserie Pinocchio sprach sie die Hauptrolle; in der Trickserie Nils Holgersson lieh sie Nils' kleinem Hamster „Krümel“ ihre Stimme. Auch in verschiedenen Hörspielproduktionen war Helga Anders zu hören. Mit der 13-teiligen, in Jugoslawien gedrehten Familienserie Ferien in Lipizza, in der sie die Hauptrolle spielte, hatte sie 1966 einen großen Erfolg. Unter den beliebtesten Vorabendserien der ARD-Regionalprogramme belegte die Serie im gleichen Jahr in der Jahreswertung den 3. Platz.

1967 heiratete Helga Anders den Regisseur Roger Fritz, der sie unter anderem 1967 in Mädchen Mädchen für die Rolle der Angela besetzte. Die Dunkelhaarige mit ihrem Schmollmund besetzte in den Filmen der 1960er-Jahre das Klischee der „Lolita“. Dies blieb lange an ihr haften, noch 1972 spielte sie, 24-jährig, ein aufmüpfiges Schulmädchen in einer Folge der Krimiserie Der Kommissar .

1971 unterzeichnete sie mit das seinerzeit brisante Bekenntnis Wir haben abgetrieben! im Stern, Ausgabe vom 6. Juni. Nach ihrer Scheidung 1974 führte sie in München eine Theaterkneipe und verfiel dem Alkohol und Drogen. Zeitweise machte sie in der Presse mehr Schlagzeilen mit ihrem Privatleben als durch ihre schauspielerische Tätigkeit.

Helga Anders war von 1980 bis zu ihre Tode mit dem Schauspieler und Maler Jürgen Draeger verlobt. Sie verstarb kurz vor der geplanten Hochzeit am Ostermontag, dem 31. März 1986, im Alter von 38 Jahren in Haar bei München – offiziell wurde Herzversagen als Todesursache angegeben. Sie hinterließ eine Tochter aus der Ehe mit Roger Fritz, Tatjana Leslie. Ihre Grabstelle liegt auf dem Friedhof in Gmund am Tegernsee.[4]

Auszeichnungen

  • 1967: Filmband in Gold (Beste Nachwuchsschauspielerin) für Mädchen, Mädchen
  • 1967: Bravo Otto in Gold (TV-Star weiblich)
  • 1968: Bravo Otto in Silber (Schauspielerin)
  • 1969: Bravo Otto in Bronze (TV-Star weiblich)

Filmografie

  • 1962: Peter Pan (Fernsehen)
  • 1962: Max, der Taschendieb
  • 1962: Bubusch (Fernsehen)
  • 1962: Die sündigen Engel (Fernsehen)
  • 1965: Die Unverbesserlichen (Fernsehen)
  • 1965: Der Forellenhof (Fernsehen)
  • 1965: Der Kongreß amüsiert sich
  • 1966: Das Cello (Fernsehen)
  • 1966: Die Unverbesserlichen – Nichts dazugelernt
  • 1966: 00Sex am Wolfgangsee
  • 1966: Bel Ami 2000 oder Wie verführt man einen Playboy
  • 1966: Ferien in Lipizza (Fernsehen)
  • 1967: Mädchen, Mädchen
  • 1967: Der Mörderclub von Brooklyn
  • 1967: Die Unverbesserlichen und ihr Optimismus (Fernsehen)
  • 1967: Das Rasthaus der grausamen Puppen
  • 1967: Tätowierung
  • 1967: Jacobowsky und der Oberst (Fernsehfilm)
  • 1968: Erotik auf der Schulbank
  • 1968: Zuckerbrot und Peitsche
  • 1968: Sommersprossen
  • 1968: Schreie in der Nacht (Contronatura)
  • 1969: Der Kommissar – Die Schrecklichen (Fernsehen)
  • 1969: Unser Doktor ist der Beste
  • 1969: Häschen in der Grube
  • 1970: Mädchen … nur mit Gewalt
  • 1970: Mord im Pfarrhaus (Fernsehen)
  • 1971: Der Pott (Fernsehen)
  • 1971: Olympia-Olympia (Fernsehen)
  • 1972: Der Kommissar: – Tod eines Schulmädchens (Fernsehen)
  • 1972: Unter anderem Ehebruch (Fernsehen)
  • 1972: Novellen aus dem wilden Westen (Fernsehen)
  • 1973: Tod in Scheveningen (Fernsehen)
  • 1973: Die Powenzbande (Fernsehen)
  • 1974: Derrick - Johanna
  • 1975: Anna (Fernsehen)
  • 1975: Ansichten eines Clowns
  • 1976: Tatort – Kassensturz (Fernsehen)
  • 1976: Anita Drögemöller und die Ruhe an der Ruhr
  • 1976: Das blaue Palais: Unsterblichkeit…? (Fernsehen)
  • 1976: Das blaue Palais: Der Gigant (Fernsehen)
  • 1977: Derrick - Hals in der Schlinge
  • 1978: Lady Audleys Geheimnis (Fernseh-Mehrteiler)
  • 1978: Derrick - Tod eines Fans
  • 1978: Derrick - Kaffee mit Beate
  • 1979: Der Alte – Teufelsbrut
  • 1980: Der Alte – Bruderliebe (Fernsehen
  • 1980: Derrick - Auf einem Gutshof
  • 1980: Hurricane Rosie
  • 1980: Derrick - Der Kanal
  • 1983: Unsere schönsten Jahre (Fernsehen)
  • 1983: Der Trotzkopf (Fernseh-Mehrteiler)
  • 1984: Derrick - Der Klassenbeste
  • 1985: Ein Fall für zwei – Blutsbande (Fernsehen)
  • 1986: Irgendwie und Sowieso (Fernsehen)

Einzelnachweise

  1. Inschrift auf dem Grabstein; nach Gerd Otto-Rieke: Gräber in Bayern. München 2000. S.83.
  2. Sterbedatum laut Filmportal.de und Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films: 31. März
  3. Der Spiegel 15/1986
  4. knerger.de: Das Grab von Helga Anders

Weblinks

  • Helga Anders bei filmportal.de

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 07:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Frido317, Hephaion, Pecy, Ri st, Kegeltisch, Neojesus, Delabarquera, APPER, Si! SWamP, Pirulinmäuschen, JFH-52, Mmovchin, Bennsenson, Hubertl, Sk!d, Janericloebe, Asdert, Sf67, Make my day Wiki, Randolph33, Ottomanisch, Ploekkel, Hachinger62, Kaisehr74, Zen und die Kunst, Callidior, HS13, Hannes Röst, Sslider, Noebse, Paulae, César, Seigneur de Bougie, Mabuus, Hotcha2, Frank C. Müller, Npsalomon, MFM, Nomi, Umherirrender, Valentine, P UdK, Tobi B., USt, Wirthi, Andrea1984, Gulp68, Wellano18143, JCS, Steffen2, Voyager, Thomas Dancker, Konrad Lackerbeck, StillesGrinsen, Juliana, Kubrick, Tegernbach, Jamiri, DieAlraune, Nobikles, Popie, MisterMad, Karl Gruber, Waelder, Tobe man, Rybak, Katharina, Kristjan, Dolos, Wittkowsky. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Helga Anders hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 18
Regie: Ernst Hofbauer
Schulmädchen-Report. 11. Teil: Probieren geht über Studieren Userwertung:

Produktionsjahr: 1977
Schauspieler/innen: Sandra Atia, Helga Anders, Ulrich Beiger, Alexandra Bogojevic, Astrid Boner, Peter Böhlke, Kurt Bülau, Linda Caroll, Rolf Castell, Elke Deuringer, Marianne Dupont, Angelique Duvier, Josef Fröhlich, Karine Gambier, Hellmuth Haupt, Jane Iwanoff, Rolf Kochenhofer
FSK 18
Regie: Alfred Vohrer
Anita Drögemöller und die Ruhe an der Ruhr Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Monique van de Ven, Harald Leipnitz, Helga Anders, Reiner Schöne, Brigitte Mira, Rudolf Schündler, Walter Buschhoff, Dirk Galuba, Dan van Husen, Alf Marholm, Jürgen Draeger, Dirk Dautzenberg, Renate Grosser, Wolf Ackva, Günter Clemens, Karsten Peters
Ansichten eines Clowns
Literaturverfilmung FSK 12
Regie: Vojtěch Jasný
Ansichten eines Clowns Userwertung:

Produktionsjahr: 1976
Schauspieler/innen: Helmut Griem, Hanna Schygulla, Gustav Rudolf Sellner, Eva-Maria Meineke, Hans Christian Blech, Alexander May, Jan Niklas, Helga Anders, Norbert Hansing, Oscar Hancke, Susanne Seidler, Rainer Basedow, Claudia Butenuth, Ben Hecker, Wolfram Koch, Heinrich von Busch, Dirk Dautzenberg
Unser Doktor ist der Beste
Liebesfilm FSK 6
Regie: Harald Vock
Unser Doktor ist der Beste Userwertung:

Produktionsjahr: 1969
Schauspieler/innen: Roy Black, Helga Anders, Georg Thomalla, Petra Esser, Gerhard Acktun, Peter Weck, Max Mairich, Joachim Hansen, Christiane Schmidtmer, Corinna Genest, Wilma Landkroon, Gerhard Lippert, Käte Haack, Sissy Löwinger
Schreie in der Nacht
FSK 18
Regie: Antonio Margheriti
Schreie in der Nacht Userwertung:

Produktionsjahr: 1968
Schauspieler/innen: Marianne Koch, Joachim Fuchsberger, Dominique Boschero, Helga Anders, Luciano Pigozzi, Marianne Leibl, Giuliano Raffaelli, Claudio Camaso, Marco Morelli, Gudrun Schmidt
FSK 12
Regie: Werner Jacobs
Der Mörderclub von Brooklyn Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: George Nader, Heinz Weiss, Helmut Förnbacher, Karl Stepanek, Helga Anders, Richard Münch, Helmut Kircher, Heinz Reincke, Helmut Rudolph, Dagmar Lassander, Wolfgang Weiser, Slobodan Dimitrijević, Franziska Bronnen, Wolfgang Spier, Paul Muller, Rudi Schmitt, Ira Hagen
Das Rasthaus der grausamen Puppen
FSK 16
Regie: Rolf Olsen
Das Rasthaus der grausamen Puppen Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Essy Persson, Erik Schumann, Helga Anders, Margot Trooger, Ellen Schwiers, Karin Field, Jane Tilden, Dominique Boschero, Gabriella Giorgelli, Joachim Teege, Balduin Baas, Rolf von Nauckhoff
FSK 16
Regie: Johannes Schaaf
Tätowierung Userwertung:

Produktionsjahr: 1967
Schauspieler/innen: Helga Anders, Christof Wackernagel, Rosemarie Fendel, Alexander May, Tilo von Berlepsch, Heinz Meier, Heinz Schubert, Wolfgang Schnell
FSK 16
Regie: Géza von Radványi
Der Kongreß amüsiert sich Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Curd Jürgens, Lilli Palmer, Hannes Messemer, Paul Meurisse, Walter Slezak, Françoise Arnoul, Wolfgang Kieling, Anita Höfer, Brett Halsey, Gustav Knuth, Melanie Horeschovsky, Kurt Meisel, Lukas Ammann, Bibi Jelinek, Ingeborg Gruber, Franz Muxeneder, Helga Anders
FSK 12
Regie: Michael Pfleghar
Bel Ami 2000 oder Wie verführt man einen Playboy Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Peter Alexander, Renato Salvatori, Joachim Fuchsberger, Antonella Lualdi, Scilla Gabel, Helga Anders, Linda Christian, Jocelyn Lane, Elione Dalmeida, Christiane Rücker, Joachim Teege, Georg Corten, Otto Ambros
FSK 6
Regie: Franz Antel
00Sex am Wolfgangsee Userwertung:

Produktionsjahr: 1966
Schauspieler/innen: Waltraut Haas, Erwin Strahl, Hans-Jürgen Bäumler, Gunther Philipp, Helga Anders, Paul Löwinger, Judith Dornys, Rolf Olsen, Franz Muxeneder, Günther Frank, Erich Padalewski, Liesl Löwinger, Raoul Retzer, Hedy Bader, Elisabeth Stiepl, Xenia Doppler, Heidi Pickelmann
Max, der Taschendieb
FSK 16
Regie: Imo Moszkowicz
Max, der Taschendieb Userwertung:

Produktionsjahr: 1962
Schauspieler/innen: Heinz Rühmann, Elfie Pertramer, Frithjof Vierock, Helga Anders, Hans Clarin, Ruth Stephan, Hans Hessling, Benno Sterzenbach, Arno Assmann, Lotte Ledl, Harald Maresch, Ulrich Beiger, Hans Leibelt, Hans Jürgen Diedrich, Gernot Duda

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!