Schauspieler/in

Heikko Deutschmann

* 13.02.1962 - Innsbruck

Über Heikko Deutschmann

Heikko Deutschmann

Heikko Deutschmann (* 13. Februar 1962 in Innsbruck) ist ein österreichischer Schauspieler.

Fernsehen

Vor seinem Einstieg beim Fernsehen 1984 mit dem Film Walkman Blues war Deutschmann als Bühnenschauspieler und Musiker (Gesang, Klavier, Cello, Gitarre, Schlagzeug) tätig. Seinen Durchbruch im deutschen Fernsehen hatte Deutschmann 1995 mit der ZDF-Serie Der Mond scheint auch für Untermieter. Es folgten Gastrollen unter anderem bei Ein Fall für Zwei, Polizeiruf 110 und Tatort sowie Hauptrollen in einigen Fernsehfilmen für Sat1 und in der Serie Die Gerichtsmedizinerin.

Deutschmann hat zahlreiche Hörbücher besprochen.

Bühne

Von 1981 bis 1984 absolvierte er ein Schauspielstudium an der Berliner Hochschule der Künste; es folgte ein erstes Engagement unter Peter Stein. 1985 ging Deutschmann für sechs Jahre ans Hamburger Thalia Theater und spielte dort unter Regisseuren wie Jürgen Flimm, Robert Wilson, Ruth Berghaus und Alexander Lang. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Köln, bei der Berliner Schaubühne sowie am Schauspielhaus Zürich. Deutschmann lernte an der Drehbuchakademie der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Drehbuchschreiben.

Privates

Er war von 1987 bis 2005 mit der Schauspielerin Heike Falkenberg verheiratet, mit der er zwei Töchter (* 1989 und 1991) hat. Seit 2005 ist er mit der Schauspielerin Iris Böhm liiert, mit der er 2006 einen Sohn bekam. Er lebt in Berlin.

Filmografie

  • 1984: Walkman Blues
  • 1986: Zischke
  • 1988: Maria von den Sternen
  • 1990: Moving
  • 1991: Der demokratische Terrorist
  • 1994: Rotwang muß weg!
  • 1995: Der Mond scheint auch für Untermieter
  • 1995: Rosamunde Pilcher - Sommer am Meer
  • 1996: Ein Fall für zwei – Auf Sand gebaut
  • 1996: Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei – Falsches Blaulicht
  • 1997: Rosamunde Pilcher - Heimkehr
  • 1997: Ein Fall für zwei – Aufs falsche Pferd gesetzt
  • 1998: Polizeiruf 110 – Rot ist eine schöne Farbe
  • 1998: Tatort – Voll ins Herz
  • 1998: Mörderisches Erbe - Tausch mit einer Toten
  • 1999: Sweet Little Sixteen
  • 1999: Gefangen im Jemen
  • 2000: Ein starkes Team - Tödliche Rache
  • 2001: Der Bulle von Tölz – Tödliches Dreieck
  • 2001: Planet der Kannibalen
  • 2001: Polizeiruf 110 – Gelobtes Land
  • 2002: Brücken der Liebe
  • 2002: Doppelter Einsatz – Herz der Finsternis
  • 2002: Hannas Baby
  • 2002: Nicht ohne deine Liebe
  • 2002: Operation Rubikon
  • 2002: Polizeiruf 110 – Um Kopf und Kragen
  • 2002: Zwei Seiten der Liebe
  • 2003: Berlin – Eine Stadt sucht den Mörder
  • 2003: Der Aufstand
  • 2003: Ein Fall für zwei – Doppelmord
  • 2003: Sternzeichen
  • 2004: Die Quittung
  • 2004: Dornröschens leiser Tod
  • 2004: Tatort – Eine ehrliche Haut
  • 2004: Tatort – Heimspiel
  • 2005: Blindes Vertrauen
  • 2005: Endlich Urlaub!
  • 2005: Heirate meine Frau
  • 2005: In Sachen Kaminski
  • 2005: Kanzleramt
  • 2005: Nur wunderbare Männer – Suche Mann für meine Frau
  • 2006: Das unreine Mal
  • 2006: 3 Engel auf der Chefetage
  • 2006: Heiratsschwindlerin mit Liebeskummer
  • 2007: SOKO Leipzig - Der Komplize
  • 2007: Sweet Little Sixteen
  • 2008: Küsse à la carte
  • 2008: Die Gerichtsmedizinerin
  • 2009: Tatort – Tödlicher Einsatz
  • 2009: Liebe ist Verhandlungssache
  • 2009: Ein Hausboot zum Verlieben
  • 2009: Engel sucht Liebe
  • 2010: Tiere bis unters Dach (Familienserie) - Regie u.a.: Jörg Grünler; Peter Lichtefeld
  • 2011: Polizeiruf 110 - Ein todsicherer Plan
  • 2011: Ein starkes Team – Gnadenlos
  • 2011: Alle Zeit der Welt
  • 2011: Die Minensucherin

Hörbücher

  • 2003: Verwandlung (Mary Shelley)
  • 2005: Scriptum (Raymond Khoury)
  • 2006: Die gordische Schleife (Bernhard Schlink)
  • 2006: Achilles Verse. Mein Leben als Läufer'' (Achim Achilles)
  • 2006: Wie Licht schmeckt (Friedrich Ani)
  • 2006: Zwischen Himmel und Liebe (Cecelia Ahern)
  • 2006: Achilles Verse'' (Achim Achilles)
  • 2006: Scriptum (Raymond Khoury)
  • 2006: Der romantische Egoist (Frédéric Beigbeder)
  • 2007: Der Ruf des Reihers (Der Clan der Otori Bd. 4, Gillian Rubinstein)
  • 2007: Vermiss mein nicht (Cecelia Ahern)
  • 2007: Timmerbergs Reise ABC (Helge Timmerberg)
  • 2007: Der Schneemann (Jörg Fauser)
  • 2007: Die dunkle Seite des Mondes (Martin Suter)
  • 2007: Der 50/50 Killer (Steve Mosby)
  • 2007: MAGUS – Die Bruderschaft (Arno Strobel)
  • 2007: Achilles Laufberater'' (Achim Achilles)
  • 2007: Das Schlangenschwert (Sergej Lukianenko)
  • 2007: Reise im Mondlicht (Antal Szerb)
  • 2008: Der Name des Windes (Patrick Rothfuss)
  • 2008: Codex Regius (Arnaldur Indriðason)
  • 2008: Weißer Schatten (Deon Meyer)
  • 2008: Gomorrha (Roberto Saviano)
  • 2009: Limit (Frank Schätzing)
  • 2009: Der Mackenzie Coup (Ian Rankin), Der Audio Verlag (DAV), Berlin, ISBN 978-3-89813-853-6 (Lesung, 4 CDs, 299 Min.)
  • 2009: Zwischen den Attentaten (Aravind Adiga)
  • 2009: Der weiße Tiger (Aravind Adiga)
  • 2010: Quipu (Agustìn Sánchez Vidal)
  • 2010: Ohne Netz: Mein halbes Jahr offline (Axel Rühle)
  • 2011: Der Koch (Martin Suter), Diogenes Verlag Zürich, ungekürzt, 6 CDs, 437 Min. ISBN 978-3257802894
  • 2012: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Frey ( Rachel Joyce)

Weblinks

  • Heikko Deutschmann bei der Agentur Hoestermann

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 17. Januar 2013, 20:01 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Wilhelmf, Anstecknadel, Mussher, Filadelfia, Dk0704, Philipweb, CHensel, Domspatz, Richard Huber, Jakob T K, HeBB, Paulae, Goar, Rbrausse, Lorielle, Atego, New grendle, APPERbot, NatureKnowsBest, PDD, Koerpertraining, Ignazwrobel, Sitacuisses, Sibarius, Florian Adler, David Althammer, Kolja21, A.Savin, KnopfBot, LKD, Sandres, Ephraim33, Tom Randy, Chrisfrenzel, Pelz, Ilion, HAL Neuntausend. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Heikko Deutschmann hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!

Regie: Andrea Katzenberger
Alle Zeit der Welt Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Katja Weitzenböck, Johannes Herrschmann, Heikko Deutschmann, Diana Körner, Minna Markert, Hans-Heinrich Hardt, David Berton, Michele Oliveri, Sophia Ruppert

Regie: Jorgo Papavassiliou
Ein Hausboot zum Verlieben Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Heikko Deutschmann, Julia Koschitz, Timmi Trinks, Tessa Heß, Jannis Michel, Iris Böhm, Dieter Mann, Friedhelm Ptok, Karin Oehme, Tilla Kratochwil, Zsolt Bács

Regie: Marcus O. Rosenmüller
Die Minensucherin Userwertung:

Produktionsjahr: 2011
Schauspieler/innen: Christine Neubauer, Hannes Jaenicke, Heikko Deutschmann, Jevgenij Sitochin, Tshamano Sebe
Liebesfilm FSK 0
Regie: Franziska Meyer Price
Engel sucht Liebe Userwertung:

Produktionsjahr: 2009
Schauspieler/innen: Yvonne Catterfeld, Max von Thun, Anja Kling, Susann Uplegger, Carmen-Maja Antoni, Fahri Ogün Yardım, Maryam Zaree, Narges Rashidi, Heikko Deutschmann, Michael Pink
In Sachen Kaminski
Drama FSK 12
Regie: Stephan Wagner
In Sachen Kaminski Userwertung:

Produktionsjahr: 2005
Schauspieler/innen: Juliane Köhler, Matthias Brandt, Amber Bongard, Anneke Kim Sarnau, Lena Stolze, Heikko Deutschmann, Aglaia Szyszkowitz, Dietz-Werner Steck, Alexandra von Schwerin
FSK 6
Regie: Urs Egger
Berlin – Eine Stadt sucht den Mörder Userwertung:

Produktionsjahr: 2003
Schauspieler/innen: Annett Renneberg, Bernhard Leute, Anna Brüggemann, Luca Zamperoni, Herbert Fritsch, Heikko Deutschmann, Hartmut Lange, Ronald Nitschke, Franz Dinda, Jennifer Ulrich, Norbert Stöss, Joachim Paul Assböck

Regie: Peter Patzak
Gefangen im Jemen Userwertung:

Produktionsjahr: 1999
Schauspieler/innen: Peter Maffay, Roman Knizka, Heikko Deutschmann, Simon Licht, Claudine Wilde, Dieter Laser

Regie: Per Berglund
Der demokratische Terrorist Userwertung:

Produktionsjahr: 1992
Schauspieler/innen: Stellan Skarsgård, Katja Flint, Burkhard Driest, Karl Heinz Maslo, Heikko Deutschmann, Susanne Lothar, May Buchgraber, Ulrich Tukur, Rolf Hoppe, Günther Maria Halmer, Kjell Bergqvist, Claudia Demarmels, Heinz Rolfing, Janna Striebeck, Hildegard Wensch, Despina Pajanou, Alfred Edel

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!