Schauspieler/in

Glenn Anders

* 01.09.1889 - Los Angeles, Kalifornien
† 26.10.1981 Englewood, New Jersey

Über Glenn Anders

Glenn Anders

Charles Glenn Anders[1] (* 1. September 1889 in Los Angeles, Kalifornien; † 26. Oktober 1981 in Englewood, New Jersey) war ein US-amerikanischer Theater- und Filmschauspieler.

Leben

Glenn Anders wurde 1889 als Sohn des schwedischen Einwanderers und Unternehmers Charles Gustave Anders in Los Angeles geboren. Seine Mutter Etta Arvilla Slade, die in Vermont zur Welt kam, war schottisch-irischer Herkunft.[1] Seine Eltern waren streng gläubige Methodisten, weshalb sie anfangs dagegen waren, dass Anders Schauspieler werden wollte. Nachdem er an der Los Angeles High School im Jahr 1908 seinen Schulabschluss machte, willigte zunächst seine Mutter und schließlich auch sein Vater ein, dass Anders die örtliche Wallace Dramatic School besuchen durfte. Sein professionelles Bühnendebüt lieferte er mit einer Statistenrolle in Shakespeares Macbeth.[1] Danach trat er als Darsteller in Vaudeville-Theatern auf. 1919 ging er nach New York, um an der Columbia University zu studieren. Noch im selben Jahr gab er sein Broadway-Debüt in dem Bühnenstück Just Around the Corner. Fortan trat er regelmäßig auf der Theaterbühne auf, unter anderem in den Stücken Strange Interlude von Eugene O’Neill und A Farewell to Arms basierend auf Ernest Hemingways gleichnamigem Roman. Über die Jahre trat er mit bedeutenden Schauspielerinnen auf, darunter Judith Anderson, Lynn Fontanne, Ruth Gordon, Helen Hayes und Gertrude Lawrence.[1]

1925 stand Anders in D. W. Griffiths Sally of the Sawdust neben W. C. Fields erstmals vor der Filmkamera. Es folgten jedoch nur wenige weitere Leinwandauftritte. Seine bekannteste Kinorolle war die des Anwalts George Grisby in Orson Welles’ Film-noir-Klassiker Die Lady von Shanghai (The Lady from Shanghai, 1947), in dem Rita Hayworth die Titelrolle spielte und ihm als Femme fatale zum Verhängnis wird. 1951 zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück. Bis 1958 spielte er weiterhin Theater am Broadway. Daraufhin ging er in den Ruhestand und verbrachte mehrere Jahre in Guadalajara, Mexiko. Ende der 1970er kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück, um seine letzten Jahre in Englewood, New Jersey, zu verbringen. Er starb 1981 im Alter von 92 Jahren und wurde auf dem Kensico Cemetery in Westchester County beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)

  • 1925: Sally of the Sawdust – Regie: D. W. Griffith
  • 1930: Laughter – Regie: Harry d’Abbadie d’Arrast
  • 1941: Nothing But the Truth – Regie: Elliott Nugent
  • 1942: Hüter der Flamme (Keeper of the Flame) – Regie: George Cukor
  • 1945: Rhapsodie in Blau (Rhapsody in Blue) – Regie: Irving Rapper
  • 1947: Die Lady von Shanghai (The Lady from Shanghai) – Regie: Orson Welles
  • 1950: Nancy geht nach Rio (Nancy Goes to Rio) – Regie: Robert Z. Leonard
  • 1951: Tarzan und die Dschungelgöttin (Tarzan’s Peril) – Regie: Byron Haskin
  • 1951: M – Regie: Joseph Losey
  • 1951: Gangster unter sich (Behave Yourself!) – Regie: George Beck

Einzelnachweise

  1. John Arthur Garraty, Mark Christopher Carnes: American National Biography. Band 1, Oxford University Press, 1999, ISBN 0-19-520635-5, S. 438.

Dieser Artikel (grau hinterlegt) steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Die Vorliegende Version wurde am 31. März 2013, 07:03 UTC unter den o.g. Lizenzen veröffentlicht. Mit Beiträgen (Autor/en) von: Robert Kerber, Schumir, Nobart, WerstenerJung, Vux, SeptemberWoman. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen werden Autoren von denen lediglich eine IP-Adresse hinterlegt wurde hier nicht aufgeführt.

Glenn Anders hat mitgespielt in

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler melden!
FSK 16
Regie: Joseph Losey
M Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: David Wayne, Howard Da Silva, Martin Gabel, Luther Adler, Steve Brodie, Raymond Burr, Glenn Anders, Norman Lloyd, Walter Burke, Roy Engel, Jim Backus, Karen Morley
FSK 6
Regie: Byron Haskin
Tarzan und die Dschungelgöttin Userwertung:

Produktionsjahr: 1951
Schauspieler/innen: Lex Barker, Virginia Huston, George Macready, Douglas Fowley, Glenn Anders, Dorothy Dandridge, Alan Napier, Edward Ashley, Frederick O’Neal
Die Lady von Shanghai
Film Noir FSK 12
Regie: Orson Welles
Die Lady von Shanghai Userwertung:

Produktionsjahr: 1947
Schauspieler/innen: Rita Hayworth, Orson Welles, Everett Sloane, Glenn Anders, Ted de Corsia, Erskine Sanford, Gus Schilling, Carl Frank

Regie: Harry d’Abbadie d’Arrast
Laughter Userwertung:

Produktionsjahr: 1930
Schauspieler/innen: Nancy Carroll, Fredric March, Frank Morgan, Glenn Anders, Diane Ellis

Einloggen
Herzlich willkommen! Um die Community nutzern zu können, melden sie sich bitte hier mit ihren Zugangsdaten an:

Facebook Login
Noch einfacher, loggen sie sich einfach mit ihrem Facebook Account ein:


Mit einem Klick auf diese Schaltfläche "Mit Facebook einloggen" akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen und die Diskussionsrichtlinien der Ideenkraftwerk GmbH. Sie garantieren das sie diese gelesen und gespeichert oder ausgedruckt haben.


Passwort vergessen
Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben können sie hier ein neues anfordern, geben sie dazu ihre E-Mail adresse hier ein:

Neu registrieren
Sie haben noch keinen Account bei Kritiken.de? Dann registrieren sie sich jetzt kostenlos, um die Community zu nutzen!